Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Januar 2021, 18:33:55
Erweiterte Suche  
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)

Neuigkeiten:

|14|8|Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: postelein/ winterportulak  (Gelesen 2398 mal)

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
postelein/ winterportulak
« am: 13. Dezember 2004, 09:53:31 »

hallo,
hoffentlich bin ich mit dem thema hier richtig??!!
vor ein paar jahren entdeckte ich über die bio-tüte das sog. postelein. ich war ziemlich davon begeistert, wenn ich auch nicht genau wußte worum es sich dabei handelte. ;D
recherchen ergaben zwei erklärungsstränge, aber soweit scheint es sich um winterportulak zu handeln- eventuell eine variätät aus amerika...um das ganze abzukürzen...lasse mich aber gerne weiter informieren :D
da das zeug im winter ernetreif ist, dachte ich daran eventuell ein beet damit zu bepflanzen...wer hat erfahrungen damit????
smile und gruß
ronald
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Matthias

  • Gast
Re:postelein/ winterportulak
« Antwort #1 am: 13. Dezember 2004, 14:28:52 »

Der Winterportulak, auch Kleines Postelein genannt stammt aus Amerika und kann im April, oder von August bis September im Kleingewächshaus ausgesät werden. Die Pflanzen sind wie der Name schon sagt vollkommen winterhart.

Hier bekommst du zum Winterportulak weitere Infos über Anbau, Ernte und Verwertung mit Bild:

http://www.struntje.de/Kraeutergarten/winterportulak.htm

Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:postelein/ winterportulak/Montia perfoliata
« Antwort #2 am: 13. Dezember 2004, 17:56:34 »

Dieses zartrosa blühende Pflänzchen ist eine prima Salatbeigabe im Herbst und Winter, wenn es sonst kaum mehr viel Grünes zu ernten gibt und schmeckt leicht säuerlich.
Sie wachsen niedrig und kompakt, säen sich leicht selbst aus (ähnlich wie Vogerl- oder Feldsalat).
LG Lisl

« Letzte Änderung: 13. Dezember 2004, 17:57:52 von brennnessel »
Gespeichert

bb

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2261
  • Klimazone 7b
Re:postelein/ winterportulak/Montia perfoliata
« Antwort #3 am: 13. Dezember 2004, 18:10:03 »

... säen sich leicht selbst aus ..

dick unterstrichen ;)
Gespeichert

bea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2733
Re:postelein/ winterportulak
« Antwort #4 am: 13. Dezember 2004, 20:22:33 »

Nicht zu dicht und nicht an zu feuchten Stellen säen.

Die Pflänzchen haben an ziemlich langen Stielen ihre Blättchen, die sich innigst ineinander verhaken, wenn sie zu nahe beieinanderstehen. Wenn der Winter oder der Platz zu feucht ist, vergilben sie von unten her oder werden ganz matschig, was einen ziemlichen Aufwand beim putzen bedeutet.
Sie schmecken wirklich sehr gut und sind eine Bereicherung im Winter.

Von der Selbstaussaat habe ich bisher noch nichts mitbekommen. Bei mir ist noch nie was von alleine aufgegangen.
Im Frühjahr habe ich sie auch noch nie ausgesät, weil ich bisher davon ausgegangen bin, dass sie dann eh gleich zur Blüte übergehen.

Ich säe sie, wenn der Feldsalat gesät wird, also August/September. Jetzt wo es so kalt ist, würde ich sie höchstens unter Glas aussäen - es ist jetzt eigentlich nicht so die ideale Saatzeit.

Berichte dann doch mal ob es was geworden ist.

LG, Bea
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:postelein/ winterportulak
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2004, 10:15:49 »

es ist jetzt eigentlich nicht so die ideale Saatzeit.

Berichte dann doch mal ob es was geworden ist.

LG, Bea

:-) tja, dass kann man wohl ganz dezent so ausdrücken :-)) hm, einen versuch kann ich aber ja einmal starten. hier bekommt man postelein nur in den biomärkten zu mitunger recht üppigen preisen...aber ja, es schmeckt hervorragend. ich mache mir gerne ein salatdressing aus eigelb mit etwas öl dazu...schmeckt herrlich zu em mild-säerlichen geschmack
für eure reaktionen bin ich euch übrigens allen, sehr, sehr dankbar
:-))
smile und gruß
ronald
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de