Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Januar 2021, 18:45:37
Erweiterte Suche  
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)

Neuigkeiten:

|7|8|Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster.  Chinesisches Sprichwort

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Cactus-Gemüse  (Gelesen 3030 mal)

pjoter petrowitsch

  • Gast
Cactus-Gemüse
« am: 21. Dezember 2004, 15:43:22 »


Hab nun schon mehrmals über essbare Cacteen gelesen und
geb hier mal einen Link zum Thema zum Besten:

http://www.rivenrock.com/recipes.html

Auch eine bekannte deutsche Cacteen-Gärtnerei gibt ja alljährlich
ein Essen mit Cacteen-Gerichten.

Wären Oputien also eine mögliche Bereicherung des Speisezettels
auch für unser Klima, zumal es durchaus winterharte Arten gibt
die auch keinen Schutz vor Nässe benötigen, sofern der Boden nicht zu nass ist.

Und kann jemand aus eigener Erfahrung berichten, wie das Zeug
schmeckt?

Gruß
PP
 
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #1 am: 21. Dezember 2004, 16:05:27 »

Der Geschmack mag ja gehen. Aber wir bekommt man die Stacheln auf einfache Art ab? Das habe ich mich schon immer gefragt, wenn ich von essbaren Kakteen gelesen habe. Ich stelle mir das gerade bei den flachen Opuntien nicht einfach vor.

Und werden Ohrenkakteen auch gegessen? :o

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

sarastro

  • Gast
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #2 am: 21. Dezember 2004, 16:08:44 »

Unterwegs in Mexiko, meiner ersten Fernreise, aß ich einmal Opuntia ficus-indica. Diese haben dort lange Tradition in der Esskultur unter den Indios, die Blätter werden geschält und kleingehackt und mit Koriander, Essig und Öl versehen. Dies ist wie auch Pulque, dem Agavenschnaps, sehr gewöhnungsbedürftig!
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #3 am: 21. Dezember 2004, 16:09:36 »

Ergänzung: Die Früchte der Opuntien schmecken hingegen hervorragend!
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15555
    • garten-pur
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #4 am: 21. Dezember 2004, 16:25:24 »

Ergänzung: Die Früchte der Opuntien schmecken hingegen hervorragend!
Jetzt ist nur noch die Frage, welche Geschmacksrichtung das ist... ;)

Silvia, ich nehme mir zum Schälen von Opuntien immer Zeitungspapier oder dicke Gummihandschuhe zum Schutz. Die Stacheln sind nämlich wirklich unangenehm. Man kann sie aber auch einfach halbieren und dann das Fruchtfleisch herauslöffeln. Sie schmecken fruchtig süß. Wird auch schon mal als birnen, melonen oder Kiwiähnlich beschrieben... ;D Ich denke es kommt auch darauf an von wo und wann die Frucht ist.
Gespeichert

pjoter petrowitsch

  • Gast
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #5 am: 21. Dezember 2004, 16:29:17 »

Dies ist wie auch Pulque, dem Agavenschnaps, sehr gewöhnungsbedürftig!

Möglicherweise kommt es auf die Reihenfolge an, vielleicht erst
Pulque... ?
Aber erzähl doch mal, wie könnte man den Geschmack beschreiben?

@ Silvia: Ich hab das so verstanden, daß man meist nahezu
  stachellose Sorten verwendet.
 


Gruß
PP

Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15555
    • garten-pur
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #6 am: 21. Dezember 2004, 16:35:38 »

Nee, nee Stacheln haben die schon (auch die im Supermarkt):

Zitat
Bei der Zubereitung der jungen Opuntientriebe ist eigentlich nur das Entfernen der äußerst unangenehmen Stacheln etwas kompliziert. Am besten man benutzt hierfür einen Drahtschwamm. Danach wird das Kakteen-Ohr - in Mexiko sagt man ?Nopalito? - geschält und in Streifen geschnitten.
Quelle:http://www.kakteen-haage.de/texte/news_archiv/wdr1998_12_07.html

Dort sind auch ein paar Rezepte.
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #7 am: 21. Dezember 2004, 18:14:43 »

Ja, so ähnlich hatte ich es mir mit dem Schälen vorgestellt. Dicke Stacheln kann man vielleicht auch vorher mit der Schere abscheiden, aber die Feinen stelle ich mir schon fies vor.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Günther

  • Gast
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #8 am: 21. Dezember 2004, 19:03:51 »

Nopales kauft man geschält, auf den Märkten kann man den Marktfrauen beim Schälen zuschauen. Dabei wird nur gaaanz oberflächlich die Stacheln tragende Haut entfernt. Die "Blätter" haben - zumindest in der Gemüseversion - nicht allzuviele Stacheln, und die Indigenas haben harte Hände...
Auch Supermärkte bieten Nopales an, oft sogar schon in Streifen geschnitten.
Der Geschmack, eher keiner. "Sättigungsbeilage", die Geschmack primär durch die Zubereitung kriegt. Roh als Salat kann man das Zeug auch essen, dann schmeckts noch weniger, man sollte es nicht glauben.
Die Opuntienfrüchte, tunas, gibts in rot oder gelb, auch hier keine Offenbarung, aber sehr wohlfeil. Viele werden zu einer Art Schnittmarmelade verkocht, deren Genuß leicht (?) abführende Wirkung hat.
Übrigens: Auch die manchmal erscheinenden Früchte meiner Epiphyllumarten kann man essen, halt auch mehr ein Kuriosum.
Auch Pitahayas sind Kakteenfrüchte.
Gespeichert

Othmar

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe dieses Forum!
etwas OT
« Antwort #9 am: 09. Januar 2005, 17:32:15 »

...zu den Ficus indica Früchten hab ich eine eher unangenehme Geschichte. Ein Bekannter hatte mal welche auf einem Markt gekauft. Um sie essen zu können schälte er die fein-stachelbewährte Haut ab. Am Ende dachte er für einen kurzen Moment nicht mit und schleckte das Schälmesser ab ::)
Es hat ein paar Tage gedauert, bis die Zunge und die Lippen wieder frei von Stacheln waren....

lg, Othmar
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15555
    • garten-pur
Re:Cactus-Gemüse
« Antwort #10 am: 10. Januar 2005, 11:53:23 »

Autsch, das ist aber dumm gelaufen. ;)
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de