Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Januar 2021, 18:47:06
Erweiterte Suche  
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)

Neuigkeiten:

|9|3|Winteriris unter Edgeworthia zeugen von Gartenkultur fürwahr. (Dunkleborus)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Baumspinat - Chenopodium giganteum  (Gelesen 1913 mal)

gartenzwerge

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum!
Baumspinat - Chenopodium giganteum
« am: 01. Mai 2005, 16:46:55 »

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und interessiere mich für ausgefallene Obst- und Gemüstesorten.
In disem Jahr habe ich nun erstmalig Baumspinat ausgesät, der auch sehr zahlreich kommt. Wie groß wird denn ein Pflanze üblicherweise?
Sind die angegebenen 1,5-2m Höhe real?
Gibt es ansonsten noch etwas bei der Aufzucht zu beachten?
Schon mal vielen Dank für Eure Mühe.

Viele Grüße
Simone

« Letzte Änderung: 01. Mai 2005, 18:45:21 von brennnessel »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Baumspinat - Chenopodium giganteum
« Antwort #1 am: 01. Mai 2005, 18:50:50 »

Herzlich willkommen hier im Forum, liebe Simone!
Wenn du die Pflanzen vorziehst und im Abstand von mindestens 50 cm setzt, können die in gutem Boden bis zu 3m Höhe erreichen!
Gegessen werden junge Blätter und Triebspitzen.
Wenn du nicht willst, dass dein Garten nächstes Jahr voller Baumspinat ist, sollst du die Blütenstände vor der Reife abschneiden ;) ! Er samt sich sehr leicht aus.
LG Lisl
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Baumspinat - Chenopodium giganteum
« Antwort #2 am: 20. November 2005, 13:39:49 »

muß man mit dem rankspinat bis nach den eisheiligen warten?
wie schnell wächst der denn?
funktionieren folgesaaten?
bis wann kann man ernten?
gruß
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Baumspinat - Chenopodium giganteum
« Antwort #3 am: 20. November 2005, 13:56:53 »

hallo sauzahn, meinst du jetzt rankspinat (basella rubra) oder eh baumspinat ?
der baumspinat war eigentlich eh sehr lange zu beernten, was ich mich erinnern kann - auch noch, als er schon blühte.
der rankspinatentwickelte sich auch diesen sommer wieder viel zu langsam, um von "ernte" sprechen zu können!
die paar hübschen blätter ließ ich der pflanze lieber und sah sie eben als zierpflanze an! eine wurde gleich nur 1/4m hoch, und das auch bei mühsamer vorkultur.... :-\! da muss ich was falsch gemacht haben....im vorjahr dachte ich noch, sie wäre so spät dran, weil ich die samen so spät aussäte. aber dieses jahr baute ich sie schon im spätwinter .... sie keimten auch sehr unregelmäßig und wuchsen dann seeehr langsam. vielleicht war es ihm bei mir zu kalt!?
lg lisl
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Baumspinat - Chenopodium giganteum
« Antwort #4 am: 20. November 2005, 14:03:08 »

@brennessel,
ich meinte schon den chenopodium.
aber jetzt wo du es sagst, und zumal ich ja ein paar basella-samen von einem netten forumsmitglied erhalten habe:
möchtest du nicht eine kleine kulturanleitung für basella schreiben?
für die liste "seltenes gemüse"?
unter "suche" habe ich nur zerstreute informationen gefunden.
gruß
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de