Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:19:49
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|20|11|für "Vernunft" sind gärtner meist eher nicht so bekannt, kann das sein???  (rorobonn)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Blauregen-Stamm  (Gelesen 36566 mal)

Gloria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 689
  • Ich liebe dieses Forum!
Blauregen-Stamm
« am: 13. Februar 2006, 21:28:13 »

Seit ich meinen Rosen-Garten habe, schwärme ich von Blauregen. Da ich keine Rankmöglichkeit habe, denke ich an einen Stamm.

Hat von Euch jemand solch ein Prachtstück, vielleicht mit Bild?
Und ist er pflegeintensiv, wenn ja, inwiefern?

Ihr würdet mir sehr helfen!

Bis bald

Gloria
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #1 am: 13. Februar 2006, 21:35:26 »

ich hab zwei. ohne bild.
am garteneingang je einen rechts und links vom hauptpfad.
ich habe es vor ca. 5 jahren so gemacht:
wetterfesten 3 meter langen pfahl 80 cm in den boden geknallt, blauregenpflänzchen drangepflanzt.
die sich entwickelnden triebe angeheftet oben abgekappt. fertig.
mit der zeit bildet sich oben eine krone, die man nach belieben zurückschneiden kann. sieht sehr schön aus. ich habe dann auch weitere bodentriebe hochwachsen lassen, die sich um den haupttrieb und den pfosten winden. in ein paar jahren wird der pfosten umschlossen sein und dann auch nicht mehr nötig sein.
es sieht auch schön aus und macht wenig arbeit.
Gespeichert

Gloria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 689
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #2 am: 13. Februar 2006, 21:50:13 »

Das klingt ja superschön!! Schade, daß Du kein Bild hast. Und gut zu wissen, daß sie problemlos zu pflegen sind!

Du hast also die Triebe zu einem Stamm gewunden. Aber es gibt auch normale Stämme und oben drauf der Blauregen. Habe ich schon - allerdings im Herbst total zurückgeschnitten - gesehen.

Danke

Gloria
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #3 am: 13. Februar 2006, 21:52:32 »

ja. dazu mußt du einfach einen trieb gerade hochbinden, oben abkappen und die sich bildenden bodentriebe entfernen.
« Letzte Änderung: 13. Februar 2006, 21:59:48 von sauzahn »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #4 am: 13. Februar 2006, 22:00:26 »

so etwa
Gespeichert

Banane

  • Gast
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #5 am: 13. Februar 2006, 22:05:08 »

Hallo Gloria,

vom Blauregen gibt Sorten, die sich leider in der Blühbereitschaft erheblich unterscheiden. Erwischt man die Falsche, wird das frustrierend.

Ich träumte auch vor etwa 15 Jahren von Blauregenblütentrauben an einer Brunnenüberdachung und setzte eine Jungpflanze aus dem Fachhandel. Sie wuchs und entwickelte sich prächtig, entwickelte aber auch nach 10 Jahren noch keine Blüten. Vor etwa 5 Jahren habe ich sie ausgegraben und im Häcksler zerkleinert.

Achte also darauf, dass Du keine blühfaule Pflanze einsetzt

l.G

Banane
Gespeichert

Gloria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 689
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #6 am: 13. Februar 2006, 22:06:21 »

Das hast Du aber schön gemalt, und sehr anschaulich!! Herzlichen Dank für Deine Mühe, Sauzahn!

Mensch, wär's doch endlich Frühling, dann könnte man schon buddeln :-\ :D

Bis bald

Gloria
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6716
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #7 am: 13. Februar 2006, 22:06:43 »

Sauzahn, wie alt ist denn der Blauregen?
Bei meiner Tante passiert es regelmäßig, daß er sich selber abwürgt. Deshalb wäre die einstämmige Variante vorzuziehen.

Christina
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #8 am: 13. Februar 2006, 22:13:30 »

vor fünf jahren gepflanzt.als etwa zweijähriges pflänzchen.
mir gefällt allerdings bei sehr alten vielstämmigen wisteria, wie die einzelstämme sich korkenzieherartig zu einem gesamtstamm zusammenwinden, wo man am ende garnicht mehr recht sehen kann, wie er zusammengesetzt ist. das läßt an dschungel denken.
Gespeichert

Gloria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 689
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #9 am: 14. Februar 2006, 18:03:09 »

Banane

Supertip, danke!

Das warte ich - was sehr schwer fällt - lieber bis sie blühen, dann weiß ich's ganz genau!!

Blauregen blüht im Juni, oder??

Huch, so lange ...

Gloria
Gespeichert

variegata

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #10 am: 14. Februar 2006, 21:31:58 »

In meinem letzten Garten war eine Wisteria seit 12 -15 Jahren an einem Holzgerüst gewachsen, also schon einige Meter lang... Leider war das Gerüst komplett morsch und einsturzgefährdet. Ich habe es nicht übers Herz gebracht die Wisterie ganz zu entfernen und habe alles bis auf einen zwei meter hohen Stamm abgesägt und den mit zwei Baumpfählen gesichert. Hat gut geklappt und gut ausgesehen. Aber das Ganze war alles andere als pflegeleicht! Die Wisterie wollte einfaach kein Bäumchen sein. Ich mußte sie während der Wachstumszeit mindestens alle drei bis vier Wochen schneiden, sonst dine die Triebe in die Nachbarbäume, auf den Boden und überallhin gewachsen. Schön wars trotzdem.
Gespeichert

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16981
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #11 am: 14. Februar 2006, 21:41:21 »

Stimmt, das Formen einer Wisteria zum Hochstamm ist sehr aufwendig, aber es lohnt sich!

Hier mal ein Beispiel, leider nicht in meinem Garten sondern in einem "Wisteria-Garden" auf Neuseeland.



Wisteria Standard

Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16981
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #12 am: 14. Februar 2006, 21:42:37 »

Meiner sieht leider ziemlich mickrig dagegen aus! ::)

Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

cornishsnow

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16981
  • Hamburg-Altona, Whz 8a
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #13 am: 14. Februar 2006, 21:43:14 »

Oh, habe vergessen das Foto einzufügen! Sorry!



Hochstamm

Gespeichert
Ein schattiger Garten ist mehr als ein Garten ohne Sonne.

Gloria

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 689
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Blauregen-Stamm
« Antwort #14 am: 14. Februar 2006, 21:58:54 »

Oliver, das Bild aus Neuseeland haut einen ja um!! :P :D Sind die wunderbar ...

Aber Dein kleiner ist auch ganz schööön. So die Mitte wär' mir schon recht ;)

Danke für Eure Hilfe!!

Gloria
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de