Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: "Das Leben ist kein Ponyschlecken"  (Zwiebeltom)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
01. Juli 2022, 07:30:34
Erweiterte Suche  
News: "Das Leben ist kein Ponyschlecken"  (Zwiebeltom)

Neuigkeiten:

|29|2|Ein Tag mehr in 2024 - wir haben ein Schaltjahr

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus  (Gelesen 8336 mal)

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« am: 09. Februar 2004, 19:33:41 »

Ich treffe so häufig auf starke Unterschiede in den Ansprüchen, Vorlieben und Qualitäten zwischen einzelnen Sorten gleicher Gattungen oder Arten. Sogar was Aspekte wie sauren oder alkalischen Boden angeht, unterscheiden sich bisweilen selbst die verwandtesten Pflanzen.
Das mag damit zusammenhängen, daß Sorten oft aus mehreren Arten verkreuzt sind, und daß diese Hybriden über die unterschiedlichsten Merkmale ihrer vielen Vorfahren verfügen.
Deshalb würde ich gerne hier eine "Reihe" von Pflanzenportraits nach Sorten anfangen - aus aktuellem Anlaß sozusagen.


CROCUS

Crocus sieberi "Firefly" ist immer der erste meiner botanischen Krokusse und hier auch die einzige Sorte, die mit nassem, verdichteten Lehmboden klar kommt. Steht bei mir seit neun Jahren im Rasen an häufig betretener Stelle. Blüht seit Ende Januar zweifarbig helllila und rosa mit weißer Zone an der Basis.

Crocus chrysanthus "Zwanenburg Bronze" ist einer meiner kräftigsten botanischen Krokusse. Die Blüten halten Regen, Hagel und Frost aus. Blüht seit Anfang Februar goldgelb mit brauner Strichelung auf den Außenblättern.

Crocus chrysanthus "Cream Beauty" ist ebenfalls sehr hart im Nehmen, Blüten halten Regen, Hagel und Frost aus. Blüht seit Anfang Februar hell cremegelb mit auffälligen orangen Staubgefäßen.

Crocus chrysanthus "Blue Pearl" ist zwar wunderschön, die Blüte hält aber keinen Regen, Hagel und nicht viel Frost aus. Blue Pearl blüht seit Anfang Februar und liegt jetzt, nach zwei Tagen schlechtem Wetter, überall platt.

« Letzte Änderung: 10. Februar 2004, 16:02:34 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Matthias

  • Gast
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #1 am: 10. Februar 2004, 00:03:29 »

Susanne, deinie Idee mit den Pflanzenporträts finde ich gut. Mit dazugehörigen Bildern wäre es natürlich noch schöner.

LG Matthias
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #2 am: 10. Februar 2004, 09:40:39 »

Mit den Namensangaben kannst du doch problemlos was ergoogeln... ;)

Aber okay, ich schreib noch die Farben dazu, das hilft vielleicht schon.
Ansonsten hoffe ich doch, daß andere an den Portraits mitspinnen, da werden sicher auch mal ein paar Bilder eintrudeln.

Ein paar Fotos von "Ruby Giant" habe ich noch.

Leider nimmt die Saftware mal wieder ein Foto nicht an. >:(



« Letzte Änderung: 10. Februar 2004, 10:04:23 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #3 am: 10. Februar 2004, 09:57:36 »



Crocus tommasianus "Ruby Giant" ist weniger empfindlich als die Art, braucht aber unbedingt durchlässigen Boden. Die kräftig blaulila Blüte ist von enormer Leuchtkraft. Blüht noch nicht.
Die Bilder sind von letztem April.
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #4 am: 10. Februar 2004, 10:05:53 »



Und hier jetzt hoffentlich "Ruby Giant" im Kreise anderer.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

cimicifuga

  • Gast
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #5 am: 10. Februar 2004, 10:18:27 »

sorry, vielleicht in diesem thread nicht ganz passend...

ich habe vergangenes jahr ziemlich spät noch herbstkrokus gepflanzt - bevor sie austreiben konnten, ist der winter eingebrochen. jetzt kommen dort blätter raus. werden die blüten jetzt noch nachgeholt oder kommen erst im herbst wieder welche?
Gespeichert

Brigitte1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1022
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #6 am: 10. Februar 2004, 10:27:56 »


Hallo,
 der blau blühende crocus sieberi ist stets der zuerst blühende Krokus bei mir. Mein Lieblingskrokus ist c. sieberi sublimis tricolor, der ähnlich früh blüht in violettblau mit gelben Schlund, welcher weiß umrandet ist, ein Edelstein unter den Krokussen, finde ich. Scheint wüchsiger zu sein als die Art.
Bis auf eine Ausnahme konnte ich in meinem Garten (Heidesandboden) bisher keine Unterschiede hinsichtl. des Gedeihens der Krokusse ausmachen. Crocus versicolor "picturatus" mickert bei mir u. hat in den letzten 2 Jahren gar nicht mehr geblüht. Die Gründe dafür weiß ich aber nicht, vielleicht ist er generell empfindlicher als andere.
Liebe Grüße,
Brigitte1
Gespeichert
Nicht von Beginn an enthüllten die Götter den Sterblichen alles. Aber im Laufe der Zeit finden wir, suchend, das Bess're.
Xenophanes

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #7 am: 10. Februar 2004, 10:28:09 »


Zitat
jetzt kommen dort blätter raus. werden die blüten jetzt noch nachgeholt
Herbstblühende Krokusse haben jetzt Laub und im Herbst Blüten, ähnlich wie Herbstzeitlose.



« Letzte Änderung: 10. Februar 2004, 10:30:12 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Brigitte1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1022
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #8 am: 10. Februar 2004, 10:36:25 »

@cimicifuga:
ich würde davon ausgehen,daß Deine Krokusse im nächsten Herbst erstmals blühen, denn die meisten treiben ihr Laub im Frühjahr, also nach der Blüte, wie Susanne auch schon sagte. Nach meiner Erfahrung blühen Herbstkrokusse erst im nächsten Herbst, wenn man sie spät pflanzt.
Grüße Brigitte1



« Letzte Änderung: 10. Februar 2004, 10:37:45 von Brigitte1 »
Gespeichert
Nicht von Beginn an enthüllten die Götter den Sterblichen alles. Aber im Laufe der Zeit finden wir, suchend, das Bess're.
Xenophanes

cimicifuga

  • Gast
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #9 am: 10. Februar 2004, 12:11:17 »

ok, muss ich mich halt noch gedulden - es sind ja jetzt sowieso die frühjahrsblüher dran - da kann ich das verkraften ;)

OT: Bei der Herbstzeitlose ist mir das selbe passiert - allerdings sehe ich von der gar nichts jetzt
Gespeichert

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1485
  • Carpe diem!
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #10 am: 10. Februar 2004, 19:46:41 »

Oh, oh, Cimi,
Herbstkrokusse haben sich bei uns als schlimme Wucherer entpuppt. Und die Blüte fanden wir auch nicht so klasse. Wir sind immer noch tapfer dabei, sie zu entfernen. Wenn Du natürlich einen großen Garten hast, Unmengen von Herbstkrokussen haben möchtest, war die Entscheidung richtig.

LG
Christiane
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #11 am: 10. Februar 2004, 20:29:15 »

die dürfen doch eh wuchern, oder? ich habe noch nie gehört, dass die einer anderen pflanze zum verhängnis geworden wären - von mir aus dürfen die überall einwandern. mein garten ist sehr klein. wenn du deine krokusse nicht mehr magst.....ich bin ein williger abnehmer ;D 8)
« Letzte Änderung: 10. Februar 2004, 20:29:44 von cimicifuga »
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16466
    • garten-pur
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #12 am: 14. Februar 2004, 11:45:14 »

Dann ergänze ich Susannes Beschreibung mal mit einem Bild. :)

Crocus chrysanthus "Zwanenburg Bronze" ist einer meiner kräftigsten botanischen Krokusse. Die Blüten halten Regen, Hagel und Frost aus. Blüht seit Anfang Februar goldgelb mit brauner Strichelung auf den Außenblättern.
Gespeichert

Crocus

  • Gast
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #13 am: 17. Februar 2004, 16:28:32 »

Susanne:
Früher als 'Firefly' sind C. fleischeri (weiß), der oft schon Jänner/Feber blüht, und C. ancyrensis 'Golden Bunch' (gelb), der an Ende Feber aus dem Boden lugt (Wiener Klima), wobei 'Firely' aus der Sieberi-Gruppe (Systematik unklar, wohl eine Hybride, an der mitunter C. sublimis, syn. C., sieberi subsp. sublimis, und C. sieberi subsp. atticus beteiligt sein könnten) bei uns erst im März blüht.

Deine "chrysanthus" werden zwar in den Katalogen so genannt, aber sowohl 'Zwanenburg Bronce' (die außen nicht gestrichelt, sondern flächig braun sind! - Deine Beschreibung klingt nach C. chrysanthus ‘Fuscotinctus' oder 'Saturnus'), als auch der nach meinem Geschmack entbehrliche 'Cream Beauty' sind C. x hybridus (C. chrysanthus x C. biflorus).
'Blue Pearl' ist ein C. biflorus

'Ruby Giant' ist nach Literatur ein C. tommasinianus - is er aber mitnichten. IMO entweder C. vernus s.str. oder C. vernus s.str. x tommasinianus, aber ich hab mir die Chromosomen noch nicht angeschaut. Sowohl die späte Blüte als auch die Standortwahl sprechen neben einigen kleineren morphologischen Merkmalen für C. vernus s.str., auch wenn schlüsseltechnisch C. tommasinianus rauskommt, da sich das verwendete diakritische Merkmal gegen C. vernus s.l. auf die Färbung der Hochblätter bezieht.

Gespeichert

Crocus

  • Gast
Re:Pflanzenportrait nach Sorten: Crocus
« Antwort #14 am: 17. Februar 2004, 16:30:02 »

Nina, das ist kein Zw. Br., sieht wie eine Kreuzung aus Zw. Br. mit 'Saturnus' aus.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de