Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
12. November 2019, 10:10:40
Erweiterte Suche  
News: Die Schlange wechselt zwar öfter die Haut, aber nie die nützlichen Giftzähne! (Jean Paul)

Neuigkeiten:

|26|7|Pfirsichdiät ist der Orangendiät klar vorzuziehen, schon wegen der Haut. (Lehm)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: [1] 2 3 ... 12   nach unten

Autor Thema: Wie fotografiert man Gartenräume?  (Gelesen 13394 mal)

harald and maude

  • Gast
Wie fotografiert man Gartenräume?
« am: 11. Februar 2008, 10:43:58 »

was willst Du denn fragen? bevor der faden auch voll OT ist 8) :P (der zungezeigmaxi ist als zungezeigmaxi gmeint).

 8)

wenn ich einen Garten fotografieren will, ist es für mich sehr schwer, den Raumeindruck wiederzugeben - Weitwinkel ist nicht der Weisheit letzter Schluß...
dann schaue ich mir hier im Forum die Bilder an - und bei manchen klappt es.

Dann haben manche Fotos einfach "Magie" - andere wirken platt und banal.
Liegt es wirklich am Objektiv? Ist es Nachbearbeitung oder die super Nikon?

lieber Gruß
Maude
« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 11:53:05 von Thomas »
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10367
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #1 am: 11. Februar 2008, 10:47:28 »

Ich habe die Frage, ob man hier direkt Antwort bekomme oder u.U. auf einen älteren Thread, in dem das Thema schon mal behandelt wurde, verwiesen werde, verschoben , denn diese Frage ist in allen Foren von Interesse.


Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #2 am: 11. Februar 2008, 10:48:40 »

aus dem bauch heraus: das wetter passt bei bildern die Du als gut empfindest: also früh am morgen, spät am abend, oder tagsüber leicht bedeckter himmel. Nie krasser sonnenschein.

Im bildausschnitt wenig himmel, oder gar keiner. Auch auf welche entfernung scharf gestellt ist, ist wichtig. Das kann ich aber nur theoretisch umsetzen.

die frage wurde meines wissens so noch nie gestellt.

lg, brigitte
« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 10:57:38 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10367
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #3 am: 11. Februar 2008, 10:49:17 »

Raumeindrücke wiederzugeben ist sehr schwer. Es hängt nicht unbedingt an den Brennweiten.

Am besten diskutieren wir so etwas an konkreten Beispielen. Poste doch mal eines!


Lieben Gruß
Thomas

(habe selbst allerdings gleich keine Zeit mehr)
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

harald and maude

  • Gast
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #4 am: 11. Februar 2008, 10:50:56 »

Hallo Brigitte,

das mit dem wenig/kein Himmel ist völlig neu für mich! Danke für den Hinweis - da werde ich mal besonders drauf achten...

Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10268
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #5 am: 11. Februar 2008, 11:01:33 »

Du brauchst, Vorder- Hinter- und "Mittel"grund, also gewisse Strukturelemente in allen Bereichen, sonst hast du nur ein Bild von dahinter oder eins von davor. Weiß nicht, wie ich das formulieren soll...
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

harald and maude

  • Gast
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #6 am: 11. Februar 2008, 11:06:04 »

... vor Ort war der Garten zauberhafter und viel räumlicher - ich bekomme das nicht gut aufs Bild ...
Gespeichert

harald and maude

  • Gast
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #7 am: 11. Februar 2008, 11:08:42 »

Du brauchst, Vorder- Hinter- und "Mittel"grund, also gewisse Strukturelemente in allen Bereichen, sonst hast du nur ein Bild von dahinter oder eins von davor. Weiß nicht, wie ich das formulieren soll...

.... ich glaub´ ich habe eine Ahnung, was Du meinst! Da werde ich mehr drauf achten...

ich werde mal noch ein paar Bilder heraussuchen - aber - ich muß jetzt auch ein wenig arbeiten - bis später!
lg Maude
« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 11:10:10 von harald and maude »
Gespeichert

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10268
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #8 am: 11. Februar 2008, 11:09:29 »

Du hättest mehr auf Augenhöhe mit den Narzissen gehen können und das Bild auf ein Drittel Blumen, ein Drittel grüne Wiese und ein Drittel Himmel aufteilen können. Aber keine Ahnung, ob das dann auch gewirkt hätte, muss man vor Ort ausprobieren.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

harald and maude

  • Gast
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #9 am: 11. Februar 2008, 11:11:43 »

... wäre der Garten dann noch als Gartenraum erfahrbar - oder ist es dann mehr der Gartenraum in der Landschaft ... werd´s in jedem Fall ausprobieren!
« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 11:12:13 von harald and maude »
Gespeichert

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #10 am: 11. Februar 2008, 11:32:44 »

Maude, ich habe dasselbe Problem mit meinem Garten. Er ist klein und verwinkelt und ich stehe quasi immer unmittelbar vom dem mir wichtigen Objekt/Gartenzimmer und kann keinen Schritt zurückgehen, um mehr Räumlichkeit zu erzielen. Ich rate dir genau wie Katrin, mal etwas in die Hocke zu gehen und das Ganze mal aus einer Etage tiefer zu betrachten. Ich glaube schon, dass man mit einem Weitwinkelobjektiv mehr Räumlichkeit aufs Bild kriegt. Ich habe aber selber auch keine Erfahrung mit einem Weitwinkelobjektiv, weil es bisher immer noch auf meiner Wunschliste steht. Ich will mir aber demnächst eins anschaffen.

Da ich viel und vorrangig Gärten fotografiere, weiß ich aus Erfahrung, dass große weitläufige Gärten wesentlich fotogener sind. Und so manches mal bin ich enttäuscht, wenn ich einen wunderschönen kleinen Garten fotografiert habe, der tausend schöne Eckchen aufweist und hinterher am PC feststelle, dass ich die Schönheit und das Schnucklige an diesem Garten bildlich nicht einfangen konnte. Ich erinnere mich noch an den ersten Satz, als die Fotografin Christa Brand durch meinen Garten ging: Oh, der ist schwer zu fotografieren. Du siehst, wir stehen nicht allein vor dem Problem.
Wenn ich mir dein eingestelltes Foto betrachte, möchte ich gleich als erstes raten, geh mal ein paar Schritte zurück. Aber wahrscheinlich wird das nicht möglich gewesen sein.

Maude, frag nur weiter. Wir beantworten gerne deine Fragen :-*

LG Evi
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8923
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #11 am: 11. Februar 2008, 11:33:28 »

oft hilft auch, falls möglich, ziemlich weit weg zu gehen vom sujet, und dann (schwach) zoomen. der hintergrund wird dadurch unschärfer.
« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 11:34:51 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10367
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #12 am: 11. Februar 2008, 12:02:10 »

Das Grundproblem ist der Unterschied zwischen dem, wie wir mit dem Auge sehen, und dem, was ein Foto abbilden kann:

Das Auge tastet ab, springt dabei von Detail zu Detail ... genau genommen reiht es eine große Zahl von selektiven Aufnahmen / Teleaufnahmen aneinander. Daraus entsteht im Gehirn das Bild des Gartens, ein Bild wohlgemerkt, das es in der gewichteten Form nicht gibt. Denn die einzelnen selektiven 'Blicke' haben vieles ausgeblendet, z.B. die Wiese dahinter, oder sogar einen Strommast.

Das kann die Kamera natürlich nicht nachmachen. Das Objektiv bildet ab, was da ist.

Letztlich können wir nur versuchen, unsererseits selektive Fotos zu schießen, die die verschiedenen Aspekte und Sichtweisen möglichst gut umsetzen.

Dabei helfen solche Hinweise wie sie hier gegeben wurden: Standort wechseln, mal in die Knie gehen, mit Tiefenschärfe spielen, gezielt Bildpartien unterbelichten, Gegenlicht- oder Streiflichteffekte ausnutzen ... und auch verschiedene Brennweiten anwenden.

Allerdings seid vorgewarnt: Gute Fotos mit einem stärkeren Weitwinkel zu machen ist sehr schwer, denn es ist meist 'zu viel drauf' ... und dabei eben auch vieles, was dann stört.

Liebe Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: 11. Februar 2008, 12:02:51 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18394
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #13 am: 11. Februar 2008, 12:24:19 »

Die Frage ist auch, was man abbilden möchte. Wenn ich in meinem Garten fotografiere, dann möchte ich den Garten fotografieren und sonst nichts. Ich vermeide jeden Blick nach draußen, also auch kein Himmel.

@Maude, bei Deinem Beispiel würde ich die Mittelachse des Bauerngartens auch als solche abbilden wollen, mich also direkt vor den Weg stellen, dann in der Hocke fotografieren um den Frühlingsblumen ins Angesicht sehen zu können ;)

Bei diesem Beispiel möchte man aber vielleicht doch die Landschaft im Hintergrund mit drauf haben, man muss es ausprobieren. Ich würde dann möglichst vermeiden die Bäume in der Mitte abzuschneiden.
Gespeichert

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Re:Wie fotografiert man Gartenräume?
« Antwort #14 am: 11. Februar 2008, 13:14:49 »

Und was ist jetzt, wenn der Gartenraum quasi über mir liegt?
Ich keine Möglichkeit habe in die Hocke oder zurück zu gehen, die Aufnahmen bei Sonne (im Rücken) oder ohne Sonne, alles mit null Himmel generell nichts werden?
Ist ja jetzt ein allgemeiner Thread, oder nur der von maude?
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)
Seiten: [1] 2 3 ... 12   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de