Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Oktober 2019, 13:16:44
Erweiterte Suche  
News: Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant)

Neuigkeiten:

|17|1|Wenn der Garten nur groß genug ist, kann man auch fünf Schippchen verbummeln.  :P ;D (Hausgeist)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: "Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis  (Gelesen 13554 mal)

guter-heinrich

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 347
  • Ich liebe dieses Forum!
"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« am: 25. August 2006, 20:01:23 »

In diesem Jahr blühte und fruchtet erstmals mein Exemplar einer Vogelbeere, die ich als Sorbus aucuparia var. edulis (var. moravica) bei einer Online-Baumschule bestellt und geliefert bekam. Die Früchte sind ebenso klein wie bei der Normalform Sorbus aucuparia var. aucuparia und sind ebenso ungenießbar.
Habe ich vielleicht eine falsche Pflanze bekommen? Sind wirkliche Exemplare der Sorte ‚Edulis’ auch roh essbar? Besser soll auf jeden Fall die Sorte ‚Rosina’ sein (größerer Früchte, angenehmer Geschmack). Hat jemand Erfahrungen mit diesen „essbaren“ Sorten?
mfG – Guter Heinrich



Gespeichert

agathe

  • Gast
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #1 am: 25. August 2006, 21:06:25 »

heinrich hast du die früchte roh getestet?
wir haben eine mährische eberesche nur dauert es bis zur reife + abgeerntet wird sie in der regel von einem vogelschwarm, wahrscheinlich drosseln.
Gespeichert

guter-heinrich

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 347
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #2 am: 25. August 2006, 23:05:30 »

Ja, Agathe, sie wurden roh getestet. Nur die Tauglichkeit als "Naschobst" ist hier von Interesse. Hausfrauliche Weiterverarbeitungen sind nicht vorgesehen.
vG - Guter Heinrich
Gespeichert

ulla

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 255
  • Klimazone 7
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #3 am: 04. September 2006, 14:32:51 »

Dann ist das der falsche Baum für Dich, Heinrich!
Wir haben auch eine Sorbus aucuparia edulis var. moravica, die man roh nicht genießen kann, es sei denn, man ist ein Vogel. Die lieben sie.
Außerdem ist sie herrlich als Marmelade, Aufgesetzter oder auch im Kuchen zu verwenden. Ich möchte sie nicht missen.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ulla

agathe

  • Gast
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #4 am: 04. September 2006, 18:06:02 »

du könntest natürlich auch schnaps brennen (lassen), als edelnascherei sozusagen
Gespeichert

Re-Mark

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #5 am: 04. September 2006, 18:21:10 »

'Essbare Ebereschen' sind grundsätzlich kein Naschobst, oder? Soweit ich weiß ist der Unterschied zu den 'normalen' Ebereschen nur, dass sie weniger bitter sind. Das macht sie aber noch nicht zu einer roh genießbaren Gaumenfreude.

Hat jemand von Euch auch 'normale' Ebereschen verarbeitet? Wenn ich die jetzt einfach zu Marmelade verkochen würde, wäre das genießbar oder zu bitter?

Bye,
Robert
Gespeichert

ulla

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 255
  • Klimazone 7
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #6 am: 05. September 2006, 11:53:11 »

Hat jemand von Euch auch 'normale' Ebereschen verarbeitet? Wenn ich die jetzt einfach zu Marmelade verkochen würde, wäre das genießbar oder zu bitter?
Die Marmelade "Eberesche pur" ist mir zu herb, aber wenn Du sie z. B. mit Birnen "verlängerst" (halb und halb), sehr lecker.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ulla

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2013
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #7 am: 07. September 2006, 10:28:46 »

@Re-Mark
Ich habe es vor Jahren einmal probiert. Glaube in einer Mischung mit Äpfeln. War aber einfach zu bitter.
Allerdings hatte ich sie vorher in .... eingelegt, was die Bitterstoffe teilweise abbauen/entziehen sollte. Hat aber nicht funktioniert.
Kann mich jetzt aber nicht mehr dran erinnern was das für eine Lösung war (Wasser,Zucker,Salz???).

Grüße
Andreas
Gespeichert

Damax

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 520
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #8 am: 07. September 2006, 13:41:26 »

In diesem Jahr blühte und fruchtet erstmals mein Exemplar einer Vogelbeere, die ich als Sorbus aucuparia var. edulis (var. moravica) bei einer Online-Baumschule bestellt und geliefert bekam. Die Früchte sind ebenso klein wie bei der Normalform Sorbus aucuparia var. aucuparia und sind ebenso ungenießbar.
Habe ich vielleicht eine falsche Pflanze bekommen? Sind wirkliche Exemplare der Sorte ‚Edulis’ auch roh essbar? Besser soll auf jeden Fall die Sorte ‚Rosina’ sein (größerer Früchte, angenehmer Geschmack). Hat jemand Erfahrungen mit diesen „essbaren“ Sorten?
mfG – Guter Heinrich

Servus Heinrich, hab viele Sorbus angebaut. Die Besten sind noch
immer MORAVICA und die Kreuzungen mit Apfelbeere, das sind
TITAN !!, LICORNAJA, BURKA. Moravica schmeckt gut! Erstklassiger
Schnaps, Gelee + Marme. Habe sie auf Sorb.aucup veredelt = nicht
gut, vertragen nicht trockene Böden. Besser auf Torminalis im Wein-
baugebiet oder intermedia. Viel Spaß + ciao, DAMAX
« Letzte Änderung: 14. September 2006, 13:16:15 von Admin »
Gespeichert

Hekerui

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #9 am: 03. November 2014, 15:27:05 »

Ich habe dieses Jahr in der Nachbarschaft einen Vogelbeerbaum gefunden, dessen Beeren man direkt vom Baum naschen kann.

Das war aber kein Straßenbaum, er stand am Zaun und war garantiert eine Sorte - die Früchte waren auch um einiges größer. Die Anwohnerin war nicht da, sonst hätte ich nachgefragt, aber der Baum war nicht beerntet, d. h. sie wusste anscheinend nicht, was sie hatte.

Beim Kauf am besten auf Sorten achten, ich hatte mir im Frühjahr 2013 eine 'Rosina' gekauft, die fruchtet wohl zum ersten Mal nächstes Frühjahr. Die müsste mindestens genauso gut schmecken wie dieser Fund.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19640
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #10 am: 03. November 2014, 15:33:37 »

Hallo im Forum!

Ich habe vor Jahren auch eine essbare Vogelbeere gepflanzt - die Sorte kenne ich allerdings leider nicht. Abgesehen davon, dass die Vögel meist schneller sind als ich und der Baum auch nicht jedes Jahr trägt, habe ich ein Jahr die Früchte zu Marmelade verarbeitet. Allerdings habe ich damals noch nicht gewusst, dass die Kerne sehr bitter sind und also nicht püriert werden darf ::) ::) ;D

Die Marmelade hatte viel Säure war aber auch recht bitter - ich habe diesen Geschmack allerdings wirklich genossen. Bitterstoffe sind gesund und viel zu wenig in unseren Lebensmitteln enthalten.
Gespeichert

Hekerui

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 104
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #11 am: 03. November 2014, 15:47:32 »

Danke für das Willkommenheißen! :)
Ich hatte gehört, dass die Kerne dringelassen ein marzipanartiges Aroma geben, aber ich war zu ängstlich. Pfirsichkerne sollen auch marzipanig schmecken wegen der Blausäure und ich weiß nicht ob diese Kerne welche haben. Vielleicht haben sie auch keine.

Mir reicht die Bitterkeit des Fruchtfleischs. Ich mag sonst wenig Bitterkeit (kein Kaffee) aber wenn ich Vogelbeermarmelade esse ist es doch ein tolles Aroma.
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16252
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #12 am: 03. November 2014, 15:59:35 »

wir haben die mährische eberesche und kochen immer ein,wie preiselbeeren
angeblich solln sie einmal frieren,dann sind sie süsser
Gespeichert
irgendwas ist immer

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19640
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #13 am: 03. November 2014, 17:10:41 »

Auch in diesem Jahr war ich zu langsam. Allerdings bekam meine Vogelbeere sehr zeitig schwarze Blätter und war schon im September kahl.
Mir ist das garnicht so bewusst aufgefallen - erst als ich drunter das Beet gemacht habe. Das war wohl nicht normal - die müsste doch sogar eine Herbstfärbung bekommen, oder?
Gespeichert

willi2000

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 162
Re:"Essbare" Vogelbeere Sorbus aucuparia var. edulis
« Antwort #14 am: 03. November 2014, 18:42:10 »

Man soll die Vogelbeere in geringer Menge auch in den Most zur Ebbelwoi-Herstellung geben können. Hat das hier schon einmal jemand versucht?
Ich verwende bisher nur den ehr üblichen Sorbus domestica dafür.

Gruss
« Letzte Änderung: 03. November 2014, 18:42:58 von willi2000 »
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de