Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Zukunft ist etwas, das die Menschen erst lieben, wenn es Vergangenheit geworden ist. (William Somerset Maugham)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
06. Juni 2020, 05:36:29
Erweiterte Suche  
News: Zukunft ist etwas, das die Menschen erst lieben, wenn es Vergangenheit geworden ist. (William Somerset Maugham)

Neuigkeiten:

|28|4|Entlastet das Gesundheitswesen und näht aus Stoffresten Mund-Nasen-Masken Hier gibt es eine Anleitung dazu.     :)

Seiten: 1 ... 52 53 [54] 55 56 ... 76   nach unten

Autor Thema: Arisaema in Sorten  (Gelesen 66940 mal)

pumpot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4232
  • Bald nur noch zwei Gärten. 6b/7a b. DD und 7b b. L
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #795 am: 18. November 2005, 10:22:44 »

Pha, die Arisaemas wachsen schließlich im Sommer und müssen einiges bieten um aufzufallen. Außerdem meinte ich, das sie sich den gleichen Platz teilen können. Im Sommer die Aris und im Winter die Galanthus. Außerdem gibts selten eine Gattung wo die Blüte so weit gestreut ist wie bei Schneeglöckchen. Geht schließlich von Mitte Oktober bis Anfang April. ;D Und man sieht die Blüten wenigstens gleich. Bis auf paar Ausnahmen muß ganz genau bei den Aris hingeschaut werden um die zu sehen.
Gespeichert
plantaholic

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #796 am: 18. November 2005, 10:27:18 »

da ist was dran pumpot...aber die ausnahmen sind's halt, für die ich jedes galanthus stehen lassen würde 8) ...jaja ich weiß, als nichtinfizierter kann ich da gar nicht mitgackern ;D ;)
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

pumpot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4232
  • Bald nur noch zwei Gärten. 6b/7a b. DD und 7b b. L
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #797 am: 18. November 2005, 10:31:18 »

Weist gar nicht was dir entgeht. ;D 8)
Gespeichert
plantaholic

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19775
  • Berlin
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #798 am: 18. November 2005, 12:19:09 »

da ist was dran pumpot...aber die ausnahmen sind's halt, für die ich jedes galanthus stehen lassen würde 8) ...jaja ich weiß, als nichtinfizierter kann ich da gar nicht mitgackern ;D ;)
Ich wette, die kriegen Dich noch knorbs ;D ist nur ne Frage der Zeit (und Geld). Immerhin bin ich auch schon stolzer Besitzer von Lady Elphinstone und von atkinsii (obwohl ich mich auch noch für ziemlich immun halte ;D )
Aber jetzt muss ich noch was fragen: Habe letztes Jahr A.sikok., A.griffiti und A. urashima var Thunbergi in Tontöpfe gepflanzt, was denen nicht gut bekommen ist. Bei 35 Grad sind sie trotz Schatten quasi vertrocknet und hinterher standen sie so abseits, dass mir entgangen ist, dass sie zu viel Regen abbekommen haben :( wie auch immer, kürzlich habe ich umgepflanzt - und es lebte immerhin noch Arisaema urashima v.T. Habe die Knolle erstmal in trockenem Substrat gelassen, aber in den letzten Tagen dann durchregnen lassen und jetzt in den Lichtschacht bei plus 5 gestellt. Frage: feucht halten ? oder eher trocken ? ist relativ dunkel ok ? Wann ggf. düngen ?? Die A. candidissima wollte ich eigentlich tiefer pflanzen, finde sie aber nicht. Sie bekommt aber grade eine dicke Laubschicht, da sie unter einer Magnolie steht, ebenso wie die A. spec. von knorbs. Hoffe halt, das reicht.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7138
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #799 am: 18. November 2005, 13:10:52 »

Irm, meine Topf-Aris überwintere ich immer im Keller bei ähnlicher Temperatur (um 5°C). Sie haben winters eh keine Wurzeln, deswegen bleiben sie weitgehend trocken stehen. Ich kontrolliere ab und an, nur dann, wenn die Knollen zu stark schrumpeln, gibt`s etwas Wasser (aber gesprüht, nicht gegossen!).
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #800 am: 18. November 2005, 13:56:09 »

irm, a. thunbergii ssp. urashima ist hart. hält bei mir ohne schutz im freien aus, genauso wie a. candidissimum...100%. ich halte nur kleine knollen von denen im topf, um sie schneller groß zu bringen, weil ich das im topf besser im griff habe, da ich hier regelmäßig dünge. also raus mit denen in den garten und in ruhe lassen.
« Letzte Änderung: 18. November 2005, 13:56:41 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

sarastro

  • Gast
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #801 am: 18. November 2005, 14:25:06 »

Wie, hast du deine Aris in Töpfen im Keller oder ausgeklopft und lose, ähnlich den Sauromatums, Phalaina?

Ich muss mich regelrecht bremsen, denn wenn ich mit den Arisaemas anfange, dann will ich reinknien in die Vermehrung, irgendwann alles an Arten haben und dann vernachlässige ich irgend eine andere Geschichte. Deswegen reichen mir die 5-7 Arten. Aber die Arisaemas sind ja überschaubar, was man von den Galanthus bald nicht mehr behaupten kann.

Ob eine solche Wahnsinnsliste wie von Paparalf, bestehend nur aus Galanthus hier bei den Leuten Eindruck schindet, wage ich zu bezweifeln, leider! :'( Wir sind halt nicht in England. (auch leider!)
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #802 am: 18. November 2005, 14:32:03 »

zitat irm
Zitat
Ich wette, die kriegen Dich noch knorbs ist nur ne Frage der Zeit (und Geld).

da haben wir's... es wird am geld scheitern ;D ...bin ständig klamm, vor allem wenn meine schuldner so schwer in die gänge kommen :P ;D ;) 8)
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7138
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #803 am: 18. November 2005, 14:44:00 »

Wie, hast du deine Aris in Töpfen im Keller oder ausgeklopft und lose, ähnlich den Sauromatums, Phalaina?

Im Topf, Christian. Bei uns im Pflanzenkeller ist es recht zugig (Querlüftung zur Waschküche), damit die Temperaturen überhaupt ordentlich runtergehen, und da sind die Bedingungen im Topf stabiler. Ich hatte bislang (dreimalaufholzklopf) noch keine Ausfälle bei Aris (außer bei frischgekauften Knollen).

Ich finde die Galanthen ja auch sehr hübsch, aber mir auf diesem Sektor eine Spezialsammlung zuzulegen, hm ::) - man hat mir schon vorgeworfen, ich würde mich nicht genügend spezialisieren, aber vielleicht bleibe ich lieber Universalist und schaue mir dann lieber Deine oder Pumpots Schneeglöckchen-Raritätensammlung an! ;D



 
« Letzte Änderung: 18. November 2005, 14:45:11 von Phalaina »
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #804 am: 18. November 2005, 15:03:42 »

Ich kann mir nicht helfen, hab was gegen dieses fanatische Spezialistentum. Sicher hat jeder sein Spezialgebiet, aber darüber hinaus gibt's auch noch einiges andere.

Da lob ich mir immer den Spruch eines Users mit dem breitgefächerten Halbwissen. 8)

Hab in meiner Laufbahn zu viele extreme und extremste Spezialisten kennengelernt, die hochnäsig auf alles links und rechts herunterschauen, aber sich nicht wirklich breitgefächert auskennen. Diese sogenannten Spezialisten sind ja auch nicht vollkommen topfit, wer kann das schon sein? Aber ein breitgefächertes Wissen mit Tiefgang (hier mal reinschnuppern, mal dort anfangen) ist etwas total beruhigendes und davon zehrt man viel länger.

Und wenn man einen topfiten und erfolgreichen Cyclamengärtner kennenlernt, der nicht mal Alleebäume aufzählen kann, geschweigedenn eine Thuja nicht von einer Chamaecyparis unterscheidet...? :'(
Das nennt man dann Fachidioten.
Gespeichert

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7229
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #805 am: 18. November 2005, 15:46:31 »

Mit den Fachidioten sprichst Du mir sowas von aus der Seele :D
Übrigens: Leise rieselt der Schnee in NT. Und meine Aris liegen im Torf im Folienhaus und machen einen Faulen ;D
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7138
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #806 am: 18. November 2005, 15:48:43 »

Und deshalb möchte ich mich auch nicht hyperspezialisieren ... ich hätte immer Angst, außerhalb meines abgesteckten Terrains vieles Schöne zu verpassen. ::) Also nicht nicht nur Aris, sondern auch andere Geophyten, und nicht nur die, sondern auch andere Stauden, und Orchideen, und Sukkulenten, und Sträucher etc., und auch außerhalb der Botanik gibbet noch viel zu entdecken ... :D

@sarastro: So hältst Du's ja auch, wie schon ein flüchtiger Blick auf Deine Liste verrät (und die Spuren, die Du bei anderen hinterläßt, zum Beispiel bei den "Grasländern" ;) )

Manche Freaks mit einer Delta-Funktion (die ist nur an einer einzigen Stelle nicht null) mögen auf ihre Art zwar glücklich sein, aber mich persönlich beengte eine solche Interessenlage. :-\

Aber genug philosophiert, wenden wir uns wieder den Aris zu: welche Arten haben bei Euch heuer reifen Samen erbracht? Bei mir war´s leider nur das A. amurense.
« Letzte Änderung: 18. November 2005, 15:50:09 von Phalaina »
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13326
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #807 am: 18. November 2005, 16:19:57 »

zitat planwerk:
Zitat
meine Aris liegen im Torf im Folienhaus und machen einen Faulen

uijui...na hoffentlich im sinne von "dormant", ansonsten hättest du keine freude an denen nächste jahr ;D.

samenentwicklung war sehr unterschiedlich. immer massig...amurense + flavum, etwas triphyllum (nicht gesammelt), dafür von einem ami viel samen bekommen, etwas sikokianum (~30 von einem fruchtstand), zufriedenstellend candidissimum (~60 samen, aber auch nur aus einem fruchtstand), etwas von franchetianum(evtl. varietät fargesii), obwohl mehrere gleichzeitig geblüht hatten. consanguineum fruchtstand entwickelte sich nicht weiter, lobatum ebenso. handbestäubung von speciosum war ein totalreinfall, ciliatum hat ebenso nichts angesetzt. nepenthoides hatte ich weiblein, aber keine männchen, die anderen sind entweder einzelgänger oder noch nicht blühreif.
« Letzte Änderung: 18. November 2005, 16:22:50 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19775
  • Berlin
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #808 am: 18. November 2005, 16:34:55 »

irm, a. thunbergii ssp. urashima ist hart. hält bei mir ohne schutz im freien aus, genauso wie a. candidissimum...100%. ich halte nur kleine knollen von denen im topf, um sie schneller groß zu bringen, weil ich das im topf besser im griff habe, da ich hier regelmäßig dünge. also raus mit denen in den garten und in ruhe lassen.
oooooooooh, hätte ich doch die ganzen Teile gleich letztes Frühjahr nach draußen gesiedelt, als ich sie von Dix und Hoch bekam :-\ dann wären die Ausfälle sicher nicht so groß gewesen .. aber dieser muss jetzt drinnen bleiben, weil ich momentan keine Stelle habe, wo ich buddeln kann, hab die meisten Sachen nicht markiert (das kommt aber ab Frühling). Gut, wenn ich weiß, dass Aris jetzt keine Wurzeln machen wie die Kroküsser, dann bin ich schon schlauer, dann wird nix mehr gegossen, kommt zu den Pleionen in die Trockenzone .. seufz. Von Topfkultur hab ich nix Ahnung. Und mit den Aris habt Ihr mich ja erst vor einem Jahr angesteckt, bis dahin hatte ich eine und war glücklich ;D
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19775
  • Berlin
Re:Arisaema in Sorten
« Antwort #809 am: 18. November 2005, 16:37:43 »

Aber genug philosophiert, wenden wir uns wieder den Aris zu: welche Arten haben bei Euch heuer reifen Samen erbracht? Bei mir war´s leider nur das A. amurense.
Ich hatte dieses Jahr gar keinen Samen, nicht mal bei dem falschen amurense, da konnte ich knorbs letztes Jahr einen schönen Samenstand schicken, dieses Jahr nix, alles machte die Grätsche und vergammelte unreif, komisch.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)
Seiten: 1 ... 52 53 [54] 55 56 ... 76   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de