Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2020, 07:25:07
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|13|6|Wer Mäusefallen wegen drohender Infektionsgefahr nur mit Handschuhen anfassen mag, darf Katzen übrigens auch nicht mit der bloßen Hand berühren. (Staudo)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6   nach unten

Autor Thema: Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?  (Gelesen 14546 mal)

Saxmann

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #15 am: 08. November 2007, 22:52:28 »

Da taucht die auch für mich aktuelle Frage auf:
Wie überwintert man junge Feigen ? Meine ist 40 cm hoch... ???
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #16 am: 09. November 2007, 01:36:20 »

Hallo Saxman,

meine ist ähnlich hoch, dieses Frühjahr gekauft und noch im Kübel. Die meisten meiner Topfpflanzen deponiere ich im Winter unter einem immergrünen Strauch vor einen Scheunewand, wo sie vor extremen Frösten und vor allem vor der verräterischen Frühjahrssonne mit ihrer unzeitigen Wärme geschützt sind.
Das werde ich mit der Feige genauso machen, in der Hoffnung, dass sie überlebt. Wenn nicht, ist es traurig, aber ich habe wieder etwas gelernt: nichts pflanzen, was mein Klima nicht vertragen kann.
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #17 am: 09. November 2007, 06:54:11 »

die feigen sind úberwiegend winterfst ,ich kasse meine draussen stehen, ich weiss natúrlich nicht ob alle winterfest sind

lg,lisa
« Letzte Änderung: 09. November 2007, 06:54:34 von tomatenstrauch »
Gespeichert

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #18 am: 09. November 2007, 08:39:16 »

@ callis, wenn sie noch im Kübel ist, kannst Du sie auch in einen kühlen Keller o.ä. stellen, sie braucht auch kein Licht. Erde muß ganz leicht feucht sein. Ab März wieder rausstellen, wenn dann noch sehr starke Fröste zu erwarten sind, eben nochmal reinholen.
Meine Feige, die im Kübel erfroren ist, hatte ich in den vorangegangenen Jahren so behandelt.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

callis

  • Gast
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #19 am: 09. November 2007, 09:18:03 »

Hallo frida,

leider habe ich an dem Ort, wo mein Garten ist, keinen Keller. Ich muss es also draußen versuchen. Was soll ich auch mit einer größer werdenden Feige, wenn sie unsere Winter nicht überleben kann?
Der Verkäufer meinte, sie sei winterhart. Ich glaube es ist eine Bayernfeige.
Gespeichert

Saxmann

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 97
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #20 am: 09. November 2007, 12:30:35 »

Hallo Saxman,

 Die meisten meiner Topfpflanzen deponiere ich im Winter unter einem immergrünen Strauch vor einen Scheunewand,

Ja, danke, werde es wohl so ähnlich machen. Da, wo noch der Regen hinkommt, damit die Pflanze nicht austrocknet.
Wegen des Klimas mache ich mir keinen Kopf: Wohne an der Bergstraße, und da ist dann noch die fortschreitende Erwärmung ;D .....
Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 815
  • Klimazone 7 b
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #21 am: 01. April 2009, 01:18:07 »

Hallo,
ich habe jetzt 4 Feigensorten.
Zufrieden bin ich noch nicht. Die 3 alten Sorten sind kaum gewachsen, auch wenn sie immer überlebt haben. Bisher habe ich erst 2 Feigen essen können. Sie waren noch kein Vergleich mit frisch geernteten Feigen aus dem Mittelmeerraumurlaub. Jetzt habe ich noch die Bayernfeige als kleinen Steckling bekommen. Doch die soll auch nicht absolut winterfest sein, auch wenn sie gut wachsen soll.
Wir brauchen für Deutschland(u. ich) einfach noch frostsicherere Sorten, die uns 2 Ernten mit massenhaft süßen Feigen bescheren, ohne Spezialbefruchterwespen!!!
Welche Sorten wären das denn und wer hat sie hier?
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn) 7b

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2738
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #22 am: 01. April 2009, 22:11:00 »

Wir brauchen für Deutschland(u. ich) einfach noch frostsicherere Sorten, die uns 2 Ernten mit massenhaft süßen Feigen bescheren, ohne Spezialbefruchterwespen!!!
Welche Sorten wären das denn und wer hat sie hier?

Hallo,
grundsätzlich ist das kein Problem, ich weiss allerdings nicht in welcher Klimazone du bist.

Ziemlich harte Sorten, die in Mitteleuropa quantitativ und qualitativ gute Ernten bringen können, gibt es. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Dazu gehören Pastiliere und Ronde de Bordeaux (1x tragend) sowie Madeleine und Dalmatie (2x tragend).
Ferner auch noch Negronne, Longue d'aout, Goutte d'or, Doree, Brown Turkey (alle 2 Ernten).
Dann hängt es von deinem Klima, dem verfügbaren Platz und von deinen Erwartungen ab.

Die Bayernfeige gehört weder zu den härtesten, noch zu den geschmacklich besten Feigen.

Grüße

Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #23 am: 02. April 2009, 11:23:52 »

Zitat
ich weiss allerdings nicht in welcher Klimazone du bist.

"im hessichen Lahntal" (steht im Profil).
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Lizzy

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1072
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #24 am: 02. April 2009, 16:30:45 »


Ziemlich harte Sorten, die in Mitteleuropa quantitativ und qualitativ gute Ernten bringen können, gibt es. Jede hat ihre Vor- und Nachteile. Dazu gehören Pastiliere und Ronde de Bordeaux (1x tragend) sowie Madeleine und Dalmatie (2x tragend).
Ferner auch noch Negronne, Longue d'aout, Goutte d'or, Doree, Brown Turkey (alle 2 Ernten).

Ich bin auch schon lange auf der Suche nach diesen Feigen - Sorten. Eine Idee woher man die bekommen kann ?
Gespeichert

M

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1758
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #25 am: 02. April 2009, 16:47:55 »

Schau mal bei Baumaux und Ferme, mir waren sie aber immer zu teuer, daher hab ich vor 3ß4 Jahren eine in Maikammer gekauft ca. 10 €
sie hat jetzt das erste mal gefruchtet, leider nur 1eine
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2738
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #26 am: 02. April 2009, 22:21:30 »

Schau mal bei Baumaux und Ferme, mir waren sie aber immer zu teuer, daher hab ich vor 3ß4 Jahren eine in Maikammer gekauft ca. 10 €
sie hat jetzt das erste mal gefruchtet, leider nur 1eine
Baumaux teuer? mitnichten.
Eine solche Qualität (Baud) und Sortenechtheit bekommt man nicht günstiger. Preis-Leistungsverhältnis zumal den relativ günstigen Versandkosten kann nicht besser sein.

@ Conni
www.graines-baumaux.fr
www.fig-baud.com
www.mercato-verde.ch

Empfehlen kann ich aus eigener Erfahrung die beiden ersten. Bei MV haben die Preise Schweizer Niveau und es könnte auch Probleme mit dem Zoll geben. Der Ursprung der Pflanzen ist auch dort Baud.

Grüße
Gespeichert

Giaco85

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 759
  • 54 N 13 E
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #27 am: 02. April 2009, 22:29:20 »

Hallo Conni,
MV versendet problemlos von einer Adresse aus Deutschland. Geschwindigkeit: super Qualität: sehr gut. Preise: Schweiz halt.
Das sind meine Erfahrungen.

Wenn Du die Feigen preiswert bekommen möchtest, frage doch einfach mal die Freaks hier im Forum, ob du von deinen Wunschsorten nicht ein paar Steckhölzer bekommen kannst. Es ist gerade eine gute Zeit zum Stecken.
VG
Giaco
« Letzte Änderung: 02. April 2009, 22:43:49 von Giaco85 »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #28 am: 02. April 2009, 22:40:24 »

@philippus,
kannst du mir evtl. eine sorte von baumaux empfehlen?
standort wäre rand von weinberg, lößboden, rand der rheinebene, ca. 670 mm jahresniederschlag.
ich hatte bis vor kurzem eine sehr gute sorte (1x im august tragend, kleinfrüchtig, blau, sehr aromatisch und nicht nur pappsüß. die originalpflanze habe ich vor vielen jahren aus einem wurzelschoß* eines italienischen baumes gezogen. der baum ist aber jetzt hin und bis die steckhölzer tragen - wenn sie denn den winter überlebt haben- ist noch lange hin. ich habe außerdem eine zweite pflanze (geschenkt, große blaue früchte, die eher fad sind)
kurz und gut: möglichst volles aroma gesucht, ausreichende, aber keine sibirische winterhärte, ertrag zweitrangig.
danke schon im voraus.

*ps: oder trieb am stammgrund- das ist lange her und damals kannte ich mich mit derlei dingen nicht aus.
« Letzte Änderung: 02. April 2009, 22:46:15 von max. »
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2738
Re:Feige - lieber sonnig oder windgeschützt?
« Antwort #29 am: 02. April 2009, 22:57:02 »

@philippus,
kannst du mir evtl. eine sorte von baumaux empfehlen?

Hallo,
wenn du mit dem Platz nicht sparen mußt, dann kannst du andere Sorten als die Kleinwüchsigen (Pastiliere, Dalmatie, Goutte d'or) in Betracht ziehen.
Mein Favorit ist Negronne. Sie ist winterhart (wenngleich nicht die allerhärteste), kann in Mitteleuropa großteils ausreifen und die Fruchtqualität ist eine der besten: süß, vielschichtig mit schön eingebundener Fruchtigkeit. Das ist meine Lieblingssorte. Sie trägt 2 mal, allerdings darfst du dir keine allzu grossen Früchte erwarten. Die Pflanze wird mittelgroß.

Pastiliere könnte für dich ebenfalls interessant sein. Sie ist weniger süß als andere Feigen, schön ausgewogen, trägt aber nur einmal. Pastiliere gehört zu den härtesten, die Pflanze bleibt ziemlich klein.

Grüße
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de