Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. August 2020, 02:30:35
Erweiterte Suche  
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)

Neuigkeiten:

|15|5|Maske + Abstand!  ;)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 20   nach unten

Autor Thema: Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen  (Gelesen 53897 mal)

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #135 am: 21. November 2011, 08:04:00 »

....über "deutsche Landschaft" erzählt es mir allerdings nichts.

Ich interpretiere das Bild so, dass Gursky sich damit auseinandersetzt, wie eine ursprünglich ja ungestaltete, mäandernde und vielfältig bewegte Flusslandschaft den Erfordernissen der modernen Industriegesellschaft entsprechend selbst zu einer Art Fließband umgestaltet worden ist. Die Seelenlosigkeit dieser Fussbegradigung bringt er durch die strenge Bildgestaltung auf den Punkt.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

sarastro

  • Gast
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #136 am: 21. November 2011, 08:19:58 »

Kapitalanlage oder nicht. Ich würde mir das Bild nicht an die Wand hängen und wenn´s von Anselm Adams persönlich wäre. Kein Schwung, kein Pepp, einfach nur langweilig und beim Betrachten empfinde ich rein gar nichts.

LG Evi
Ich sehe dies ganz genauso. Dass allein ein gute Name viel Geld bringt, ist schon Skandal genug. So ein Bild kann doch jeder machen und sich einen zündenden Titel dazu überlegen. Brillianz kann auch Seelenlosigkeit hervorrufen. Mir sind weniger gute Bilder mit einer überzeugenden Aussagekraft lieber. Dass Flussbegradigungen nicht das Gelbe vom Ei sind, weiß heutzutage jedes Kind. Ich möchte nur mal wissen, ob dieses Bild vor 15 Jahren auch schon so hoch dotiert worden wäre.
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13142
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #137 am: 21. November 2011, 09:21:32 »

Vor 15 Jahren schlug der Kunstmarkt nicht dermaßen Welle wie heute, die Dotierung wäre vermutlich niedriger gewesen.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 33230
    • mein Park
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #138 am: 21. November 2011, 10:20:53 »

Die einen haben Angst, dass das Geld an Wert verliert und kaufen Gold und Kunst. Die anderen freuen sich darüber und über die hohen Preise und verkaufen diesen nutzlosen Krempel. Bloß was machen sie mit dem Geld ??? Gold und Kunst kaufen?
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #139 am: 21. November 2011, 14:17:17 »

Wie gut, dass ich diese Sorge nicht habe ;)
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13142
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #140 am: 21. November 2011, 21:00:04 »

Die einen haben Angst, dass das Geld an Wert verliert und kaufen Gold und Kunst. Die anderen freuen sich darüber und über die hohen Preise und verkaufen diesen nutzlosen Krempel. Bloß was machen sie mit dem Geld ??? Gold und Kunst kaufen?

In diesem schon älteren Artikel wird zu dieser Frage ein wenig Antwort erteilt, mehr aber über künstlerische Arbeitsprozesse gesprochen und es geht auch um das Rhein-Bild.

Link
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

trichopsis

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 571
  • Ich liebe meinen Garten
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #141 am: 23. November 2011, 19:15:45 »

Guten Abend,

...Weder Buch noch Zeitschrift noch Ausstellung, aber ein guter kurzer Artikel über das, was Fotografie ist - jedenfalls für Olivero Toscani...

da ich mich nach längerer Pause eh gerade durch die vergangenen Monate im Forum wühle hole ich auch den Namen Toscani mal aus der Versenkung.... ;)

Auf Arte läuft in dieser Woche jeweils um 19:30
"Photo for Life"

"Begleiten Sie täglich Oliviero Toscani und die sechs Nachwuchstalente der außergewöhnlichen Masterclass "Photo For Life". Von Montag, dem 21. November bis Freitag, dem 25. November, jeweils um 19.30 Uhr.

Der weltbekannte italienische Fotograf wird fünf Tage lang seine Kunst vermitteln und seinen Schülern fotografische Herausforderungen stellen. Mit unerwarteten Übungen will er die Kandidaten aus der Reserve locken. Sie sollen ihre Grenzen überschreiten und im Laufe dieser Woche ihr Talent entdecken und zeigen."
Quelle arte.tv

Die vergangenen Sendungen kann man sich in der Mediathek noch sieben Tage nach Sendedatum anschauen.



Liebe Grüße
trichopsis
Gespeichert
Manchmal kommt das Glück auf leisen Sohlen, springt unverhofft auf deinen Schoß und schnurrt unsagbar schön. (Jochen Mariss)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10459
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #142 am: 23. November 2011, 19:56:59 »

"This Snapshot Of The Rhine River Just Became The World's Most Expensive Photo"

Das Foto hat was, aber der Preis, der da bezahlt wurde, ist schon bemerkenswert - um es vorsichtig auszudrücken.

Interessant, die Kommentare hier zu lesen ... ;)

Meine Meinung:

Das Foto ist nicht 'schön' (will es auch nicht sein), aber sehr gut (was sich begründen lässt).

Ob es 'gefällt', ist rein subjektiv und deshalb nicht die Frage. Und ob es den gezahlten Preis wert ist, entscheidet der Markt.

Danke für den Post!

Liebe Grüße
Thomas


Nachtrag: Und der Titel 'Deutsche Landschaft' ist witzig.
« Letzte Änderung: 23. November 2011, 19:57:57 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #143 am: 23. November 2011, 20:26:05 »


 aber sehr gut (was sich begründen lässt). .
Lieber Thomas,
diese/deine Begründung würde mich interessieren.

LG Evi
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10459
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #144 am: 23. November 2011, 20:44:37 »

diese/deine Begründung würde mich interessieren.

Wirklich? ;)

Ich schreibe jetzt erstmal keine Interpretation, sondern beschreibe nur eine Assoziation.

Das Foto erinnert mich an diese Zeilen:

"Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe
so müd geworden, dass er nichts mehr hält.
Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe
und hinter tausend Stäben keine Welt."

Aus dem Kopf zitiert, deshalb womöglich nicht ganz korrekt.

Jedenfalls fließt er da so dahin, der durch Ingenieurwesen gebändigte starke Strom, in deutscher Landschaft (auch wenn der Titel offenbar 'rhine II' oder so ist).

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10427
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #145 am: 23. November 2011, 22:28:37 »

Ich habe das Bild erst jetzt gesehen und ich finde es nicht schön im Sinne von "oh wie toll, das muss herrlich gewesen sein dort", sondern sehr, sehr aussagekräftig. Der Fluss ist reduziert auf sein Fließen in eine Richtung, jegliches Abweichen ist ausgeschlossen. Diese Aussage wird von der Tatsache unterstrichen, dass der Rhein am Foto eine Parallele zu einer Straße bildet, wobei weiters zu bemerken ist, dass Himmel, Rhein und Straße einen sehr ähnlichen Farbton aufweisen. Die Gemeinsamkeit dieser drei Bildelemente könnte nun die Fortbewegung sein (immerhin ist "Bewegen" eine der Hauptbedeutungen von "Fluss" und der ist ja nun - laut Bildtitel - das Hauptmotiv), oder aber auch die Unterworfenheit aller Bildelemente (nun muss auch die eintönige Blumenwiese dazugezählt werden, die die drei anderen Bildteile trennt) unter den Menschen. Bei diesem Denkansatz wäre der Mensch durch die Straße dargestellt und die Natur durch Himmel, Wiese und Wasser.

Weil aber neckischerweise "Deutsche Landschaft" dabeisteht, kann man natürlich endlos weiterinterpretieren. Etwa, ob die Gesellschaft im erwähnten Land in ebenso engen Bahnen denkt wie die, in denen der Fluss fließt. Begrenzt durch Blumenwiesen... das ist schon sehr ironisch.

Aber vielleicht interpretiere ich auch zu viel hinein ;) .

LG, Katrin
« Letzte Änderung: 23. November 2011, 22:29:40 von Katrin »
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13142
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #146 am: 23. November 2011, 22:33:02 »

Genau dazu sind Bilder da: um etwas hinein zu interpretieren.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Poison Ivy

  • Gast
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #147 am: 23. November 2011, 22:48:13 »

Ja, das hatten wir im "hart aber herzlich"-Thread schon mal diskutiert.

Mich stört einzig und allein, dass offenbar alles "seinen" Marktwert haben muss, um seine Existenzberechtigung zu haben.
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10459
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #148 am: 23. November 2011, 22:58:20 »

Das verstehe ich nicht. Seine Existenzberechtigung bezieht ein Foto wie das von Gursky doch nicht aus dem Marktwert. Man könnte höchstens sagen, dass das Foto gemacht wurde, um es zu vermarkten.

Aber das gilt erstens für nahezu jede Kunst, und zweitens muss erzielbarer Marktwert nicht mit künstlerischem Wert korrelieren.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6075
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #149 am: 23. November 2011, 23:00:01 »

Ich sehe erstmal keinen zwingenden Zusammenhang zwischen der Existenzberechtigung von Kunst und deren Marktwert.

Es gibt Unmengen an Kunst, die keinen oder nur geringen Marktwert hat. In den Augen der Meisten, die sich nicht besonders für Kunst interessieren, findet aber nur am die Markt etablierte Kunst statt. Da erfährt man eben aus den Medien, dass ein Monet (oder Gursky) für mehrere Millionen weggegangen ist, statt ein kleines Atelier in der Nähe oder eine winzige und unbekannte Galerie zu besuchen. Die Bilder von beispielsweise Picasso hatten ganz sicher schon eine Existenzberechtigung, bevor sie einen Marktwert hatten.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.
Seiten: 1 ... 8 9 [10] 11 12 ... 20   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de