Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. August 2020, 02:53:40
Erweiterte Suche  
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)

Neuigkeiten:

|16|6|Streuobstwiesen sind ein wunderbares Biotop für menschenmassenscheue Gärtner. (Staudo)

Cover von Das Gartenfotobuch
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 20   nach unten

Autor Thema: Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen  (Gelesen 53898 mal)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18739
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #165 am: 27. Dezember 2011, 21:57:17 »

Ich habe mir diese Bilder auch angeschaut, z.T. wirklich grandios, aber ich habe kein Bild mit unglaubwürdigen Farben gesehen, ich finde alle Bilder farblich sehr zurückhaltend.

Bei einem Bild habe ich auch gesehen mit welcher Kamera er fotografiert, das ist natürlich eine andere Welt.
Gespeichert

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #166 am: 27. Dezember 2011, 22:01:29 »

Ja, er fotografiert mit einer Hasselblad H3D-39
Das ist nicht so ganz unsere Kragenweite, gell Birgit. Dennoch hat der Mann ein wahnsinniges Gespür für eine ganz besondere Komposition.

LG Evi
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #167 am: 27. Dezember 2011, 22:21:05 »

Noch ein kleiner Nachtrag, wer sich für die Fotos von Hans Strand interessiert. Ich habe ihm vorhin eine Mail geschrieben und mich nach seinen Büchern erkundigt. Seine Antwort kam prompt zurück:

However I am currently working on a "Sweden book".
It will be published this spring. The title is "Året Runt" which mens the year around. Please contact me in
April and I can hopefully help you out.

Somit werde ich mich im April nochmals bei ihm melden. Dieses Buch muss ich natürlich haben :)
LG Evi
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10427
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #168 am: 27. Dezember 2011, 22:25:57 »

Ich finde die Bilder auch gelungen, besonders seine Waldserien. Mit den anderen Bildern tue ich mir bei der Beurteilung schwer; ich vermute, jeder von uns könnte bei einem Flug über Polarregionen, irgendwo nördlich des Polarkreises oder in Wüsten beeindruckende Fotos machen. Bei den Wäldern kommt das Talent allerdings raus ;) .
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Frank

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8561
  • Der echte Cowboy aus der Rureifel
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #169 am: 27. Dezember 2011, 22:39:57 »

Ich finde die Bilder auch gelungen, besonders seine Waldserien. Mit den anderen Bildern tue ich mir bei der Beurteilung schwer; ich vermute, jeder von uns könnte bei einem Flug über Polarregionen, irgendwo nördlich des Polarkreises oder in Wüsten beeindruckende Fotos machen. Bei den Wäldern kommt das Talent allerdings raus  ;) .
So sehe ich das auch. Und auch wenn ich etwas farbenblind bin - bei etlichen Schweden/Norwegenfahrten zu diversen Jahreszeiten bis zum Nordkap sind mir solche Farben nur sehr sehr selten untergekommen!

Dennoch: die Bilder sind schon Klasse und man muss sie erst einmal nachmachen.

Hasselblad ist definitiv eine andere Liga - eine einmalige Kamera (immer noch)!

LG Frank
Gespeichert
"May your character not be a writing upon the sand, but an inscription upon the Rock" (Charles Spurgeon)

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #170 am: 27. Dezember 2011, 23:09:30 »

@Evi

Danke für den interessanten Link.

Gruß Birgit

PS: Man traue keinem Bild welches man nicht selbst erstellt und bearbeitet hat ;)
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

Frank

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8561
  • Der echte Cowboy aus der Rureifel
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #171 am: 27. Dezember 2011, 23:11:50 »

PS: Man traue keinem Bild welches man nicht selbst erstellt und bearbeitet hat ;)
;D ;) 8)
Gespeichert
"May your character not be a writing upon the sand, but an inscription upon the Rock" (Charles Spurgeon)

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10459
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #172 am: 28. Dezember 2011, 01:13:52 »

www.hansstrand.com

IMHO: Das Bild auf der home ist NEVER 'out of cam'. Da ist stark am Regler gedreht worden. Da schau ich gar nicht weiter hin.

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Faulpelz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7237
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #173 am: 28. Dezember 2011, 09:31:29 »

Da schau ich gar nicht weiter hin.
Thomas, guck dir bei Gelegenheit die neueste Ausgabe "Naturfotografie" an und du wirst dein Urteil revidieren.
Diese Fotos sind farblich so gelungen, da ist außer einer leichten Kontrastanhebung (wie wir es ja alle bei der Raw-Entwicklung auch machen) nichts Gravierendes verändert worden. Mag sein, dass das Titelbild dieser Homepage etwas farbenfreudig daherkommt. Die Fotos in der Zeitschrift jedoch sind einsame Spitze. Das Titelbild ist mitunter bei lichtem Nebel fotografiert worden. Nebel intensiviert die Farben sehr stark und verschiebt sie sehr oft ins Bläuliche. Genauso ist es bei Nachtaufnahmen. Da könnte man auch meinen, es wäre zu viel am Regler gedreht worden, jedoch kommen die satten Farben direkt aus der Kamera. Diese Erfahrung habe ich bei meinen Nachtaufnahmen sowie bei meinen Aufnahmen im Wald auch schon gemacht. Dann noch zum Thema Luftaufnahmen: Das Fotografieren von oben ist eine echte Herausforderung. Sehr oft kommen die Farben dort flau daher und ein Stativ kann man sowieso nicht verwenden. Seit ich meine Ballonfahrt hinter mit habe und von meinen Ergebnissen eher enttäuscht war, weiß ich gute Luftaufnahmen zu schätzen. War das jetzt zu viel OT?
Na ja, ich bin jedenfalls von diesem Fotografen begeistert und werde mir das Buch sicher kaufen.

LG Evi
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2011, 09:31:53 von Faulpelz »
Gespeichert
Nutze die Talente, die du hast.
Die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen (Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #174 am: 28. Dezember 2011, 10:34:04 »

Ich will es mal so sagen. Wenn ich mir spezielle benutzerdefinierte Tonwertkurven in meine Kamera lade oder spezielle Punkte beim Weissabgleich in der Kamera setze, bekomme ich eine Farbigkeit in die Bilder die niemals in Natura da war und kann meine Bilder ruhigen Gewissens als OOC weitergeben.

Ich will damit nicht sagen das hier besprochene Fotografen das machen. Aber dem Begriff OOC traue ich schon seit einer Zeit nicht mehr.

Gruß Birgit




Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.

Poison Ivy

  • Gast
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #175 am: 28. Dezember 2011, 11:20:19 »

Aber dem Begriff OOC traue ich schon seit einer Zeit nicht mehr.

Auch ein "OOC" muss doch zwangsläufig eine Bildbearbeitung erfahren haben: schon in der Kamera selbst durch die Wahl diverser Parameter - wobei ja auch die Voreinstellung "automatisch" eine Wahl ist - und, sofern es ein Raw-File ist, durch die Einstellungen des Konverters zum Öffnen desselben im Bildbearbeitungs- oder Darstellungsprogramm.

Ob dabei subtil genug vorgegangen oder des Guten zuviel getan wurde, ist wohl nur im Einzelfall zu sagen und außerdem immer auch subjektiv.
 
Es ist in dem Zusammenhang ganz interessant, sich mal die Vorgaben für digitale Fotos für den "Wildlife Photographer of the Year" anzuschauen, insbesondere Punkt 4: "Digital adjustment guidelines".

Erlaubt sind dort "moderate" Veränderungen des Fotos in punkto Kontrast, Tonwertkurven, Farbanpassung inkl. Sättigung. Erlaubt sind auch Bildausschnitte, aber nicht das Hinzufügen oder Entfernen von Objekten im Bild, mit Ausnahme des Ausstempelns von Sensorflecken sowie dem Ausgleich von Vignettierung und chromatischer Aberration.
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2011, 11:41:04 von Bristlecone »
Gespeichert

frida

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9386
    • Gemüse-Info
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #176 am: 28. Dezember 2011, 11:42:18 »

Jedenfalls hat man solche Bilder zu Analogzeiten kaum gesehen - die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitungen führen schon zu einer Brillianz und Farbigkeit, die deutlich über das hinausgehen, was man früher so auf den Film gebannt hat.
Gespeichert
Man soll die Dinge nicht so tragisch nehmen, wie sie sind (Karl Valentin)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 18739
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #177 am: 28. Dezember 2011, 11:54:50 »

Jedenfalls hat man solche Bilder zu Analogzeiten kaum gesehen - die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitungen führen schon zu einer Brillianz und Farbigkeit, die deutlich über das hinausgehen, was man früher so auf den Film gebannt hat.

Bilder einer Hasselblad sahen schon immer anders aus als die aus einer KB-Kamera.

Ich habe es zwei Mal erlebt, dass nach einem Dia-Vortrag gefragt wurde mit welcher Kamera die Bilder gemacht waren. Der Vortragende war jedes Mal Erich Pasche, der Vortragsort jeweils ein anderer also auch anderes Publikum und die Kamera war eine analoge Hasselblad.
Gespeichert

Poison Ivy

  • Gast
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #178 am: 28. Dezember 2011, 11:55:17 »

Jedenfalls hat man solche Bilder zu Analogzeiten kaum gesehen - die Möglichkeiten der digitalen Bildbearbeitungen führen schon zu einer Brillianz und Farbigkeit, die deutlich über das hinausgehen, was man früher so auf den Film gebannt hat.

Ja, da ist was Wahres dran.

Ich habe gerade mal in das Buch Naturbilder (bei amazon und auch sonst inzwischen leider vergriffen) geschaut, in dem preisgekrönte Fotos aus früheren Wettbewerben des "Wildlife Photographer" zusammengestellt sind, in denen noch analog auf Dia fotografiert wurde.
Natürlich wurden die gescanten Fotos auch damals schon für den Buchdruck nachbearbeitet, sie sind aber insbesondere in punkto Farbsättigung weit von dem entfernt, was man heute üblicherweise sieht.

P.S. Stimmt, diese Unterschiede zwischen Kleinbild- und Mittelformat waren bei Dias sehr augenscheinlich - letztere hatten (und haben) eine viel größere Leuchtkraft als Kleinbilddias.

Unabhängig davon scheint mir der Trend in der Digitalfotografie aber zu mehr Farbsättigung zu gehen.
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2011, 11:59:43 von Bristlecone »
Gespeichert

birgit.s

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2482
    • Infrarotmomente
Re:Foto-Bücher, Zeitschriften, Ausstellungen
« Antwort #179 am: 30. Dezember 2011, 13:53:32 »

Ich möchte auf ein, erst vor kurzem erschienenes, Buch aufmerksam machen.

Die Aufnahme

Das Buch beschäftigt sich mit den technischen Aspekten rund um die Fotografie und hat sich zum Ziel gesetzt, zu erläutern, welche Vorraussetzungen vor der Aufnahme beachten werden sollten.

Das Buch ist in 9 Abschnitten unterteilt
  • Ein bisschen Technik
  • Licht-die Basis der Bilder
  • Objektive und das Spiel mit der Brennweite
  • Das Spiel mit Blende, Zeit und ISO
  • Available-Light-Fotografie
  • Blitzen- eine Art Doppelbelichtung
  • Closeup-wenn es ganz nahe sein soll
  • Multishot-Techniken- mehrere Bilder zu einem kombiniert
  • Tethered Shooting- die Kamera an der Leine
Ich bin begeistert wie viel Wissen hier in kurzen Abschnitten zusammen gefasst wurde und mit Zeichnungen und Tabellen anschaulich erklärt wird.

Gruß Birgit
Gespeichert
"Erst wenn es zu spät ist, lernen wir, dass das Wertvollste der flüchtige Augenblick ist" (Francois Mitterand)

Traue keinem Bild welches Du nicht selbst bearbeitet hast.
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 20   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de