Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Oktober 2020, 20:23:18
Erweiterte Suche  
News: wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)

Neuigkeiten:

|26|1|Gedanken sind wie Flöhe: sie springen von einem zum anderen, sie beißen nur nicht jeden. (George Bernhard Shaw)

Seiten: [1] 2 3 ... 7   nach unten

Autor Thema: ruehlemanns  (Gelesen 17175 mal)

tomatengarten

  • Gast
ruehlemanns
« am: 19. Dezember 2009, 12:59:17 »

in diesem forum gibt es sicherlich einige user, die (genau wie ich) in den letzten jahren den katalog von ruehlemanns im dezember jeden jahres als schoene selbstverstaendlichkeit bekommen haben.

heute liegt leider ein brief in meiner post, in dem er bedauert, in diesem jahr erstmals seit 1992 keinen neuen print-katalog fuer das kommende jahr versenden zu koennen.

das finde ich persoenlich recht schade.

es gibt einen verweis darauf, dass der katalog 2009 seine gueltigkeit behaelt. die webseite www.ruehlemanns.de enthaelt einen download dieses kataloges. ausserdem ist der 2009er katalog offenbar noch bestellbar.

die neuigkeiten fuer 2010 sind unter folgender url zu finden: neu bei ruehlemanns im jahr 2010

ich finde das nicht-erscheinen eines neuen kataloges recht schade, freue mich aber auf das naechste jahr, fuer das dann ein neuer katalog angekuendigt ist.

danke fuer den hinweis. ;)die webseite von ruehlemanns war falsch verlinkt.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2009, 13:17:38 von tomatengarten »
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:ruehlemanns
« Antwort #1 am: 19. Dezember 2009, 13:46:56 »


Als ich meinen (ersten eigenen) Garten bekam, habe ich mir von unzähligen Firmen Kataloge kommen lassen. Einige davon waren regelrechte Lehrbücher, darunter auch der von Rühlemanns. Ich habe sie alle aufgehoben und nutze sie immer noch, wenn ich im Garten bin, das Internet weit weg, und ich schnell was nachgucken möchte.
« Letzte Änderung: 19. Dezember 2009, 13:47:20 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:ruehlemanns
« Antwort #2 am: 19. Dezember 2009, 19:55:28 »

der 2009 er Katalog war dieses Jahr im Buchhandel für einen stattlichen Preis wie eine Gartenzeitung angeboten. Ob es da eine zu hohe Auflage gab?
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

mame

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1706
    • Offene Gartenpforten in Bayern
Re:ruehlemanns
« Antwort #3 am: 19. Dezember 2009, 22:42:34 »

der 2009 er Katalog war dieses Jahr im Buchhandel für einen stattlichen Preis wie eine Gartenzeitung angeboten.
5 € finde ich für einen gut gemachten Katalog absolut angemessen. Mein Staudengärtner nimmt 10 € für einen Schwarzweiß-Katalog ohne Bildchen. 8)
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:ruehlemanns
« Antwort #4 am: 20. Dezember 2009, 02:34:55 »

in dem steckt vermutlich auch sehr viel mehr Arbeit drin. Dafür hast du dann keine Schwarze Artemisie, die sich später als Rainfarn herausstellt, wie bei Rühlemann, weil in dem Katalog des Staudengärtners die richtigen botanischen Namen drin stehen.

Der Katalog der Familiengärtnerei Kirschenlohr oder der Firma Götz - die es leider nicht mehr gibt - sind dagegen grundzuverlässige Handbücher.
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2009, 02:31:28 von pearl »
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

tomatengarten

  • Gast
Re:ruehlemanns
« Antwort #5 am: 20. Dezember 2009, 10:06:05 »

@pearl: gibt es denn wirklich so viele fehler (wie den von dir beschriebenen) im ruehlemanns-katalog?

ich empfand ihn immer als sehr gelungene mischung von fakten, informationen und bildmaterial. und ich glaube, wenn er "reduziert" wuerde auf sachlich-/fachlichkeit waere der katalog nicht mehr mein ding.

aus der sicht von jemandem gesehen, der sich fuer kraeuter sehr interessiert, experimentierfreudig ist, aber eben auf dem level "otto-normalverbraucher"
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:ruehlemanns
« Antwort #6 am: 20. Dezember 2009, 10:30:32 »

in dem steckt vermutlich auch sehr viel mehr Arbeit drin. Dafür hast du dann keine Schwarze Artemisie, die sich später als Reinfarn herausstellt, wie bei Rühlemann, weil in dem Katalog des Staudengärtners die richtigen botanischen Namen drin stehen. ...

Rühlemanns hat nie den Anspruch gestellt, ein Fachbuch zu schreiben und in botanischer Hinsicht so unfehlbar zu sein wie es dir wichtig zu sein scheint.
Er hat den Katalog als eine Mischung von Vielfalt, Spezialwissen, praktischem Nutzen und Unterhaltung angelegt. Das Ziel wurde in den letzten Jahren immer besser erreicht.

Die meisten "Autoren" sind übrigens dankbar dafür, wenn man sie auf Fehler in ihren Katalogen hinweist und setzen die Korrekturen auch um. Ich habe gerade mal nachgeguckt: Der online-Katalog führt sowohl Rainfarn mit der meines Wissens korrekten botanischen Bezeichnung als auch eine ganze Reihe verschiedener Artemisien. Bei "Schwarze Edelraute", Artemisia species, findet sich zudem der Hinweis

Zitat
Wesentlich lieblicheres Aroma als der nahe verwandte krause Rainfarn. Die ebenfalls unter dem Namen Schwarze Edelraute bekannte Artemisia genipii ist eine wohl ähnlich verwendete, jedoch nicht kultivierte ganz andere Art.

Rainfarn schreibt er übrigens mit a.

« Letzte Änderung: 20. Dezember 2009, 10:59:00 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Cim

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2184
  • Schönheit ist eine Frage der Einstellung
    • www.carpediem-living.de
Re:ruehlemanns
« Antwort #7 am: 20. Dezember 2009, 10:38:31 »

Ich war mit Rühlemanns auch immer sehr zufriedeb.
Sicherlich hat er inzwischen ein gutes Marketing, aber das hat er auch erarbeitet. Er hat auch klein angefangen und einen Markt für Raritäten entwickelt und viele Kräuter auch erst in Deutschland bekannt gemacht. Er trägt aus meiner Sicht einen großen Teil zur Artenerhalt bei.
Und als "Nicht Botaniker", sonder Hobby- und Liebhabergärtner finde ich es auch schwierig, ein Kraut zu bestimmen, von dem ich weiß es schmeckt gut und riecht gut.
Fehler sind menschlich und wenn ich einen Fehler entdecken würde, würde ich ihm das sicherlich mitteilen. Ich glaube kaum, dass er auf Fehlern beharren würde. In der Regel ist jeder "Sammler" von Liebhaberstücken dankbar für Hinweise zur botanischen Bestimmung.
Und über Bilder läßt sich nun einmal viel verkaufen.

Außerdem ist es manchmal unglaublich schwer Informationen über Pflanzen zu bekommen, die eher selten sind. Aus diesem Grund arbeite ich auch an meiner homepage, um Wissen über Raritäten und vor allen Dingen praktische Hinweise zu geben. Denn so etwas ist schwer zu ermitteln.

Ich bestelle bei Rühlemanns seit Jahren immer mal wieder und habe auch schon mehrmals die Gärtnerei besucht. Und auch wenn er inzwischen etwas kommerzieller geworden ist (was ich völlig in Ordnung finde), ist es eine nette Gärtnerei, bei der man das Gefühl hat, dort wird auch mit Herz gearbeitet.


Gespeichert
Es gibt an Allem etwas Schönes zu sehen, wir müssen es nur genau betrachten.

tomatengarten

  • Gast
Re:ruehlemanns
« Antwort #8 am: 20. Dezember 2009, 10:50:47 »

ich nehme an, dass ihr das gleich anschreiben wie ich bekomme habt. deshalb meine frage:

steht irgendwo mit drin, ob man den 2011er katalog dann automatisch bekommt?

das waere naemlich schoen, weil ich in diesem jahr aus zeit- und platz-gruenden mal von einer bestellung absehen werde.

und die automatische zustellung war ja (wenn ich mich recht erinnere) an eine bestellung im laufenden jahr gebunden. korrigiert mich bitte, wenn ich da falsch liege.
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:ruehlemanns
« Antwort #9 am: 20. Dezember 2009, 11:01:03 »



Ruf doch einfach mal an und frag nach...

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:ruehlemanns
« Antwort #10 am: 20. Dezember 2009, 22:19:02 »

Cim, wie wir gesehen haben erfindet Rühlemann gerne einmal etwas. Das ist ihm nicht vorzuwerfen. Wer mit ihm auskommt und zufrieden ist, dann ist das auch völlig in Ordnung.

Ich fand es auf der einen Seite gut, dass er winzige Jungpflanzen von sagen wir mal Buddleia alternifolia anbietet. Das kommt günstiger. Wenn einem alber solche Pflänzchen im Gegensatz zu dem entsprechenden Gehölz aus einer vernünftigen Baumschule gleich im ersten Winter eingehen, dann ist der Spareffekt gering. Die Winterblüte für 6 € fufzig ist natürlich irgendwo auch wieder keine Empfehlung. Sie wird 10 Jahre mindestens brauchen, bis sie blüht. Daher sind diese Pflanzen iin Baumschulen nicht unter 80 € oder so zu haben.

Inzwischen liebe ich solche Experimente weniger, weil ich meine Zeit mit einkalkuliere. Junge Gärtner werden das anders sehen, wie ich damals.

Was ich dem Publikum hier nicht vorenthalten möchte ist allerdings die mangelhaften Informationen zur Winterhärte bei Rühlemann. Wasabi ist eine Kalthauspflanze und hier keineswegs winterhart.

Ich erinnere mich, dass ich beim letzten Mal, als ich den Rühlemann Katalog in der Hand hatte, Sommer 2009. Laut lachen musste. Aber wer an Kräutern interessiert ist und auf Namen keinen Wert legt, sondern mit denjenigen zufrieden ist, die die Kräuterszene hat, der ist bei Rühlemann richtig.

Irgendwelche Bedenken von Lesern oder Kunden wegen der Schwarzen Artemisie hat Rühlemann auch mit viel Kreativität geregelt. Er schreibt jetzt: "Wesentlich intensiveres Aroma als der nahe verwandte krause Rainfarn." Ja, Tanacetum vulgare 'Crispum' ist es exakt. Beim Nachschlagen in seinem Katalog habe ich unter dem Stichwort Artemisia ungefähr 12 verschiedene Seiten gefunden! Irre und wirklich ein Magier, dieser Rühlemann. ;D
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:ruehlemanns
« Antwort #11 am: 20. Dezember 2009, 22:34:12 »


Das hört sich ausgesprochen haßerfüllt an.
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2009, 22:34:52 von Susanne »
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

zwerggarten

  • Gast
Re:ruehlemanns
« Antwort #12 am: 20. Dezember 2009, 23:14:43 »

leidgeprüft könnte es aber auch sein.

oder einfach genervt, weil es ja doch ziemlich ätzend ist, immer abschätzen zu müssen, ob man gerade komplett verarscht oder "nur" umschmeichelt wird mit süßer katalogpoesie...
Gespeichert

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:ruehlemanns
« Antwort #13 am: 20. Dezember 2009, 23:19:26 »

weder noch. Es ist genau wie immer so, wie ich es auch benannt habe, sonst würde ich es nicht so benennen.

Immer noch nehme ich an, dass ein forum dazu dient ein Publikum zu informieren und das tue ich in der Annahme, dass das was ich sage für user wichtig und nützlich sein könnte.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature

zwerggarten

  • Gast
Re:ruehlemanns
« Antwort #14 am: 20. Dezember 2009, 23:26:53 »

ich finds hilfreich zu wissen,dass auch andere skepsis oder begründete zweifel an etwas haben.

das problem hier ist vielleicht, dass eine virtuelle öffentliche diskussion zur qualität einer (vor allem) versandgärtnerei schnell als geschäftsschädigend verstanden werden kann, weil einfach die kommunikativen möglichkeiten begrenzt sind.

dann steht plötzlich ehern im www: xyz liefert falsche info, miese qualität und lügt und phantasiert, was das zeug hält. ::) so absolut wird das selten auf alle transaktionen zutreffen... und so habe ich von r. sowohl tolle anregungen, leckere kräuter als auch einjährig (wenn überhaupt so lang lebenden) gebliebenen schund bekommen.

am besten ist sowieso immer: selbst hinfahren und selbst aussuchen. ;)
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de