Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Oktober 2020, 04:46:24
Erweiterte Suche  
News: Einfach klasse dass man mit euch so toll kindisch blödeln kann. (foxy)

Neuigkeiten:

|26|9|Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Seiten: 1 ... 20 21 [22] 23 24 ... 866   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1315976 mal)

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 395
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #315 am: 18. Juni 2011, 14:19:00 »

Nachdem die Sommerfeigen bereits alle abgefallen sind, achte ich dieses Jahr noch stärker auf die Ansätze von Herbstfeigen, die ich bisher nie gefunden habe. Da es hier im Forum Verwunderung ausgelöst hat, dass sich Sommer- aber keine Herbstfeigen bilden.

Wie weit sind Eure Sommer- und Herbstfeigen jetzt?
Nicht, dass ich etwas suche, das noch gar nicht vorhanden sein kann. ::)
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #316 am: 18. Juni 2011, 14:32:18 »

So in etwa, wie auf Antwort Nr. 2. Mittlerweile etwas größer:

http://forum.garten-pur.de/Obst-Forum-25/Ficus-carica-_quot_Negronne_qu-41367_0A.htm
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 395
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #317 am: 18. Juni 2011, 15:08:33 »

Auf dem Foto sind wohl Sommerfeigen.
Herbstfeigenansätze hast du noch nicht, oder?
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #318 am: 18. Juni 2011, 15:18:10 »

Das sind die am frisch ausgetriebenen Holz (2. Generation). Überwinternde Feigenknubbel am alten Holz hatte ich dieses Jahr keine (Blütenfeigen?, 1. Generation).

Weiter oben am neuen Trieb entstehen dann die nächsten Feigen (3. Generation), die allenfalls im Herbst reifen, wenn es lange warm ist.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 395
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #319 am: 18. Juni 2011, 15:39:44 »

Danke
Dann bleibt mir wohl nichts anderes als auf eine der jüngeren Feigen zu setzen.
Bisher habe ich noch keine Ansätze gefunden.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #320 am: 18. Juni 2011, 16:16:56 »

Wenn die Feige im Winter nicht zurückfriert (und nicht zu jung ist), dann gibt es auf jeden Fall noch Feigen. Es ist ja noch früh im Jahr.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #321 am: 18. Juni 2011, 16:36:54 »

War grad nochmal draußen, und hab meine Feiglinge geknipst.
Hier ein frisch gewachsener Zweig meiner "Negronne". Am unteren Bildrand fängt der neue Trieb an. Bis zu diesem Punkt ging die Feige durch den Winter.

Am unteren Bereich des diesjährigen Triebes erscheinen die ersten Feigen (2.Generation). Am alten Trieb noch weiter unten hat kein Feigenknubbel den Winter überstanden( das wäre die 1. Generation Feigen gewesen, jetzt in etwa reif)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #322 am: 18. Juni 2011, 16:38:37 »

Der gleiche Trieb weiter oben. Hier sinds nur stecknadelkopfgroße Knubbel. Das gibt dann wohl die 3. Generation (Herbstfeigen)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #323 am: 18. Juni 2011, 16:39:53 »

von Nahem. Diese Knubbel sind am ganzen Trieb im oberen Bereich.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #324 am: 18. Juni 2011, 16:42:45 »

Zum Vergleich eine Kübelfeige, in der kalten Garage überwintert. Hier haben die Feigenknubbel am alten/vorjährigen Holz überlebt (1. Generation). Diese reifen demnächst. Wo mein Finger ist, beginnt der diesjährige Trieb. Er ist auch noch grün. An der Triebspitze oben rechts kann man schon die erste Feige der nächsten Generation (2.) sehen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Duchemin

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #325 am: 18. Juni 2011, 16:56:15 »

So sehen meine aus. Die Brauchen jetzt Sonne 8)
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #326 am: 18. Juni 2011, 17:03:15 »

Welche Sorte hast du, Duchemin? Und wie kalt wars bei dir?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Duchemin

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #327 am: 18. Juni 2011, 17:05:20 »

Eine leckere Sorte:) Welche? Keine Ahnung. So kalt war es in Aachen auch nicht. Hier lag zwar viel Schnee, aber dank der geschützten Lage habe ich nichts einzupacken. Ficus, Olive und div. Palmen stehen bei mir ohne Schutz im Winter und überstehen es sehr gut.

Wie kann ich denn hier ein größeres Bild einstellen'?

Merci
Gespeichert

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 395
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #328 am: 18. Juni 2011, 18:29:49 »

Hallo Mediterraneus,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort.

Deine Bilder bestätigen meinen Vedacht.
Es haben sich einige, wenige Feigen der 1. Generation gebildet, die unreif abgefallen sind und seit dem kommt nichts mehr.

Die Feige ist 3 m hoch. Sollte doch reichen an Größe.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23106
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #329 am: 18. Juni 2011, 19:37:32 »

Wann hat deine 3m Feige denn sonst immer getragen? Hat sie überhaupt schon mal essbare Früchte gehabt (Hoffentlich ist es keine, die die Feigengallwespe braucht)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 ... 20 21 [22] 23 24 ... 866   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de