Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. September 2019, 21:08:19
Erweiterte Suche  
News: Kein Problem wird gelöst, wenn wir träge darauf warten, dass Gott sich darum kümmert.  Martin Luther King

Neuigkeiten:

|8|2| Das Wesen einer Hydra ist allerdings, dass die Köpfe sofort nach Entfernung wieder nachwachsen.( Kommentar zum Zitat von Staudo)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 63 ... 484   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 987285 mal)

Aprikose

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #900 am: 01. März 2013, 23:57:56 »

@Mediterraneus - wichtiger Hinweis, danke, jetzt weiß ich endlich, dass Feigen in Kübelhaltung Februar/März rausgestellt werden können.

Dienstag beginne ich mit der Plackerei, dann sind die Frostnächte erstmal vorbei. Schattenplätze habe ich. Und die Pflanzen zeigen noch keinen Austrieb. So kommt deine Info gerade rechtzeitig.
Und wenn sie nach der Umstellung auf die Sonnenseite ziehen, brauchen die Stämme einen Sonnenschutz?
Manche Stämme sind silbern, werden das Sonnenlicht eher reflektieren, aber die anderen nicht. Besteht da die Gefahr, dass der Stamm aufplatzen könnte?
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #901 am: 02. März 2013, 10:01:34 »

Nein, die Stämme platzen nicht. Das könnte nur bei starkem Frost passieren, wenn der Stamm gefroren ist und auf einer Seite die wärmende Sonne draufscheint. Durch den Kontrast der kalten Frostseite und der wärmeren Sonnenseite des Stamms entstehen Spannungen, die das Holz reißen lassen.

Wenn deine Feigen komplett blattlos sind und kalt überwintert wurden, dann kannst du sie auch gleich sonnig stellen.
Meine stehen momentan noch bei Witterungstemperatur relativ dunkel in der Garage mit offenem Tor.
Sie haben keine Blätter und brauchen auch noch kein Licht.

Wenn ich lustig bin, trag ich sie raus, stelle aber alle Kübelpflanzen (da sind auch Oliven, Hanfpalme dabei) erst mal entlang der Garage unter den Dachvorsprung, damit sie noch nicht der vollen Witterung ausgesetzt sind.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Aprikose

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #902 am: 02. März 2013, 11:57:30 »

@Mediterraneus - danke. Ja, meine Feigen sind noch komplett blattlos, einige Triebspitzen zeigen leichte grünliche Färbung, stehen in den Starlöchern. Nix wie raus, um die Entwicklung zu stoppen. Sie stehen noch leicht abgedunkelt, keine totale Finsternis bei ca. 2-5°C. Aber es sind steigende Temperaturen angesagt, dann wird sich auch der Wintergarten sehr schnell erwärmen.

Sollte ich heute schon mit dem Raustragen anfangen? Auch wenn Sonntagnacht -2°C kommen könnten? Und direkt an die Südmauer, super, spare ich die Arbeit der vorübergehenden Schattenlagerung, und die Pflanzen stehen wärmer.

Letztes Jahr war es ein Alptraum, alle Feigenbäume trieben früh aus, und ich musste bis nach den Eisheiligen warten. Nie mehr so ein Theater.

Nachdem meiner schon recht alten Kiwi letztes Jahr der Stamm durch die Frühjahrssonne heftig aufplatzte, bin ich vorsichtig geworden. Ich werde einen weißen Balkonschutz vor die Feigen spannen, der hat mit 1 m Höhe das richtige Format, universell zum Schutz der Kübelpflanzen einsetzbar.
Gespeichert

Violatricolor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3663
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #903 am: 02. März 2013, 12:28:47 »

@ Aprikose

Kennst Du zufällig den Namen Deiner Feige? Ich kenne einen Spezialisten, der hat auch winterharte Feigen, soll ich ihn mal fragen, wie Du es am besten mit Deiner im Kübel befindlichen machen kannst ?

LG
Violatricolor
Gespeichert

Aprikose

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #904 am: 02. März 2013, 13:12:13 »

@ Violatricolor danke, ein wunderbares Angebot, das nehme ich gerne an, meine Klimazone müsste 7a und wärmer sein.

Meine größeren Feigenpflanzen sind:
Bornholm
Pfälzer Fruchtfeige
Osborn profilic
Brown Turkey
Brogiotto Nero

Dann warte ich deine Tipps ab und freue mich schon drauf.

Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #905 am: 02. März 2013, 13:29:32 »

Ich hab das Vlies abgenommen.

Vorher:
« Letzte Änderung: 02. März 2013, 13:30:27 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #906 am: 02. März 2013, 13:31:27 »

Mist, Bild vergessen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #907 am: 02. März 2013, 13:32:47 »

Unter dem Vlies wurde es in der Sonne schon sauwarm. War höchste Zeit.

Drunter: Negronne (mit roten Knospen)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #908 am: 02. März 2013, 13:33:38 »

und "Dalmatie" mit grünen Knospen
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #909 am: 02. März 2013, 13:34:33 »

Langsam krieg ichs hin, dass die Basis dicker wird
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #910 am: 02. März 2013, 14:00:34 »

Überwinterte Feigen sind auch noch dran, werden aber abfallen
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Aprikose

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #911 am: 02. März 2013, 15:27:53 »

Wunderbar sehen deine Feigenbäume aus.

Ich habe mal eben bei mir geschaut und war erstaunt, die ausgepflanzten Feigen sind schon weiter am Austreiben als die überwinterten Topffeigen. Sonst war es immer umgekehrt.
Die ausgepflanzten Feigenbäume stehen völlig ungeschützt, sind bisher ohne Frostschäden, zeigen grüne Spitzenaustriebe und außergewöhnlich viele Fruchtknospen, prall gefüllt, oben leicht grünlich. Und es hängen die nicht gereiften Feigen des Vorjahres noch dran. Die Vögel warten lieber auf reife Feigen.
Nicht mal angepickt sind sie.

Ich glaube, es gibt ein erfolgreiches Feigenjahr.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 21954
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #912 am: 02. März 2013, 17:20:26 »


Ich glaube, es gibt ein erfolgreiches Feigenjahr.


Hoffen wirs. Ich hatte noch kein gutes Feigenjahr in den letzten 4 Jahren, seit ich mit meinem Feigentest angefangen hab.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Violatricolor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3663
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #913 am: 02. März 2013, 20:59:42 »

@ Violatricolor danke, ein wunderbares Angebot, das nehme ich gerne an, meine Klimazone müsste 7a und wärmer sein.

Meine größeren Feigenpflanzen sind:
Bornholm
Pfälzer Fruchtfeige
Osborn profilic
Brown Turkey
Brogiotto Nero

Dann warte ich deine Tipps ab und freue mich schon drauf.



Hallo Aprikose, gerade erhalte ich die Antwort. Generell gesehen sollten es alle, ausser "Pfälzer Fruchtfeige", die er nicht kennt, in der genannten Klimazone aushalten. Jedoch fehlen da präzisere Informationen, z.B. wo diese Feigen gepflanzt werden sollen. Denn das Überleben ist eine Sache, die andere aber auch, ob Du dann Früchte hast, die Du auch essen kannst.
Vielleicht schreibst Du mir in etwa die Umgebung, damit er einen Anhaltspunkt hat?

Ansonsten empfiehlt er immer die Sorte 'Verdale', aber auch da soll es darauf ankommen, wo man sie pflanzt.

Also, vielleicht gibst Du mir nähere Informationen?

Viele Grüsse
Violatricolor
Gespeichert

Aprikose

  • Gast
Re:Feigenbaum-wieder Frostschäden
« Antwort #914 am: 03. März 2013, 09:52:57 »

@Violatricolor - Danke, danke für deine Recherche und so schnell. Mein Gartenklima ist für Feigen geeignet. Ich habe schon mehrere seit Jahren ausgepflanzt. Da kommen die Feigenbäume zurecht, vorausgesetzt das Wetter macht mit.
Meine Frage betraf jetzt das Rausstellen der größten Kübelfeigen, ob sie mit Frostnächten Probleme kriegen?

Grad lese ich in den Wetterprognosen, nach den frühlingshaften kommenden Tagen, folgt ein spätwinterlicher Rückfall mit argen Minuswerten. Es kann sich auch anders entwickeln, aber es wird kalt. Meist sind die Temperaturen bei mir milder als vorausgesagt, eben meist.
Was mache ich jetzt?
Stelle ich die Feigen raus, treiben sie bei der kommenden Sonne garantiert aus, dann kommt der angekündigte Frost und alles erfriert? Oder die Reinschlepperei beginnt wieder.
Hilfe? Wie würdet ihr entscheiden? Risiko und Nebenwirkungen trage ich.

Ein Blick in die Wetteraussichten und ich weiß nicht mehr, ob es ein Feigenjahr wird oder ein Reinfall wie letztes Jahr.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 59 60 [61] 62 63 ... 484   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de