Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Dezember 2020, 08:35:55
Erweiterte Suche  
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)

Neuigkeiten:

|7|8|Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster.  Chinesisches Sprichwort

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 83 84 [85] 86 87 ... 283   nach unten

Autor Thema: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"  (Gelesen 404886 mal)

Ismene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2592
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1260 am: 18. August 2014, 08:09:49 »

krass. traurig. tot. naturfeindliche existenz irgendwo zwischen kriegsmahnmal und urnenwahlgrabstätte - ödnis-pur.

Ja, genau. Das macht depressiv. :'( Ein Mahnmal für den Ordnungswahn und Naturangst mancher Menschen.

Und auf keinen Fall ein Garten. Laut Definition von Wikipedia ist dieser:
 Ein Garten ist ein abgegrenztes Stück Land, in dem Pflanzen unter mehr oder minder intensiver Pflege mit Hilfe von Gartengeräten angebaut werden.

Ich würde sogar noch ergänzen "Pflanzen, denen man ansieht, dass sie lebendig sind"
Also keine Scheinzypressen und ähnliches im Alleingang.
Gespeichert
"Man muss nicht das Licht des anderen ausblasen, um das eigene leuchten zu lassen." Griechisches Sprichwort

Gartenopa Gerhard

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe meinen Garten und er liebt mich.
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1261 am: 18. August 2014, 08:35:06 »

Wenn es in diesem erlauchten Kreise erlaubt ist, auch eine andere Meinung eines Freundes von mir zu lesen:
Ein guter Freund:
"Nach meinen Unterlagen stecken im Wort "Garten" sowohl von verschiedenen germanischen wie von indogermanischen Wortwurzeln her die Grundbedeutungen "Hürde", "einfrieden", "Zaun". Diese "Grenze" wird zum Unterscheidenden gegenüber der Umgebung: zwischen Innerhalb und Außerhalb, bzw. "Garten" zum Begriff für geschützte, gegliederte, überschaubare ‚Welt‘, also von ordo/Ordnung gegenüber Chaos/Tohuwabohu.
Die Fülle der Arten von Gärten, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden, geben einen Eindruck von dem, was der Mensch mit diesem Sinnbild seiner selbst verbindet.
 Um einige zu nennen:
Ziergärten, heute meist als Wohngärten
Bauerngärten, für täglichen Bedarf und als Hofschmuck
die Schrebergärten
Gemüse- und Gewürzgärten
Kräuter(nutz)gärten
Kloster- und Apothekergärten
Baum- und Hausgärten
Heil- und Küchenkräutergärten
Burg-, Schloß-, Hofgärten als Ausprägungen des Lustgartens
bis hin zu den Formen und Riesenanlagen des Englischen Gartens.
Eine ähnliche Fülle ließe sich für die gesundheitlichen Anwendungsgebiete der Pflanzen aufzählen, die in Gärten gehalten werden
Der Garten wird somit für uns zum Inbegriff für Erholung, Gesundheit, Freude, Sich-wohlfühlen und Aufgehobensein in der Natur – und steht im Gegenzug für Hege, Pflege und sorgfältigen Umgang mit der Natur."
So schrieb er mir damals, als ich die Frage stellte,
was ist in Garten?
Klingt für mich viel zu wissenschaftlich, aber man kann ja daraus Ableitungen und Konsequenzen für sich ziehen.
Es gibt halt nicht nur eine Art von Garten. Das müsste sich nach den letzten Jahrzehnten rundgesprochen haben.
Dies ist jedenfalls meine Recherche der letzten 20 Jahre.
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 08:42:02 von Gartenopa Gerhard »
Gespeichert
Lebe dein leben wie du es für richtig hälst und lass dir von niemanden darin rumpfuschen.

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16623
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1262 am: 18. August 2014, 08:44:12 »

was hätte all das mit der gezeigten kieswüste zu tun? ??? außer, dass man annehmen darf, dass sie von menschen geschaffen wurde? ::)

... Der Garten wird somit für uns zum Inbegriff für Erholung, Gesundheit, Freude, Sich-wohlfühlen und Aufgehobensein in der Natur – und steht im Gegenzug für Hege, Pflege und sorgfältigen Umgang mit der Natur." ...

eine "andere meinung"? ;)
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 08:46:39 von zwerggarten »
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

Gartenopa Gerhard

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe meinen Garten und er liebt mich.
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1263 am: 18. August 2014, 08:49:18 »

In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.

In Norddeutschland ist das eine alte Tradition, die zum Frühlingsbeginn bis über Ostern gepflegt wurde.
Die meiste jungen Leute im westlichen Deutschland kennen dies im Norden aus ihrer Kindheit,
es ist nicht schlimm die Tradition zu pflegen. Gott sei Dank verbreitet sie sich auch in unserer Gegend.
Man sollte schon Traditionen pflegen und nicht unbedingt belächeln.
Gespeichert
Lebe dein leben wie du es für richtig hälst und lass dir von niemanden darin rumpfuschen.

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23263
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1264 am: 18. August 2014, 08:49:44 »

Naja, sie grenzt sich von Natur in gewisser Weise ab.

Das tut die Definition von "Kiesstellplatz" aber auch.

Aber oben ist eine Pflanze vorhanden (die ist doch echt?). Gestaltet isses auch. Darum diskutieren wir ja drüber.
Wenn jetzt auf dem Kiesstellplatz ein gewollter Löwenzahn aufgeht, dann ist es wieder ein Garten, oder?

Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16623
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1265 am: 18. August 2014, 08:52:22 »

... Wenn jetzt auf dem Kiesstellplatz ein gewollter Löwenzahn aufgeht, dann ist es wieder ein Garten, oder?

:-X 8) ;D
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23263
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1266 am: 18. August 2014, 08:54:00 »

In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.

In Norddeutschland ist das eine alte Tradition, die zum Frühlingsbeginn bis über Ostern gepflegt wurde.
Die meiste jungen Leute im westlichen Deutschland kennen dies im Norden aus ihrer Kindheit,
es ist nicht schlimm die Tradition zu pflegen. Gott sei Dank verbreitet sie sich auch in unserer Gegend.
Man sollte schon Traditionen pflegen und nicht unbedingt belächeln.

Nicht nur dort Tradition. Auch hier (urspr. handbemalte Eier). Hat auch was mit Religion (Ostern) zu tun. Aber das sollten wir hier lieber nicht breittreten.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Gartenopa Gerhard

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe meinen Garten und er liebt mich.
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1267 am: 18. August 2014, 09:00:12 »

Ich will es nicht breittreten, aber es nicht nur mit Religion zu tun. In Norddeutschland hat es Frühlingsbeginn etc. zu tun und soll die Zeit der Fruchtbarkeit anzeigen und kommt aus der Zeit der Germanen oder so.
Jedenfalls ist es ein schöner Brauch.
Gespeichert
Lebe dein leben wie du es für richtig hälst und lass dir von niemanden darin rumpfuschen.

Maja

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1268 am: 18. August 2014, 09:01:25 »

Wenn es in diesem erlauchten Kreise erlaubt ist, auch eine andere Meinung eines Freundes von mir zu lesen: ...

 ;) Gerhard, danke, dass Du die Ausführungen des Freundes zu lesen gibst. Aber es stellt sich doch oft die Frage, wie viel Garten steckt im Garten, besonders beim Betrachten der vielen neu entstandenen und entstehenden Vorgärten, in denen Pflanzen eine sehr untergeordnete Rolle zu spielen scheinen. Geschmack und Vorlieben hin und her - wäre doch schön, meiner Meinung nach, wenn ein Garten irgendwie grün ist.
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1269 am: 18. August 2014, 09:03:30 »

Wie schön, dass endlich Gelehrte zu uns stoßen, die uns Unwissende aufklären können! :D :-X ::)

Ich enthalte mich hier jeden weiteren Kommentars. Es käme ohnehin nichts Gutes dabei raus.
Gespeichert

hymenocallis

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1270 am: 18. August 2014, 09:06:03 »

;) Gerhard, danke, dass Du die Ausführungen des Freundes zu lesen gibst. Aber es stellt sich doch oft die Frage, wie viel Garten steckt im Garten, besonders beim Betrachten der vielen neu entstandenen und entstehenden Vorgärten, in denen Pflanzen eine sehr untergeordnete Rolle zu spielen scheinen. Geschmack und Vorlieben hin und her - wäre doch schön, meiner Meinung nach, wenn ein Garten irgendwie grün ist.

Das hat lange Tradition (nur nicht bei uns) - siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Ry%C5%8Dan-ji und ist bloß Geschmackssache. Mir gefällt es auch nicht, aber ist es deswegen prinzipiell schlecht? Teppichgärten sind auch nicht mein Fall, aber vor einem Barockschloß ist sähe etwas anderes deplaziert aus.

LG
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15512
    • garten-pur
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1271 am: 18. August 2014, 09:06:38 »

In den letzten Tagen sehe ich vermehrt Magnolien in den Vorgärten, die mit Plaste-Eiern "geschmückt" sind. In einem Garten musste mangels Magnolie eine blaue Mädchenkiefer herhalten.

...
Man sollte schon Traditionen pflegen und nicht unbedingt belächeln.

Hier ging es ganz sicher um die Plastikeier. ;)
Und komme mir jetzt keiner mit dem Kostenfaktor. Hühnereier und etwas Farbe kosten nicht viel.
Gespeichert

Henki

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1272 am: 18. August 2014, 09:07:47 »

Hier ging es ganz sicher um die Plastikeier. ;)

 :-*
Gespeichert

Maja

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1273 am: 18. August 2014, 09:09:18 »

Das hat lange Tradition (nur nicht bei uns) - siehe http://en.wikipedia.org/wiki/Ry%C5%8Dan-ji und ist bloß Geschmackssache. Mir gefällt es auch nicht, aber ist es deswegen prinzipiell schlecht? Teppichgärten sind auch nicht mein Fall, ...

Ich mag Teppichgärten. ;D So dreht sich alles. ;) Danke für den Hinweis und Link! Da sieht man, wie klein die eigene Welt ist ...
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16623
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1274 am: 18. August 2014, 09:10:26 »

hemerocallis, das ist jetzt bitte nicht dein ernst?! du willst die baumarktgartencenterwerbeblättchendekomüllkieswüsten mit ryoan-ji begründen?! :o ;D ;D
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 09:11:35 von zwerggarten »
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos
Seiten: 1 ... 83 84 [85] 86 87 ... 283   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de