Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Dezember 2020, 15:59:53
Erweiterte Suche  
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)

Neuigkeiten:

|5|10|Ein Dutzend verlogener Komplimente ist leichter zu ertragen als ein einziger aufrichtiger Tadel. (Mark Twain)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 87 88 [89] 90 91 ... 283   nach unten

Autor Thema: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"  (Gelesen 405215 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23278
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1320 am: 18. August 2014, 14:41:40 »

Naja, das Wohnzimmer wird auch nicht umgetauft, bloß weil ich da drin ein Käsebrot esse.

Ein Garten hat ja schon einen angedachten Sinn, u.a. auch Sitzplatz, Stellplatz und "Wohnraum". Trotzdem ist es Garten. Wenn ich den Sinn erkenne, dann lästere ich hier nicht.
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 14:43:07 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20264
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1321 am: 18. August 2014, 14:44:23 »

Ich glaube, das viele erstmal die Sehnsucht nach einem eigenen Heim haben und erst danach vielleicht die Sehnsucht nach einem Garten. Insofern ist der Garten dann für manche eben "nur" zusätzliche Arbeit, weil sie ja mit dem Neubau reichlich Stress haben. Und wenn sich diese Einstellung nicht ändert, dann werden es eben mit Hecken eingefriedete Rasengrundstücke. Das hat ganz sicher was damit zu tun, aus welchem Stall man kommt. Außerdem ist es ganz sicher eine für einen Gartenneuling schwere Aufgabe ein nacktes Stück Erde in einen Garten zu verwandeln (Geld ist ja weg durch den Bau).
Das Risiko, sich bei der Gartengestaltung zu irren oder fehlleiten zu lassen, ist zumindest etwas geringer, wenn ein alter Garten in Besitz genommen wird und nach den eigenen Vorstellungen verändert wird. Aber nackter Sand und Gartenneuling - ich stelle mir das sehr schwer vor - vor allem dann, wenn keine Gartenerfahrung oder - leidenschaft da ist.

Im Übrigen hat mein Herzblatt so einen Garten angelegt (tw. anlegen lassen), und hatte dabei im Hinterkopf noch die Kinheitserinnerung an unliebsame Gartenarbeiten im elterlichen Selbstversorgergarten. Hier ist in der Tat ein pflegeleichter Garten entstanden, mit einem sehr gepflegten Rasen, Koniferen, wenigen - aber gut tragenden Obstbäumen - und zwei großen Staudenbeeten, einer Fläche für Gemüse und einem stabilen Gestell mit Brombeeren. Der Unkrautdruck ist bei ihm offenbar sowieso geringer als hier bei uns - sonst wäre dort auch viel mehr zu tun ;D. Jetzt macht die meiste Gartenarbeit sein Gärtner Hausmeister. ;D ;D aber an die Staudenbeete traut er sich nicht mehr ran, nachdem ich zweimal eine Szene gemacht habe, als die Anemonen unter der Fichte komplett rausgeharkt waren nach dem Abblühen
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 14:54:31 von Gänselieschen »
Gespeichert

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13485
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1322 am: 18. August 2014, 14:49:38 »

Welchselbige, die Leidenschaft also, aber geweckt werden könnte, so man als Kind gärtnernde Mitmenschen und deren Freude daran "life" (ich meine das wirkliche "real life") erlebt hat. Dann kann das Gartenfieber sehr zum eigenen Erstaunen erwachen.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

maliko

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3570
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1323 am: 18. August 2014, 14:50:08 »

@hemerocallis

Das klingt ja gerade so, als dürfte man seinen Garten erst gestalten, wenn man vorher jahrzehntelang studiert und die Weihen der Gartenkultur erhalten hat

Davon habe ich nichts geschrieben und meine es auch nicht.
Mit dem Hintergrund, der dir bekannt ist, ist der Text eine Unverschämheit von dir.
Weiteren Text wird es von mir in deine Richtung nicht mehr geben.

maliko
Gespeichert
maliko

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23278
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1324 am: 18. August 2014, 14:51:08 »

Kein Geld für Garten bei Hausbau ist doch eher gängig.

Ich hab auch nichts gegen unbefestigte Erdhaufen mit Klatschmohn. Das ist doch ok und nachvollziehbar. Aber ich muss doch in Geldnot nicht gleich eine Kieselmoränenlandschaft bauen :-\
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 14:53:30 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20264
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1325 am: 18. August 2014, 14:52:33 »

Hatte wir grad im Parallelthema - die Kinder..... - wahrscheinlich war es eben immer "Arbeit" mit dem Negativaspekt, dass Arbeit Mühe ist und nicht schön. Meine Eltern haben sich einen Garten angeschafft, da war ich 12. Ich habe mit Begeisterung Goldrute und Schneebeeren gerodet, Müll zur Kippe gefahren und Rasen mit angeschnallten Brettern festgetrampelt - diesen Virus hatte ich wirklich sofort und bin ihn nie wieder losgeworden ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 14:55:27 von Gänselieschen »
Gespeichert

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8260
  • im saarland dehemm
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1326 am: 18. August 2014, 15:07:16 »


wie hält man denn so eine wunderbar ordentliche kiesfläche pflegeleicht ordentlich? in dem sie rund ums jahr mit einem vlies nach unten und einem netz nach oben abgedeckt ist? indem man laub mit dem laubbläser zum nachbarn pustet? :-X ;)


das grundproblem ist eine gemengelage aus ästhetischem wankelmut, mangelnder geistiger durchdringung der materie und dem unbändigen willen zur absoluten tat.

Gespeichert

hymenocallis

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1327 am: 18. August 2014, 15:08:16 »

Welchselbige, die Leidenschaft also, aber geweckt werden könnte, so man als Kind gärtnernde Mitmenschen und deren Freude daran "life" (ich meine das wirkliche "real life") erlebt hat. Dann kann das Gartenfieber sehr zum eigenen Erstaunen erwachen.

Oder auch ins Gegenteil umschlagen.
Mir war meine gärtnernde Mutter stets ein abschreckendes Beispiel - ihr Dschungel ist ein Internierungslager für Pflanzen und es überlebt der Stärkere. Auch wenn sie schon lange nicht mehr fit genug ist, irgendetwas in Schuß zu halten, wird fleißig zugekauft und im Dschungel ein Plätzchen freigestochen, egal ob die Bedingungen dort für die neue Pflanze passen.

Lange war für mich Garten negativ besetzt - als junge Erwachsene hatte ich nach dem ersten Hausbau Gartenfläche, die gestaltet werden mußte. Um nicht so zu enden, wie meine Mutter (im nicht mehr pflegbaren Chaos), hab ich dann die Schulbank gedrückt und eine Gestaltungskurs besucht. Von Gartenfieber konnte da noch keine Rede sein.

LG
Gespeichert

krimskrams

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 567
  • Unterfranken - 7a
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1328 am: 18. August 2014, 15:12:50 »

Das Risiko, sich bei der Gartengestaltung zu irren oder fehlleiten zu lassen, ist zumindest etwas geringer, wenn ein alter Garten in Besitz genommen wird und nach den eigenen Vorstellungen verändert wird. Aber nackter Sand und Gartenneuling - ich stelle mir das sehr schwer vor - vor allem dann, wenn keine Gartenerfahrung oder - leidenschaft da ist.


Wenn es nur so wäre. In unserer Straße haben in den letzten Jahren einige der alten Häuser ihre Besitzer gewchselt. Zu den Häusern gehört ein kleiner Vorgarten, der in 2 von 5 Fällen durch eine Kiesfläche mit Solitärgehölzen bzw. -gras ersetzt wurde. Hinter den Häusern ist noch ein kleiner Gartenbereich, von dem erstmal ein Teil als Terrasse gepflastert wurde und ein weiterer (größerer) Teil als Autostellplatz bzw. Carport gepflastert wurde. Ein weiterer Garten verwildert einfach, da der Erbe ca. 1 Stunde entfernt wohnt und das Haus an Studenten-WGs vermietet.

Erfrischend realistisch fand ich letzthin die Selbsteinschätzung einer Passantin, die meinte, sie fände ja die Häuschen hier sehr schön und würde gern hier wohnen, aber da sie mit Gartenarbeit so gar nix am Hut hat, wäre das dann wohl Quatsch.

Ich frage mich nämlich auch oft, warum sich Leute ein Haus mit Garten kaufen um ihn dann zuzubetonieren.
Gespeichert
Viele Grüße Gaby

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1329 am: 18. August 2014, 15:14:04 »

wir hier, die sich in diesem thread über bestimmte gestaltungen lustig machen, meinen das, was sich zwischen hausmauer und grunstücksfläche befindet, sei immer eine gartenfläche. nein, möglicherweise ist es für viele einfach eine außenfläche, die genauso gesehen wird, wie der umbaute raum. in dem auch hie und da mal ein pflänzchen stehen kann.

dieser raum wird dann genutzt für alles, das im haus keinen platz hat: auto, fahrräder, draußensitzplätze etc. das hat nichts mit garten zu tun, kann also auch nicht in einem gartengestaltungsinn 'pfui' sein. richtig oder falsch?

Richtig. Die nicht bebaute Fläche ums Haus ist erstmal nur die nicht bebaute Fläche ums Haus, die einem vom Nachbarn trennt, nicht mehr und nicht weniger. Ob man einen Garten draus macht, ist die nächste Entscheidung. Wenn man sich bspw. in einer Stadt umschaut, ist es für viele keine Option. Manche bauen Parkplätze drauf oder Garagen, einen Spielplatz für ihre Kinder, einen Schuppen für die Räder, Werkzeuge und Mülltonnen, lassen sie brach liegen oder vermüllen, pflastern sie zu, damit sie keine Arbeit damit haben etc. pp.

Was man damit anfängt, unterliegt, wenn der Bebauungsplan es nicht vorschreibt, dem Gusto des Eigentümers.

Der Ursprung des Gartens war übrigens der Gemüsegarten, der meist am Haus war und sich dadurch vom Acker unterschied, und einen Zaun hatte, damit einem die Wildtiere nicht alles wegfressen. Es war für Räume, Sitzplätze und parkähnliche Anlagen für Otto Normalverbraucher gar kein Platz.
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8260
  • im saarland dehemm
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1330 am: 18. August 2014, 15:14:24 »

und wie ging es dann bei dir weiter, hemerocallis?
das ist eine spannende entwicklung :D
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 15:15:16 von kaieric »
Gespeichert

Ismene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2592
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1331 am: 18. August 2014, 15:14:35 »

Naja, das Wohnzimmer wird auch nicht umgetauft, bloß weil ich da drin ein Käsebrot esse.

Ein Garten hat ja schon einen angedachten Sinn, u.a. auch Sitzplatz, Stellplatz und "Wohnraum".
Das finde ich auch, denn die meisten Verursacher der Schotterflächenorgien bezeichnen
diese Flächen doch höchstwahrscheinlich als
"pflegeleichten Vorgarten".
Und sehen es so, dass sie der Natur mit ihren Blättern und Dreck ein Schnippchen
geschlagen haben.
Im Wohnzimmer dürfen dann wieder Pflanzen da sein. ???
Gespeichert
"Man muss nicht das Licht des anderen ausblasen, um das eigene leuchten zu lassen." Griechisches Sprichwort

hymenocallis

  • Gast
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1332 am: 18. August 2014, 15:15:35 »

@hemerocallis

Das klingt ja gerade so, als dürfte man seinen Garten erst gestalten, wenn man vorher jahrzehntelang studiert und die Weihen der Gartenkultur erhalten hat

Davon habe ich nichts geschrieben und meine es auch nicht.
Es hat aber auf mich genau so gewirkt - vielleicht auch auf andere Mitleser?

Mit dem Hintergrund, der dir bekannt ist, ist der Text eine Unverschämheit von dir.
Weiteren Text wird es von mir in deine Richtung nicht mehr geben.

maliko
Schade - es war nicht als Unverschämtheit gemeint - auch wenn es bedauerlicherweise so angekommen ist.

Es war als Hinweis gedacht, daß es manchmal sinnvoll ist, die eigene Perspektive zu verlassen und auch andere Blickwinkel zuzulassen, anstatt sie gleich zu verurteilen, weil irgendein möglicherweise hilfreiches Hintergrundwissen nicht vorhanden ist.
 
Gespeichert

Ismene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2592
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1333 am: 18. August 2014, 15:20:29 »

. Manche bauen Parkplätze drauf oder Garagen, einen Spielplatz für ihre Kinder, einen Schuppen für die Räder, Werkzeuge und Mülltonnen, (...)

Was man damit anfängt, unterliegt, wenn der Bebauungsplan es nicht vorschreibt, dem Gusto des Eigentümers.


Auch richtig. Meine Nachbarn (DHH) haben dort, wo wir Vorgarten haben, eben Pflasterfläche fürs Auto.
Kann ich auch nachvollziehen.
Aber sie erwecken eben nicht den Anschein eines Gartens und sorgen nicht für Enttäuschung
bei Passanten, die an öden Schotterflächen vorbeigehen und deren Auge kein Halt
an einer lebendigen Pflanze finden. Ein paar Mohnblüten würde da schon genügen. ;D
 
Gespeichert
"Man muss nicht das Licht des anderen ausblasen, um das eigene leuchten zu lassen." Griechisches Sprichwort

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23278
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1334 am: 18. August 2014, 15:25:09 »

Die Nachvollziehbarkeit ist es.

Und dazu brauch ich auch keinen Gestaltungskurs.
Wenn jemand n "Kiesschüttungsgarten" hat, weil er beim Kieswerk Prozente kriegt oder dort sein Leben lang gearbeitet hat, dann soll es so sein. Der Garten hat seinen Hintergrundgedanken, also gut ist.

Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung
Seiten: 1 ... 87 88 [89] 90 91 ... 283   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de