Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Oktober 2020, 09:41:46
Erweiterte Suche  
News: wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)

Neuigkeiten:

|20|3|Der Umstieg von Tomaten auf Paradeiser, haha, noch so ein Komiker! (Zitat aus einem Tomaten-Thread 2006)

Seiten: 1 ... 58 59 [60] 61 62 ... 447   nach unten

Autor Thema: Tops und Flops beim Pflanzenversand  (Gelesen 756166 mal)

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7484
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #885 am: 20. September 2013, 08:35:09 »

Woher weiss der aus der Bestellung welche genau die wichtige ist.? Habt ihr die besonders fett bestellt?

Ansonsten ist da ja eine Nummer wie die andere.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben, Illertal, Raum Ulm

biene100

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3263
  • südöstliche Alpenausläufer,Kumberg,Stmk. Südhang
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #886 am: 20. September 2013, 13:15:27 »

Natürlich kann das die Gärtnerei nicht wissen.
Für mich ist es aber kein guter Kundenservice, wenn ohne Verständigung (das sind heutzutage ein paar Minuten am PC) einfach nur geschickt wird, was eben da ist. "friss oder stirb"... ::) :P
Gespeichert
Es gibt einen Unterschied zwischen Wissen und Verstand

sarastro

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #887 am: 20. September 2013, 13:28:05 »

Also - bei aller Liebe - da hätten wir viel zu tun! Das wurde auch früher zu Zeiten der Kataloge nie gemacht und wird auch heutzutage nur bei Firmen getätigt, die ein reines Versandgeschäft haben. Wir sind nicht A...on! :o ;) ;D Und damit geben sich eigentlich alle Kunden zufrieden.

Außerdem steht bei uns immer drauf: Ersatz verbeten oder Ersatz erlaubt. Dann erübrigt sich meist das aufwändige Hin- und Her und man entscheidet von Fall zu Fall. Auch eine Gärtnerei will schließlich eine rationelle Abwicklung des Versandes erreichen. Oder die Kunden schreiben zur Bestellung "Falls diese oder jene Pflanze nicht erhältlich, dann bitte ganze Bestellung stornieren". So haben wir eben Pech gehabt. Und der Kunde auch...

Es kommen beispielsweise auch Kunden von weit her zu uns und haben manches Mal einfach Pech, die gewünschte Pflanze unter 99 anderen Pflanzen nicht zu bekommen. Das muss jeder einsehen oder vorab telefonieren. Ich bin auch schon nach Holland gedüst und habe von 100 Stauden nicht einmal die Hälfte bekommen!

Ganz was anderes ist es, wenn eine Bepflanzungsberatung via Mail erfolgt. Dies wird gerne erledigt und dies nennen wir wahren Kundenservice, eine sinnvolle Bepflanzung zu erstellen, wo andere mühevoll Bücher wälzen oder dergleichen gar nicht erst anfangen. Auch werden jederzeit Fragen über Gartenärger beantwortet - auch dies ist nicht überall selbstverständlich.

Neulich hatten wir einen Kunden, der wartete außer auf die automatisch generierten Bestellbestätigung auf eine weitere Bestätigung, wollte den genauen Absendetermin des Paketes (obgleich der auf der Bestätigung stand), dann die Trackingnummer, um das nicht sichtbare Paket anscheinend virtuell zu verfolgen. Und war dann doch überglücklich, die Pflanzen unverhofft in den Händen zu halten - ohne die Träckingnumber, denn die haben nicht wir, sondern der Paketservice. Bei Nichterreichen informieren wir nämlich den Paketservice, der verfolgt dann weiter. Und bei Nichtzustellung seitens des Paketservices werden wir wiederum sofort informiert. Dies hat bisher zu 99% geklappt. Nur in Wien laufen die Uhren anders, da gab es schon öfters Probleme. Wien ist anders. ::) ;D
« Letzte Änderung: 20. September 2013, 14:25:22 von sarastro »
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 3176
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #888 am: 20. September 2013, 15:50:30 »


Außerdem steht bei uns immer drauf: Ersatz verbeten oder Ersatz erlaubt. Dann erübrigt sich meist das aufwändige Hin- und Her und man entscheidet von Fall zu Fall. Auch eine Gärtnerei will schließlich eine rationelle Abwicklung des Versandes erreichen. Oder die Kunden schreiben zur Bestellung "Falls diese oder jene Pflanze nicht erhältlich, dann bitte ganze Bestellung stornieren". So haben wir eben Pech gehabt. Und der Kunde auch...

Ideal wäre, wenn das System bei der Bestellung sofort wüßte und mitteilen würde, ob eine Pflanze noch vorrätig ist oder nicht. Wenn nichts mehr da ist, kann somit die Ware gar nicht in den Einkaufskorb gelegt werden. Ist die Pflanze im Korb, heisst es auch dass sie vorrätig ist und geliefert wird.

Grüße
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19531
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #889 am: 20. September 2013, 16:08:02 »

Geärgert hatte mich nicht, dass es etwas nicht gab.
Geärgert hatte mich, dass es erst hieß, es wäre da. Dann gab es eine Rückfrage, die etwas mit der doch recht hohen Mindestbestellsumme zu tun hatte. Danach wurde versendet, und dann war eben nicht mehr alles da...
Für mich war die Konsequenz klar: Dort bestelle ich nicht mehr!

LG Ariane
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 33388
    • mein Park
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #890 am: 20. September 2013, 16:41:05 »

Ideal wäre, wenn das System bei der Bestellung sofort wüßte und mitteilen würde, ob eine Pflanze noch vorrätig ist oder nicht.

Moderne und gut gepflegte Warenwirtschaftssysteme können das und kosten mit allem drum und dran schnell 10 000 Euro.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #891 am: 20. September 2013, 16:44:53 »

Geärgert hatte mich nicht, dass es etwas nicht gab.
Geärgert hatte mich, dass es erst hieß, es wäre da. Dann gab es eine Rückfrage, die etwas mit der doch recht hohen Mindestbestellsumme zu tun hatte. Danach wurde versendet, und dann war eben nicht mehr alles da...
Für mich war die Konsequenz klar: Dort bestelle ich nicht mehr!

Das meinte ich mit dem Einwurf im Phloxgarten.
Wenn mir vorab klar ist, daß ich eine Kleinmengenbestellung erlesener Einzelstücke plane, die nur durch Auffüllen mit Alibi-Posten den Mindestbestellwert erreicht, und die ich möglichst 2-4 Wochen später vollständig geliefert wünsche, dann halte ich Friesland Stauden für den falschen Anlaufpunkt.
Das Geschäftsprinzip lohnt sich für beide Seiten, wenn Angebot und Nachfrage konsistent sind.
Meine Bestellungen (selten unter 300 €) enthalten zu 75% A- und B-verfügbare Pflanzen. Da ich meine Wünsche hinreichend früh übermittle, erhalte ich a) meist sogar alle, zumindest aber den Großteil der raritären C/D-Pflanzen, b) werden mir Einzelstücke nachgeschickt, sobald sie verfügbar sind. Falschlieferungen wurden mir stets ohne Mehrkosten ersetzt.

Die kommunizierte Dünnhäutigkeit, die der Webseite und Herrn Knöpnadel selbst vorgeworfen werden, kann ich sogar nachvollziehen; mir würde dieses ständige Theater ebenfalls auf die Nerven gehen.
Auf der Webseite steht klipp und klar, was möglich ist und was nicht. Dieses "Kunde-ist-König"-Prinzip artet m.E. nicht nur in der Gartenbaubranche mehr und mehr in regelrechte Unverschämtheit aus. Der Durchschnittskunde scheint inzwischen der Meinung zu sein, dieses Land sei ein einziger großer Selbstbedienungsladen und anstelle des Händlers definiere er selbst die AGB.
Trifft er dann auf einen Händler, dessen Geschäftsgebahren nicht die inzwischen allgegenwärtige Schlaraffenland-Mentalität vermittelt, und der vom Kunden eine gewisse Kompromißbereitschaft erwartet (die wie oben beschrieben aber auch belohnt wird), zieht der bequeme und verwöhnte Kunde eben eingeschnappt von dannen. ::)

« Letzte Änderung: 20. September 2013, 16:47:41 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 19531
  • RP, Nähe Koblenz
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #892 am: 20. September 2013, 16:56:55 »

Danilo, im Prinzip stimme ich dir zu.
Für deine Wünsche o.k., für meine passt es eben nicht (spezielle Sorten, kleiner Garten).

Was mich in letzter Zeit aber auch immer öfter ärgert ist die Tatsache, dass wenn ich über google eine bestimmte Pflanze suche, häufig 5 Links oder mehr der ersten Seite mit deutschen Adressen auf unterschiedliche Adressen des Herrn UK führen. Obwohl es oft durchaus andere Anbieter gibt.
Aber das ist vermutlich wieder ein ganz anderes Problem / Thema. Vielleicht sollte ich doch mal eine andere Suchmaschine benutzen...

LG Ariane
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #893 am: 20. September 2013, 17:15:37 »

Ich hatte schon die Gelegenheit, den Google-Algorithmus mathematisch in Einzelteile zerlegen zu dürfen und kann Dir versichern, daß der Einfluss des Herrn K. auf die Gewichtung der auf ihn bezogenen Einträge im Suchergebnis begrenzt ist. ;) Aber das ist für wahr ein Thema für sich.

Ich wollte noch einmal herausstellen, daß das Geschäftsprinzip von Friesland Stauden enorme Vorteile bietet, wenn ich als Kunde dessen Stärken und Schwächen erkenne und mein Bestellverhalten entsprechend anpasse. Hinter all dem (Geschäftsprinzip + Kommunikationsweise) steckt doch letztlich nur Wirtschaftlichkeit, Effizienz und womöglich Kundenselektion (klingt böse, weiß ich, trifft es aber), und das ist in der freien Marktwirtschaft nicht neu. Und ich habe den Eindruck, daß unkompliziertes Kundenverhalten belohnt wird. "Schwierige" Kunden indes werden erkannt und womöglich "abgebügelt", was auf Dauer sicher Zeit und Nerven schont. Und wenn Herr K. der Meinung ist, sich besagte Selektion wirtschaftlich leisten zu können, warum nicht? Mein Schaden war es bisher nicht. Wenn ich dieses Riff vorher erkenne und umschiffe, komm ich sicher ans Ziel. :)
« Letzte Änderung: 20. September 2013, 19:59:59 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

sarastro

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #894 am: 20. September 2013, 18:50:06 »

Ideal wäre, wenn das System bei der Bestellung sofort wüßte und mitteilen würde, ob eine Pflanze noch vorrätig ist oder nicht.

Moderne und gut gepflegte Warenwirtschaftssysteme können das und kosten mit allem drum und dran schnell 10 000 Euro.
... und den dazugehörigen Menschen, der lebende von toten Pflanzen unterscheiden kann, diese eingibt und ständig auf dem Laufenden hält. Mit Büchern, Schrauben, Schuhen und CDs leicht möglich, bei Pflanzen viel schwieriger und bei einem Sortiment von 3000 Sorten nahezu unmöglich! Wir haben bereits jetzt sehr viel automatisiert in Sachen Etiketten, Rechnungslegung. Hat samt den Webshop und allem drum und dran bis jetzt ca. 8.000 Euronen gekostet. Ich bin aber sehr froh darüber, was den Versand ganz erheblich erleichtert hat. Sicher - es gibt immer noch besseres, das steht aber in keinem Verhältnis zum Erlös.
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12420
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #895 am: 20. September 2013, 19:45:44 »

... und ich nutze diesen trüben, kühlen Regenabend, der mich mich mal kurz vom Wühlen im Erdreich befreit, Abbitte bei allen Staudenverkäufern zu leisten. Sie erlösen an mir in der Regel nicht einmal den Lohn, den ihre für mich aufzuwendende Arbeitszeit verkörpert. :-[
Meine ich ganz ehrlich und kann doch keine Besserung versprechen.

Danilo hat völlig recht. Wir kleinmaßstäbigen Liebhaber sind eine sehr spezielle Sorte, bei der sich Mäkeligkeit und Sparsamkeit in lastvoller Weise mischen.

Als ich Herrn K. in analogen Zeiten als das bei weitem häufigste Kürzel im ersten deutschen Plantfinder kennenlernte, wollte ich kaum fassen, was der alles ranzieht ;D. Die Erklärung seines Börsenprinzips stand aber, glaube ich, im selben Buch.
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #896 am: 20. September 2013, 19:55:17 »

Und mit Anflügen kleinmaßstäblicher Mäkeligkeit beglücken wir anstelle der armen Großverkäufer am besten vorab die Aussteller der örtlichen Raritätenpflanzenbörsen. ;)
[K. hat allerdings auch schon nichtgelistete Epimedien, Astern und so Zeugs organisiert, die ich bei diversen Dahlemer Ausstellern erfolglos nachgefragt hatte.]
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3670
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #897 am: 20. September 2013, 19:57:45 »

Wer isn der Herr K.?
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #898 am: 20. September 2013, 19:58:43 »

Uwe Knöpnadel/Friesland Staudengarten.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

pearl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35720
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #899 am: 20. September 2013, 20:01:02 »

da bestell ich nie! Ich weiß auch warum.
Gespeichert
“Why leave behind the seat in your own home to wander in vain through the dusty realms of other lands?” Dogen zitiert von Susan Moon - lange vor COVID-19

scienceploitation - Ausbeutung und Missbrauch von Wissenschaft - Timothy Caulfield 27. April 2020 in Nature
Seiten: 1 ... 58 59 [60] 61 62 ... 447   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de