Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Oktober 2019, 20:38:03
Erweiterte Suche  
News: Auch Schlafen ist eine Art von Kritik, vor allem im Theater. (George Bernhard Shaw)

Neuigkeiten:

|6|9|Wie das Wetter am Magnustag (6.), so es vier Wochen bleiben mag.

Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 9 ... 26   nach unten

Autor Thema: Pfarrgarten Saxdorf  (Gelesen 32755 mal)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32286
    • mein Park
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #90 am: 22. Februar 2013, 14:50:24 »

Der Pfarrer soll pfarrern und der Lebenspartner soll gärtnern

Exakt so ist das in Saxdorf seit Jahrzehnten, wobei der Pfarrer sich um die Kultur und der Künstler um den Garten kümmert.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1562
  • Ostwestfalen
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #91 am: 22. Februar 2013, 15:08:58 »



Wer 100 000 Euro im Jahr erübrigen kann, kann den Garten von Ferne retten. Wer bereit und in der Lage selbst nach Saxdorf zu ziehen, kommt mit 50 000 Euro pro Jahr aus ...

Nochmal genau, bitte. Ist dieses Geld nun
- lediglich für den jährlichen Unterhalt des Gartens als solchen gedacht (Pflanzen, Dünger...)?
- oder ist damit nun doch die Finanzierung einer Arbeitsstelle gemeint?

Gespeichert
"Stadtgarten" und "Landgarten" klingt einfach nur dösig.

sarastro

  • Gast
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #92 am: 22. Februar 2013, 17:27:24 »

Der Pfarrer soll pfarrern und der Lebenspartner soll gärtnern

Exakt so ist das in Saxdorf seit Jahrzehnten, wobei der Pfarrer sich um die Kultur und der Künstler um den Garten kümmert.

Eigentlich ist es im Leben oft genau umgekehrt. Der Pfarrer gärtnert (im Garten oder um Seelen?), der Gärtner muss bei Kunden oft den Seelsorger spielen...
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6742
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #93 am: 22. Februar 2013, 18:14:45 »

Rosarot hat den Link schon mal gesetzt: Hier.

Was hat Herr Nobbmann mit Saxdorf zu tun?
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24818
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #94 am: 22. Februar 2013, 19:12:30 »

Er ist der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Pflanzensammlungen, die wiederum das beratende Gremium für das Netzwerk Pflanzensammlungen ist, das sich für den Pfarrgarten Saxdorf stark macht. Hoffentlich habe ich jetzt nichts durcheinander gebracht.
Gespeichert
Fridays for Future


cave cellam!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32286
    • mein Park
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #95 am: 22. Februar 2013, 21:05:30 »



Wer 100 000 Euro im Jahr erübrigen kann, kann den Garten von Ferne retten. Wer bereit und in der Lage selbst nach Saxdorf zu ziehen, kommt mit 50 000 Euro pro Jahr aus ...

Nochmal genau, bitte. Ist dieses Geld nun
- lediglich für den jährlichen Unterhalt des Gartens als solchen gedacht (Pflanzen, Dünger...)?
- oder ist damit nun doch die Finanzierung einer Arbeitsstelle gemeint?


Ich schätze, für den Unterhalt des Garten sind 1,5 bis 2 Arbeitskräfte nötig. Wenn das Geld von außen kommt wird es teurer, als wenn der Gärtner vor Ort wohnt. Die Zahlen sind natürlich aus der Luft gegriffen, die Größenordnung dürfte stimmen. Die reinen Materialkosten (Strom, Wasser, Heizung für Gewächshaus und Galerie) dürften sich auf ein paar tausend Euro im Jahr belaufen und nicht weiter tragisch sein.
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

sarastro

  • Gast
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #96 am: 23. Februar 2013, 08:45:47 »

Ein engagierter Gartenfreak jüngeren Semesters dürfte dies auch alleine bewerkstelligen. Schließlich handelt es sich um einen eingewachsenen Garten, bei dem man nur korrigierend eingreifen muss.

Ich darf an den Botanischen Garten Hof erinnern, wo 2,5 Arbeitskräfte einen ähnlich artenreichen Garten betreuen. Dieser hat aber fast 3 ha Fläche!

Es bedarf keiner Stiftung, Stiftungsrat, Vereines mit Statuten oder sonstigem Klimbim, sondern entweder tatkräftige, freiwillige Helfer, die anpacken oder einem einzigen Freiwilligen (oder Käufer...?), der dort wohnt und dies am Leben erhält. Eintrittspreise wären auch sinnvoll, wobei ich nicht weiß, ob diese dort eingehoben werden.

Einen Punkt vergaß ich beinahe: habt ihr eigentlich mal überlegt, dass es nicht nur um den Garten mit seinen zweifellos einzigartigen Schätzen geht, sondern vor allem auch um die beiden Leutchen! Und die kann man nicht ersetzen, auch nicht mit noch so viel Geld und Tatkraft! Dies sind doch zwei Originale! Wenn die nicht mehr da sind, stirbt ein Teil des Gartens sowieso. Ein Garten blüht erst durch den Menschen auf, der hinter dem Werk steht. Und das ist leider der Gang der Dinge. Es werden neue Gärten entstehen.

Ein zwar fleißiger, aber grantelnder Halbgärtner ohne persönliche Ausstrahlung würde die Besucher eher vertreiben!
« Letzte Änderung: 23. Februar 2013, 09:42:29 von sarastro »
Gespeichert

friend-of-garden-3

  • Gast
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #97 am: 23. Februar 2013, 09:13:08 »

Gibt es irgend eine Möglichkeit gartenhassende GGs umzutauschen? ;D ;D ;D ;D

...... oder GGinnen ...... ;) ;D
Gespeichert

blubu

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 296
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #98 am: 23. Februar 2013, 09:44:40 »

Ein engagierter Gartenfreak jüngeren Semesters dürfte dies auch alleine bewerkstelligen. Schließlich handelt es sich um einen eingewachsenen Garten, bei dem man nur korrigierend eingreifen muss.

Ich darf an den Botanischen Garten Hof erinnern, wo 2,5 Arbeitskräfte einen ähnlich artenreichen Garten betreuen. Dieser hat aber fast 3 ha Fläche!

Es bedarf keiner Stiftung, Stiftungsrat, Vereines mit Statuten oder sonstigem Klimbim, sondern entweder tatkräftige, freiwillige Helfer, die anpacken oder einem einzigen Freiwilligen (oder Käufer...?), der dort wohnt und dies am Leben erhält. Eintrittspreise wären auch sinnvoll, wobei ich nicht weiß, ob diese dort eingehoben werden.

Einen Punkt vergaß ich beinahe: habt ihr eigentlich mal überlegt, dass es nicht nur um den Garten mit seinen zweifellos einzigartigen Schätzen geht, sondern vor allem auch um die beiden Leutchen! Und die kann man nicht ersetzen, auch nicht mit noch so viel Geld und Tatkraft! Dies sind doch zwei Originale! Wenn die nicht mehr da sind, stirbt ein Teil des Gartens sowieso. Ein Garten blüht erst durch den Menschen auf, der hinter dem Werk steht. Und das ist leider der Gang der Dinge. Es werden neue Gärten entstehen.

Ein zwar fleißiger, aber grantelnder Halbgärtner ohne persönliche Ausstrahlung würde die Besucher eher vertreiben!
« Letzte Änderung: 23. Februar 2013, 09:51:48 von blubu »
Gespeichert
Raritäten, die in Massen auftreten sind besonders selten!

sarastro

  • Gast
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #99 am: 23. Februar 2013, 09:45:45 »

Rosarot hat den Link schon mal gesetzt: Hier.

Was hat Herr Nobbmann mit Saxdorf zu tun?

Pfarrer Hans Bethke und Künstler Hans Peter Bethke????? ??? ::)
Außerdem strotzt dieser Artikel voll Tippfehler.
Gespeichert

blubu

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 296
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #100 am: 23. Februar 2013, 09:54:09 »

Eigentlich wollte ich Sarastro mit einem Zitat von ihm antworten. Hat wohl nicht so geklappt.
Also vollste Zustimmumg meinerseits.
Gespeichert
Raritäten, die in Massen auftreten sind besonders selten!

ThaiGer

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
    • Eco Thai German Farm
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #101 am: 23. Februar 2013, 10:57:27 »

@ sarastro, auch ich stimme dir vollkommen zu. Warum ist eigentlich keiner auf meine Antwort #87 eingegangen? Das waere doch ein konstruktiver Anfang. Wenn der Anfahrtsweg schon zu umstaendlich ist, was soll dann erst ein neuer Nutzer sagen? ;)
Gespeichert
Mit organischen Gruessen, ThaiGer.
("To know what we know, and know what we do not know, that is understanding." (Confucius)** "Aus den Steinen, mit denen man nach dir wirft, kann man etwas Wundervolles bauen.")

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24818
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #102 am: 23. Februar 2013, 11:01:48 »

Ok, ich antworte mal:

Warum ladet ihr die beiden Herren nicht zum naechsten Gpur Treffen ein? Oder verlegt das Treffen in den herrlichen Garten? Dann kann mit den Herren geredet werden und vor allem DEREN Vorstellungen u. Plaene Einzug in die Ueberlegungen halten... ;)
Was sollen wir hier ihnen bieten? Garten-pur ist ein Forum, in dem sehr unterschiedliche Leute posten. Den Zusammenhalt würde ich als eher locker bezeichnen.

@ sarastro
irgendeine Art von Struktur bedarf es schon, solange man nicht einen einzigen Käufer oder Mäzen hat und Arbeitskräfte anstellen muss/ will.

Deine Vorbehalte dem Netzwerk Pflanzensammlungen teile ich zumindest in groben Zügen. Aber das (grundsätzliche Auseinandersetzung damit) wäre ein paralleles Thema. ;)
« Letzte Änderung: 23. Februar 2013, 11:03:27 von oile »
Gespeichert
Fridays for Future


cave cellam!

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 24818
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #103 am: 23. Februar 2013, 11:04:35 »

Wenn der Anfahrtsweg schon zu umstaendlich ist, was soll dann erst ein neuer Nutzer sagen? ;)
Eben, der müsste dort wohnen (ist sehr schön) und nicht darauf angewiesen sein, seine Brötchen z.B. in der Hauptstadt zu verdienen.
Gespeichert
Fridays for Future


cave cellam!

sarastro

  • Gast
Re:Pfarrgarten Saxdorf
« Antwort #104 am: 23. Februar 2013, 13:56:22 »

Zwischen Pflanzensammlungen und erhaltenswerten Gärten besteht für mich hinsichtlich ihrer Erhaltung ein himmelweiter Unterschied, wenngleich das eine oft ohne das andere auskommt oder es zumindest beinhaltet. Hinsichtlich Netzwerk Pflanzensammlung habe ich so meine Zweifel, da ein Sortiment kommt und wieder geht. Ist gut gemeint, aber reden wir in 10 Jahren weiter. Auch in GB wurschtelt jeder mit seinen National Plant Collections vor sich hin, ein internationales Zusammenspiel sehe ich da auch nicht.

Und National Trust wäre was, mit dem sich ein Politiker als sein Wahlzuckerl stark machen könnten. Wobei man bei uns auf dem Kontinent höchstwahrscheinlich beim Erhalt von Gärten auf größtes Unverständnis stößt, wenn es sich dabei nicht gerade um den Park von Schönbrunn oder um Sansouci handelt.

Ich sehe sehr wohl die Vorteile von Stiftungen und Vereinen, von der monetären Seite. Aber eben auch den überbordenden Bürokratismus und die Vereinsmeierei. Wenn dies wirklich zweckdienlich ausgeübt und im Hintergrund gehalten wird, dann mag dies ja gut gehen. Meistens sind aber Selbstdarsteller und Wichtigtuer am Werk, viele Köche verderben den Brei! Einige Vereine beweisen es überdeutlich.
« Letzte Änderung: 23. Februar 2013, 13:58:35 von sarastro »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7] 8 9 ... 26   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de