Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:50:56
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Neuigkeiten:

|30|12|Essen ist ein Bedürfnis, genießen ist eine Kunst. (François VI. Duc de La Rochefoucauld)

Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 ... 90   nach unten

Autor Thema: Rosensämlinge - unser Hobby  (Gelesen 144127 mal)

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #330 am: 02. November 2012, 14:54:55 »

Danke für die Antworten.

 @was hast Du denn schon für welche gezüchtet? Ich habe noch keine gezüchtet, die ersten zwei Butten liegen grad im Kühlschrank.
 Hast Du vielleicht ein bestimmtes Ziel? Ja habe ich, schöne Duftene rosen, egal ob Grose oder kleine Blühten (bis jetzt). ;D Ich möchte eine Rose nach meiner Mutter benennen und die ihr zum Geburtstag schänken. ::)
 @Und wie bist Du überhaupt dazu gekommen? Eigentlich wollte ich nur nur meiner Mutter ihre eigene Rose schanken die ihren Namen hat und meine bewurzelten Steklinge von diesem Jahr und die sehr alte rosa Rose nächstes Jahr Veredeln. Dann sah ich die Butten an der Rosa Rose und dachte wie würden die Sämlinge aus den samen woll aussehen. Danach habe ich Google nach "Rosen züchten" gesucht, aber da gab es meistens nur wie man sie vermehrt und nicht züchtet, dan habe ich das Farum hier gefunden, suchte hier nach "Rosen züchten" und bin auf "Rosen-Hobbyzüchter II" gestoßen, habe alle Seiten durgelesen und eure Rosen-züchtungen wahren sooo schön das ich mir eine Duft Rose Narita gekauft habe. Heute kaufe ich mir noch 2 Rosen, weiß nur nicht welche besser ist Duft-, Edel- oder Kletterrose, ich möchte mit ihnen im nächsten Jahr züchten/kreuzen. Kann ich Duft-, Edel- und Kletterrosen miteinanter kreuzen? Also Edel- und/oder Duft- oder Kletterrose. :o
@Schreiben Papa oder Mama vielleicht hier mit? Nein das tuhen sie nicht.
Ich bin wirklich 14 Jahre. ;)
Wo kauft ihr eure Okulette/n?
warum stehlt ihr keine Bilder rein wie ihr die Rosen bestäubt?
Wie seit Ihr dazu gekommen? mit welchem Alter seid ihr angefange/wan? was sind eure Ziele? Wo habt ihr eure ersten Rosen her? Was macht ihr mit den Rosen euch gefallen und die euch nicht gefallen? (eure eigenen züchtungen)
So jetzt seid ihr dran. ;D ::)
« Letzte Änderung: 02. November 2012, 15:19:10 von Rosen-Kater »
Gespeichert

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #331 am: 02. November 2012, 15:03:16 »

Muss man die Samen nicht Stratifizieren?

Ich dachte das muss man 8 Wochen machen!
« Letzte Änderung: 02. November 2012, 15:03:37 von Rosen-Kater »
Gespeichert

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #332 am: 02. November 2012, 15:45:43 »

Was kommt raus, wenn ich eine rote und eine gelbe Rose kreuze?
Was kommt raus, wenn ich eine gelbe und eine weiße Rose kreuze?

fahre erst mal Rosen kaufen (glaube gelb und ?). ;D
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #333 am: 02. November 2012, 16:19:40 »

Hallo Kater,

wenn du eine rote und eine gelbe Rose kreuzt, kannst du nicht vorhersagen, was raus kommt. Es kann die Farbe des "Großvaters" durchschlagen, die der "Mutter" etc., bei manchen Rosen ist aber nicht bekannt, wer die Vorfahren waren. Das macht es so spannend.

Nachdem ich nicht züchte, kann ich deine anderen Fragen nicht kompetent beantworten. Ich habe nur zum Spaß einige Rosensämlinge und lese hier interessiert mit.

Vielleicht interessiert dich auch dieser Film im Archiv von rbb. Darin wird nicht nur ein Rosengarten vorgestellt, sondern in der 1. Hälfte Tantau gezeigt, und auch was über die Bestäubung.
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #334 am: 02. November 2012, 17:02:27 »

Hallo Rosenkater.
Ist ja nett, dass Du Deiner Mutter eine Rose züchten möchtest. :D

Also, um Frustrationen am Anfang zu vermeiden, würde ich mir, an Deiner Stelle, nach dem, was ich jetzt weiss, 2 oder mehr sehr gesunde, frostharte öfterblühende Rose kaufen, die Dir beide sehr gut gefallen. Diese würde ich dann nächsten Frühling miteinander kreuzen, ruhig mehrmals, Mutter- und Vatersorte auch ruhig vertauschen. Auch Selbstungen sind nicht verkehrt.

Schau Dir doch mal die Angebote von eineigen Rosenschulen durch, achte auf die Beschreibungen, wenn nicht Gesund dabei steht, ist die Rose oft nicht soo gesund. Also, da würde ich drauf achten. Und auch auf die Duftbeschreibungen. Winterhärte ist auch mittleerweile ein wichtiger Faktor.

Beispiel: Du willst eine gute Gelbe: Bernstein von Tantau zum Beispiel.
Du willst eine gute Rote: Belkanto von Noack zum Beispiel

Aber es gibt Abertausende.

Kuck ein bisschen rum und berichte uns dann, welche Rosen Dich besonders angesprochen haben, wir beraten Dich dann, ob die gut sind, wie die Wuchsform ist etc. Evt. schlagen wir Dir "ähnliche" "bessere" vor...

Das Ausgangsmaterial ist das A und das O. Lass Dir da ruhig Zeit beim Aussuchen.

Wenn Du einen speziellen Wunsch von Sonnenschein (hat die Rosenschule Stauden und Rosen und schreibt hier mit) erfüllen möchtest, bestellst Du ihre Anja und züchtest mir der. Die könntest Du z.B. mit Carabea Lieblingsrose Lions Rose kreuzen, nicht die schlechteste Wahl. Oder mit den hier von vielen gerühmten Sorten Gebrüder Grimm oder Broceliande, dann wird das Ergebnis vielleicht weniger blass.

Wenn Deine Mama nicht so lange warten soll, und Du Dich jetzt erschlagen fühltst, kannst Du uns auch ihren Vornamen verraten, dann suchen wir eine passende Namensrose.

Ich würde Dir empfehlen, Herrn Wänningers Rosenzüchterbüchlein zu lesen und Dich auf Spatenpaulis Homepage umzukucken, dann weisst Du erst Mal einigermassen Bescheid.

Hier hatte ich mich vor ein paar Jahren schlau gemacht, als ich angefangen hatte. (Da kannst Du den ganzen Winter lesen ;D ;D ;))

Als ich angefangen habe, hier das Archiv zu füllen ;D ist noch gar nicht so lange her.
Das war da .
Jeweils am Ende des Themas geht es immer weiter zum nächsten nach 100 Seiten...

Viel Spaß und viel Glück!
« Letzte Änderung: 02. November 2012, 17:09:55 von freiburgbalkon »
Gespeichert

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #335 am: 02. November 2012, 17:55:14 »

Die Rose "Narita" habe ich ja schon, die soll leicht duften und dauerblühter sein.
habe mir heute noch eine gekauft, aber ich kenne den Namen nicht. da steht drauf:
  Holsteiner
 Märchenland
 Rosen
 Sonnenstrahl
Sie soll gelb sein, das steht: Blühte: Juni bis Oktober Wuchs: 50-70cm hoch Standart: sonnig
Ich habe im Garten noch eine orangegelbrote Rose und eine rote und rosa Rose, habe also genug zum züchten. ;D
Ist es empfehlenswert Rosenunterlagen selber zu sähen/ziehen?
Kann man auch mit Topfrosen (billig zwergrosen aus dem discunter für 1-3€ züchten? (also eine Edel- und eine Topfrose kreuzen). (muss ja alles wissen was geht und was nicht). ;D

Meine Mutter kann warten. ;D

@freiburgbalkon@ wie bist du dazu gekommen Rosen zu züchten? hast du ein Ziel? u.s.w die anderen Fragen stehen in meinem 3 beitrag. ::)
Ps: Dein Profil ist nicht vollständig. ;)

Woher bekommt ihr eure Töpfe Für die Rosen?
Veredelt ihr selber?
Was macht ihr mit den gut gezüchtet Rosen?
Was wahr eure erste züchtung?(Bild) (Vater/Mutter Rose).
Schreibt mehr mehr mehr über die züchtungen, alle sind bestimmt so neugierig. ;D :o ::) :P
« Letzte Änderung: 02. November 2012, 20:08:22 von Rosen-Kater »
Gespeichert

zwerggarten

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #336 am: 02. November 2012, 21:49:11 »

fbbs hier oft erklärtes zuchtziel ist eine sehr gesunde, sehr frostharte, sehr gut duftende, sehr oft (bzw. dauer-) blühende, wunderschöne kletterrose mit bräunlich-morbiden blüten (à la café oder julias rose oder so). :)
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #337 am: 02. November 2012, 22:30:55 »

Du meinst wahrscheinlich die Norita ?

Die kenn ich nicht in natura, weiss also nicht, ob sie sehr gesund ist. Seltsam ist, dass bei HMF steht, sie sei stark duftend und bei Rosenunion, sehr leichter Duft.

Aber sicher wissen das hier welche.

Die Gelbe, die Du erwähnst, kenn ich auch leider nicht. Ich finde sie auch nicht in HMF. Das ist eine grosse internationale Datenbank, in der Rubrik Rosen stehen Zehntausende von Rosen mit Daten, soweit bekannt. Da kucken wir ständig alle, wenn wir etwas über eine Rose wissen möchten. Ist zwar in englischer Sprache, aber die paar Begriffe dort hat man schnell drauf.
Aber hier (Sortiment: III Beet- und Bodendeckerrosen) sieht man, dass die einfach ein paar Rosen unter dem Namen Holsteiner Blütenmeer vermarkten, darunter altbekannte Sorten wie die Aspirin... Deine ist aber nicht dabei. Hast Du auch keinen Schreibfehler drin? Sonnenstrahl? Ist es vielleicht die Sonnenschirm ?

Also wenn Du mal ein bisschen in den von mir verlinkten Vorgänger-Themen liest, wirst Du feststellen, dass ich die User hier schon über Gebühr strapaziert habe mit meinen Zuchtzielen, Elternsorten etc... ;) Dort kann man auch entnehmen, wie ich dazu gekommen bin.

Die drei anderen Gartenrosen, die Du erwähnst, wenn die gesund sind und Dir gefallen, klar kannst Du mit denen züchten. Es können zwar nicht alle Rosen miteinander, es gibt sterile Rosen und unverträgliche Chromosomenzahlen oder so, Du siehst, ich weiss es auch nicht so genau, die meisten gehen aber miteinander und ich probier es einfach, ob eine Hagebutte entsteht oder nicht.

Die Baumarktrose, mit der ich auch züchte, gekauft als Patiorose orange, erwies sich als sehr gesund und blühfreudig, ausser, dass sie keinen Duft hatte, fand ich sie toll. Man kann also mit jeder Rose züchten. Aber bei solchen Topfröschen sollte man noch in Erfahrung bringen, ob sie winterhart sind in unseren Breiten. Also Floristenrosen aus dem Blumengeschäft sind das oft nicht. Müssen sie ja auch nicht, sie wurden nach anderen Kriterien selektiert.
Leider war der letzte Winter nicht so geeignet, herauszufinden, ob meine Baumarktrose winterhart ist. Sie ist draussen kaputtgegangen wie alle meine anderen Rosen auch, in Küben ist es schwerer, sie draussen über den Winter zu bringen. Hab sie mir aber nochmal geholt und probiere es nocheinmal. Wenn andere Kübelrosen den Winter draussen überleben und sie nicht, dann weiss ich Bescheid.

Zu Unterlagen kann ich Dir nix sagen, ich kann nicht veredeln.

Ich pflanze die Rosen in Trinkbecher am Anfang, später in Töpfe.

Nein, mein Profil ist nicht vollständig, muss es auch nicht sein. ;)

Mal ein wenig Statistik: Ich hatte bisher in ca. 4 Jahren ca. 200 Rosen, nur 3 davon entsprachen halbwegs meinem Zuchtziel, was die Farbe angeht: Bräunlich. Sicher es gabe auch ein paar nette "Nebenprodukte" aber das zeigt, was alles dabei herauskommen kann, obwohl ich schon Stammbäume studiere und gezielt bestäube.
« Letzte Änderung: 02. November 2012, 23:22:48 von freiburgbalkon »
Gespeichert

Loli

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1280
    • Sechzehn Eichen Rosenschätze
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #338 am: 03. November 2012, 00:53:28 »

Hallo Rosen-Kater,

empfehlen möchte ich Dir diese Seite

http://amateur-rose-hybridizer.blogspot.de

Dahinter stehen Leute, die Rosen gezüchtet haben, die auch international in den Handel kamen. Von oben genannten Seite aus kannst du auch die Hompages der Züchter aufrufen. Ich könnte mir vorstellen, dass sie sich freuen, wenn Du Kontakt mit Ihnen aufnimmst.
LG Loli
Gespeichert
Man flieht die Farben, weil es so schwer ist, sich ihrer mit Geschmack und Anmut zu bedienen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Vulkanrose

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 308
    • Meine Homepage
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #339 am: 03. November 2012, 07:58:31 »

Hallo Rosen-Kater,

schau doch mal hier

Da habe ich genau beschrieben wie ich es mache. Ein eBook zu diesem Thema habe ich auch gerade fertig gestellt und es ist in Kürze verfügbar.

Stelle Dir die Sache aber nicht ganz so einfach vor. Es wurde bereits geschrieben, dass die Gene ausschlaggebend sind und auch die Dominanz des Erbgutes spielt eine große Rolle.

Ich kann hier nicht alles wichtige aufschreiben, da es den Rahmen sprengen würde. Nur mal soviel. Wenn Du zwei Duftrosen miteinander kreuzt darfst Du nicht denken dass dann automatisch wieder eine Duftrose entsteht. Dann müssen sie auch noch gesund sein und einiges mehr.

Gruß

Vulkanrose
Gespeichert
Ungeduld ist der schlechteste Gärtner.

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #340 am: 03. November 2012, 11:10:07 »

Ja ich meinte die "Norita".
Nein es ist nicht die "Sonnenschierm". Die ich gekauft habe, ist dem Bild gelb und halbgefüllt.
Die Topfrosen (Minirosen) sind winterhart, habe eine rote die draußen 3 Winter überstanden hat. (habe noch umdie 7-10 Topfrosen im Garten)
Das Problem ist das sie nicht für drausen gezüchtet wurden, sie bekommt nach der ersten Blüte Blattkrankheiten.

Danke für die ganzen Links.(@Loli@, die seite kannte ich schon,werde aber noch mal lesen. ;D

Ist es empfehlenswert Rosenunterlagen selber zu säen/ziehen?

Kommen wir nicht vom thema ab?
« Letzte Änderung: 03. November 2012, 18:33:26 von Rosen-Kater »
Gespeichert

Mary R.

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 392
    • http://www.odenwaelder-rosen.blogspot.de/
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #341 am: 06. November 2012, 18:37:56 »

Hallo Rosen-Kater,

vergiß deine Minirosen, die sind zu krank.

Nimm deine "echten" Gartenrosen und kreuze sie miteinander, mach Selbstbestäubungen (Rose mit eigenem Pollen bestäuben) und lass einfach noch ein paar Blüten einfach abblühen (offene Bestäubung).

Bitte aber alles vorher schön beschriften und in einem Buch eintragen.
So kannst du mal sehen, was deine Rosen für ein Potential haben.

Mir hat Herrn Wänningers kleines Büchlein weitergeholfen. Er beschreibt genau, wie es mit der Aussaat usw. geht. Schau mal unter www.rosen-zum-träumen.de

Mit Unterlagenaufzucht kannst du dich noch später befassen. Ich kaufe sie, das wäre mir auch zuviel, sie noch selber anzuziehen.
Ich habe ja schließlich kein landwirtschaftl. Anwesen mit Arbeitskräften.
(Wenn du ein paar Jahre züchtest hast du irgendwann einmal trotz harter Selektion viele, viele Rosen aus eigener Züchtung, einschließlich ihrer Veredelungen.)
VG

Mary
Gespeichert

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #342 am: 06. November 2012, 21:43:50 »

Danke für die Antwort,
Ok ich werde mit den Gartenrosen züchten.
Den link sehe ich mir gleich an.
In was für ein Buch eintragen?
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #343 am: 06. November 2012, 21:47:02 »

In Rosenkaters Tagebuch... ;D

Also die eigenen Züchtungen irgendwo notieren, damit du sie hinterher noch nachvollziehen kannst.
Gespeichert

Rosen-Kater

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 228
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #344 am: 06. November 2012, 22:08:20 »

Achso,
danke ;D
Ich finde das Buch von Herrn Wänninger nicht. ???
« Letzte Änderung: 06. November 2012, 22:09:17 von Rosen-Kater »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 21 22 [23] 24 25 ... 90   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de