Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Oktober 2020, 09:24:43
Erweiterte Suche  
News: wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)

Neuigkeiten:

|2|9|Löse das Problem, nicht die Schuldfrage.  Japanisches Sprichwort

Seiten: 1 ... 28 29 [30] 31 32 ... 90   nach unten

Autor Thema: Rosensämlinge - unser Hobby  (Gelesen 144225 mal)

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #435 am: 02. Dezember 2012, 22:18:24 »

Sehr ergiebig war die Ernte nicht, die Butten waren sehr dickfleischig.
Sie schwimmen bis morgen in Wasser.
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #436 am: 02. Dezember 2012, 22:33:48 »

Sehr ergiebig war die Ernte nicht, die Butten waren sehr dickfleischig.
Sie schwimmen bis morgen in Wasser.

Sieht doch ganz "lecker" aus!

Von dieser Variante habe ich aber noch nichts gehört, im Wasser schwimmen?
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #437 am: 02. Dezember 2012, 22:44:20 »

Ach, Fbb, manchmal bist Du aber auch wirklich sowas von wissbegierig! ;D
Pass' auf, ich tue Dir (und mir) einen Gefallen: In der Nähe wohnt eine Lichtkönigin Lucia, an der einige Hagebutten hängen. Ich war da sowieso schon am Überlegen ....
Einen Teil werde ich nach meiner normalen Methode jetzt aussäen und im Garten deponieren. Einen Teil werde ich auspuhlen, trocknen und dann im Schrank aufbewahren mit Aussaat Ende Februar/Anfang März.
Wenn ich wüsste, wo ich Perlite herbekomme, würde ich das auch noch testen.

Ich hab aber nicht nach der Uhrzeit oder dem Mondstadium gefragt zum Erntezeitpunkt, und in welchem Möbelstück oder Raum die Nüsschen trockengelagert wurden! ;D
Im Ernst, ich will halt mit meinen zukünftigen Rosenkindern aus oft aufwändig herbeigeführten Verbindungen kein Risiko eingehen.
Dass Du das mit der LL jetzt probieren willst, finde ich super!
Dafür bekommst du 100 Hobbyzüchter-Punkte!
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2012, 22:45:26 von freiburgbalkon »
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #438 am: 02. Dezember 2012, 22:47:13 »

Hattest Du die Kernchen denn einzeln trocken liegen oder die Hagebutten komplett getrocknet?


Gartencenter oder so, Carabea.

Vor dem Problem stand ich schon einmal, da hatte ich nichts gefunden. Ich bin dann auf Vermiculit aus dem Tierhandel (Verwendung für Reptilienaufzucht) ausgewichen.
Wo hab' ich das Zeug bloß hingetan?...

Hoffentlich hat das nicht der mittlerweile verstorbene Hund verspeist. :o
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #439 am: 02. Dezember 2012, 22:50:03 »

Sehr ergiebig war die Ernte nicht, die Butten waren sehr dickfleischig.
Sie schwimmen bis morgen in Wasser.

Sieht doch ganz "lecker" aus!

Von dieser Variante habe ich aber noch nichts gehört, im Wasser schwimmen?

dochdoch, die können schwimmen!
die, die untergehen, waren halt mit dem Teufel im Bunde. ;)
Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #440 am: 02. Dezember 2012, 23:00:22 »

Die meisten sind untergegangen ;)
Es geht nur darum, dass sie bis morgen unter gleichen Bedingungen feucht gehalten werden. Dann wird getrennt: Die Hälfte wird getrocknet, die andere Hälfte kommt direkt in den Kasten.
« Letzte Änderung: 02. Dezember 2012, 23:00:57 von carabea »
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #441 am: 03. Dezember 2012, 00:31:57 »

Mensch, ich bin immernoch mit fertig mit dem Aussäen.
Heute wollte ich den Rest abernten, aber ich hab nur das hier geschafft:
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #442 am: 03. Dezember 2012, 00:33:42 »

die Erde im Kasten war schon leicht angefroren, musste mit einem dünnen Gabelstiel Löcher zum Aussäen reinstechen. Und hab dann mit den Gabelzinken auf der Oberfläche rumgedrückt um Hohlräume wieder zuzudrücken über den Nüsschen.
Vor 2 oder 3 Wochen hab ich das hier schon ausgesät:
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #443 am: 03. Dezember 2012, 00:36:32 »

und jetzt muss ich nur noch Lady Emma Hamilton und Port Sunlight abernten...

Wie tief ist definitiv zuu tief, beim Aussäen? Wenn 2 cm Erde über den Nüsschen ruhen, schaffen es die Rosen dann noch, nach oben zu kommen? Und bei 3 cm? Wann schaffen sie es definitiv nimmer? Weiss das jemand?
Ich wollte dieses Jahr leicht tiefer säen als den knappen cm sonst immer, weil ich die Temperaturschwankungen abmildern wollte. Bzw, zu Frühes Keimen vermeiden wollte bei längeren milden Phasen.
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #444 am: 03. Dezember 2012, 00:45:02 »

Die meisten sind untergegangen ;)
Es geht nur darum, dass sie bis morgen unter gleichen Bedingungen feucht gehalten werden. Dann wird getrennt: Die Hälfte wird getrocknet, die andere Hälfte kommt direkt in den Kasten.
und wenn Du es aus irgendwelchen Gründen vergisst, dann wird es ein anderer Versuch: Wieviel Tage müssen Nüsschen im Wasser liegen, bis sie aufquellen. Und können sie noch keimen, wenn sie danach 4 Wochen auf dem Trockenen lagen? (Und ein Hund dran geschleckt hat. ;D)

(sorry, der viele Kaffee entfesselt meine Zunge vielleicht zu sehr in letzter Zeit.)

(hat schon mal jemand Rosennüsschen in Kaffee gebadet? Falls ja, in kaltem oder heissem? Oder Kaffesatz als Substrat gewählt? ;D, juhuu, mir wird es niemals langweilig werden mit diesem Hobby, soviele Versuche, die ich noch machen kann.)
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2012, 00:49:02 von freiburgbalkon »
Gespeichert

marcir

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #445 am: 03. Dezember 2012, 06:53:30 »

Sehr ergiebig war die Ernte nicht, die Butten waren sehr dickfleischig.
Sie schwimmen bis morgen in Wasser.

Sieht doch ganz "lecker" aus!

Von dieser Variante habe ich aber noch nichts gehört, im Wasser schwimmen?

dochdoch, die können schwimmen!
die, die untergehen, waren halt mit dem Teufel im Bunde. ;)

Ja, klar, das sie schwimmen oder auch untergehen.

Warum sie gewässert werden müssen, das war die Frage, FBB!
Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #446 am: 03. Dezember 2012, 09:05:10 »

Warum sie gewässert werden müssen, das war die Frage, FBB!


Die meisten sind untergegangen ;)
Es geht nur darum, dass sie bis morgen unter gleichen Bedingungen feucht gehalten werden.

 ;)

Heute morgen schwimmen noch 3 schwarze und ein helles Kernchen oben. Was auch immer das zu bedeuten hat.


Fbb, meine Gedanken gehen genau in die entgegengesetzte Richtung. Ich werde dieses Mal nur ganz leicht mit Erde bedecken, weil ich den Verdacht hatte, dass der gute cm vielleicht zu viel war. Wenn die Samen auf natürlichem Wege keimen, liegen sie ja auch oben, sind allenfalls mit etwas Laub o. ä. bedeckt.
Gespeichert
liebe Grüße von carabea

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #447 am: 03. Dezember 2012, 16:57:49 »

Sehr ergiebig war die Ernte nicht, die Butten waren sehr dickfleischig.
Sie schwimmen bis morgen in Wasser.

Sieht doch ganz "lecker" aus!

Von dieser Variante habe ich aber noch nichts gehört, im Wasser schwimmen?

dochdoch, die können schwimmen!
die, die untergehen, waren halt mit dem Teufel im Bunde. ;)

Ja, klar, das sie schwimmen oder auch untergehen.

Warum sie gewässert werden müssen, das war die Frage, FBB!
wollt halt auch mal ein Witzchen machen... ;)
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #448 am: 03. Dezember 2012, 17:01:58 »

Warum sie gewässert werden müssen, das war die Frage, FBB!


Die meisten sind untergegangen ;)
Es geht nur darum, dass sie bis morgen unter gleichen Bedingungen feucht gehalten werden.

 ;)

Heute morgen schwimmen noch 3 schwarze und ein helles Kernchen oben. Was auch immer das zu bedeuten hat.


Fbb, meine Gedanken gehen genau in die entgegengesetzte Richtung. Ich werde dieses Mal nur ganz leicht mit Erde bedecken, weil ich den Verdacht hatte, dass der gute cm vielleicht zu viel war. Wenn die Samen auf natürlichem Wege keimen, liegen sie ja auch oben, sind allenfalls mit etwas Laub o. ä. bedeckt.
ähem, ja, ich dachte, die sind ja noch in der Hagebutte im Winter, und manche Hagebutten sind echt dickwandig, die schützen die Nüsschen u.U. besser als ein cm Erde obendrauf. Und bis die Hagebutte abfällt und verrottet, das kann ja bei manchen Rosen auch ganz schön dauern, da keimen die Nüsschen dann u.U. sogar erst im übernächsten Frühling. Da ich nicht so lange warten will, hole ich die Nüsschen aus der Hagebutte.
Ich spekuliere da aber auch nur. Wenn Du es nun anders herum probierst, prima, dann ergänzen sich unsere Versuche und im Frühling werten wir aus.
Gespeichert

carabea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4584
  • Das Leben ist kein Ponyhof - meins schon!
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #449 am: 03. Dezember 2012, 20:59:18 »

Na ja, wirklich seriös auswerten geht nicht, aber vielleicht lässt sich ein Trend ablesen. :)
Ich dachte auch nicht so sehr daran, dass die Butten in der Natur zum Verrotten länger brauchen, sondern mehr an die Nummer mit den Vögelchen, die im Herbst und Winter die leckeren Butten essen und verdauen ...
Gespeichert
liebe Grüße von carabea
Seiten: 1 ... 28 29 [30] 31 32 ... 90   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de