Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Oktober 2020, 19:26:21
Erweiterte Suche  
News: Hinter den Zäunen schwingt sich das Unkraut zum Schmuck der wüsten Ecken auf. (anonymes Zitat)

Neuigkeiten:

|20|8|Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 90   nach unten

Autor Thema: Rosensämlinge - unser Hobby  (Gelesen 143969 mal)

EmmaCampanula

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #510 am: 05. Januar 2013, 16:53:07 »

Danke für die Glückwünsche! :D Bin halt neugierig und wollte einfach mal versuchen, ob das klappt.

Die Eltern sind unbekannt, aber egal wie schrill oder gewöhnlich das Rosenkind werden mag, es wird mich an einen ganz besonderen Tag erinnern...

Klar ist das jetzt reichlich früh und ich muss es erst mal über den Winter bringen. An Helligkeit wird es ihm nicht mangeln, nur die richtige Temperatur könnte problematisch werden.
Und ja, es könnte noch Gesellschaft bekommen. ;) 8)
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #511 am: 09. Januar 2013, 16:45:46 »

und, hat es noch Gesellschaft bekommen? ;) Wie entwickelt es sich?
Gespeichert

EmmaCampanula

  • Gast
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #512 am: 11. Januar 2013, 10:38:12 »

Rosenkinder sind gesellig - zu neunt tummeln sie sich nun in einem sehr hellen Raum, bei gerade mal 4 ° C. Bei diesen Temperaturen geht alles sehr langsam und die ersten haben gerade mal ihre Keimblätter entfaltet.
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosen-Hobbyzüchter II
« Antwort #513 am: 11. Januar 2013, 11:04:42 »

hört sich alles ganz vorbildlich an, Emma. Okay vier Grad ist ein bisschen kühl, aber besser, als zu warm. Sie werden also erstmal Wurzelwachstum machen, das ist auch gut so. Bin gespannt, wenn Du die ersten Blüten kriegst. Bei Zufallshagebutten kann das ja dauern, weisst Du ja...
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #514 am: 11. Januar 2013, 21:40:47 »

Threadtitel-Änderung aufgrund Diskussion hier.
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #515 am: 11. Januar 2013, 21:46:08 »

Neid, Emma!!! ;)

Ich habe da 3 Sämlinge, die haben vor dem Winter gekeimt und 2 auch weitere Blätter im Miniformat bekommen. Aber jetzt steckt alles, bis auf den Mehltau. :P
Jetzt habe ich sie vom Garagenfenster in die verglaste Terasse, dort ist es heller, hat dzt. aber nur 2°. :-\

Seit ich da seit 1-2 Jahren auf das Keimen und Wachstum von Sämlingen warte, weiss ich erst die tollen, fetten Pflanzen beim Gärtner zu schätzen. :P
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #516 am: 11. Januar 2013, 21:51:00 »

Neid, Emma!!! ;)

Ich habe da 3 Sämlinge, die haben vor dem Winter gekeimt und 2 auch weitere Blätter im Miniformat bekommen. Aber jetzt steckt alles, bis auf den Mehltau. :P
Jetzt habe ich sie vom Garagenfenster in die verglaste Terasse, dort ist es heller, hat dzt. aber nur 2°. :-\

Seit ich da seit 1-2 Jahren auf das Keimen und Wachstum von Sämlingen warte, weiss ich erst die tollen, fetten Pflanzen beim Gärtner zu schätzen. :P
Verglaste Terasse, 2 Grad kommt mir gut vor. Ich weiss nur nicht, ob es da bei Sonne nicht schon zu heiss wird, wenn mal wieder eine längere Sonnenphase kommt?

Zu den tollen fetten Gärtnerpflanzen im Vergleich zu den Sämlingen im Anfangsstadium:
Ich habe von Sonnenschein eine tolle fette Laika bekommen, wenn meine Originalpflanze noch gelebt hätte, wäre die von ihr neu gewonnene Pflanze per Veredelung wahrscheinlich größer gewesen. Sämlinge auf eigener Wurzel und veredelte mit vorhandener Wildrosenwurzel, das ist in den Anfangsjahren ein deutlicher Unterschied. Wobei es eben Sorten gibt, die auf eigener Wurzel NIE so kräftig werden wie veredelte. Ob Laika so eine war, ich weiss es nicht, sie ist verstorben (das Original) bevor ich vergleichen konnte. Ich könnte jetzt höchstens einen Steckling von der veredelten machen und in 3 oder 4 Jahren wieder etwas dazu sagen... 8) 8)
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 21:52:28 von freiburgbalkon »
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #517 am: 11. Januar 2013, 21:54:09 »

Threadtitel-Änderung aufgrund Diskussion hier.

ich finde die änderung gut so!
und fände es toll, wie auch der andere pararllelthread die änderung durchführen könnte.
es geht ja nicht darum gegensätze zu zeigen, sondern um ein gemeinsames thema mit anderen ansätzen...ein miteinander, ohne sich stören zu wollen halt.
wer, was, wo platziert ist dabei weniger thema, sondern nur der wille und wunsch nach austausch, denke ich!
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 21:54:45 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

orania

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #518 am: 11. Januar 2013, 22:34:14 »


Zu den tollen fetten Gärtnerpflanzen im Vergleich zu den Sämlingen im Anfangsstadium:
Ich habe von Sonnenschein eine tolle fette Laika bekommen, wenn meine Originalpflanze noch gelebt hätte, wäre die von ihr neu gewonnene Pflanze per Veredelung wahrscheinlich größer gewesen. Sämlinge auf eigener Wurzel und veredelte mit vorhandener Wildrosenwurzel, das ist in den Anfangsjahren ein deutlicher Unterschied. Wobei es eben Sorten gibt, die auf eigener Wurzel NIE so kräftig werden wie veredelte. Ob Laika so eine war, ich weiss es nicht, sie ist verstorben (das Original) bevor ich vergleichen konnte. Ich könnte jetzt höchstens einen Steckling von der veredelten machen und in 3 oder 4 Jahren wieder etwas dazu sagen... 8) 8)

Wie alt und groß war denn Laika, als die Reiser zur Veredelung genommen wurden?
Schade, dass es Deine Original-Pflanze nicht mehr gibt, Fbb, irgendwie hat das was anrührend Trauriges, nach all der Mühe. Aber toll, dass Sonnenschein sie vermehrt hat. Und eine schöne Rose ist sie.

Meine Sämlinge aus dem letzten Frühjahr sind fast alle erst ca. 20 cm groß. Nur 2 bis 3, die noch nicht geblüht hatten sind schon etwa 60 cm hoch. Wollen vielleicht Kletterrosen werden ::)
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #519 am: 11. Januar 2013, 22:41:49 »

So ähnlich läuft das hier auch. Aber die von fbb gesäten Pflanzen wachsen viel schneller. :o Einer ihrer Sämlinge wurde schon im 2. Jahr fast 2m hoch, geblüht hat er natürlich schon im ersten Jahr.
Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. ;)
Also hege ich da Minidinger, wo das Namensschild verblasst oder verloren ist, in der Vorstellung, es könnte der Sämling vom Schottlandurlaub sein, aus diesem romantischen Schloßgarten... ::) :-*
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #520 am: 11. Januar 2013, 22:44:47 »


Zu den tollen fetten Gärtnerpflanzen im Vergleich zu den Sämlingen im Anfangsstadium:
Ich habe von Sonnenschein eine tolle fette Laika bekommen, wenn meine Originalpflanze noch gelebt hätte, wäre die von ihr neu gewonnene Pflanze per Veredelung wahrscheinlich größer gewesen. Sämlinge auf eigener Wurzel und veredelte mit vorhandener Wildrosenwurzel, das ist in den Anfangsjahren ein deutlicher Unterschied. Wobei es eben Sorten gibt, die auf eigener Wurzel NIE so kräftig werden wie veredelte. Ob Laika so eine war, ich weiss es nicht, sie ist verstorben (das Original) bevor ich vergleichen konnte. Ich könnte jetzt höchstens einen Steckling von der veredelten machen und in 3 oder 4 Jahren wieder etwas dazu sagen... 8) 8)

Wie alt und groß war denn Laika, als die Reiser zur Veredelung genommen wurden?
Schade, dass es Deine Original-Pflanze nicht mehr gibt, Fbb, irgendwie hat das was anrührend Trauriges, nach all der Mühe. Aber toll, dass Sonnenschein sie vermehrt hat. Und eine schöne Rose ist sie.

Meine Sämlinge aus dem letzten Frühjahr sind fast alle erst ca. 20 cm groß. Nur 2 bis 3, die noch nicht geblüht hatten sind schon etwa 60 cm hoch. Wollen vielleicht Kletterrosen werden ::)
ja, die anfänglichen Blühverweigerer wollen erstmal nur wachsen. Ich hatte mal 3 davon an Rosana gegeben und schau, wie eine davon später geblüht hat! Also Geduld!
Tja, wie alt wurde die Original-Laika? Ich glaube, im ersten Jahr hat sie auch nicht beblüht, im 2. dann um so mehr. Kann sein, dass ich da schon Augen an Sonnenschein geschickt hatte. Ich hatte sie auch öfter arg zurückgeschnitten, weil ich Stecklinge machen wollte, davon sind auch 2 was geworden, einer ging zu Rosana, wo er immernoch im Beet ausharrt. ;) Und der andre ist, wie alle Pflanzen von mir überhaupt, im letzten Winter krepiert. Im Winter davor wurden einige auch schon geschädigt und geschwächt. Ich hab halt nur Pflanzgefäße und war zu optimistisch, irgendwelchen Winterschutz zu betreiben (hey, Winterschutz, was soll das denn, ich wohne doch in Freiburg ;)) Vielleicht kam auch noch ein bisschen Faulheit dazu. Dieses Jahr bin ich etwas vorsichtiger, ich habe ein Plastikwanne an der überdachten Hauswand, wo ich meine beiden Blumenkästen mit den Sämlingsbechern drin reinstelle und mit Vlies abdecken werde, wenn starker Frost oder starke Schwankungen kommen. Bis jetzt habe ich die Wanne noch nicht gebraucht...
Ach übrigens, das muss ich wieder Mal betonen, eine Rose als allereinzige hat das große Sterben überlebt: Simstripe = Grimpant Brownie (ist aber keine von mir, ist von "TerraCotta-Nola ;)), alleine dafür gebührt ihr der Rosen-Tapferkeits-Orden! Zum Dank habe ich auch ein wenig mit ihr gezüchtet. Mal schauen, ob was keimt.
« Letzte Änderung: 11. Januar 2013, 22:49:08 von freiburgbalkon »
Gespeichert

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3283
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #521 am: 11. Januar 2013, 22:46:29 »

So ähnlich läuft das hier auch. Aber die von fbb gesäten Pflanzen wachsen viel schneller. :o Einer ihrer Sämlinge wurde schon im 2. Jahr fast 2m hoch, geblüht hat er natürlich schon im ersten Jahr.
...
Oh, welcher denn? Das ist aber keinesfalls die Regel so ein Wachstum in den ersten beiden Jahren! Ich habe den Eindruck, der Boden und das Klima ist günstig bei Dir!
Gespeichert

ManuimGarten

  • Gast
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #522 am: 11. Januar 2013, 23:00:55 »

Das will ich hoffen! Das Leben ist so schon schwer genug.... ;)
Ich habe das Bild schon mal gezeigt, es ist die MamxBF5. ;)


Die MamxBF4 ist übrigens noch ca. 20cm hoch, ich hoffe, sie nimmt heuer mal einen Anlauf... ;)
Gespeichert

orania

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 177
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #523 am: 11. Januar 2013, 23:30:48 »


ja, die anfänglichen Blühverweigerer wollen erstmal nur wachsen. Ich hatte mal 3 davon an Rosana gegeben und schau, wie eine davon später geblüht hat! Also Geduld!
Tja, wie alt wurde die Original-Laika? Ich glaube, im ersten Jahr hat sie auch nicht beblüht, im 2. dann um so mehr. Kann sein, dass ich da schon Augen an Sonnenschein geschickt hatte. Ich hatte sie auch öfter arg zurückgeschnitten, weil ich Stecklinge machen wollte, davon sind auch 2 was geworden, einer ging zu Rosana, wo er immernoch im Beet ausharrt. ;) Und der andre ist, wie alle Pflanzen von mir überhaupt, im letzten Winter krepiert. Im Winter davor wurden einige auch schon geschädigt und geschwächt. Ich hab halt nur Pflanzgefäße und war zu optimistisch, irgendwelchen Winterschutz zu betreiben (hey, Winterschutz, was soll das denn, ich wohne doch in Freiburg ;)) Vielleicht kam auch noch ein bisschen Faulheit dazu. Dieses Jahr bin ich etwas vorsichtiger, ich habe ein Plastikwanne an der überdachten Hauswand, wo ich meine beiden Blumenkästen mit den Sämlingsbechern drin reinstelle und mit Vlies abdecken werde, wenn starker Frost oder starke Schwankungen kommen. Bis jetzt habe ich die Wanne noch nicht gebraucht...
Ach übrigens, das muss ich wieder Mal betonen, eine Rose als allereinzige hat das große Sterben überlebt: Simstripe = Grimpant Brownie (ist aber keine von mir, ist von "TerraCotta-Nola ;)), alleine dafür gebührt ihr der Rosen-Tapferkeits-Orden! Zum Dank habe ich auch ein wenig mit ihr gezüchtet. Mal schauen, ob was keimt.

Uii, deine Rosana ist aber auch eine Hübsche!

Ich habe gedacht, dass alle öfterblühenden Rosen schon im ersten Jahr als Sämling blühen. Und dass die, die erst im zweiten Jahr blühen, sommerblühend sind. Ist anscheinend so nicht richtig?

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du die Wanne auch den Rest des Winters nicht brauchst, Fbb. Und dass es gut keimt ;)
Ich hab heut auch die ersten 3 Töpfe von der Fensterbank nach innen gestellt. Könnte ja langsam mal losgehen, die heisse Phase!


Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5269
    • Stauden und Rosen
Re:Rosensämlinge - unser Hobby
« Antwort #524 am: 11. Januar 2013, 23:39:46 »

Ich bin froh, daß es noch nicht losgeht. Sie sind gesät vor Weihnachten und stehen nun relativ dunkel und kühl (ca. 5 Grad). In den nächsten Wochen geht dort die Temperatur noch wieder etwas runter.
Sollen so im März keimen, besser Ende März, dann muß man nicht so viel Arbeit in Licht und Wärme investieren wenn es dann kleine Pflänzchen sind. ;)
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling
Seiten: 1 ... 33 34 [35] 36 37 ... 90   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de