Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2020, 08:31:25
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|4|5|Also, die Blüte ist vorbei wenn das gelb weg ist und die Pflanze grün wird.  ;) (Daniel - reloaded)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 9   nach unten

Autor Thema: "Deschampsia caespitosa Wiese"  (Gelesen 17289 mal)

zwerggarten

  • Gast
Re: Deschampsia-cespitosa-Wiese
« Antwort #45 am: 06. November 2012, 14:01:30 »

Ich finde hier die Analogie zu den Namen der Pflanzengesellschaften passender ...

wieso denn das? bei den pflanzengesellschaften wird aus (mehreren) artnamen ein neues konstrukt gebildet. hier geht es um eine schlichte wiese nur aus deschampsia cespitosa, eine wiese, die nach ihrem einzigen bestandteil benannt ist, so wie eine straße nach ihrem einzigen namensgebi. ;)
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 26155
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #46 am: 06. November 2012, 15:23:49 »

Diamantgras ist bei mir ein Unkraut. Es kommt auch mit Trockenheit gut zurecht.
Gespeichert
Fridays for Future

"I am so tired
Where did all my money go
My back is hurting" (Manny Schewitz)

maculatum

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 457
    • blog
Re:"Deschampsia cespitosa-Wiese"
« Antwort #47 am: 06. November 2012, 19:28:01 »

(Molinia in Trentham:)
Welche Art(en) ist (sind) es denn bei Oudolf?

Hier steht, es handele sich um 'Edith Dudszus' und 'Heidebraut'. Ich hab mal ein besseres Foto gesehen, finde es aber gerade nicht.
Gespeichert
Waldrand, Nordhang, vierhundert Meter:
Hier blüht alles drei Wochen später.

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10419
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:"Deschampsia-cespitosa-Wiese"
« Antwort #48 am: 06. November 2012, 21:33:26 »

Seit wann kommt zwischen Gattungs- und Artname ein Bindestrich? ::)

Wenn man ein neues zusammengesetztes Wort "erfindet" (Aneinanderreihung von Wortgruppen), in diesem Fall die Deschampsia-cespitosa-Wiese. So wie das Kopf-an-Kopf-Rennen oder die Mund-zu-Mund-Beatmung. Es wird in solchen Zusammensetzungen das erste Wort großgeschrieben (ungeachtet der Wortart) und alle Nomen. Alle beteiligten Wörter werden mit Bindestrich verbunden. Wem das nicht gefällt, der müsste "Wiese aus Deschampsia cespitosa" schreiben (wers nicht glaubt: Duden, 24. Auflage, §43 und 44).

« Letzte Änderung: 06. November 2012, 21:39:06 von Katrin »
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13022
    • hydrangeas_garden
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #49 am: 06. November 2012, 21:51:25 »

Unabhängig von der korrekten Rechtsschreibung.... ;D :P ;D

Habe vorhin noch einmal in meinem Gehirnkasten (und den Gräserbüchern von Oudolf und Darke) gekramt. Es sind mir auch noch Carex muskingumensis und Sesleria autumnalis ein- bzw. aufgefallen.

Ersteres würde aus Erfahrung funktionieren, bietet jedoch weder besondere Blüten- noch Herbstfärbungseffekte. Mit Sesleria habe ich wenig Erfahrung.

Bei den Molinia Sorten dürfte es keine straff aufrechte Form sein, um einen ähnlichen Effekt wie Deschampsia zu bilden. Aber welche Sorte wächst wirklich breit ausladend, um sie in so in Fläche zu pflanzen?
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #50 am: 06. November 2012, 22:07:00 »

Entscheidend ist doch, was Auflage 20 und abwärts fordern. Dort wird ersichtlich, ob man sich mittels alter Rechtschreibung rausreden kann oder nicht. 8)
Ich und alle anderen, deren schulische Bildungsziele noch anteilig in Moskau formuliert wurden, sind sowieso vogelfrei. ;D


Zum Thema. Ich revidiere meine Aussage, Deschampsia sei spätherbstaspekt-untauglich [nach § 45 (2) darf ich den Übersichtsbindestrich setzen und daher, da als als Gesamtkonstrukt desubstantiviert, nach § 56 nun spätherbstaspekt klein schreiben. 8) ]

Im nahen Nationalpark sahe ich heute tadellose Exemplare, genau so wie ich sie mir im eigenen Garten wünschen würde. Standfeste, wohlgeordnete Blütenstände mit noch vollständigen Verzweigungen. Bei den Blüten meiner Pflanzen sind praktisch nur noch die Hauptachsen vorhanden, die Teilährchen mehrheitlich längst abgefallen, die Pflanzen als Ganzes schon etwas struppig und... jedenfalls irgendwie unattraktiv, und meine Toleranzschwelle diesbezüglich liegt sonst recht hoch.

Sesleria autumnalis ist eines meiner Lieblingsgräser. :) Herbstfärbung entfällt hier, aber die Blüte währt lange und leistet sicher auch in flächiger Pflanzung das Gewünschte.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13022
    • hydrangeas_garden
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #51 am: 06. November 2012, 22:16:43 »

So lange man sich auf eine Sorte beschränkt dürfte also bei Deschampsia egal sein, welche man nimmt. Oder gibt es da Unterschiede in der Wüchsigkeit oder der Dauerhaftigkeit?

Bei den Molinias ist mir 'Moorflamme' aufgefallen. Obwohl die Sorte aus Deutschland stammen dürfte (Zillmer?), ist sie hier offenbar nicht zu bekommen.

Wenn ich den Pflanzenhandel von der Nordseeküste an vorderster Stelle bei Google finde, bedeutet es eigentlich, dass es sie hier nicht zu kaufen gibt. ???
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #52 am: 06. November 2012, 22:17:55 »

Was mir bei jedem Aufeinandertreffen (z.B. Freundschaftsinsel Potsam) auch immer wieder gut gefällt: flächiger Einsatz von Luzula nivea. Noch so ein immerpräsentes und verträgliches Gras mit fast grenzenloser Standortamplitude. Sollte viel öfter verwendet werden.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #53 am: 06. November 2012, 22:21:40 »

Wenn ich den Pflanzenhandel von der Nordseeküste an vorderster Stelle bei Google finde, bedeutet es eigentlich, dass es sie hier nicht zu kaufen gibt. ???

Nummer 1 meiner Suche verkauft in Borken-Marbeck, das sind zur deutschen Nordseeküste mindestens 150km. ;)
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13022
    • hydrangeas_garden
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #54 am: 06. November 2012, 22:23:47 »

Hat sie offenbar aber auch nicht vorrätig. Vielleicht weiß er aber ja, woher er sie bekommen kann.;)
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1719
  • südöstlich von berlin
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #55 am: 06. November 2012, 22:26:51 »

ich hatte einen kleinen bestand an luzula sylvatica vorgefunden und habe angefangen, ihn zu teilen, damit es dann irgendwann flächig wird. nur leider habe ich ihn im winter nicht abgedeckt. war also im frühjahr lange braun. womit schütze ich die pflanzen am besten vor der wintersonne?
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #56 am: 06. November 2012, 22:27:04 »

Ich kann bei Stade 1000 Stück in den Warenkorb legen und zumindest zur Kasse gehen. Woran erkennst Du, daß die erst nachrüsten müssen?

Knöpnadel bezieht sicher wiederum von Stade. Das kommt am Ende auf's Selbe raus.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #57 am: 06. November 2012, 22:31:31 »

womit schütze ich die pflanzen am besten vor der wintersonne?

Am besten natürlich durch nicht-wintersonnige Pflanzung oder zumindest durch möglichst natürliche Standortbedingungen, d.h. schon der leichte Schattenwurf kahler Kronen von Gehölzen und das in den Gräserhorsten belassene Falllaub schützt die Pflanzen vor Wintersonne. Auch Reste höherer Stauden kann man schon bei der Beetplanung als Schattenspender einkalkulieren.
All das ist hier auf dem Barnim bei vielen immergrünen Pflanzen ein Muss, sonst sehen die nach jeder Kahlfrostperiode erbärmlich aus.

Notfalls tut es auch Fichtenreisig und dergleichen, aber ich bevorzuge immer eine "botanische" Lösung. ;)

Der vorige Winter war aber auch eine Ausnahmeerscheinung, da sah im Frühjahr so ziemlich alles blöd aus. ;)
« Letzte Änderung: 06. November 2012, 22:40:16 von Danilo »
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13022
    • hydrangeas_garden
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #58 am: 06. November 2012, 22:43:52 »

Danke, so weit habe ich es nicht versucht :D Dann sollte ich die auch über den Staudengärtner "meines Vertrauens" bekommen.

Bei "K..." bestellen? Nö... ;D
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung! Und ich bin kein Experte sondern immer noch neugierig...

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6743
  • Convolvulo-Agropyrion, Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:"Deschampsia caespitosa Wiese"
« Antwort #59 am: 06. November 2012, 22:48:56 »

Bei "K..." bestellen? Nö... ;D

Ich bestelle selten mal nicht dort. ;D

Diese Deschampsia-Genetik gab mir heute selbst zu denken. Wenn der Zustand der wildwachsenden Exemplare sich derart von dem meiner Gartensorten unterscheidet, muss was dahinterstecken - entweder Standort und lokales Klima machen es aus oder tatsächlich die Gene - oder beides.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!
Seiten: 1 2 3 [4] 5 6 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de