Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Januar 2021, 10:16:14
Erweiterte Suche  
News: Jedem sein eigener kleiner Kreuzzug.  ;)  ;D  (oile)

Neuigkeiten:

|15|1|Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10   nach unten

Autor Thema: Baum fällen  (Gelesen 19472 mal)

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7350
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Re:Baum fällen
« Antwort #105 am: 02. Juli 2014, 13:12:14 »

Anfahrt, Kleinmaterial, pauschal   40,00 1 pausch    40,00
Motorsäge am Boden 1 Std    14,50    1 Std.    14,50
Handmotorsäge    14,50    1 Std    14,50
2 Fachkräfte 45,00    6 Std    270,00
Summe 339,00
Märchensteuer 19% 64,41
Angebotssumme 403,41

Als Pauschalangebot für 450 € (10% Unvorhergesehenes)

Das denke ich wäre machbar.

Bekomm's ned besser hingeschoben.
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2199
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Baum fällen
« Antwort #106 am: 02. Juli 2014, 13:29:57 »

Hab nu ne Weile mitgelesen.
Dürfte er (halbwegs) in Neigerichtung fallen, würde ich ihn Dir in 2 Wochen, wenn ich wieder in Schwerin bin, umlegen ;)
Aber nuja.
Stückweises abtragen von der Leiter ist wirklich nicht ohne Risiko. In diesem Fall aber sicher machbar. Leiter anbinden, Zugseil an abzusägendes Baumstück, in kleinen Abschnitten absägen und ganz vorsichtig vorgehen. Die Äste sind ja schon unten und es ja eine noch recht kleine Kiefer bei der nur die oberen 3m runter müssen.
Motorsäge kommt doch sicher nicht zum Einsatz ?

Bei welcher Firma hattest du denn angefragt ?
Auf die Schnelle habe ich diese zwei Firmen im Netz ausgemacht.
http://www.mecklenburgerbaumdienst.12see.de/
http://www.baumklettern-mv.de/baumklettern-mv-impressum.php

Bevor Du dich mit ner Bügelsäge abmühst und doch Schäden an Pflanzen und Menschen riskierst, frage doch mal - mit Verweis auf diesen Thread - dort an.
Für `nen grünen Schein sollte das doch drin sein.
So aufwendig scheint mir das Umlegen des Kleinen nicht zu sein.
Schnell verdientes Geld.
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4685
  • Barnim, 65 m üNN
Re:Baum fällen
« Antwort #107 am: 02. Juli 2014, 22:15:35 »

Auch von mir viel Glück, es wird schon klappen. Hier noch ein paar Erfahrungen aus zweiter Hand, die zu vermeiden günstig wäre...

Mein Mann hat mal zwei Weiden malträtiert. An die erste hat er sich mit Kettensäge und einer Hilfe gewagt. Hier war die Dummheit, dass sie die Kettensäge an einem Seil befestigt hatten, um die Säge nach oben zu ziehen, dieses Seil anschließend aber nicht entfernt haben. Wie es so kommen muss, ist ein Ast in das Seil gekracht. Mit einer zum Glück noch recht harmlosen Unfallfolge (Kettensägenabdruck am Unterarm der Hilfe). Tipp: NIEMALS die Säge irgendwo festbinden, so es eine elektrische Säge ist, sollte das Kabel an ihr kurz sein und die anschließende Verlängerungsschnur dabei so eine Art Sollbruchstelle sein. Sprich, wenn Dir die Säge aus der Hand fliegt, löst sich der Stecker aus der Verlängerungsschnur und spätestens dann ist die Säge aus. Wenn irgendetwas brenzlig wird, Säge fallen lassen, egal wie wertvoll Dir diese erscheint.
Die zweite Weide, die recht nah an einem Haus stand (und deren Krone teilweise schon über dem Dach war), hat mein Mann lieber mit einer Bügelsäge im Alleingang bearbeitet. Ich bin heute noch erstaunt, dass bis auf sehr kleine Blessuren alles gut ging. Sein Tipp: Immer für einen sicheren Stand sorgen, falls die Leiter also mal umfliegen sollte, muss immer sicherer Halt am Baum gewährleistet sein (Äste zum Drauftreten). Diese Weide hat er stückweise gekürzt. Mit der Bügelsäge war das Problem, dass die Stammstückchen manchmal schon umknickten, bevor er den Stamm durchgesägt hatte und dann nach unten an den Stamm schlugen. Hierbei muss man sehr aufpassen, dass nicht ein Finger eingeklemmt wird etc. Auch wackelt der Stamm ganz schön, wenn so ein Meterstück gegen den Stamm kracht, daher wirklich immer für guten Halt sorgen (und natürlich aufpassen, dass das Stammstück nicht Leiter oder einen selber vom Baum fegt). Dieses Problem besteht vielleicht nicht, wenn man mit einer Kettensäge arbeitet, man sägt dann ja schneller. ;)

Mit diesem Wissen wird es schon klappen. ;) Ich drück die Daumen.
« Letzte Änderung: 05. Juli 2014, 23:48:30 von Sandbiene »
Gespeichert

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12720
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:Baum fällen
« Antwort #108 am: 02. Juli 2014, 23:44:10 »

Weiden (und Pappeln) können tückisch sein, wenn der unter Spannung stehende Stamm der Länge nach plötzlich reißt und der abspleißende Teil katapultartig wegschlägt. Einer der gefürchtetsten Unfälle bei Baumfällarbeiten.

Aber toto hat ja zum Glück "nur" eine Kiefer umzulegen.
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4685
  • Barnim, 65 m üNN
Re:Baum fällen
« Antwort #109 am: 03. Juli 2014, 22:30:17 »

Vor allem war die Leiter nicht lang genug und der Baum total verwachsen (ein stolzes Exemplar einer Korkenzieherweide). Zudem gingen die Äste spitzwinklig vom Stamm ab, was recht unangenehm beim Klettern war. Das ist aber in der Tat kein Problem bei der Kiefer. :)
Gespeichert

citrusgaertner

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 408
  • Obstgehölz-Fan
    • Meine Gärtnerei
Re:Baum fällen
« Antwort #110 am: 03. Juli 2014, 23:07:53 »

Anfahrt, Kleinmaterial, pauschal   40,00 1 pausch    40,00
Motorsäge am Boden 1 Std    14,50    1 Std.    14,50
Handmotorsäge    14,50    1 Std    14,50
2 Fachkräfte 45,00    6 Std    270,00
Summe 339,00
Märchensteuer 19% 64,41
Angebotssumme 403,41

Als Pauschalangebot für 450 € (10% Unvorhergesehenes)

Das denke ich wäre machbar.

Bekomm's ned besser hingeschoben.

Lächerlich.
Den Baum fälle ich in 30 min von oben herunter, also ist der Kostenaufwand für einen Baumpfleger plus 1 Bodenmann für Abseilarbeiten max. 100,-Netto.
Für das Geld plus Anfahrt würde ich das Teil schlachen, allerdings ohne Abtransport, das kostet extra.

Gespeichert

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
Re:Baum fällen
« Antwort #111 am: 05. Juli 2014, 15:20:20 »

Ergebnis:
er ist ab.
3 Std. mit 3 Laien, von oben nach unten. Fotos später. Verletzung: mein kleiner Zeh, weil Leiter drauf ;) - ohne Kettensäge - mit Fuchsschwanz/Bügelsäge wg. unsicherem Stand - zur eigenen Sicherheit dann eben etwas langsamer. Man hört, wann er fällt ... und hat dann wirklich ausreichend Zeit, sich zu entfernen.
Der Baum ist (war) gemessen 8,90 m.
 :D :D :D :D :D :D :D
« Letzte Änderung: 05. Juli 2014, 15:21:19 von toto »
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13560
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Baum fällen
« Antwort #112 am: 05. Juli 2014, 15:23:20 »

Na Gottseidank, Problem erledigt! Herzlichen Glückwunsch!
(Und viel Geld gespart, auch gut!)
« Letzte Änderung: 05. Juli 2014, 15:24:05 von RosaRot »
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
Re:Baum fällen
« Antwort #113 am: 05. Juli 2014, 15:36:13 »

Ja, danke!
Ich stelle später Bilder ein+Bericht... wir sind noch beim räumen und brennen... und es ist unglaublich heiß.
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9444
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
Re:Baum fällen
« Antwort #114 am: 05. Juli 2014, 15:43:50 »

Gratulation :D !
Gespeichert
Es gibt kaum eine größere Enttäuschung, als wenn du mit einer recht großen Freude im Herzen zu gleichgültigen Menschen kommst. (Christian Morgenstern)

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
Re:Baum fällen
« Antwort #115 am: 05. Juli 2014, 18:15:39 »

Erst einmal danke für alle Ratschläge an alle! Jeder Rat hatte etwas verwendbares.
Schlußendlich haben wir ihn von oben abgenommen so wie geplant. Ich hatte zuvor die unteren Äste, die ich mit Astschere erreichen konnte, abgenommen - das waren 3 schwere Karren. Man glaubt nicht, wie schwer die Kiefernzweige sind.
Dann haben die männer, so hoch sie kamen, oben ausgelichtet. Und dann kam der finale Schnitt - mit Fuchsschwanz. Und die Krone hing in den unteren Ästen fest, was uns nützlich war. Vorab war noch ein seil befestigt, um sie zu ziehen... erst durch wackeln des Baumes löste sie sich dann aus den Verästelungen und kam zielgenau zwischen Rosen und Stamm zum liegen. Großes aufatmen... der Rest dann mit Kettensäge eher ein Kinderspiel, wobei die Stammstücken (2m etwa ) ungeheuer schwer sind. Es ging nur vorort zu zerteilen in Stücken zum späteren Hacken.

Überblick verschaffen

ansägen der Krone

Krone ab und hängt auf halber Höhe

Krone ab, unteren Seitenäste absägen

Äste verbrennen

Holz einlagern mit Kükenbeifall

und wie man sieht, der Baum war radioaktiv ;D ;D ;D

Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16636
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Baum fällen
« Antwort #116 am: 05. Juli 2014, 18:19:32 »

 ;D
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Saattermin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 573
Re:Baum fällen
« Antwort #117 am: 05. Juli 2014, 18:52:17 »

 :D Oh, das freut mich, dass ihr mit dem Ungetüm fertig geworden seid. Auf den Bildern siehts ja noch grausliger aus. Und dass, ausser deinem Zeh, nichts weiter passiert ist, könnt ihr dankbar sein.
Ist übrigens eine sehr interessante Baumscheibe, ungewöhnlich. Und Deine Hühnerschar gefällt mir auch. Sie ist wohl hoffentlich noch vollzählig? ;D
Ein erholsames Wochenende wünsche ich der Baumfällcrew.
L.G. Saattermin
Gespeichert

Janis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3784
Re:Baum fällen
« Antwort #118 am: 05. Juli 2014, 18:54:34 »

Was bedeuten diese Einschlüsse (?) in der Baumscheibe?
Gespeichert
LG Janis

toto

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2907
Re:Baum fällen
« Antwort #119 am: 05. Juli 2014, 19:12:17 »

Was bedeuten diese Einschlüsse (?) in der Baumscheibe?
Radioaktivität!!! ;) 8) ;D
« Letzte Änderung: 05. Juli 2014, 19:13:07 von toto »
Gespeichert
Wat dem eenen sin Uhl, is dem annern sin Nachtigall.
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de