Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ab in den Garten! :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Oktober 2019, 23:55:05
Erweiterte Suche  
News: Ab in den Garten! :D

Neuigkeiten:

|14|12|Wer trübe Fenster hat, dem erscheint alles grau. (Deutsches Sprichwort)

Lubera Partnerprogramm
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 17   nach unten

Autor Thema: Eine Ode an die Quitte  (Gelesen 28379 mal)

Re-Mark

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1788
  • Ich brauche mehr Platz...!
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #165 am: 18. Oktober 2004, 00:02:56 »

ach ja: cydora-robusta kann man bei häberli kaufen. lt. seiner bestelliste (PDF) (linke spalte auf seite 4, oben) ist die sorte angeblich "feuerbrandresistent" :o :o

Und sie soll nicht anfällig für Fleischbräune sein...
Und 'kräftiges Quittenaroma'...
Und wenig Steinzellen...
Und resistent gegen Blattfleckenkrankheit...

Fast zu schön, um wahr zu sein. Daher wäre ich an 'Real-Life'-Erfahrungen mit dieser Sorte interessiert.

Eine Baumschule hier würde sie mir übrigens auch bestellen.
Gespeichert

Equisetum

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1249
  • Nomen est pictura
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #166 am: 18. Oktober 2004, 12:40:50 »

Ich erinnere mich an das Quittenbrot einer Tante, welches sie immer zu den Weihnachtskeksen legte. Es war wie Gummi( ;))-Zuckerl, klar durchscheinend und sooooooo gut - und fest!
Hat sie evtl. etwas Sago dazugegeben?
Gespeichert
Es lebe der Wandel

brennnessel

  • Gast
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #167 am: 18. Oktober 2004, 12:45:30 »

nein, ganz sicher nicht, Equisetum! Wir wohnten ja so abgelegen und es wurde damals gaaanz wenig zugekauft(musste alles den Berg zu Fuß hochgeschleppt werden!). Das Einzige, woran ich mich erinnern kann, war Quittin zu verschiedenen Früchten, die von alleine nicht leicht gelierten.......Aber dazu gehörten ja die Quitten eher nicht. hätte wohl auch den selben Effekt, oder?
LG Lisl
Gespeichert

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #168 am: 20. Oktober 2004, 17:50:26 »

Lässt sich diese Sorte vom Bild her bestimmen? Der Vorbesitzer des Gartens hat sie hinterlassen; er war Chilene und hat das Gehölz möglicherweise aus seiner Heimat mitgebracht.
Gespeichert

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2077
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #169 am: 20. Oktober 2004, 17:53:14 »

Au weia, glaube nicht, dass das so leicht geht. Sieht aber auf jeden Fall gut aus!

Grüße
Iris
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #170 am: 20. Oktober 2004, 17:54:51 »

Hier ein Quittenprachtstück von Lisl. Heute kam es mit der Post. Ich dachte schon, sie hat eine große Tüte Blütenpotpourri eingepackt, weil das ganze Päckchen duftete, als der Briefträger es mir in die Hand drückte. Und dann war es eine Quitte mit so einem Aroma! Unglaublich! :D

Also, ich werde mir eine Apfel-Quitte in den Garten pflanzen. Ich weiß nur noch nicht wohin. ::)

LG Silvia
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2004, 18:01:50 von Silvia »
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #171 am: 20. Oktober 2004, 17:58:32 »

Zitat
Also, ich werde mir eine Apfel-Quitte in den Garten pflanzen. Ich weiß nur noch nicht wohin.

eggert bietet übrigens jetzt wurzelnackte ware an. er hat je eine apfel- und eine birnenquitte. sehr gute qualität. richtig starke stämme. mußte für einen freund und meine nachbarin welche besorgen. rund eur 15 das stück.
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #172 am: 20. Oktober 2004, 18:03:26 »

Das Bild eben war so groß. Hab ich mal gelöscht. ::)

Eggert? Guck ich gleich mal.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #173 am: 20. Oktober 2004, 19:14:14 »

Sso! Ich habe mir eine Obstbaum - naja, Obstbusch - bestellt! 8)
Konstantinopler Apfelquitte! :D

Birnenquitten sind etwas anspruchsvoller, was den Standort angeht. Aber Gracien kann ich hier nicht gebrauchen. Und frag jetzt bitte nicht, Nina! Da findet sich schon noch ein sonniges Plätzchen! Ich denke mal, im Vorgarten. Und so groß werden sie ja nicht! Und die zu erwartende zu erntende Menge ist auch akzeptabel. ;)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #174 am: 20. Oktober 2004, 19:30:06 »

Zitat
naja, Obstbusch

ist aber kein busch. du kriegst einen kräftigen stamm der 2-jährig sein soll. dann muss der ordentlich wachsen. mindestens 2-3 daumen dick, ca. ein halber meter und dann mit guter kräftiger verzweigung. ca. 80 cm plus. (kann schlecht schätzen). die wächst kräftig an. bei mir im ersten jahr mehr als das doppelte an größenzunahme. jetzt ca. 200 cm hoch (spitzentriebe). total gesundes laub. kronenschnitt und wurzelschnitt wird bereits perfekt gemacht. er zieht die übrigens nicht selber, sonst bezieht die von einem nahen kollegen. nach lieferung SOFORT versorgen. ein paar minuten ins wasser stellen und dann ordentlich einschlämmen. weiterhin immer wieder mal ne kanne spendieren. wurzelbereich mit laub abdecken (im ersten winter).

Zitat
Birnenquitten sind etwas anspruchsvoller, was den Standort angeht.

das ist wieder sowas, was ich mir nicht vorstellen kann. ich denke auch das hängt von der SORTE ab.

die konstantinopeler apfelquitte ist aber, denke ich, eine gute wahl. kriegt lisl ne provision vom quittenverband (weil sie sucht verbreitet ... bei mir duftet es auch neben dem monitor (lisls quitten)).
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #175 am: 20. Oktober 2004, 19:34:50 »

Zitat
Birnenquitten sind etwas anspruchsvoller, was den Standort angeht.

das ist wieder sowas, was ich mir nicht vorstellen kann. ich denke auch das hängt von der SORTE ab.


Sagt Eggert über die Konstantinopler Birnenquitte, die er im Angebot hat. Ich schätze, es bezieht sich auf die norddeutschen Ansprüche. Es wird schon die Sorten haben, die hier auch wachsen. Was bei ihm dort oben nicht wird, brauche ich hier erst gar nicht zu versuchen.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #176 am: 20. Oktober 2004, 19:37:45 »

ja, stimmt. so kann mans verstehen. es bezieht sich auf die dort lieferbare birnenquittensorte ..... alles klar.
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard

brennnessel

  • Gast
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #177 am: 20. Oktober 2004, 19:55:47 »


kriegt lisl ne provision vom quittenverband (weil sie sucht verbreitet ...
...Moment...Moment...!!!! Bin ja selber da im Forum erst infiziert worden :D !!!!! Ich hatte meinen Quittenbaum zwar immer schon gern, aber so richtig viel nachgedacht habe ich erst über ihn , nachdem hier einer 8) einen Quittenthread angefangen hat ! ;)
LG Lisl
« Letzte Änderung: 20. Oktober 2004, 19:56:30 von brennnessel »
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #178 am: 20. Oktober 2004, 20:01:58 »

Ja, danke für's infizieren :D. Mit den Blüten habe ich ja schon lange geliebäugelt. Lisls Quitte heute was dann noch der letzte Schubs. Wir müssen doch hier die Arten- und Sortenvielfalt ein bisschen unterstützen und voranbringen. Eine Quitte hat mir bis jetzt gefehlt. Sonst sind wir ja schon ganz gut mit Obstsorten 'ausgerüstet'. ;)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Wolfgang

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 903
  • Too much cogito, not enough sum
Re:Eine Ode an die Quitte
« Antwort #179 am: 21. Oktober 2004, 09:26:12 »

Meine Ernte betrug 15 Eimer. Die Hälfte davon wanderte gleich auf den Kompost: Fruchtfleisch verbräunt.
Das soll möglicherweise an verdichtetem Boden liegen. Silvia, Du kannst es noch richtig machen und den Boden gut lockern. Bei mir ist es wohl zu spät; der Busch ist an die 20 Jahre alt, vier Meter hoch und breit, und jede Bodenbearbeitung verletzt die Wurzeln. Aber allein schon die Blüte lohnt das Gewächs.
« Letzte Änderung: 21. Oktober 2004, 09:27:17 von Wolfgang »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 10 11 [12] 13 14 ... 17   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de