Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. August 2022, 04:32:20
Erweiterte Suche  
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|1|10|Dem Fröhlichen ist jedes Unkraut eine Blume , dem Betrübten jede Blume ein Unkraut. (finnisches Sprichwort)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach unten

Autor Thema: Pasta-Saucen  (Gelesen 14218 mal)

Luna

  • Gast
Pasta-Saucen
« am: 24. November 2006, 20:42:47 »

Vielleicht sollte ich doch einen Pastasaucen-Thread starten. ;)

:D In meinen hab ich's nicht gefunden. Gab's nicht schon so einen Thread?


... mein kulinarisches Gedächtnis sagt ja, ich geh mal suchen und werde den Thread (falls vorhanden) "aufwärmen" 8)

Es gibt tatsächlich keienen Thread dazu, da und dort wurden tolle Pasta-Rezepte gepostet aber nie gebündelt, also legen wir los :D

Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #1 am: 24. November 2006, 20:53:22 »

Oh ja ... dann fange ich mal direkt an

Mit Gorgonzola-Frischkäse-Birnencreme gefüllte Cannelloni

Reichlich sehr fein gehackte Zwiebeln andünsten
dann klein gewürfelte Birnen zugeben - ich lösche jetzt gerne mit einem Schuß Weißwein
Gehackten Gorgonzola zugeben, ebenso Frischkäse; wenn es zu fest ist, mit etwa Milch "Verdünnen"
Ich würze nur mit Salz und Pfeffer, damit viel von dem eigenen Aroma der Birnen und des Käses bleibt.

Diese Masse dann in Cannelloni füllen - eine leichte Bechamel-Sauce (mit einem Spitzer Zitronensaft) darüber und ab in den Ofen.
Hmmmmmmm - sehr sündig und sehr gut.


Tomatensauce: am besten natürlich aus sonnengereiften Gartentomaten ... zur Not mit passierten Tomaten und etwas Tomatenmark;
"Meine" Note: immer Zucker in die Soße, außerdem Garam Masala und reichlich Zitronensaft; Gut ist auch ein spitzer Balsamico-Essig.
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Luna

  • Gast
Re:Pasta-Saucen pikante Feigensauce
« Antwort #2 am: 24. November 2006, 21:09:04 »


4 Feigen in Achtel geschnitten
1 Zwiebel fein gehackt
1 ½ dl Gemüsebouillon
½ dl trockener Weisswein
3 – 4 Esslöffel Noilly Prat
½ Teelöffel Zimtpulver
1 Prise Zucker
Salz und Pfeffer aus der Mühle
2 – 3 Esslöffel Sauerrahm

Die Zwiebel in wenig Öl glasig dünsten, den Zimt kurz mitdünsten und mit der Gemüsebouillon ablöschen, Wein, Zucker und den Noilly Prat beifügen kurz aufkochen die Feigen dazugeben, gut heiss werden lassen und den Sauerrahm beifügen, abschmecken
Gespeichert

Huschdegutzje

  • Gast
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #3 am: 25. November 2006, 00:48:28 »

Hallo,
gestern gegessen:
Spaghetti mit eingelegten Tomaten nach Lisl´s Rezept

In Öl eingelegte Tomaten
Dazu eignen sich besonders feste oder mehlige Sorten, wie z.B. Roma-Typen, aber auch andere, nicht saftige....

Man schneidet die Tomaten in ca. 1 cm dicke Scheiben (oder halbiert Winzlinge), legt sie auf ein Blech (Backpapier) und trocknet sie einige Stunden.
Ich habe keinen Dörrapparat, drum muss ich ´s im Backrohr machen (bei ca. 80° ein paar Stunden - jedenfalls müssen sie noch lederig sein, nicht zuuu trocken ....!)
Dann röste ich viel in Stückchen geschnittenen Knoblauch in etwas Öl an, nehme das vom Herd und gebe die fertig übertrockneten Tomaten , viel Basilikum, Pfefferoni nach Belieben, bestes Öl (wir mögen Kürbiskernöl am liebsten , andere vielleicht Olivenöl etc....) etwas Salz und eine Spur Zucker (muss nicht sein) dazu . Das mische ich gut und fülle es in Gläschen.
Ich nehme soviel Öl, dass das Ganze streichfähig bleibt.
Man kann , was man die nächste Zeit nicht braucht, fertig einfrieren oder auch nur die getrockneten Tomaten alleine und später nach Bedarf mit Öl und Gewürzen mischen. Nur hat man dann möglicherweise kein Basilikum und das würde sehr fehlen!
Es ist nicht sehr lange haltbar - aber wenn es gelungen ist, muss es das auch nicht sein ! .......
Von einem Blech voll Tomatenscheiben wird gerade mal ein Gläschen von 1/2 Liter.
Man kann dazu auch nachgereifte oder etwas langweilig schmeckende Tomaten nehmen. Man merkt nachher kaum einen Unterschied....

einfach die Tomaten mit dem Einlegeöl über die gekochten Spaghetti, hmmmm ein Genuss :P :D :D

oder zu Spaghetti
etwas Kochwasser, Olivenöl, gehackter Knobi, fein gewürfelte Chili, Pfeffer und obenauf noch Pecorino, auch sehhhhr fein :D

Gruß Karin
Gespeichert

altrosa

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 501
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #4 am: 25. November 2006, 13:52:59 »

und noch eine einfache, klassische:

Pastasauce mit Aubergine und Tomaten

1 Aubergine würfeln, in gutem Olivenöl sanft braten
Knoblauch, frische Tomaten oder eine Büchse Pelati zugeben.
kurz durchdämpfen, mit salzen und mit frischem Basilikum würzen
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11824
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #5 am: 25. November 2006, 14:33:07 »

Für meine Variante werden die Auberginen in Scheiben geschnitten, mit Olivenöl eingepinselt und gegrillt, danach gesalzen und gepfeffert. Über die fertige Pasta (gut mit Rigatoni) werden Tomatensauce (wie vorher mit Knoblauch :D) und Auberginen gegeben, dazu frische Petersilie und /oder Basilikum, und alles durchgemischt. Frisch geriebener Parmesan.
Geht auch mit Zuccini.

Mein Lieblingsrezept geht nur im Spätsommer: Reife Fleischtomaten blanchieren, in Butter einkochen lassen (schmelzen), am Schluß streifig geschnittenes Basilikum, Salz, Pfeffer und Parmesan dazu :D

Angeblich von Sophia Loren stammt das folgende Rezept, das ich vor langer Zeit bei einem Arztbesuch in einer Illustrierten gefunden habe:
Dazu werden Anchovisfilets zerquetscht und mit frischer Butter verrührt. Separat kocht man eine Tomatensauce mit Knoblauch und mischt am Ende alles unter Zugabe von viel frischer Petersilie zusammen.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

.Gart

  • Gast
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #6 am: 27. November 2006, 11:17:22 »

Die Pasta selbst sollte bei diesem Thread nun aber ja nicht aus den Augen gelassen werden. Längst nicht jede Sauce passt zu jeder Pasta. Es gibt nichts Schlimmeres als Pasta und Sauce statt Pasta an Sauce. Die beste Pasta hat eine poröse, ev. gerillte Oberfläche und ihre Form begünstigt das Anhaften der Sauce. Und richtige Pasta hat kein Ei drinn. Alles andere sind Omeletten.
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #7 am: 27. November 2006, 13:22:26 »

. Und richtige Pasta hat kein Ei drinn. Alles andere sind Omeletten.

... nein, da sind dann Nudeln ;D
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #8 am: 27. November 2006, 13:33:44 »

oder pasta all´uovo und damit für italophile sakrosankt. hier z.b.
das weiß sogar ein nichtitalophiler wie ich.
« Letzte Änderung: 27. November 2006, 13:34:44 von max. »
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #9 am: 27. November 2006, 13:41:37 »

 :D Recht hast , max.! ;)
Gespeichert

.Gart

  • Gast
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #10 am: 27. November 2006, 13:44:51 »

Nein. 8)
Gespeichert

Gart

  • Gast
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #11 am: 28. November 2006, 10:25:51 »

Frischpasta mit Ei ist natürlich nicht zu verachten. Sie hat mit Omeletten aber eben doch mehr zu tun als mit Pasta. Solche besteht ausschliesslich aus Hartweizengries. Von dessen Qualität hängt dann die Güte ab, und eben von der Form. Die antike Form des Hartweizens, Kamut, eignet sich natürlich auch und wird wieder vermehrt eingesetzt.

Als "wahre Schande" ;) muss man dagegen Murkse wie Dinkelpasta bezeichnen. Die kriegt man nie wirklich al dente. Pasta aus Buchweizen oder Mais kann sich wenigstens noch damit entschuldigen, dass sie für Glutenallergiker geeignet ist.

Zurück zu den Saucen. Apropos Ei: zwei verrührte Eigelb in die abgetropfte Pasta gemischt ist was sehr Feines. Je nach Bauchumfang darf mit Mascarpone oder Ricotta ergänzt werden.
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16490
    • garten-pur
Re:Pasta-Saucen
« Antwort #12 am: 28. November 2006, 11:58:23 »

Olivenöl, Knoblauch Farbe beommen lassen kleingeschnittene Tomaten und am Schluß Basilikum dazu -fertig.
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Pasta-Saucen schnelle Zitronensauce
« Antwort #13 am: 05. Dezember 2006, 14:34:41 »

1 kleine Zwiebel fein gehackt
etwas l Olivenöl
2 Esslöffel Zitronensaft
2 dl trockenen Weisswein
1.5 dl Halbrahm
1 Prise Safran
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Die Zwiebel im Olivenöl glasig dünsten mit dem Zitronensaft und dem Wein ablöschen, das ganze reduzieren, bis es nur noch dünn den Pfannenboden bedeckt.

Unter ständigem rühren den Rahm beigeben, aufkochen, abschmecken.

mit den Zwiebeln, etwa 1 Eslöffel Zesten (feine Streifen) von der Zitronenschale mitdünsten und zum Schluss noch ein paar Zitronenfilets beigeben ;D
[/i]
« Letzte Änderung: 08. Dezember 2006, 13:52:12 von Luna »
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Pasta-Saucen Baumnusssauce
« Antwort #14 am: 05. Dezember 2006, 15:57:01 »

100 g Baumnusskerne grob gehackt
1 Scheiben Toastbrot, entrinden und fein hacken
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 Bund glattblättrige Petersilie fein gehackt
2 Esslöffel Olivenöl
1 ½ dl Rahm
50 g geriebener Parmesan oder Sbrinz
Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle

In einer mittleren Pfanne das Olivenöl erhitzen, Baumnüsse, Toastbrot und Knoblauch golden rösten, Rahm, Käse und Petersilie beifügen, die Mischung salzen und pfeffern und unter Rühren noch 2-3 Minuten kochen lassen.


Baumnuss = Walnuss
« Letzte Änderung: 02. Februar 2007, 02:57:46 von Luna »
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 6   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de