Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Dezember 2021, 09:42:27
Erweiterte Suche  
News: so eine fuhre mist im garten ist um einiges sinnlicher als eine packung blaukorn im regal. (maigrün)

Neuigkeiten:

|21|7|Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10 ... 56   nach unten

Autor Thema: Kräuselkrankheit bei Pfirsichen, Taphrina deformans  (Gelesen 160838 mal)

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23652
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #105 am: 26. Juli 2011, 16:13:07 »

Gibts da mittlerweile ein "anwenderfreundliche Methode", wie ich das zusammenmischen kann (ohne rumrechnen)?

Bzw. wieviel von Was muss ich in 5 Liter Wasser schütten?
« Letzte Änderung: 26. Juli 2011, 16:13:38 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

wollemia

  • Gast
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #106 am: 26. Juli 2011, 16:21:11 »

Wenn die Info stimmt, die hier irgendwo in diesem Thread steht, dass die Endkonzentration an Essigsäure und an H2O2 jeweils 1,5 % sein soll:

300 ml 25 %ige Essigsäure
+
250 ml 30 %iges H2O2
+
4450 ml Wasser.

Sollten es Endkonzentrationen von je 3 % sein, jeweils die doppelte Menge der Essigsäure und des H2O2 in 3900 ml Wasser geben.
« Letzte Änderung: 26. Juli 2011, 16:21:45 von wollémia »
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23652
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #107 am: 26. Juli 2011, 16:31:52 »

Daaanke!

Da kann der Laie was mit anfangen ;)

Kann man 25 %ige Essigsäure kaufen, ist das Essigessenz?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

wollemia

  • Gast
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #108 am: 26. Juli 2011, 16:40:48 »

Ja.
Manchmal hat die auch nur 20 %, dann nimmst du 375 ml bzw. 750 ml.

Es gibt auch Essigessenz mit 60 oder 80 %, aber ich weiß nicht, ob du die als Privatperson kaufen kannst.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23652
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #109 am: 26. Juli 2011, 16:52:06 »

Ja.
Manchmal hat die auch nur 20 %, dann nimmst du 375 ml bzw. 750 ml.

Es gibt auch Essigessenz mit 60 oder 80 %, aber ich weiß nicht, ob du die als Privatperson kaufen kannst.

Meine die normale (Surig) zum Kaffeemaschinenentkalken ;D

H2O2 werd ich mal in der Apotheke nachfragen.

Danke wollemia, damit krieg ichs hin ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

agricolina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 783
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #110 am: 06. Mai 2013, 09:04:57 »

Bin sehr deprimiert. Mein kleines Pfirsichbäumchen (zwei Jahre alt) hat in diesem Jahr zum ersten Mal wunderbar geblüht. Jetzt sind die Blätter da - und fast alle kräuseln sich. Im vergangenen Jahr waren auch einige wenige Blätter gekräuselt, aber das war harmlos gegen das jetzt. Ich weiß zwar eigentlich, dass es jetzt zu spät ist, aber dennoch die Frage: Kann ich noch was machen?

Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8325
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #111 am: 06. Mai 2013, 09:23:57 »

Gegen die Krankheit nicht. Du kannst aber den Baum stärken, düngen.
Gespeichert

agricolina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 783
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #112 am: 06. Mai 2013, 10:34:40 »

Gut, mach' ich.
Soll ich die Blätter abzupfen? Obwohl...wie er dann aussehen würde :'(
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8325
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #113 am: 06. Mai 2013, 12:31:57 »

Die Blätter kannst du abreissen und in der Mülltonne entsorgen. Glaube aber nicht, dass du damit den Infektionsdruck für nächstes Jahr verringerst. Der hängt ausschliesslich an Wettergegebenheiten.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23652
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #114 am: 06. Mai 2013, 14:47:23 »

Die fallen auch von allein ab. Bei einer guten Pfirsichsorte bleiben die Früchte trotzdem hängen.
Bei einer Mimose fallen die Früchte auch ab.

So ähnlich wie beim Birnengitterrost. Man braucht halt eine tolerante Sorte oder gute Witterung zum richtigen Zeitpunkt. Dann gehts auch ohne Spritzen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8325
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #115 am: 06. Mai 2013, 14:55:27 »

Die fallen auch von allein ab.

Wenn der Baum nicht zu gross ist und man die Zeit hat, hat Abreissen auch seine Vorteile. Man regt damit den frühzeitigen Neutrieb von Blättern an. Je früher desto besser, damit der Baum doch noch mit neuen Blättern assimilieren kann. Der nächste Austrieb wird viel weniger Kräuselblätter haben.

In heissen Klimaten ist der erste Austrieb übrigens auch regelmässig befallen. Der zweite dann nicht mehr bzw. der Pilz verträgt keine hohen Temperaturen. Die Vegetationszeit ist dort so lange, dass dem Baum der erste Frühbefall nichts ausmacht.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23652
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #116 am: 06. Mai 2013, 15:00:41 »

Ich hatte noch nie am zweiten Austrieb KK.
Anfangs hab ich auch die Blättchen abgezupft. Aber man hat schließlich auch noch anderes zu tun ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

agricolina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 783
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #117 am: 06. Mai 2013, 15:03:11 »

Ah, danke. Dann rupfe ich sie aus. Warm genug dürfte es bei uns sein, vielleicht bleibt doch was hängen. Es ist ein Red Haven.
Letztes Jahr hat er nur einen einzigen Pfirsich ausgebildet, und der ist dann auch abgefallen. Ich hatte mich so über die vielen dreiköpfigen Knospen gefreut.
Aber es war einfach zu nass. Bestes Pilzwetter >:(.
Vielleicht kommt mir nächstes Jahr doch Kupfer in die Spritze, hab ich mich bisher davor gedrückt.
« Letzte Änderung: 06. Mai 2013, 15:04:12 von agricolina »
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 23652
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #118 am: 06. Mai 2013, 15:04:57 »

Red Heaven ist hochgradig anfällig. :-\
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

agricolina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 783
Re:Kräuselkrankheit bei Pfirsichen
« Antwort #119 am: 06. Mai 2013, 15:08:37 »

Hmmm. Vielleicht hole ich mir dann doch mal einen weniger anfälligen. Kann mir vielleicht jemand eine weitgehend resistente Sorte empfehlen? Vielleicht diese platten Dinger? Saftig und weich, mit dieser samtigen Schale sollen sie sein, nicht diese harten Sorten. Sehr sonnige, warme Lage, kräftiger Lehmboden.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10 ... 56   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de