Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Februar 2024, 02:07:22
Erweiterte Suche  
News: Hobbys haben selten etwas mit Vernunft zu tun. (biosphäre)

Neuigkeiten:

|16|6|Streuobstwiesen sind ein wunderbares Biotop für menschenmassenscheue Gärtner. (Staudo)

Seiten: 1 ... 47 48 [49] 50 51   nach unten

Autor Thema: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen  (Gelesen 125577 mal)

Falina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
  • Niedersachsen 7b
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #720 am: 24. Mai 2023, 12:54:36 »

Danke Dir, das werde ich checken, wäre schön
Gespeichert

wallu

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5512
  • Nordeifel, WHZ 7b, 200m ü. NN
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #721 am: 24. Mai 2023, 13:15:56 »

Vielen Dank für Deinen Hinweis, ich rätsele schon etwas länger was da bei mir wächst und wollte sie eigentlich stehen lassen, aber nun weiß ich was ich zu tun habe! Angesiedelt habe ich sie mir wohl selbst mit einer Blümchenwiesenmischung, nun kommt sie weg!
Das ist keine Seidenpflanze, sondern eine Nachtviole (Hesperis matronalis) ;).
Gespeichert
Viele Grüße aus der Rureifel

Falina

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 578
  • Niedersachsen 7b
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #722 am: 24. Mai 2023, 13:21:59 »

Oh, danke Dir, ein Glück, dass Du es aufgelöst hast, die habe ich dort eigentlich auch gepflanzt, sie kam mir nur so "anders" vor  ???
Gespeichert

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3677
  • Zone 7a
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #723 am: 24. Mai 2023, 13:24:16 »

Disteln versuche ich schon seit Jahren anzusiedeln. Keine Chance. Wahrscheinlich zu wenig Dünger im Boden.
Es gab mal eine Große Karde, die sogar vernünftig wuchs (Naja, es gibt größere Exemplare.  ::)). Ich dachte, ihre Samen würden für Verbreitung sorgen, aber da kam nichts mehr.
Blöd, die sollten für die Insekten sein und hätten gern einen größeren Bestand bilden dürfen.

Asclepias will hier auch nicht.  :(
PS: Aber Goldrute wächst gut.
« Letzte Änderung: 24. Mai 2023, 13:26:11 von Hyla »
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Konstantina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1360
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #724 am: 24. Mai 2023, 16:03:17 »

Ich habe vor zwei Jahren Karde ausgesät, eine Pflanze hat es geschafft und hat letztes Jahr geblüht. Dieses Jahr habe ich an diese Stelle genau eine Sämling.
Gespeichert

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 717
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #725 am: 24. Mai 2023, 16:29:06 »

Bei mir hat es den Karden auf Anhieb gefallen. Die Pflanzen des ersten Jahrgangs habe ich nach der Blüte immer wieder angeschaut und gedacht, ne, da fallen noch keine Samen aus, die kann ich gut noch lassen. Das gab dann 1-2 Jahre "Kardenrasen"  ;D.
Jetzt hat es sich seit vielen Jahren prima eingespielt. Es kommen jedes Jahr einige Sämling, die meisten dürfen bleiben und was im Weg ist, fliegt raus. Nach der Blüte werden sie zeitig raus genommen. Die Esel lieben das stachlige Zeug, ich muss nur aufpassen, dass sie nicht zu viel bekommen, die fetthaltigen Samen lassen sie sonst aufgehen wie Hefeklöße.
Gespeichert

Mufflon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2791
  • Ruhrpott/Niederrhein, Klimazone 8b, 30m NHN
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #726 am: 24. Mai 2023, 16:31:07 »

Ich hätte so gerne große Disteln, aber egal welche, sie mögen meinen Garten nicht.
Gespeichert
"The flowers of spring are winter's dreams related at the breakfast table of the angels."
Khalil Gibran

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6168
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #727 am: 24. Mai 2023, 16:31:40 »

Und ich kann mich vor Karden kaum mehhr retten. Anfangs wuchsen sie im Staudenbeet, dann unter Sträuchern und zwischen den Rhododemdren, ein Jahr dann keine mehr - ich hatte geglaubt, alle gerodet zu haben. Jetzt tauchen sie zu Hunderten in der Wiese auf, aber ich kann die meisten herausziehen und ein Blühen verhindern, dann bin ich sie los.
Die Unterschiede finde ich sehr seltsam.
Gespeichert

Aramisz78

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2151
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #728 am: 24. Mai 2023, 16:31:50 »

@ Falina. Es erinnert mich sehr an Hesperis matronalis. Schau nach vielleicht ist es deine Pflanze?

Asclepias syriaca hat abgerundete Blätter und und die Knospen sehen auch anders aus.

Edit: Sorry habe Wallus Hinweis übersehen.
Gespeichert
"Wenn wir bedenken, dass wir alle verrückt sind, ist das Leben erklärt."
                                                                                                                  Mark Twain

Mottischa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3211
  • Niedersachsen, 7b
    • HundInBunt
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #729 am: 24. Mai 2023, 16:35:47 »

Hier hat sich die Karde brav ausgesät, nicht zu viel (noch) und nicht zu wenig. Im nächsten Jahr werden wohl einige blühen und Schrati ein paar Sämlinge bekommen  8)
Gespeichert
Ich verstehe nicht, wie man an einem Baum vorübergehen kann, ohne dabei glücklich zu sein. (Fjodor Dostojewskij)

alfalfa

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #730 am: 24. Mai 2023, 16:41:07 »

Na, dann ist das ja noch mal gutgegangen, @Falina !!

Karden habe ich mir letztes Jahr auch an Bord geholt und 3 kleine Sämlinge gesetzt, die jetzt ordentlich loslegen. Ich wollte sie auch für die Insekten im Garten haben. Hoffentlich nicht das nächste Desaster! Eine ganze Wiese davon brauche ich nicht. Wenigstens sind sie nur 2-jährig und müssten schnell verschwinden, wenn man sie nicht bis zur Samenreife stehen lässt.
Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6168
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #731 am: 24. Mai 2023, 16:48:06 »

Ein Problem bei Karden st: die Samenreife der verschiedenen Pflanzenteile ist zeitlich sehr gestreckt - manche sind schon reif, andere blühen erst auf. Und die Samen können auch noch nach Jahren keimen.
Gespeichert

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6168
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #732 am: 24. Mai 2023, 16:57:37 »

Mein größtes Problem sind  im Moment die wilden Hartriegel (Cornus), die aus Wurzeln ständig neue Triebe bilden. Durch mehrmaliges Abschneiden im Sommer soll man sie loswerden, aber bei mir wachsen sie auch in anderen Sträuchern, wo man sie sehr schwer bekämpfen kann. Außerdem breiten sie sich auch von einem Nachbargarten her aus. Immer mal was Neues!
« Letzte Änderung: 24. Mai 2023, 16:59:23 von raiSCH »
Gespeichert

LissArd

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1466
  • Süd-Eifel (Mosel) | Zone 7b | 177m ü.NN
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #733 am: 24. Mai 2023, 17:54:35 »

Mein größtes Problem sind  im Moment die wilden Hartriegel (Cornus), die aus Wurzeln ständig neue Triebe bilden. Durch mehrmaliges Abschneiden im Sommer soll man sie loswerden, aber bei mir wachsen sie auch in anderen Sträuchern, wo man sie sehr schwer bekämpfen kann. Außerdem breiten sie sich auch von einem Nachbargarten her aus. Immer mal was Neues!
Genau damit kämpfe ich auch seit Jahren. Jedes Jahr ziehe ich Dutzende Cornus Sämlinge, und an zwei Seiten kriechen von den Gemeindegrundstücken immer und immer wieder die Wurzelausläufer zu mir herüber. Ich bezweifle, dass sich das Problem jemals lösen lässt, dafür gibt es hier im Umkreis einfach zuviel wilden Cornus. Das gleiche gilt leider für das Pfaffenhütchen, das ich auch gar nicht so schnell ausreißen kann, wie es schon wieder vom Nachbargrundstück aussamt.
Gespeichert
»Im übrigen bin ich, nicht ungern, der Sklave meines Gartens. Es macht mich sehr müd und ist etwas zuviel, aber in alledem, was die Menschen heut tun, fühlen, denken und schwatzen, ist es das Klügste und Wohltuendste, was man tun kann.« – H. Hesse

Lutetia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 590
  • WHZ 7b
Re: "No Go" im Garten - Nie wieder diese Pflanzen
« Antwort #734 am: 24. Mai 2023, 17:56:37 »

Ich habe heute angefangen, Campanula rapunculoides aus dem Beet zu hacken - das reinste Elend und der Frust ist groß. Werde alles hochnehmen müssen und gründlich nach Wurzelstückchen schauen ... was habe ich mir nur gedacht.  ::)
Gespeichert
`Man muss dem Leben immer um mindestens einen Whisky voraus sein.´ H.B.
Seiten: 1 ... 47 48 [49] 50 51   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de