Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Alles ist Relativ. (Albert Einstein)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
16. Mai 2022, 23:29:36
Erweiterte Suche  
News: Alles ist Relativ. (Albert Einstein)

Neuigkeiten:

|22|10|Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit  (Gelesen 885 mal)

Henriette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4578
Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« am: 22. Dezember 2021, 16:48:26 »

Ich wollte eigentlich keine Kekse usw. mehr backen, es fällt mir aus bekannten Gründen zu schwer.
Deshalb hatte ich fast alle Backformen verschenkt und die Mandelmühle entsorgt (war bestimmt 50 Jahre alt). Nun sind wir Heiligabend bei meiner Kusine und ihr erwachsener Sohn schwärmt immer noch von meinen Vanillekipferln, hatte er viele Jahre von mir bekommen hat.

Da ich eine Moulinette zm Zerkleinern habe, habe ich das Teil statt Mandelmühle genommen.
Das Ding ist aber für gemahlene Mandeln nicht zu gebrauchen! Die Mandeln für die Kipferl werden nicht genügend zerkleinert, immer wieder sind Stücke dabei die ich rausfummeln muss.

Hatte jemand der Backfans andere Erfahrungen gemacht? Ich hatte gestern wirklich bereut, die Mandelmühle entsorgt zu haben.




Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5073
  • Wien, 8a
Re: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2021, 17:01:33 »

Schade um deine Nussmühle. 50 Jahre Haltbarkeit kommt heutzutage nicht mehr vor, Neue halten vielleicht zehn Jahre, dann bricht irgendein Plastikteil.
Wenn man aber nicht die Sägespäne in den Packerln kaufen will, kommt man um eine gute Nussmühle nicht herum.

Kannst dir keine ausleihen?
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

Henriette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4578
Re: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2021, 17:06:59 »

Hallo Alva!

Die Kipferl bekommt der Till mit der Ansage, es wären die allerletzten von mir. Er soll sich eine Freundin anschaffen, die sie ihm in Zukunft macht.

Ich weigere mich jetzt mit 82, solche Aktionen zu starten -
(habe ich früher mit links gemacht). Früher 7 verschieden Sorten in Beutelchen und Weihnachten an Kollegen und Pförtner verteilt. Es reicht.

Eine neue Mandelmühle kommt mir nicht mehr ins Haus. Punkt.
Gespeichert

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5073
  • Wien, 8a
Re: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2021, 17:19:04 »

Hast völlig recht, Henriette. Druck das Rezept aus oder schreib es ab, verpacke es hübsch und schenk‘ es Till zu Weihnachten. Er soll sie selber backen.  :) Vielleicht findet er dann eine Freundin ;)
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2021, 17:23:23 von Alva »
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

Callis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6935
  • inzwischen nicht mehr gern 85
Re: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« Antwort #4 am: 22. Dezember 2021, 18:28:16 »

Ich backe nur noch Mandelmakronen, weil sie so schön schnell gehen. Dafür reicht mir die Moulinette zum Zerkleinern der Mandeln. Wenn da mal ein etwas größeres Stückchen in einer Makrone vorkommt, stört das niemand.
Eine Mandelmühle habe ich schon lange nicht mehr.
Gespeichert
Um tolerant zu sein, muß man die Grenzen dessen, was nicht tolerierbar ist, festlegen. (Umberto Eco)

Santolin

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 905
  • Ich liebe dieses Forum! Klimazone 9
Re: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« Antwort #5 am: 11. Februar 2022, 13:20:05 »

Als ich noch beruflich Weihnachtsplätzchen gebacken habe ( 2 Zentner in etwa pro Weihnachtsfest - und alles auf "hausfrauenart" nicht mit irgendwelchen Ausstechmaschinen) war es mir zu viel, die Mandeln für meine Vanillekipferl zu häuten und dann nach dem Trocknen mit der Mühle zu mahlen. Ich habe entdeckt, dass es bei L..l in der Vorweihnachtszeit ( und in größeren Filialen das ganze Jahr ) sehr saftige und geschmackvolle blanchierte und gemahlene Mandeln zu einem akzeptablen Preis gibt. Ich versorge mich auch für den Rest des Jahres und friere die Beutel ein.
Für meinen Spinat/Petersilien Aufstrich ( OT ) benötige ich sie auch, ebenfalls für Gemüseküchle u.ä. Ich verwende gem. Mandeln oft als Ersatz für Semmelbrösel, auch beim Ausstreuen von Backformen.
Gespeichert

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11748
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Moulinex gegen Mandelmühle - meine Erfahrung damit
« Antwort #6 am: 11. Februar 2022, 14:06:23 »

Zwar habe ich eine handbetriebene Mühle für Nüsse und Semmelbrösl aus Kunststoff, bin aber, da das endlos dauert und das Resultat nicht optimal ist, dazu übergegangen, Mandeln in der Kaffeemühle zu mahlen (wie übrigens auch kleine Mengen Getreide für Mehlspeisen). Das geht ganz fix, wenn gewünscht, mehlfein. Hab ich sogar mit 1 kg Mandeln für die Honigmarzipankugerln gemacht.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de