Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Mai 2017, 02:33:37
Erweiterte Suche  
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|5|1|Der Duft eines Pfannkuchen, bindet mehr ans Leben, als alle philosophischen Argumente. (Georg Christoph Lichtenberg)

Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach unten

Autor Thema: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.  (Gelesen 3554 mal)

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4551
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #120 am: 14. Mai 2017, 22:34:31 »

Erwischt aber vermutlich nur einen Handlanger.

Wer lässt sich denn für einen Baumfrevel anstiften, hat der Nachbar eine Hilfstruppe?

An der Geschichte gibts jedenfalls noch einiges aufzuklären. Die Aussicht störenden Bäume sind beispielsweise alt gewesen. Wieso war die vergangenen Jahrzehnte Ruhe, aber jetzt gleich der Gifthammer und Einbruch trotz Zusage, sie zu kürzen? Ist der Nachbar da erst kürzlich eingezogen?

Meiner Erfahnung nach wird bei so etwas keine Ruhe einkehren. Auch nicht, wenn er mit den Bäumen "durch" ist - dann stört was anderes. Ich hatte schon Nachbarn, die meine Blütenwiese störte, die ich im Frühling erst nach der Blüte mähte - Schnecken und Unkaut würden ihm da alles verseuchen. Eines Morgens war der Streifen zu seinem Grundstück gemäht... wenigstens nicht mit Herbizid beseitigt, wie mir jetzt angesichts deiner Geschichte einfällt. Ein anderer mähte den (mir gehörenden) Grenzhang meines Grundstücks mit dem Freischneider. Dabei säbelte er mehrere buschig wachsende Wildobstpflanzen ab, die ich dort gesetzt hatte. Immer ist irgendwas bei solchen Leuten. Übergriffiges Verhalten liegt offenbar in der Persönlichkeit und ist schwer zu ändern.
Gespeichert

carot

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 372
Gespeichert

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 560
  • Wo die Eulen wohnen.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #122 am: 15. Mai 2017, 08:57:13 »

cydorian das gab es in der Ecke hier auch. Ein Bekannter hat ein oder zwei Bäume/Sträucher entfernen lassen, weil sie dem Nachbarn nicht passten. Jetzt nervt ein weiterer Baum und wehe es steht Unkraut an der Grundstücksgrenze.

Da gelobe ich mir meine derzeit eher harmonischen Nachbarn.


Bei partisanengärtners Nachbarn hat es (wie erwähnt, sollte er es gewesen sein) vermutlich eine Zeit lang gebrodelt und weil er nicht so parierte wie gewünscht, ging die Hutschnur los.
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15765
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #123 am: 15. Mai 2017, 09:57:07 »

Ich habe das jetzt erst richtig gelesen - das ist ja wirklich das Allerletzte. So ein Ganove - und wer einmal lügt, dem glaubt man nicht... da wäre ich mri auch nicht sicher, ob er das nächste Mal, wenn ihn was stört, nicht auch selbst eingreift. Nicht mehr Herr auf dem eigenen Grundstück zu sein - empörend.... habe eben erst den Rest gelesen.

Ich würde den Baum in Mahnmal verwandeln. Ein Banner über die gesamte Baumbreite in seine Richtung spannen mit einem eindeutig uneindeutigen Spruch drauf: Ich weiß, was du getan hast. Getötet wegen Schattenwurf. ... sowas. Den Rest des Baums kunstvoll dicht mit Soffbahnen behängen.  ;D
Oder du stellst stattdessen einen Dreimaster mit schwarzen Segeln dahin.

Nein ernsthaft, Ramblerrose, Knöterich, Vitis coignetiae, usw. in den Baum, oder Neupflanzung. Der darf nicht so davonkommen.


Ich würde den Baum auch stehen lassen und ne Kletterrose pflanzen - von den Rosen, die grad oben im Forum als so extrem wüchsig beschrieben werden. Die hat den Baum ganz schnell wieder in ein dichtes blühendes Schmuckstück verwandelt.

Dass du dich nicht streiten willst, finde ich gut, wenn es dich nicht belastet - bei der Hecke (s.o.) war ich ja auch geduldig, aber ob ich sowas wegstecken könnte, bin ich echt im Zweifel.
« Letzte Änderung: 15. Mai 2017, 10:05:07 von Gänselieschen »
Gespeichert

leonora

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1725
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #124 am: 15. Mai 2017, 12:16:35 »

Für den Vereinsfrieden insgesamt wäre es vllt. am dienlichsten, wenn eine Lösung unter Einbeziehung des Vorstands gelänge. Wenn der Vorstand klug ist und die nötige Autorität besitzt, wird er sich dem auch widmen.

LG
Leo
Gespeichert

celli

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
  • Versuch macht kluch
    • LV-Osteoporose-e.V.
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #125 am: 15. Mai 2017, 12:37:13 »

Der Nachbar wird sich um das Vereinsleben wohl wenig scheren.

Aber auf sich beruhen würde ich die Sache ganz sicher auch nicht. mein erster Weg wäre auch der zur Polizei gewesen. Geringfügigkeit hin oder her, es bleibt Einbruch/Hausfriedensbruch und mutwillige Sachbeschädiging.

« Letzte Änderung: 15. Mai 2017, 12:40:34 von celli »
Gespeichert
Ich bin nicht faul, sondern hochmotiviert nichts zu tun.

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15765
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #126 am: 15. Mai 2017, 13:15:41 »

Wie nah steht denn der Mann dem Verein - er ist ja wohl nicht drinnen, oder?? Ich fand ja immer die vielen Regeln in solchen Anlagen blöd - in dem Fall würde es aber vor solchen Auswüchsen schützen. ...

So viel kriminelle Energie - das ist einfach nicht harmlos.
Gespeichert

cydorian

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4551
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #127 am: 15. Mai 2017, 14:24:22 »

Regeln gibts immer genügend, man darf ja auch keinen Obstbaum auf fremdem Grundstück töten. Das Problem ist die Einhaltung und Durchsetzung von Regeln...
Gespeichert

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7437
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #128 am: 15. Mai 2017, 22:34:16 »

Nein, ich erwähne jetzt keinen Toxicodendron...
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3505
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #129 am: 15. Mai 2017, 23:44:46 »

Ein Weidezaun mit Weidezaungerät für Rindviecher brauchst Du,

damit Waschbären nicht in Deinen Garten kommen.

mit dunkelgrüner Litze, die die Bären im Dunkeln nicht gleich sehen.
Ungefähr 1-2 Meter von der Grundstücksgrenze entfernt gezogene Litze in 1,50 m Höhe wirkt Wunder. Dem Waschbär passiert nix' aber er kommt nicht so schnell wieder.

Und wenn Du den Moment noch mit einer Wildkamera festhalten willst...so ein nettes Foddo für den Waschbären... ;D
Gespeichert
liebe Grüße
Loni

Zitat von: zwerggarten:  
 
*stellt sich eine nächtliche langzeitbelichtung mit kamera auf stativ und ein wild herumtanzendes rumpellonizchen vor*

lonicera 66

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3505
  • Farben sind das Lächeln der Natur... D-7a-420münN
    • Honey´s Universum
Re: Plötzlicher Tod einer Pflaume ohne erkennbare Ursache.
« Antwort #130 am: 16. Mai 2017, 09:48:03 »

Und für den verstümmelten Apfelbaum: Karnickeldrahtgeflecht um die Äste wickeln, ruhig in mehreren Lagen und gut verdrahten.

Das killt jede Säge oder Astschere...

Wenn jemand unberechtigt auf Deinem Grundstück herumwuselt, muß er mit Schaden rechnen. Ich denke nicht, daß sich der Verursacher bei Dir beschweren wird, wenn die Säge hin ist...aber vielleicht ist es ihm dann eine Lehre. ;)

Stummer Widerstand - damit habe ich mal einen Nachbarn zur Ruhe bekommen.
Gespeichert
liebe Grüße
Loni

Zitat von: zwerggarten:  
 
*stellt sich eine nächtliche langzeitbelichtung mit kamera auf stativ und ein wild herumtanzendes rumpellonizchen vor*
Seiten: 1 ... 7 8 [9]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de