Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
14. August 2022, 09:28:32
Erweiterte Suche  
News: Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Neuigkeiten:

|30|9|Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind, sondern von denen, die das Böse zulassen. (Albert Einstein)

Anzeige Spürck
Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung  (Gelesen 13193 mal)

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4258
Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« am: 11. April 2006, 12:35:15 »

Hallo, :)
ich habe letzte Jahr versucht Gras und Moos in den Fugen
unseres Granitpflastern (ca.200m²) mittelt Gasbrenner, so wie ihn die Dachdecker benutzen, zu vernichten. Zwei Tage harte Arbeit, alles umsonst.
Es wächst fröhlich weiter, vielleicht sogar besser.
Ich würde am liebsten die chem.Keule einsetzen. Gibt es nicht ein
Mittel ???. Gras gehört doch zu den einkeimblättrigen Pflanzen,
könnte man es so allein vernichten. Moos ????
Das Regenwasser von dieser Fläche versickert aber in den angrenzender Rabatten. Ich habe Angst um meine Pflanzen.
Es muß aber etwas gemacht werden, da das Pflaster sich nur noch
mühsam fegen läßt, wir kämpfen immer noch mit dem Eichenlaub
des letzen Jahres..
Gruß Falk ;)
Gespeichert
„Ein Garten ist kurzlebig, kein Gemälde an der Wand, sondern veränderlich.“ Beth Chatto

Falk

SouthernBelle

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2739
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #1 am: 11. April 2006, 13:03:11 »

Wir haben schon so einiges probiert, aber richtig erfolgreich war bisher nur Handarbeit:
Brenner zerstoert Pflanzen, entfernt aber die Ruinen nicht restlos.
Chemische Keule, dto, noch schlimmer, braune tote Ruinen bleiben nach.

Mit einer scharfen Hacke und dem richtigen Winkel laesst sich ein gerader Strich entlang der Fufe ziehen, der alles abschneidet, fuer die groesseren Ritzen gehe ich mit einem Unkrautmesser in die Knie. Im oeffentlichen Bereich habe ich die Fugen mit Asphalt versiegelt gesehen, ist wasserdicht und scheusslich; wurde mit einer Art Giesskanne heiss ausgebracht.

Ganz regelmaessiges Fegen reduziert das pflanzengeeignete Substrat, entfernt Samen und kleineste Saemlinge, das verlaengert die noetigen Hackabstaende.

Fugenversiedler, wasserdicht; immer wieder angepriesen, noch nicht ausprobiert- klingt gut, ist aber teuer.

PS Groesse unserer Flaeche ca 120 m**2++, das Pflaster ist eine Mischung aus Pflastersteinen und Betonsteinen mit angeschraegten Kanten, die sehr eng verlegt sind.
Gespeichert
Gruesse

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4258
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #2 am: 11. April 2006, 13:21:20 »

Ich hab es geahnt.
Eine Reinigung per Hand wird zu einer unendlichen Geschichte, ich darf garnicht daran denken. Das Granitpflaster wurde schön bogenförmig verlegt u. mit Granitsplit versehen, damit das Gras nicht so schnell wächst, hat auch 5 Jahre gut funktioniert.
Ein einfache durchziehen mit einer Fugenkralle ist durch die Bogen schlecht möglich.
Meine Frau hat heute 1,5 h gefegt . ::) :'(
Gruß Falk
Gespeichert
„Ein Garten ist kurzlebig, kein Gemälde an der Wand, sondern veränderlich.“ Beth Chatto

Falk

SouthernBelle

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2739
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #3 am: 11. April 2006, 14:04:45 »

Na wir hatten do wohl nicht denselben Pflasterheinzi?
Boegen haben wir naemlich auch, schoen mit den Pflastersteinen gegliedert. Das foerdert eine ruhige Hand und den Drang zum kuehnen Schwung mit der Hacke.

Mein Beileid- auch wenn es frisch gemacht sehr huebsch aussiegt!

Willst Du nicht vielleicht die wasserdurchlaessige Versiegelung probieren? Ich such immer noch nach einem Erfahrungsbericht....
Gespeichert
Gruesse

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4258
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #4 am: 11. April 2006, 14:15:49 »

 ;D
wasserdurchlaessige Versiegelung. ;D ;D ;D ;D ;D ;D
Eher würde ich Buchs in die Fugen pflanzen.
Gruß falk ;)
Gespeichert
„Ein Garten ist kurzlebig, kein Gemälde an der Wand, sondern veränderlich.“ Beth Chatto

Falk

findling

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 973
  • wortkürze gibt denkweite
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #5 am: 11. April 2006, 14:26:55 »

hallo falk!

hab mit dm problembereich selbst noch keine erfahrung, aber als altes hausrezept meiner oma hab ich noch kochend heißen essigsud in solchen dingen im kopf... das in die fugen gießen, mit nem dampfstrahler nacharbeiten und dann regelmäßig gündlich kehren, sollte das problem lösen... leider hab ich`s noch nicht probiert, aber es dürfte günstiger sein als die versiegelung ;) ;D

grüße
findling
Gespeichert

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4258
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #6 am: 11. April 2006, 14:53:11 »

 :) Danke findling,
die Rhodos und das Moos ;D ;D freuen sich sicher über die Herabsenkung des ph-Wertes, aber die Helleb., Leberblümchen >:( usw. wird es nicht gefallen. Es ist auch die gr. Fläche (200m²),
Fuge für Fuge 13x13x13x13cm mit dem Dampfreiniger - oh Gott. :-\
Gruß Falk
« Letzte Änderung: 11. April 2006, 14:58:35 von -Falk- »
Gespeichert
„Ein Garten ist kurzlebig, kein Gemälde an der Wand, sondern veränderlich.“ Beth Chatto

Falk

Eva

  • Gast
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #7 am: 11. April 2006, 17:53:11 »

Öfter mal abflammen ist glaub ich immer noch die praktikabelste Lösung.
Gespeichert

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4258
Re:Granitpflaster:Gras- und Moosvernichtung
« Antwort #8 am: 11. April 2006, 18:11:20 »

Werd ich machen müßen. Beim letzten Mal habe ich zwei 11kg Flaschen Gas verbraucht. ;)
Der reinste Physikunterricht- die Flaschen vereisten durch die große
Entnahme enorm und die Leistung des Brenners verringerte sich
deutlich.
Gruß Falk :D
Gespeichert
„Ein Garten ist kurzlebig, kein Gemälde an der Wand, sondern veränderlich.“ Beth Chatto

Falk
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de