Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. August 2022, 15:48:15
Erweiterte Suche  
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Neuigkeiten:

|13|4|Ich hatte eben einen Kundenwunsch nach Bambus, der jedes Jahr blüht. (Staudo)

Seiten: 1 ... 618 619 [620] 621 622   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1894486 mal)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11832
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9285 am: 31. Juli 2022, 22:37:43 »

Ja, hier auch. Haben aber wieder ordentlich störende Kerne.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8895
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9286 am: 31. Juli 2022, 22:48:30 »

Ja, unter den frühesten Sorten gibts keinen Kernlosen.
Die ersten der Kischmischs sind z.B. Zimus, Zolotze, Lorus. Leider keine Aromakönige. Vor allem Lorus ist ausgesprochen langweilig (Achtung, subjektive Geschmackssache).
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11832
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9287 am: 31. Juli 2022, 23:06:14 »

Ich bin gar nicht so der Fan von frühen Trauben. Die Reifen in der Gluthitze, das bringt nie Aroma. Selbst wenn sie es könnten.

Ich habe im Herbst Rodni gepflanzt, der letzte Zugang. Hatte einen Fehler gemacht, rundum Knoblauch gepflanzt. Lichtkonkurrenz ist so gar nix für Jungreben. Die kam das ganze Frühjahr nicht aus dem Quark.
Kurz nach der Sommersonnenwende jetzt Porree gepflanzt und dazu tiefe Gräben gemacht, also Boden gestört plus wieder kürzere Tage. Hat funktioniert, seit einer Woche endlich eine gekrümmte Triebspitze, sie ist angekommen. Plan aufgegangen, sehr schön.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11832
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9288 am: 05. August 2022, 01:48:32 »

Das eine Blatt zum beschatten stehen lassen hat sich rentiert, die Angebertrauben haben auch nach heute über 40°C keinen Sonnenbrand.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8094
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9289 am: 05. August 2022, 05:26:13 »

Hier dauert es auch noch Wochen.

Muskat Blau färbt langsam, trägt schwach und locker, die werde ich etwas freistellen müssen (Clematis, Wilder Wein).
Ich mag die.

Birstaler Muskat sieht gut aus, nicht alles passt in die 20x30 Organzabeutel, die an alle Trauben kommen (so 500 Stck.)
Die BM hätte ich besser ausdünnen sollen.

Venus färbt auch, hatte und hat einige Mehltaubeeren. Aber sonst groß und schön.
Der Laubengang bietet derzeit einen Anblick, wie es kein Katalog fertigbringt.
Letztes Jahr machten wir davon Marmelade, mit Fruchtfleisch, köstlich und schön lila.
Nur Saft schmeckt mir zu langweilig.



Von der anderen Seite


Von aussen



Gespeichert
Gruß Arthur

strohblume

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 387
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9290 am: 06. August 2022, 14:59:12 »

Hallo  Dein Traubenwandelgang gefällt mir ,bin begeistert .... kann man schöner wohnen? lg
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8895
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9291 am: 06. August 2022, 16:34:46 »

Galahad ist jetzt abgeerntet und gegessen. Liegt so etwa eine Woche vor Elegant S. Letztes Jahr hätte ich sie am liebsten rausgerissen, sie hatte trotz Behandlung wieder mal Totalschaden durch Mehltau, nicht das erste Mal.

Sie ist optisch schön, die Schale angenehm, Fruchtfleisch auch, Kerne nicht störend, grosse Beeren (streuen allerdings stark), süssfruchtig und im Aroma leider völlig neutral, sterbenslangweilig, wie viele der Sorten ihrer Herkunft. Aber gut, bei einer sehr frühen Sorte muss man das halt in Kauf nehmen. Späte Sorten mit diesem "Aroma"profil habe ich längst rausgerissen und ersetzt.

Bei den Verkäufern wird dieser Geschmacksstil mit dem Codewort "harmonisch" beschrieben. Freunde der komplexeren Aromatik und wer nicht auf neutralen Geschmack steht, sollte so was vermeiden.

Die letzten Hitzespitzen, hier mit 37 und 38,7°C bei voller Sonne haben auch wieder alles vernichtet, was aus dem Laub rauslugte. Ich schneide zwar sehr wenig und auch nie Blätter über Trauben, aber es passiert trotzdem. Auffällig sind die Sortenunterschiede. Druschba ist beispielsweise noch viel sonniger und lichter, hat aber keine Schäden. Sonnenbrandempfindlichkeit ist ein Kriterium, das mittlerweile wichtig geworden ist. So ein Laubengang ist natürlich ideal, Blätter oben, Trauben hängen nach unten. Wer das hat, sollte es hoch schätzen. Vielleicht kommt Pergelerziehung wieder mehr in Mode. Auch die dadurch verursachte Beschattung des Bodens ist wertvoll.

Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11832
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9292 am: 06. August 2022, 23:22:37 »

Laubengänge sind was feines. Jetzt kommt allerdings auch die Wespengeschichte dazu.
Ich packe die hier morgen in Organzabeutel ein, nach Sonnenuntergang, damit ich nicht zerfleischt oder totgestochen werde.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8094
  • Alles im gruenen Bereich!
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9293 am: 07. August 2022, 04:37:19 »

Die hellen Trauben sind schon organzarisiert.
Gespeichert
Gruß Arthur

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 993
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9294 am: 07. August 2022, 10:39:58 »

@cydorian: Ja, unter den frühesten Sorten gibts keinen Kernlosen.
Die ersten der Kischmischs sind z.B. Zimus, Zolotze, Lorus


Die Sorte Heike gehört auch noch dazu. Eigene Geschmackserfahrungen habe ich nicht, soll wohl so im Mittelfeld liegen. Interessant wird die Sorte möglicherweise dadurch, daß sie nicht so starkwüchsig ist.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11832
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9295 am: 07. August 2022, 10:45:29 »

Ist die vom Wolf? Da gibts noch ein paar andere mit dem Namensmuster.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

APO

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4109
    • Unser Garten
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9296 am: 07. August 2022, 11:34:49 »

2015 gekauft. Seit drei Jahren bringen sie einen guten Ertrag.
Die kernlose Tafeltrauben-Kollektion (Vitis vinifera) sorgt für ein großes Naschvergnügen im Garten, denn die resistenten Züchtungen verführen mit süßen, kernlosen Trauben. Sie erhalten drei Sorten Tafeltrauben (= 3 Pflanzen) zum Sparpreis bei Bal...... Winterhart bis -20°C!

Tafeltraube Vanessa®:
Tafeltraube New York®:

Tafeltraube Venus®:
2018 sah es schon so aus

Und so sieht es heute aus:


2021

« Letzte Änderung: 07. August 2022, 12:21:10 von APO »
Gespeichert
Ein gestylter Garten kommt mir vor wie eine Besserungsanstalt für die Natur
Wer Schreibfehler findet darf sie behalten
Gruß Jörg

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 993
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9297 am: 07. August 2022, 11:45:57 »

@thuja thujon: Ist die vom Wolf? Da gibts noch ein paar andere mit dem Namensmuster.

Ich meine, ja. Ich habe mir die Sorte Anja gepflanzt. Sie reift ca. M9/A10. Sie ist ebenfalls kernlos und auch nicht so starkwüchsig. Das ist mir sehr wichtig, da ich sie an der Hauswand hochziehe und ich einfach keine Lust habe alle Nase lang zu schneiden, wie es zuvor beim wilden Wein an derselben Stelle erforderlich war.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8895
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9298 am: 07. August 2022, 13:40:12 »

Die ersten der Kischmischs sind z.B. Zimus, Zolotze, Lorus[/i]

Zimus hab ich auch, aber keine Sorte schafft es, so früh wie z.B. Galahad zu sein. Deshalb nochmal: Unter den Ultrafrühen gibts keine Kernlosen.
Gespeichert

Flora1957

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 993
Re: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9299 am: 07. August 2022, 15:51:48 »

@cydorian: Zimus hab ich auch, aber keine Sorte schafft es, so früh wie z.B. Galahad zu sein. Deshalb nochmal: Unter den Ultrafrühen gibts keine Kernlosen.

Es war auch nicht meine Intention, diesen Eindruck zu erwecken. Vielmehr habe ich aufgezeigt, daß die Sorte Heike einen Reifezeitpunkt vergleichbar mit den von Dir angeführten Sorten hat. Besonders an der Sorte Heike ist aber, daß sie im Gegensatz zu den meisten anderen (starkwüchsigen) Sorten nur mäßig stark wächst.
Gespeichert
Klimazone 8a (Innenstadtgarten 8b)
Seiten: 1 ... 618 619 [620] 621 622   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de