Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juli 2024, 02:09:48
Erweiterte Suche  
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Neuigkeiten:

|17|5|Es gibt ein Paralleleben neben pur. Irgendwo da draußen. (Anonymes Zitat aus den Gartenmenschen)

Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 16   nach unten

Autor Thema: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?  (Gelesen 32825 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5675
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #150 am: 17. Mai 2023, 22:18:54 »

Nur sind viele Gärten hier einfach tot. Das bedaure ich zutiefst.
Das ist das wirkliche Argument  8). Das ist das was auch mir am Herzen liegt.
Ja, mir auch.
Tot oder nicht tot hängt aber nicht an "synthetischen Herbiziden" und "Kunstdünger".

Das habe ich auch nicht gesagt. Es hängt an der Pflanzenauswahl  8). Und an der Pflege/Mähintensität.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Blush

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2679
  • Süd-Westliches Mecklenburg, Klimazone 7a/b
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #151 am: 17. Mai 2023, 22:29:17 »

Ja, mir auch.
Tot oder nicht tot hängt aber nicht an "synthetischen Herbiziden" und "Kunstdünger".

Das denke ich im Grunde auch. Allerdings weiß ich auch, dass Gifte von einigen Nachbarn eben nicht sachgerecht sondern nach dem Motto "viel hilft viel" eingesetzt werden. Und als erstes zu Gift zu greifen, ohne Versuche, das Problem anders zu lösen, käme mir nicht in den Sinn.

Zu den Winden, hier sind es beide. Convolvulus arvensis (schon immer) und seit ein paar Jahren Calystegia sepium. Das wird die Rache sein.  ;D  :-X
Gespeichert
"Der andere könnte recht haben."
        Frei nach Frank Elster

zorro

  • Gast
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #152 am: 17. Mai 2023, 22:42:45 »

Da stimme ich dir in jeder Hinsicht zu. Ich kenne von früher auch Gärtner, deren Obst ich nicht hätte essen wollen, bei den Mengen an PSM.
Aber mir gehen auch Leute enorm auf den Senkel, die mir erzählen, dass sie ganz toll achtsam sind und nur Bio und keine Gentechnik und keine böse Chemie ,- deren Gärten aber eine grüne Rasenwüste mit Trampolin und Grill sind und deren Miezekatz sich nur bei uns im Garten aufhält, wenn sie draußen ist.
Und die mir dann noch erzählen, dass man in einem Ökogarten kein Schneckenkorn brauche, das Katzen und Igel vergifte, weil  in einem Garten "in Einklang mit der Natur" Nacktschnecken zum ökologischen Gleichgewicht gehörten und sich das von selbst reguliere.
Bei soviel Selbstgerechtigkeit wird mir schlecht.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2023, 22:44:20 von Bristlecone »
Gespeichert

Veilchen-im-Moose

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2177
  • Schwerte/Ruhr Winterhärtezone 7b
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #153 am: 17. Mai 2023, 22:59:56 »

Zum Unkraut. Ich jäte und grabe mehrfach, ab dem zeitigen Frühjahr. Irgendwann im Frühsommer/Hochsommer wird die Arbeit weniger.

Das klingt beneidenswert. Ich schaffe es bis zum Sommer im besten Fall alle Beete einmal zu entkrauten. Wenn ich Glück habe. Die Randbereiche unter den Gehölzen habe ich schon jahrelang nicht angefasst. Bei 35 Grad höre ich auf damit, das war es dann für die Saison. Es ist ein Wettlauf.

Ich habe auch keine rund 2000 Quadratmeter. Das würde ich auch nicht schaffen.
Gespeichert
Es gibt überall Blumen für den, der sie sehen will
Henri Matisse

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31164
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #154 am: 17. Mai 2023, 23:33:30 »

Ja die oile, die Beete sehen aus als ob da die Wiese weitergeht  >:(. Ich werde in diesem Jahr alle Wiesenflächen vor der Gräserblüte abrasieren, komme was da wolle! Bis auf einzelne kleine Flächen in denen es dieses Gras nicht gibt. Es hilft nichts!
Also jetzt!
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17845
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #155 am: 18. Mai 2023, 00:21:56 »

Ja die oile, die Beete sehen aus als ob da die Wiese weitergeht  >:(. Ich werde in diesem Jahr alle Wiesenflächen vor der Gräserblüte abrasieren, komme was da wolle! Bis auf einzelne kleine Flächen in denen es dieses Gras nicht gibt. Es hilft nichts!
Also jetzt!
So weit hätte es tatsächlich nicht kommen müssen. Ein bisschen händische Pflege oder für Faule auch ein selektives Herbizid, gerne auch Bio, und schon könnten die Insektennährpflanzen blühen ohne das sich das Futter für die `Weizenbiene´ aussät.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5675
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #156 am: 18. Mai 2023, 05:51:51 »

Du kannst hier gerne helfen kommen tt. Ich bin einer der rührigsten Menschen die Du kennst, glaub mir mal  8).

Da habe ich ja Glück Bristle, aus meinen Nacktschnecken mache ich Schaschlik oder salze sie ein, wenn ich dazu komme, eine grüne Rasenwüste gibt’s hier auch nicht. Aber wer mit seinem Land, mit dem Boden, mit den Pflanzen und den Tieren verbunden ist, auch mal einfach in der Wiese sitzt und die Viecherli beobachtet und fotografiert, der wirft nicht mit „Chemie“ um sich, deren Inhalt er nicht genau kennt und deren Wirkung er nicht genau abschätzen kann. Wozu auch? Das ist völlig überflüssig.
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5675
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #157 am: 18. Mai 2023, 06:30:47 »

In MV geht es so :
https://www.natur-im-garten-mv.de/

Es gibt von Bundesland zu Bundesland andere Projektträger. Um die Plakette zu erhalten, reichen Minimalanforderungen. Mein Garten hat alle zusätzlichen Kriterien erfüllt, wie Deiner sicherlich erst recht. Mir ging es tatsächlich darum, ein Zeichen zu setzen (wenn ich mich hier umsehe, schien es mir sinnvoll ;)) und in das Netzwerk zu kommen.

Ich bekomme zwei Plaketten ;D: bis auf die Regenwassernutzung sind hier alle Zusatzkriterien erfüllt  8). Oder doch nicht denn "Zertifizierungen können leider nur in den Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs durchgeführt werden." Warum das? Gibt das Sinn? Die Nationalen Naturlandschaften Brandenburgs.... Warum dürfen denn nun nur Gärten im Bereich der "Schätze des Landes Brandenburg" zertifiziert werden? Macht es nicht mehr Sinn auf alle Fälle Gartenschätze außerhalb dieser Gebiete hervorzuheben  ???? Ich schreibe die an  8).
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17697
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #158 am: 18. Mai 2023, 06:55:24 »

Ja die oile, die Beete sehen aus als ob da die Wiese weitergeht  >:(. Ich werde in diesem Jahr alle Wiesenflächen vor der Gräserblüte abrasieren, komme was da wolle! Bis auf einzelne kleine Flächen in denen es dieses Gras nicht gibt. Es hilft nichts!
Also jetzt!

Hier ist die Taube dieses Jahr auch massiv vorhanden und ich bin dabei, sie auszureißen (weil sie, wenn gemäht, ja gleich wieder treibt und blüht und sich versamt)...
Unter der Trespe wächst übrigens schlicht nichts außer etwas kümmerlichem Efeu, das Zeug macht alles platt, stellte ich gestern wieder fest.
Übrigens führte ich gestern ein kleines grünes Fläschlein mit mir, samt Pinsel. Auch Brombeeren sprießten sehr munter dort, wo sie nichts zu suchen haben.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2023, 06:57:21 von RosaRot »
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

zorro

  • Gast
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #159 am: 18. Mai 2023, 07:49:08 »

Da habe ich ja Glück Bristle, aus meinen Nacktschnecken mache ich Schaschlik oder salze sie ein,
Schnecken zerschneiden ist ja o.k., aber die Tiere einsalzen ist schlicht und einfach Tierquälerei.
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5675
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #160 am: 18. Mai 2023, 08:07:37 »

Echt?? Es geht einfach schneller und die Leichen ziehen keine neuen an bzw. die Neuen sterben gleich mit. Diese Tiere verspeisen sich nämlich ungerührt gegenseitig und man hat sonst eine Versammlung der Kannibalen  :P 8).
Gespeichert
Der schönste Garten ist der, der kurz vor dem Verwildern steht.
Dr. med. Daniel Gottlob Moritz Schreber (1808-1861)

zorro

  • Gast
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #161 am: 18. Mai 2023, 08:12:49 »

Ja echt. Da gibts nichts zu beschönigen. Außerdem hat Salz nichts im Garten zu suchen.
Gespeichert

Immer-grün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1073
  • Verwilderungsgärtnerin 8a/ 7b und 7b
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #162 am: 18. Mai 2023, 08:13:22 »

Zu den Winden, hier sind es beide. Convolvulus arvensis (schon immer) und seit ein paar Jahren Calystegia sepium. Das wird die Rache sein.  ;D  :-X
;D
Bei der Winde kriege ich Kontrollverlustängste weil sie so schnell und schwierig zu jäten ist, sie ist das einzige Unkraut, wo ich giftig werde. ;) Das Gift wirkt gut (welches weiss ich nicht mal, ist ein Schaum), ist dann ein Einsatz alle paar Jahre mal. Sämlinge gibt es halt, wie bei jedem Unkraut.
.
Bei den Schnecken habe ich keine Kontrollverlustängste, mit denen flüstere ich. ;) ;)
Gespeichert
Einatmen, Ausatmen, Lächeln

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14552
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #163 am: 18. Mai 2023, 08:14:13 »

Ob man Schnecken nun mit C8H16O4, FePO4 oder NaCl um die Ecke bringt, dürfte egal sein, ist alles Chemie. ;) Aber dass die Schleimer mittlerweile zum Unkraut zählen, war mir neu...
Gespeichert

Immer-grün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1073
  • Verwilderungsgärtnerin 8a/ 7b und 7b
Re: Unkraut - tolerieren oder bekämpfen?
« Antwort #164 am: 18. Mai 2023, 08:16:05 »

Aber dass die Schleimer mittlerweile zum Unkraut zählen, war mir neu...
Sie verhalten sich manchmal auch un-möglich. ;)
Gespeichert
Einatmen, Ausatmen, Lächeln
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12 13 ... 16   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de