Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. August 2019, 16:35:17
Erweiterte Suche  
News: Es gibt einen Thread "Uran im Blaukorn" oder so, da wurde das bis zur Verstrahlung diskutiert.... ;) (Daniel - reloaded )

Neuigkeiten:

|24|11|Paßbilder sind die Rache des Fotografen. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?  (Gelesen 6957 mal)

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408

Hallo, ich habe wieder einen Wurm im Ohr. Dieser sagt mir, dass ich jetzt veredeln soll. ;D
Dabei soll ich halbverholztes Material nehmen und dieses durch Spaltpfropfung oder Kopulation, an halbverholzten Unterlagen veredeln. Ich fragte ihn, ob das gimge, was er mir nicht beantworten konnte. Also frage ich euch, ist das möglich? Hat jemand Erfahrungen? Wer kann mir dazu etwas sagen?

(Dies ist mehr als Experiment zu sehen. Die Standardmethoden der Veredelung sind mir geläufig  ;) )
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Wild Obst

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1343
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #1 am: 18. Juni 2017, 09:41:01 »

Habe ich auch als Experiment schon gemacht, mit Süßkirschen und Speierling. Hat beides funktioniert. Alle Veredlungen habe ich allerdings mit Parafilm umwickelt um sie gegen Austrocknung zu schützen.

Ich würde einfach einmal die These aufstellen, dass es eigentlich für alle Rosengewächse klappen sollte. Ich selbst habe das nicht mehr viel gemacht, weil der logistische Aufwand recht groß ist. Die geernteten Reiser sollten nicht gelagert sondern so früh wie möglich veredelt werden. Winter/Frühjahrsveredlungen mit Reisern in der Vegetationsruhe sind da viel entspannter und flexibler.

Inspiriert für Speierlinge hat mich unter anderem dieser Artikel:
www.foret-mediterraneenne.org

Zitat
c’est finalement la technique de greffage en fente sur Cormier à l’aide de matériel semi-herbacé (en fin d’allongement) qui s’est révélée la plus simple et la plus efficace. La récolte des rameaux semi-herbacés a lieu mi-juin et leur conservation au frais doit être assurée jusqu’au greffage: pendant le temps des opérations nécessaires à la récolte en forêt, il faut donc assurer un stockage en glacières et dans des boîtes hermétiques contenant un fond d’eau.

Gespeichert

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #2 am: 18. Juni 2017, 10:11:59 »

Für mich ist das Thema interessant, da ich Pfropfchimären machen möchte. Ich veredele momentan alles mögliche auf alles mit Spaltpfropfen. Fixiert habe ich die Veredelungsstelle mit Parafilm. Gegen Vertrocknung bestreiche ich den Reis mit Lack-Balsam. Hätte ich noch Baumwundsprühpaste, dann hätte ich dies genommen.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #3 am: 20. Juni 2017, 00:33:34 »

Zu diesem Thema habe ich ein interessantes PDF gefunden. Das Veredeln von Eichen hat seine Tücken. In dem PDF wird gezeigt, dass eine Sommerveredelung bei Eichen, höhere Erfolgschancen ergeben. Dabei scheint  Spaltpfropfung die richtige Methode zu sein.

http://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dk043151.pdf
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #4 am: 04. Juli 2017, 16:02:07 »

Ertes Teilergebnis: :D

Austrieb v. Quitte (Kirchsaller Birne) auf M26.

Veredelung vom 16 Juni.

Veredelung durch Spaltpropfen.


sommerveredelung mit halbverholzten Maerial. Austrieb v. Quitte auf M26

« Letzte Änderung: 13. Juli 2017, 00:40:48 von Яib-∃səl »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #5 am: 06. Juli 2017, 15:23:45 »

Heute treibt eine weitere Veredelung aus.

Quitte o. (Kirchsaller) Birne auf M26

Veredelung vom 16 Juni.

Veredelung durch Spaltpropfen.
« Letzte Änderung: 13. Juli 2017, 00:39:23 von Яib-∃səl »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #6 am: 06. Juli 2017, 15:48:07 »

hier ein besseres Bild:
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #7 am: 06. Juli 2017, 18:26:50 »

Angestochen von den Erfolgen, habe ich weitere Veredelungen gemacht. Dabei habe ich mehrere verschiedene Pflaumensorten mit Spaltpfropfen veredelt. Darunter eine gärtnerisch sehr interessante Zwetschge. Ein Bericht folgt später.

Daneben habe ich auch Apfelreiser hinter Rinde veredelt. Bilder folgen später bin nicht komplett fertig geworden und es regnet.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #8 am: 13. Juli 2017, 19:11:06 »

Hier habe ich eine weitere Veredelung, die austreibt. Es handelt sich um eine Edelpflaume auf Zwetschge.

Veredelt am 02.07.17 durch Spaltpropfen. Diesmal hatte ich sie nach Wild Obst, mit Parafim umwickelt.

Bild von heute
« Letzte Änderung: 13. Juli 2017, 19:14:01 von Яib-∃səl »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #9 am: 15. Juli 2017, 20:36:31 »

Ein kleiner Nachtrag zum verbinden der Veredelung. Bei der Winter/Frühjahrs-Veredelung verwende ich zwei verschiedene Arten von Kunststoffbändern. Einmal verwende ich ein einfaches Veredelungsband,

http://i.ebayimg.com/images/g/9LMAAOSw~AVYotaH/s-l300.jpg

zum anderen verwende ich Parafilm zum abdichten. (im Sommer) Für die halbverholzten Triebe verwende ich nur Parafilm zum verbinden, da dies weit dehnbarer ist, selbstklebend ist, nichts einschnürt und sich von selbst löst. Dies kann das oben genannte Veredelungsband nicht leisten.

Dabei wird ein ca. 1cm breiter Parafilm-Streifen abgeschnitten und verwendet. Bei dickeren Reisern, die mehr Druck auf der Veredelungsstelle benötigen, verwende ich einen 2 cm breiten Streifen, der längs der Mitte geknickt wird, so dass man einen ca. 1 cm Streifen erhält, der doppelte Dicke hat. Dieser Streifen übt einen höheren Druck aus, als ein einfacher Streifen.
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #10 am: 23. Juli 2017, 10:00:39 »

Update: Ich habe fünf Reiser der schwarzen Johannisbeere an Blutjohannisbeere veredelt. Keines ist angewachsen. Nun werden Art-gleiche Versuche an Johannisbeeren gemacht. :)
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #11 am: 16. September 2017, 11:41:45 »

Bei diesem Experiment habe ich es auch etwas übertrieben ;D

Halbausgereiftes Holz von der Sauerkirsche auf Kirsche. Hier ein Bild, das beim Veredeln aufgenommen wurde.

 Bild vom 03.08.17
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #12 am: 16. September 2017, 11:43:10 »

Und es sieht immer noch gut aus.
Bild vor kurzem aufgenommen.
« Letzte Änderung: 16. September 2017, 11:44:46 von Яib-∃səl »
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #13 am: 12. Mai 2018, 20:56:58 »

So, neue Erkenntnisse/Ergebnisse im Bezug auf den Post Nr. 4.

Die Birne auf dem Apfel lebt immer noch. Dies Bezüglich habe ich hier und hier schon einmal berichtet.

Nun will euch die Veredelungsstelle zeigen:
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel

Rib-isel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3408
Re: Gehölzveredelung mit halbverholzten Material möglich?
« Antwort #14 am: 12. Mai 2018, 20:57:50 »

Andere Seite:
Gespeichert
Twitter: (at)rib_esel
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de