Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wo ein Wille ist, ist auch die Katastrophe. (Frl. Helga)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
13. August 2022, 00:08:59
Erweiterte Suche  
News: Wo ein Wille ist, ist auch die Katastrophe. (Frl. Helga)

Neuigkeiten:

|25|10|wunderbare Eindrücke und ich muss auch noch mal Weidenkatz gratulieren zu dem was sie geschaffen hat, diese Farben der Astern...
Außerdem weiß ich wie sich ein Alien anfühlt. (Monarde in dem Thread Garteneinblicke 2020)

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9   nach unten

Autor Thema: Akebia quinata  (Gelesen 12882 mal)

synchrochief

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Akebia quinata
« Antwort #105 am: 15. Juli 2021, 13:13:07 »

Ja, mit zumindest so 5-10 Probierfrüchten rechne ich im Moment noch  :D
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #106 am: 12. September 2021, 17:26:42 »

Wie sehen bei Euch die Akebias aus? Bei mir geht die Ernte jetzt los.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #107 am: 12. September 2021, 17:29:29 »

Man sollte die Früchte wenn sie sich öffnen immer möglichst bald ernten, sie sind sehr schnell verderblich.
Diese Pocken die die unreifen Früchte am Bild haben, kommen von den Wanzen. Zum Glück ist die Schale so dick, dass das Fruchtfleisch im inneren völlig unbeeindruckt bleibt von den äußerlichen Saugschäden.
Gespeichert

synchrochief

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Akebia quinata
« Antwort #108 am: 13. September 2021, 15:14:31 »

Hier sehen sie aktuell gerade so aus - kein Zeichen von baldiger Reife. Sehr doof dass ich jetzt dann bis 23.9. weg bin, ich hoffe irgend jemand anderer aus meiner Familie bemerkt ggf. während meiner Abwesenheit dass sich was tut. Ansonsten könnte es aber nach diesem Katastrophensommer wohl auch sein dass das erst Anfang Oktober was wird.
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #109 am: 13. September 2021, 15:51:56 »

Sehr hübsch. Also für mich sehen sie eigentlich schon so aus als wären sie bald reif, sie wirken schon sehr groß und prall. Ist auf einem Foto natürlich immer schwer zu beurteilen. Aber nachdem Du jetzt zehn Tage weg bist, drück ich mal die Daumen, dass sie noch so lange warten bis Du wieder zurück bist.
Gespeichert

synchrochief

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Akebia quinata
« Antwort #110 am: 13. September 2021, 16:19:35 »

Hm, ich habe ja noch keinen Vergleich aber genau so haben die den halben Sommer schon ausgesehen. Ich hätte gedacht sie färben sich noch ein bisschen um (das am Bild ist White Chocolate, die von der Lilac Cream sind aber auch noch genauso grasgrün). Wie groß werden deine ca.? Hast du irgendeinen Größenvergleich?
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #111 am: 13. September 2021, 18:09:57 »

Das Umfärben geht sehr rasch, so an einem halben Tag. Die Größe der Früchte variiert sehr stark im Bereich von etwa vier bis zwölf Zentimeter Länge, wobei der Großteil bei mir irgendwo um die acht bis neun Zentimeter herum liegt. Als Größenvergleich hätte ich dieses Erntebild im Angebot.
« Letzte Änderung: 13. September 2021, 18:13:19 von kaliz »
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #112 am: 13. September 2021, 18:16:24 »

Oder aus dem letzten Jahr mit Katzen als Größenvergleich.
Gespeichert

synchrochief

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Akebia quinata
« Antwort #113 am: 13. September 2021, 19:19:27 »

Ok danke, dann ist die Größe der Früchte hier eh ziemlich durchschnittlich :)
Naja, wenn mein Garten weiterhin zwei Wochen hinterherhinkt, würde es sich ja direkt ausgehen. Wir werden sehen.
Gespeichert

synchrochief

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Akebia quinata
« Antwort #114 am: 26. September 2021, 15:19:24 »

Meine Akebias haben auf mich gewartet  :D
Und sie sind schon recht stark umgefärbt. Hier die Lilac cream.

Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #115 am: 26. September 2021, 19:46:09 »

Freut mich für Dich.  :)
Die sehen ja schon echt gut aus.
Ich bin jetzt länger nicht in den Garten gekommen und es sind ziemlich viele verdorben am Boden gelegen, kein schöner Anblick, leider.
Aber es gab auch wieder eine große Menge reifer Früchte zu ernten. Mein Freund hat das Mus durch ein Sieb gestrichen während ich Minikiwis geerntet habe, da gab es heute nämlich extrem viel zu ernten. Das Mus schmeckt wie Vanille Dany plus Sahne, oder zumindest so wie ich in Erinnerung habe dass das schmeckt, hab das Zeug seit sicher über 30 Jahren nicht mehr gegessen.
Gespeichert

synchrochief

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Akebia quinata
« Antwort #116 am: 30. September 2021, 17:56:14 »

Heute morgen platzen hier die ersten vier Akebia-Früchte auf  :D

Im Bild zwei davon, links White Chocolate, rechts Lilac Cream.

Verkostet wurden sie natürlich auch gleich, ich würde die Beschreibung von kaliz unterschreiben, es schmeckt irgendwie nach Vanillepudding. Perfekt für mich  ;D
Ich finde diese Pflanze echt genial!
Gespeichert

kaliz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2682
Re: Akebia quinata
« Antwort #117 am: 01. Oktober 2021, 14:57:06 »

Das sind ja zwei Prachtexemplare, gratuliere!  :)
Gespeichert

chrichrichri

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Akebia quinata
« Antwort #118 am: 01. Oktober 2021, 17:49:36 »

Wow! Die Fotos sehen echt toll aus. Wir haben auch eine Akebie im Garten. Die wächst da seit ca. 10 Jahren fröhlich und gesund vor sich hin. Aber Früchte hatten wir leider noch nie. Es ist eine Fünfblättrige mit vielen ca. 2-3 cm großen dunklen Blüten in einem edlen satten braun-violett auf eher trockenem kalkhaltigen Lehmboden mit Weinbauklima. Brauche ich eine zweite Pflanze, dass sie trägt - oder habt ihr sonst irgendwelche Tips wie man die zum Fruchten bringt?
Gespeichert

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2766
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Akebia quinata
« Antwort #119 am: 01. Oktober 2021, 18:02:08 »

Ja sie sind zweihäusig
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de