Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. November 2019, 00:03:28
Erweiterte Suche  
News: da mir davon nur postelein etwas sagt, deucht mich, dass ich selber offenbar sehr gewöhnlich bin (rorobonn)

Neuigkeiten:

|20|6|Originelle Formulierungen sind noch nicht originelle Einsichten.  (Ludwig Marcuse)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach unten

Autor Thema: Gartenarbeit im November  (Gelesen 5039 mal)

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4196
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #30 am: 04. November 2019, 17:55:45 »

- Rasen gemäht.
- Kompost Box A ausgeräumt und Schnellkomposter in Betrieb genommen.
- Gartensitzbank verräumt.
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4877
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #31 am: 06. November 2019, 17:49:37 »

Nachdem das Wetter gestern und heute abgesehen von ein paar kleinen Schauern recht erbaulich war, habe ich gestern noch den Sockel vom Haus gestrichen, heute konnte ich dann noch ein paar kleine Arbeiten an der Terrasse und im Garten erledigen. Ich habe die Gladiolen aus dem völlig aufgeweichten, wie immer in riesigen Batzen am Löwenzahnstecher klebenden Lehm geholt und zum Trocknen auf der Terrasse ausgelegt, und die Kletterrose (wohl 'Paul's Scarlet Climber') aufgebunden und an der Unterkonstruktion vom Terrassendach befestigt - in der Hoffnung, dass ich sie da noch ein, zwei Meter weiterziehen kann. Außerdem habe ich noch eine LED-Lampion-Lichterkette unterm Dach angebracht, sieht abends jetzt richtig nett aus. :)



« Letzte Änderung: 06. November 2019, 17:54:40 von AndreasR »
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Alstertalflora

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 923
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #32 am: 06. November 2019, 17:59:01 »

Boah - Du hattest Sonne *Neid* !
Ich habe 105 Viridiflora- Tulpen in meinem Vorgarten versenkt  :D. Dann fing es leider an zu pieseln und als es wieder aufhörte, dämmerte es  :(. Ich hätte gerne noch weiter gemacht  :-\.
Gespeichert

AndreasR

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4877
  • Naheland (RLP) - 180 m ü. M. - Winterhärtezone 7b
    • Bilder aus meinem Garten
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #33 am: 06. November 2019, 18:01:58 »

Ja, so ungefähr fünfzehn Minuten - da habe ich gleich zur Kamera gegriffen. Ansonsten war es eher trüb... Ein paar Tulpen und Narzissen müssen auch noch gepflanzt werden, aber es ist viel zu nass, ich kann da keine vernünftigen Löcher ausheben... Die Dämmerung hat mich dann auch ins Haus getrieben, eigentlich wollte ich noch das Loch am Regenfallrohr zuschütten. Naja, morgen dann, wenn's nicht schon wieder regnet. ::)
Gespeichert
Viele Grüße
Andreas

Nova Liz

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12127
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #34 am: 06. November 2019, 19:30:02 »

Wow,Andreas. :D
Dein Häuschen entwickelt sich zu einem richtigen Schmuckstück. ;)Ich finde weiß und diese blaue Farbe ja sehr edel .
Hier regnet es nur und seit Montag schleppe ich mich regelrecht zur Arbeit ,weil ich Sonntag noch mit Teleskopsäge eine 10m hohe Korkenzieherweide zusammengestutzt habe und es dabei wohl echt übertrieben habe.Schulteraua und kann kaum noch die Arme heben. ::) :P
Naja,selber Schuld und bis Freitag regnets eh weiter.
Gespeichert

newkidintown

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #35 am: 06. November 2019, 22:04:36 »

Dieses Blau und Weiss hat was von Griechenland. Auch meine bevorzugte Kombi in Innenhof und angrenzendem Beet zwischen den beiden Wohnhäusern. Diese sind zeitlos in weiss mit hellgrauen sog. Faschen/Sockeln gehalten.

In den letzten 3, 4 Monaten wurden ca. anderthalb Tonnen Grünschnitt entsorgt. Schätzungsweise eine weitere halbe Tonne steht noch an; sollte bis Frühjahr erledigt sein. Etwa 150 bis 200 Kilo Brennholz für die Kamine fielen auch noch an. Dann dürften mindestens die Hälfte meiner sich im Laufe der Jahre angesammelten Töpfe mit Rosen, Stauden, Clematis und ein paar Sträuchern endlich ihre Plätze in den neu arrangierten Beeten finden.

Ausserdem planen wir eine Art Balkonterrasse für's alte Haus an der Südseite zum Innenhof hin, das der Sohn z. Zt. innen renoviert/umbaut. Sollen etwa 20 - 22 qm in L-Form über Eck verlaufend werden mit integriertem Anlehnhaus; begehbar vom Bereich Ankleide/Wohnbad her. Wenn ich es zeitlich auf die Reihe bekomme, sind auch Renovierung der Einfriedigung an der Strasse und ein bisher als Lagerplatz genutzter 30 qm-Bereich im westlichen Vorgarten dran. Soll zur Einfahrt des Nachbarn hin abgeschirmt, bepflanzt und mit kleiner Terrasse versehen werden; dort bekommt die Westseite des alten Hauses zwecks besserer Belichtung auch eine Doppel-Terrassentür. So kommt keine Langeweile auf ;D 
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1764
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #36 am: 07. November 2019, 17:47:15 »

Habe heute endlich meine Choisya ausgegraben und verpflanzt. Als ich sie vor 4 Jahren als kleines Pflänzchen in einer Gärtnerei fand, wollte ich nur ausprobieren, ob das Ding überhaupt bei mir wächst. Diese Pflanze hat mich sowas von überzeugt!
Jetzt mußte sie unbedingt in ein Beet, wo sie genügend Platz hat. Doch dort mußte ich auch zuerst Platz schaffen.
Man glaubt nicht, wie lange man sich mit 4 m² beschäftigen kann.
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4465
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #37 am: 08. November 2019, 07:16:58 »

Man glaubt nicht, wie lange man sich mit 4 m² beschäftigen kann.
Ist ja eigentlich was sehr Schönes, wenn man sich in aller Ruhe einer kleinen Fläche zuwenden kann. ;)
Ich habe gestern, sehr gemütlich, im kleinen Hof das Laub zusammengenommen, dem grossen Miscanthus den Winterschnitt verpasst und angefangen, den kleinen Birnbaum zu zersägen. So wird er jetzt in den Winter hinein Stück für Stück weichen und ich kann mir überlegen, was in der Ecke werden soll.
Am Wochenende sollte ich mich mal mit den grösseren Laubmassen beschäftigen, und was auf der Terrasse ist muss versorgt werden bevor starke Winde brausen. Wir haben Verspätung mit dem Einräumen!
Gespeichert
Ich bin für die Massenschneeglöckchenhaltung.

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1764
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #38 am: 08. November 2019, 15:07:57 »

"in aller Ruhe einer kleinen Fläche zuwenden"
Dem war nicht so!
Zuerst die Choisya mit viel Kraft ausgegraben und danach um die Hälfte zurückgeschnitten.
Danach am neuen Platz eine Paeonia gerodet, eine Clematis, die im Frühjahr nicht gekommen ist sowie zwei große Phloxe ausgegraben und einen Mickerling von Rose mit der Kreuzhacke entfernt.
Jetzt kam die Neubepflanzung:
1. Choisya gepflanzt. Danach die Phloxe, Fingerhüte und div. Lilien aus Töpfen versenkt, nicht zu vergessen die Allium- und Tulpenzwiebeln, die bei der Aktion ans Tageslicht kamen und zuletzt die Clematis, deren Wurzelballen überraschenderweise einige Neutriebe zeigte, zusammen mit der schon vorhandenen Ersatzclematis gepflanzt.
Alles auf 4m².
« Letzte Änderung: 08. November 2019, 15:09:40 von laguna »
Gespeichert
Das beste Pflegemittel für Rosen ist eine scharfe Schere!
Rosige Grüße von laguna

kaieric

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • im saarland dehemm
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #39 am: 08. November 2019, 15:21:26 »

und die paeonie?
 :o
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4465
  • Gartengrenzgängerin 7b und 8a/7b
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #40 am: 08. November 2019, 16:50:06 »

Zuerst die Choisya mit viel Kraft ausgegraben und danach um die Hälfte zurückgeschnitten.
Sie steckt solch starken Rückschnitt vor dem Winter gut weg? (Und/ oder steht sehr geschützt?)
Bei der Päonie deute ich `gerodet`als definitiv entfernt, wenn ich nicht wieder falsch liege. ;)
Gespeichert
Ich bin für die Massenschneeglöckchenhaltung.

Wurzelpit

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 522
  • Saarland, Klimazone 7b
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #41 am: 08. November 2019, 17:20:02 »

Ich hab heute einen Faulbaum und zwei Strauch-Efeu (hedera helix arborescens) gepflanzt und noch 150 Blumenzwiebeln gesetzt. Den Garten betrete ich jetzt erst wieder in 2020  ;D
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 32272
    • mein Park
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #42 am: 08. November 2019, 17:28:04 »

Ich habe heute die Gartenmöbel unter Dach gestellt und anschließend die Märzenbecherwiese heruntergemäht. Dabei sah ich die ersten Leucojum-Austriebe. Der Frühling naht.  :D
Gespeichert
Es könnte mal wieder regnen.

Selene10

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 272
  • Weinbauklima
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #43 am: 08. November 2019, 18:03:36 »

Der Frühling naht.  :D
Das Gefühl vom nahenden Frühling hatte ich heute auch, es lag der Duft der blühenden japanischen Mispel in der Luft. Obwohl: Düfte gibt es auch im Winter, hier in Umbrien blüht Choisya ternata nach, nachdem es seit Sonntag jeden Tag geregnet hat.
Vier Rosen verpflanzt, weg von Nachbars Grenzzaun. Auf dem  Gemüsebeet habe ich den Mulch weggezogen und Hartnäckiges gejätet, die Erde unter der Mulchschicht war wunderbar weich.
Kletterrosen festgebunden und ein letztes Mal gemäht - war nicht einfach, weil das nasse Gras den Mäher ständig verstopft hat.
Gespeichert

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1660
Re: Gartenarbeit im November
« Antwort #44 am: 08. November 2019, 18:19:27 »

Meine Madame Anisette, die eigentlich laut Kordeskatalog nur 80 cm hoch werden soll, von vorm Haus nach hinten versetzt. Dort kann sie ihre 2 m ausleben ::), Phlox runtergeschnitten. Außerdem habe ich die Efeuhecke zum Nachbarn schneiden lassen (GG ;)) Eine Taglilie ist auch noch von vorn nach hinten gewandert. Jetzt habe ich im Vorgarten wieder viel Platz....der Vorgarten ist man gerade 10m² ;)
Ich wunder mich gerade, dass meine Amsonia überhaupt nicht herbstfärbt. Sie ist noch frisch grün.
Gespeichert
LG Rosenfee
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de