Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs. (Claude-Adrien Helvetius, 1715 - 1771)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Mai 2021, 14:19:09
Erweiterte Suche  
News: Aktivität ist nun einmal die Mutter des Erfolgs. (Claude-Adrien Helvetius, 1715 - 1771)

Neuigkeiten:

|4|4|hab ich bestimmt schon 15 Jahre, geht so mit dem Zuwachs. (Ulrich über Hosta Tattoo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Himbeere im Kübel  (Gelesen 271 mal)

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19969
  • RP, Nähe Koblenz
Himbeere im Kübel
« am: 03. Mai 2021, 20:39:32 »

Meine Schwiegertochter kann es nicht erwarten, Haus muss erst noch gebaut werden.
Jetzt hat sie eine Himbeere 'Heritage' gekauft und möchte sie erstmal im Kübel ziehen.
Was gibt es da zu beachten?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Wurmkönig

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 572
Re: Himbeere im Kübel
« Antwort #1 am: 03. Mai 2021, 21:06:39 »

Erfolgversprechende Tips kann ich zwar nicht geben, ich habe es vor Jahren probiert. Das waren 6 oder 8 Sorten, ca. 20 Töpfe, Tulameen, Glen Ample und diverse andere - Heritage war aber nicht dabei. Verwendet wurden neue Kunststoffkübel, ich meine so um die 40 L, vielleicht auch etwas mehr. Substrat war gekaufte Pflanzerde, leicht mit Torf angereichert. Nach 2 Jahren waren 60 % tot, so wirklich Ertrag war nie drauf. Das war nur Frust ohne Ende.

Bei mir ist es nass, die standen zwar auf einem eigenen Holz-Podest damit der Regen ablaufen konnte aber die Drainage hat wohl nicht gereicht. Vermutlich Verticillium, da hat sich deine Schwiegertochter eine echte Herausforderung gesucht. Das Problem war wohl das Übergießen, das lässt sich bei mir - wenn sie im Freien stehen - aber bei längeren Regenfällen im Kübel kaum vermeiden. Anreichern würde ich bestenfalls mit Sand und Blähton, alles was die Feuchtigkeit hält ist zu vermeiden.

Die Überlebenden Kandidaten habe ich dann vor 7 Jahren in eine Dammkultur gesetzt. Da kümmere ich mich überhaupt nicht darum, die wachsen ohne Ende, tragen bis zum Abwinken, bislang kein einziger Ausfall.
Gespeichert

Mona6464

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 82
Re: Himbeere im Kübel
« Antwort #2 am: 03. Mai 2021, 21:29:12 »

Habe auch seit ein paar Jahren Himbeeren im Kübel, genau gesagt jeweils 2 Pflanzen in viereckigen Maurerkübeln. Wichtig ist eine gute Drainage und lockere, nährstoffreiche Erde. Den Kübel lieber etwas größer wählen. Himbeeren vertragen keine Staunässe, trotzdem sollten sie im Sommer ausreichend gewässert werden.
Heritage ist eine Herbsthimbeere, diese kann man im Spätwinter einfach bodennah zurückschneiden.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8723
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Himbeere im Kübel
« Antwort #3 am: 03. Mai 2021, 21:56:18 »

Ich kann mich nicht beschweren, Subtsrat ist auch bei mir luftig, aber Strukturstabil. Lehm mit Sand, Ziegelsplitt, Bimskies, eine Handvoll Kompost und etwa 5% Torfhaltige Blumenerde.
Sind im 2ten Jahr im 12 Liter Kübel derzeit kurz vor dem blühen.
Foto von damals.

Größter Fehler bei Kübelhaltung ist wohl Substrat aus dem Baumarkt zu nehmen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19969
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Himbeere im Kübel
« Antwort #4 am: 04. Mai 2021, 08:41:24 »

Danke euch für die hilfreichen Ratschläge.
Da muss sie wohl mit dem Kübel mal bei mir vorbeikommen, für Lava und Erdmischung.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de