Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
07. Juli 2022, 12:44:10
Erweiterte Suche  
News: Unsere Süßkirschen könnten wir zur Wurst verarbeiten, soviel tierische Bestandteile haben die. (Staudo)

Neuigkeiten:

|21|3| Uaaaahh ... ich fühle ein neues Virus herannahen und ich sitze quasi im Epi-Zentrum  ;D. ( chlflowers in einem Epimediumthread)

Anzeige Spürck
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach unten

Autor Thema: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt  (Gelesen 3344 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15831
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #75 am: 19. Juni 2022, 15:48:11 »

Ich muss noch einmal in den Anfängen Deines Fadens nachlesen, was Du über Dein "Management" schreibst. Was Du zeigst, weckt den Eindruck eines bis auf die einzelne Pflanze aufs Sorgsamste gepflegten Tropenhauses. Absolut beeindruckend und wunderschön.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #76 am: 20. Juni 2022, 08:25:50 »

Ich muss noch einmal in den Anfängen Deines Fadens nachlesen, was Du über Dein "Management" schreibst. Was Du zeigst, weckt den Eindruck eines bis auf die einzelne Pflanze aufs Sorgsamste gepflegten Tropenhauses. Absolut beeindruckend und wunderschön.

Vielen Dank! Tatsächlich ist es gar nicht so tropisch, allerdings sind in ost-asiatischer Flora einige imageträchtige Arten vertreten, welche hier das Grundgerüst, oder eher mehrere Grundgerüste, bilden. Auch die eher unauffälligen aber sehr zahlreichen Blüten erwecken einen urigen Eindruck. Die größte Herausforderung und der Unterschied zu einem "normalen" Garten ist, dass das Ökosystem wohl leider niemals auch nur ansatzweise autark sein wird weil ich hier gegen die Grundsätze eines Klimagartens arbeite. Das "Management" sieht daher fast tägliches Wässern und Sonnenschutz vom zeitigen Frühjahr bis in den Spätherbst vor. Vermutlich wäre ich mit einem mediterranen Stil besser beraten aber so  eine Macchia erfüllt nicht wirklich meine gärtnerischen Bedürfnisse 😉
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #77 am: 20. Juni 2022, 08:50:36 »

Und noch etwas zum Thema Management:
Auf dem Bild im Anhang erkennt man einen von drei Lebensbäumen, welche bereits vor meiner Zeit viel zu eng gepflanzt worden sind. Inzwischen haben sie schätzungsweise 8m geknackt. Ich bin wahrhaftig kein Fan von diesem Koniferenwahn und verabscheue sie für ihren Durst und Wasserundurchlässigkeit. Andererseits beschweren sie sich nicht über Kriegsschutt, sehen gesund aus und spenden wertvollen Schatten. Leider stehen sie unmittelbar an der Grenze zum Nachbargrundstück und ich wurde freundlich aber deutsch gebeten, sie auf ca. 3m Höhe zu kappen.

1. Ich möchte es, von einer Erlaubnis abgesehen, auf keinen Fall zur Vermieterangelegenheit machen da ich sehr um meine Unterpflanzung bange und der Mann mit seinen Mitte-80 gerne die Kettensäge schwingt.

2. Für einen Baumfäller wäre es eine große Herausforderung. Der einzige Zugang (und Ausgang für Bäume) ist eine schmale Terrassentür zum Wohnzimmer. Könnte eventuell teuer und ebenso gefährlich für meine Pflanzen werden, oder?

3. Ich würde gerne 2 der drei Bäume vollständig entfernen. Den Baum auf dem Bild möchte ich gerne auf halber Höhe erhalten, den Stamm optisch höher setzen und versuchen eine malerische, breite aber lichtdurchlässige Krone aufzubauen.

Das Fällen wird ein kniffliges Stückwerk für den Winter, sollte aber mit Teleskop-Kettensäge und Leiter irgendwie machbar sein. Jedenfalls habe ich Ähnliches schonmal mit einer riesigen Eibe geschafft.
Ideen, wie ich bei 3. verfahren sollte?
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #78 am: 26. Juni 2022, 08:18:09 »

Neues und Altes:


Anders als die anderen Remusatien, treibt die vivipara spät und langsam aus. Dafür wird sie hoffentlich von einem kühleren und feuchten Herbst profitieren.


Pyrrosia polydactyla aus meiner Lieblingsfamilie der Farne.


Pyrrosia lingua ist etwas häufiger anzutreffen, vermutlich weil sie doch etwas schneller wächst als andere Arten.


Setaria palmifolia. Ein palmenartig aussehendes Gras mit plikaten Blättern. Dieser Klon soll ziemlich winterhart sein. Eine andere Setaria aus einem Zufallsfund in einer Gärtnerei hat aber auch schon vollständiges Durchfrieren im Topf überlebt. Diese Pflanzen sollten viel häufiger zum Einsatz kommen!


Colocasia gaoligongensis, angeblich die winterhärteste Art, welche mit Abdeckung wohl sogar zweistellige Minus-Grade gut übersteht. Wir werden sehen, was das nächste Jahr bringt.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #79 am: 29. Juni 2022, 20:56:55 »

Cypella gigantea blüht auf! Eine tropische Iris-Schwester mit elegant plikaten Blättern und einem wunderbaren klaren Blau der Blüte
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #80 am: 29. Juni 2022, 20:59:49 »

Capsicum flexuosum, die kälteresistenteste Chili-Art. Die Pflanze hat letzten Winter draußen im Topf verbracht.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #81 am: 29. Juni 2022, 21:01:27 »

Gordlinia x grandiflora. Erste Blüte an einer zweijährigen Pflanze.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #82 am: 29. Juni 2022, 21:05:03 »

Begonia sutherlandii, eine Art mit annehmbarer Winterhärte.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #83 am: 29. Juni 2022, 21:09:36 »

Impatiens namchabarwensis. Dauerblüher sogar bei Hitze! Verteilt fleißig Samen, nächstes Jahr dürfte in der Peripherie ein kleiner Wald keimen.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #84 am: 29. Juni 2022, 21:12:43 »

Hosta 'Striptease'
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #85 am: 29. Juni 2022, 21:13:53 »

Tinantia pringlei. Dauerblüher bis in den Winter!
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #86 am: 29. Juni 2022, 21:16:58 »

Tweedia caerulea. Eine der besten Kübelpflanzen überhaupt und dabei bedingt winterhart. Ab Juni erscheinen typische Apocynaceae-Blüten in einem Pastellblau, welche vor dem Verblühen violette Punkte bekommen. Bei warmer Überwinterung kann man sie sogar als Kletterranke ziehen oder dank verlässlichem Samenansatz als Einjährige.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #87 am: 29. Juni 2022, 21:19:30 »

Persicaria runcinata mit knopfförmigen Blütenköpfchen. Eine dieser Pflanzen die man leider zu schnell übersieht.
Gespeichert

semicolon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 958
Re: 100qm eklektischer Wildnis in der Innenstadt
« Antwort #88 am: 29. Juni 2022, 21:22:30 »

Allium sphaerocephalon sorgt für die wilde Romantik einer ausgedehnter Steppenlandschaft.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de