Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher. (Konrad Adenauer)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. Juni 2024, 18:15:14
Erweiterte Suche  
News: Mit kleinen Jungen und Journalisten soll man vorsichtig sein. Die schmeißen immer noch einen Stein hinterher. (Konrad Adenauer)

Neuigkeiten:

|25|9|Ich habe gerade einen Kopf an eine Kollegin verschenkt. 3 liegen noch im Kühlfach zuhause. (Anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach unten

Autor Thema: Nachhaltige Dünger  (Gelesen 4600 mal)

Hyla

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4140
  • Zone 7a
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #15 am: 06. März 2023, 12:00:10 »

Diese Dungpellets haben bei mir im Garten nicht viel gebracht. Bißchen Humus mehr nicht. An den Pflanzen habe ich keine größeren Effekte feststellen können, darum holen wir inzwischen lieber selber Pferdemist und zwar nur die Äppel direkt vom Haufen. In den Pellets wird vermutlich viel Stroh mit wenig Dung verarbeitet. Da kann ich mir auch günstig vom Bauern einen Rundballen liefern lassen und muß nicht die überteuerten Pellets kaufen.
Die Äppel stinken übrigens nicht lange, wenn man nicht gerade den ganzen Garten zupflastert. Nach einem Tag riecht's nur noch direkt daneben und danach nur wenn man's drauf anlegt (reinkriechen, drin wälzen, sich beschmieren).  ;)
Für Gemüse, was in der nächsten Zeit roh verzehrt wird, würde ich aber wegen der Bakterien lieber Kompost oder Kunstdünger nehmen, um nicht irgendwelche Verdauungsbeschwerden zu bekommen.
Ich hab's ja selber nicht geglaubt, aber bei Rosen und Lilien scheint's richtig gut zu wirken und darum mache ich das definitiv weiter.  :D
Gespeichert
Liebe Grüße!


Wenn du denkst es geht nicht mehr,
kommt irgendwo ein Lichtlein her.

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1079
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #16 am: 06. März 2023, 12:50:44 »

Pellets, da ist doch das ganze wichtige Leben schon futsch - oder?

Man sollte Mist in gedeckelten Mehrweg-Kunststoffkübeln kaufen können.  ;D Vielleicht findet sich ein Anbieter? Muss ja nicht aus China importiert werden.
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7438
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #17 am: 06. März 2023, 12:54:28 »

 Entspannen

Ginge das auch mit Zweien, so als steilhanggeplagte Adventure-Gärtnerin?
Hab grad einen Platz ausgespäht... aber schon für Drei wäre da kein Platz.  :-\


Geht auch mit Zweien.  :)
Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1079
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #18 am: 06. März 2023, 12:55:44 »

Diese Dungpellets haben bei mir im Garten nicht viel gebracht. Bißchen Humus mehr nicht. An den Pflanzen habe ich keine größeren Effekte feststellen können, darum holen wir inzwischen lieber selber Pferdemist und zwar nur die Äppel direkt vom Haufen. In den Pellets wird vermutlich viel Stroh mit wenig Dung verarbeitet. Da kann ich mir auch günstig vom Bauern einen Rundballen liefern lassen und muß nicht die überteuerten Pellets kaufen.
Die Äppel stinken übrigens nicht lange, wenn man nicht gerade den ganzen Garten zupflastert. Nach einem Tag riecht's nur noch direkt daneben und danach nur wenn man's drauf anlegt (reinkriechen, drin wälzen, sich beschmieren).  ;)

Kakaoschalen duften auch. Wenige ganz angenehm, ein Garten voll ist nicht zum aushalten. Der Duft vergeht aber nach dem ersten Wasserguss.
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

Alva

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6030
  • Wien, 8a
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #19 am: 06. März 2023, 13:02:03 »

Man sollte Mist in gedeckelten Mehrweg-Kunststoffkübeln kaufen können.  ;D Vielleicht findet sich ein Anbieter? Muss ja nicht aus China importiert werden.
Gibt’s eh: Im Tiergarten Schönbrunn kannst Elefantendung im Pfand-Kübel kaufen.
https://hietzing.at/Leben/leben_detail.php?id=880&tags=tiergartenschoenbrunn&menu=
Gespeichert
My favorite season is the fall of the patriarchy

Microcitrus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1079
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #20 am: 06. März 2023, 13:02:37 »

Bei getrockneten Dungpellets gehen die meisten Nährstoffe leider flöten und werden von der Pflanze nicht aufgenommen.

Na ja, was auswaschbar ist, ist auch pflanzenverfügbar. Es kommt bloss darauf an, ob das Nährstoffgleichgewicht (Minimumprinzip) eingehalten wird.
Gespeichert
Irrtümer werden erst zu Fehlern, wenn man sich weigert sie zu ändern.
J.F.Kennedy

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7438
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475müM 🎯
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #21 am: 06. März 2023, 13:04:23 »

Guter Plan Hyla
Für Gemüse, was in der nächsten Zeit roh verzehrt wird, würde ich aber wegen der Bakterien lieber Kompost oder Kunstdünger nehmen, um nicht irgendwelche Verdauungsbeschwerden zu bekommen.


"Wohin fahren Sie denn den vielen Mist?" fragt Maxel den Gärtner.
"Den", meint der Gärtner, "gebe ich auf die Erdbeeren."
Maxel gehen die Augen über. "Das kann nicht wahr sein! Wir geben immer Sahne darauf."

Grüsse Natternkopf

Gespeichert
🌿 Zerkleinern, Mischen, Feucht 👍 halten, Zudecken. 🛌

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19757
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #22 am: 06. März 2023, 13:30:11 »


Bei getrockneten Dungpellets gehen die meisten Nährstoffe leider flöten und werden von der Pflanze nicht aufgenommen. …
Warum?
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7657
  • Carpe diem!
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #23 am: 06. März 2023, 13:37:28 »

Kompost!
Warum wird der hier nur so indirekt über die Komposter erwähnt?

Der garteneigene Kompost düngt schon ordentlich - wie ich noch Rosen gepflanzt habe, habe ich für's Pflanzloch immer Kompost mit dem Boden vermischt. Blumen/Calendula, Feldsalat und Beikräuter wuchsen neben den frisch gepflanzten Rosen immer besonders üppig.  8)

Pferdemist fällt hier oft direkt vor der Haustür an, wo die Pferde spazierengeführt werden. Um eine größere Lieferung wäre auch mal wieder gut.

Zusätzlich nehme ich eher wenig Hornspäne, Tomatendünger und Beeren/Rosendünger. (Da könnte ich sicher mal über mehr Nachhaltigkeit nachdenken ...)

Bei Schafwolle habe ich doch das Gefühl, dass die in Decken/Kleidung besser untergebracht wäre, ein Fleecejäckchen aus Bio-Schafwolle war mein Luxus für diesen Winter mit (noch) weniger Heizung.  :D
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17481
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #24 am: 06. März 2023, 14:47:49 »

Kompostierung sollte eigentlich der Standard im Garten sein. Wenn nicht über Kompostmieten oder -Behälter, dann über Flächenkompostierung bzw mulchen.

Warum gehen viele Nährstoffe flöten?
Ist einfach so, kann man immer wieder in Versuchen herausfinden. Zwischen dem was man gedüngt hat und was Pflanzen aufgenommen haben, klafft eine oft riesige Lücke.

Hier mal was zum stöbern:
Schafwoll-Mulchvlies bewährte sich nicht in gepflanzten Sommerzwiebeln

Düngung von Herbstsalat mit Schafwoll-Pellets, -Mulchvlies und Sojapellets

Gute Wirkung von zerfaserten Schafwollpellets, intakte Pellets schwächer

Und so setzt sich das fort. Es ist gut, wenn man weiß, was man auf seinem Boden wann tut.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Asinella

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 800
  • Unterallgäu 680 m 6b
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #25 am: 06. März 2023, 15:00:50 »

Bei Schafwolle habe ich doch das Gefühl, dass die in Decken/Kleidung besser untergebracht wäre,
.
Grundsätzlich ja, leider ist die Wolle der meisten Schafe in Deutschland für diese Zwecke unverkäuflich. Als Dünger kann sie wenigstens sinnvoll verwertet werden.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19757
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #26 am: 06. März 2023, 15:05:55 »


Warum gehen viele Nährstoffe flöten?
Ist einfach so, kann man immer wieder in Versuchen herausfinden. Zwischen dem was man gedüngt hat und was Pflanzen aufgenommen haben, klafft eine oft riesige Lücke.

Dann hat es also nichts mit der Pelletierung zu tun.
« Letzte Änderung: 06. März 2023, 15:09:41 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 31025
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #27 am: 06. März 2023, 15:17:01 »

Ich bekomme regelmäßig Schafwolle (fettig und verköddelt). Die lege unten in Töpfe rein und gebe auch immer etwas ins Pflanzloch. Das scheint meine Pflanzen gut zu bekommen, außerdem habe ich mal gelesen, dass Wühlmäuse Schafwolle meiden. Also bekommen auch die Kartoffeln ein weiches Bett.  ;D
Die Wolle zersetzt sich bei Erdkontakt langsam. Wenn sie zum Mulchen benutzt wird, bringt das nichts, höchstens als Schneckenabwehr (angeblich).
Gespeichert
Hände platt vom vielen Draufsitzen

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17481
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #28 am: 06. März 2023, 15:33:39 »

Gartenplaner, nicht zwingend aber kann, siehe 2ter Link.
Dung ist meist besser umsetzbar als Schafwolle.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Gartenplaner

  • Master Member
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19757
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Nachhaltige Dünger
« Antwort #29 am: 06. März 2023, 15:53:17 »

Also ich nehme seit Jahren Mist-Pellets, die schon eine Mischung aus Pferde-, Kuh- und Hühnermist sind, dazu mische ich noch etwas Hornspäne und hab damit auf meinem Lehmboden sehr gute Wuchsergebnisse.

Eigener Kompost kommt für mich nicht in Frage - es fällt von allem viel zu viel an, ich hätte nen Komposthaufen wie Great Dixter und bräuchte nur minimale Mengen davon für die paar Zierpflanzenbeete.
Frischer Mist wäre wieder eine logistische Herausforderung.
Insofern ist die Pellet-Variante für mich die praktischste.

Tja, nachhaltig - Mist aus Fleischproduktion ist jedenfalls per se nicht sonderlich nachhaltig.
Trocknen/Pelletieren erfordern dann nochmal Energieeinsatz, Transport der Pellets ebenso.
Allerdings hat die Pelletierung wohl Vorteile für die Landwirte:
https://www.diegruene.ch/artikel/tierhaltung/pellets-aus-gefluegelmist-reduzieren-transportkosten-355749

Eigener Kompost, zertifizierter Kompost aus Kompostieranlagen wär wohl am nachhaltigsten…
« Letzte Änderung: 06. März 2023, 15:54:51 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer meinen Lern-Garten sehen will - unterm Goldfrosch-Bild den Globus klicken!

Erich Kästner, (1933/46), Ein alter Mann geht vorüber

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de