Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
11. August 2022, 15:58:17
Erweiterte Suche  
News: Und ist das Thema richtig ruiniert, dann blödelt man ganz ungeniert.  ;D  (crambe)

Neuigkeiten:

|19|3|Gut, dass ich aufgeklärt wurde: auch ein Einhorn muss ja mal schlafen.  (Albizia)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Winterharte Agapanthus  (Gelesen 11910 mal)

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #15 am: 11. Januar 2004, 23:12:32 »

Letzteres kann ich bestätigen - sogar im rauhen Mühlviertel ::)
Gespeichert

Tolmiea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1617
  • Liebe ich dieses Forum???
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #16 am: 12. Januar 2004, 01:59:14 »

Vor über 20 Jahren konnte ich GG animieren die bei T+M bestellten damals neueingeführten Headbourne-Hybrids heranzuziehen. Sie haben unterschiedlich aber alle in einem relativ fahlen blau geblüht und blieben deutlich kleiner als der Kübelagapanthus. Sie haben einige wenige Jahre an unserer warmen Südmauer durchgehalten, und sind dann obgleich gut eingewachsen, in einem strengeren Winter erfroren. (Weinbauklima Franken)
So als farbschwache Sämlinge waren sie nicht der große Hit.
Mittlerweile soll es ja aber auch schon schöne Farbauslesen der Headbourne-Hybrids geben.

liegrü g.g.g.
Gespeichert

Caracol

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1194
  • Live your dreams!
    • Nicht der Rede wert
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #17 am: 12. Januar 2004, 15:14:21 »

Sorry für OT: Gibt es da wo eine Karte dazu? Ich wüsst auch gern, in welcher Zone ich bin...
Im Bärtels (Enzy. d. Gartengehölze) ist eine relativ gute Karte für Mitteleuropa. Österreich in Donaunähe wird da 7a angegeben. Weiter nördlich dann 6b.
Gespeichert
Klimazone 8b - Südengland - 60m ü. NN

helga7

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3036
  • Klagenfurt, WHZ 6b
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #18 am: 12. Januar 2004, 19:34:06 »

Genau da hab ich nachgesehen.
Mittlerweile bin ich (laut Bärtel 6b) draufgekommen, dass Stauden bei mir auch überdauern, wenn sie 7a oder 7b sind, bei Sträuchern hingegen hab ich null Chance.
Und wie gesagt, den Agapanthus würd ich mich nicht trauen, dazu mag ich ihn zu sehr! :D
Gespeichert
Ciao
Helga

claudia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 644
  • !
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #19 am: 15. Januar 2004, 11:20:07 »

Nochmal zur Winterhärte der Agapanthusse:
bei mir wächst in einem völlig frei liegenden Beet ohne jeden Winterschutz in einer gemischten Staudenpflanzung ein Agapanthus. Ich sag mal Klimazone 6. Letzten Winter konnte es schon mal minis 27 Grad geben. Er steht da seit, ich sag mal vier Jahren. Er ist sehr schön tiefblau und etwa 60 cm hoch. Ich habe ihn als winterharten Agapanthus bei Hoch gekauft unter dem Namen: Blue Star. Ob es sich um eine Headbourne Hybride handelt, kann ich nicht sagen. Könnte man aber eventuell rausfinden. In dem Katalog wird eine Laubdecke für den Winter angeraten. Hab ich natürlich immer vergessen. Daher ist er wohl auch jedes Jahr ein wenig weniger geworden. Er ist zwar noch nicht tot, aber er scheint sich auch nicht so richtig wohl zu fühlen. Scheint eher eine Quälerei zu sein.
Mein Resumee: ich würde keinen mehr auspflanzen.
Eventuell ists an einer geschützten Stelle möglich, aber so richtig im Freiland in Klimazone 6 eher nicht. Und im Sommer liebt er ja auch frische, tiefgründige Böden. Meist sind die geschützten Stellen doch eher trocken. Und es gibt ja noch soo viele andere blaue Blumen.
Also meine Agapanthusse bleiben im Kübel! Aber für gewissenhafte winterschützende Gärtnern und Gärtnerinnen ists eventuell einen Versuch wert!
Schöne Grüße
claudia
Gespeichert
Schöne Grüße
claudia

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #20 am: 15. Januar 2004, 20:45:20 »

claudia, dass klingt doch gut! :D
ich würde ihn schon so hätscheln dass er was wird - wenn ich mir mal was in den kopf gesetzt hab..... 8) Wat muss dat muss! ;D

Hat die Bezugsquelle die du genannt hast auch eine HP???
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #21 am: 15. Januar 2004, 21:17:28 »

 ???Was für eine Bezugsquelle hat Claudia denn genannt ???
Gespeichert

cimicifuga

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #22 am: 15. Januar 2004, 21:21:49 »

Ich habe ihn als winterharten Agapanthus bei Hoch gekauft unter dem Namen: Blue Star.
Den da! ;)
Gespeichert

callis

  • Gast
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #23 am: 15. Januar 2004, 21:38:16 »

Ach richtig. Danke. Hatte ich schon wieder ganz vergessen.

Im Lilienktalog für 2004 haben sie aber keinen 'Blue Star' mehr. Dort gibt es jetzt 'Midnight Star' (sehr dunkel) und 'Septemberhimmel' (helleres Blau). Beide sollen mit Schutz in gut durchlässiger Erde problemlos durch den Winter zu bringen sein. Außerdem haben sie noch A. campanulatus, eine zierlichere Sorte "sehr anspruchslos und winterhart" laut Katalog.

Aber erst mal gehe ich auf die Grüne Woche. Die ist heute eröffnet worden, und da gibt es immer Blumenzwiebelstände aus Holland, die auch Agapanthus haben.
Gespeichert

claudia

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 644
  • !
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #24 am: 16. Januar 2004, 10:57:39 »

also, cimicifuga, ich hab dich gewarnt, aber wenn du nicht anders willst! Dann musst ihn eben hätscheln!
Callis hat schon gesagt, dass in dem neuen Hoch-Katalog andere Sorten angeboten werden. Aber ich denke mal, mit denen kann man es genau so versuchen.
Hoch hat - soweit ich weiss- leider keinen Internetauftritt. Er verschickt aber verschiedene Kataloge zu Lilien, Päonien, Zwiebel- und Knollenpflanzen und noch mehr. Die Kataloge sind etwas chaotisch, recht nett bebildert und beschrieben, aber man kann da doch einige ausgefallene Vertreter finden. Hoch vermehrt nicht selbst, sondern kauft ein und verkauft wieder. Sie sind aber sehr hilfsbereit, wenn man mal was Spezielles sucht und sie können es auch oft beschaffen. Mit der Qualität der Ware war ich immer zufrieden.
Vielleicht magst du da mal anrufen und nach den Katalogen fragen:
Albrecht Hoch
Potsdammer Str. 40
14163 Berlin
Tel. 030-8026251
Fax 030-8026222
...und dann erzählst du uns, wies dir mit deinen Agapanthussen gegangen ist!
Schöne Grüße
claudia
Gespeichert
Schöne Grüße
claudia

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10510
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #25 am: 17. Januar 2004, 23:32:37 »

OT again, hab eine Klimakarte gefunden:

Europa-Zonen-Karte

Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Hannah

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Winterharte Agapanthus
« Antwort #26 am: 18. Januar 2004, 21:33:04 »

Ich habe meine 2 Headbourne Hybriden (blau und weiß von der Gäetnerei Zeppelin) immer über den Winter gebracht, ohne Abdeckung. Ich wohne 70 km südlich von Wien, Zone 6.
 In Wien ist es sicher wärmer als hier in der Nähe der Berge. Die Pflanzen treiben recht spät wieder aus, aber sie sind robust.

LG Hannah
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de