Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: “Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!” (Voltaire)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. Februar 2024, 00:15:52
Erweiterte Suche  
News: “Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen glücklich zu sein!” (Voltaire)

Neuigkeiten:

|28|11| Schmutzige Fensterscheiben sind gelebter Singvogelschutz! (anonymes Zitat)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: "Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?  (Gelesen 16344 mal)

Berndbus

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
  • Ich liebe dieses Forum!
"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« am: 16. Juli 2006, 20:42:25 »

Hallo, ich bin "Neugärtner" und habe ein Problem: In meinem Gartenhaus ist nicht sehr viel Platz und somit steht da auch nur ein kleiner Kühlschrank. Gerade jetzt, wo es so warm ist, ist das Kühlen der Getränke - in größerer Anzahl - ein Problem. Vor geraumer Zeit habe ich mal im Fernsehen einen Beitrag gesehen, wo ein Bottich in die Erde eingegraben wurde, mit Wasser gefüllt und anschließend abgedeckt wurde. Mit dieser Methode sollen die Getränke stets kühl - bei gleicher Temperatur - gehalten werden. Bevor ich mich an die Arbeit mache, würde mich interessieren, ob jemand von Euch das auch schon praktiziert oder ob es noch andere funktionierende Methoden zur Kühlung ohne Kühlschrank gibt. Ich bin für jeden Tipp dankbar!!!
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #1 am: 16. Juli 2006, 21:04:55 »

mein gartennachbar hat an der schattigsten stelle seines gartens ein quadratisches loch gegraben, etwa 60x60cm und auch so tief.
bierkästen rein. deckel drauf (auf der innenseite mit einer styroporplatte beschichtet), fertig.prost!
den deckel hat er mit einem seilzug mit gegengewicht versehen, der bequemlichkeit wegen.
Gespeichert

murgas

  • Gast
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #2 am: 16. Juli 2006, 21:44:56 »

eine finnische Methode, heißt kylminen (oder ähnlich)
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #3 am: 16. Juli 2006, 21:53:46 »

könnte eine parallelerfindung sein. die idee ein loch zu graben, und was reinzutun, ist vielleicht an verschiedenen orten der erde und unabhängig voneinander entwickelt worden.
Gespeichert

donauwalzer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1608
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #4 am: 16. Juli 2006, 21:58:06 »

Ja, ich kenn die Methode aus Finnland. Funktioniert sehr gut. Das Loch muss natürlich im Schatten liegen und eine Schnellkühlung ist natürlich auch nicht drin! ;)
Gespeichert
Mit lieben Grüssen .... Donauwalzer

murgas

  • Gast
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #5 am: 16. Juli 2006, 22:01:26 »

könnte eine parallelerfindung sein.

Aber gewiss sind die Frankfurter so schlau wie die Finnen - zweifelt wer?
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8331
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #6 am: 16. Juli 2006, 22:03:07 »

wer den faust erfunden hat und den handkäs, kann auch ein loch graben.
« Letzte Änderung: 16. Juli 2006, 22:03:54 von sauzahn »
Gespeichert

caro.

  • Gast
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #7 am: 16. Juli 2006, 22:11:02 »

Gerade jetzt, wo es so warm ist, ist das Kühlen der Getränke - in größerer Anzahl - ein Problem.

Gerade wenn es warm ist, sollte man keine kalten Getränke trinken.

Ein frisch gebrühter Tee während der Gartenarbeit ist doch was Feines.
Gespeichert

potz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2966
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #8 am: 16. Juli 2006, 22:26:49 »

Ein frisch gebrühter Tee während der Gartenarbeit ist doch was Feines.
Davon redet er doch : Hopfentee 8)
Gespeichert

caro.

  • Gast
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #9 am: 16. Juli 2006, 22:29:23 »

Ein frisch gebrühter Tee während der Gartenarbeit ist doch was Feines.
Davon redet er doch : Hopfentee 8)

Aber schön warm bitte, sonst schwitzt man zu dolle.
Gespeichert

hans-de

  • Gast
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #10 am: 17. Juli 2006, 09:13:28 »

mein gartennachbar hat an der schattigsten stelle seines gartens ein quadratisches loch gegraben, etwa 60x60cm und auch so tief.
bierkästen rein. deckel drauf (auf der innenseite mit einer styroporplatte beschichtet), fertig.prost!

Muss Engländer sein, die mögen ja laukühles bzw. lauwarmes "Bier"... ;D
Gespeichert

Gülisar

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 433
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #11 am: 17. Juli 2006, 10:20:48 »

Methoden zum Kühlen ohne Kühlschrank

- dichten Behälter mit Lebensmittel in Eimer stellen, Wasserschlauch reinhängen, leicht aufdrehen, laufen lassen. Ökorrekte werden mich steinigen für diesen Vorschlag.....
- Lebensmittelbehälter mit feuchten Tüchern / Papier einschlagen, an schattigen luftigen Ort stellen. Die Verdampfungsenthalpie (Umwandlung von flüssigem Wasser in Dampf) entzieht dem Behälter Wärme. Mit Ventilator lässt sich die Verdampfung beschleunigen, der Wärmeentzug erhöhen. Tücher feucht halten.
- die allseits beschriebene Erdkühlung. Je tiefer und schattiger, desto besser. Ist aber das langsamste der beschriebenen Verfahren.

gülisar



Gespeichert

Aella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11583
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7b, ca. 220m ü. NN
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #12 am: 17. Juli 2006, 10:23:02 »

getränkekästen ab in die regentonne ;D
Gespeichert
Eigentlich kennen wir uns nur vom säen.

farn

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 363
  • mein garten ist meine leidenschaft
Re:"Naturkühlschrank" im Garten - aber wie?
« Antwort #13 am: 18. Juli 2006, 14:57:06 »

getränkekästen ab in die regentonne ;D

iiiigitt - meine steht in der sonne und das wasser hat badewannen-temperaturen ;-)

meine jungs haben sich früher in unserem großen (und tiefen!) sandkasten immer ein ordentliches loch für ihre sprudelflasche gebuddelt. hat prima funktioniert (und völlig ohne finnischen einfluss) ;-) !
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de