garten-pur

Pflanzenwelt => Rosarium => Thema gestartet von: rorobonn † am 12. Januar 2006, 11:04:05

Titel: gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 12. Januar 2006, 11:04:05
hallo,
eine sehr gute freundin von mir ist umgezogen und nennt nun einen kleinen garten im kölner bereich ihr eigen :D nun denkt sie nach umzug allmählich ans pflanzen...grundtheme der pflanzung sollen die farben gelb und violett sein...sie ist sich darüber im klaren, dass meine vorschläge in punkto rosen und deren umegbung abzielen :D doch genannte mögliche beipflanzungen, sofern im rahmen des rosariums möglich, sind mir sehr willkommen, denn
lila rosen mag sie nicht und gelbe rosen habe ich doch gerade erst alle bei mir entfernt ???

ich habe mir gedacht, dass in den beeten links eine reihe von rosen auf hochstamm sich sehr hübsch machen würde....was fällt euch ein? wäre für hilfe hier dankbar, denn auf anhieb fallen mir wenige öfterblühende für ht geeignete duftenden gelbe rosen ein ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: hanamai am 12. Januar 2006, 11:18:41
Hallo rorobonn sucht sie nur Rosen oder dürfte es auch eine zitronengelbe Wilddahlie, die ca. 170cm wird sein? Ich hätte noch ein paar Samen. Steffi
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 12. Januar 2006, 11:23:23
oder das wäre ja toll :D aber hier im rosarium ist der schwerpunkt schon eher in richtung rosen und deren möglichen begleiter :D
ich danke dir ganz herzlich ...auch im namen der neuen gartenbesitzerin :D :D das bild sieht sehr schön aus...hm, vielleicht bekommt sie nicht ALLE samen ;)...wahre freunde teilen doch ALLES, no????
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 12. Januar 2006, 11:40:32
oder das wäre ja toll :D aber hier im rosarium ist der schwerpunkt schon eher in richtung rosen und deren möglichen begleiter :D
ich danke dir ganz herzlich ...auch im namen der neuen gartenbesitzerin :D :D das bild sieht sehr schön aus...hm, vielleicht bekommt sie nicht ALLE samen ;)...wahre freunde teilen doch ALLES, no????
Nein sie soll nicht alleSamen kriegen :o ;)

roro

Welche Art von Gelb suchst Du?
Gelb kann man auch sehr gut mit weiß kombinieren. Ein Schneewittchen von Lambert-Hochstamm und zartgelbe Mochate wie Daybreak kann ich mir sehr gut vorstellen.
Wildrosencharakter bietet auch viele möglichkeiten für begleitende Stauden.
ich würde die gelbrichtung überlgen und die Art der Blüten, entweder der Wildrosen-moschata Charakter oder, üppige gelbe, da gäbe es diverse AUstins, aber auch einige Teehybriden

EIn gelber und weisser Rambler wäre auch schön.

Malvern Hills ist doch super,oder von den schönen Noisetterosen
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 12. Januar 2006, 11:46:49
ja, das klingt auch sehr gut ....spontan würde ich meinen, dass sie eher an reine kräftige gelbtöne denkt und an blüten mit edelrosenhabitus...ehrlich kann ich mir die mischung von zarten moschatas und schneewittchen auf th aber auch sehr gut vorstellen...sag, kann man moschatas denn auf hochstamm ziehen? der garten ist wirklich sehr...übersichtlichich muss sie wohl mal etwas bearbeiten :-)....vielleicht bin ich ja lieb und staube ein paar sämchen für dich mit ab, roland ....sie muss ja wirklich nicht gleich ALLES haben/ kriegen, no?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 12. Januar 2006, 11:53:36
ja, das klingt auch sehr gut ....spontan würde ich meinen, dass sie eher an reine kräftige gelbtöne denkt und an blüten mit edelrosenhabitus...ehrlich kann ich mir die mischung von zarten moschatas und schneewittchen auf th aber auch sehr gut vorstellen...sag, kann man moschatas denn auf hochstamm ziehen? der garten ist wirklich sehr...übersichtlichich muss sie wohl mal etwas bearbeiten :-)....vielleicht bin ich ja lieb und staube ein paar sämchen für dich mit ab, roland ....sie muss ja wirklich nicht gleich ALLES haben/ kriegen, no?
Gute Idee mit den "Sämchen" :D

Ja, ich würde mich in eine bestimmte Richtung herantasten, Daybreak sähe zb wundervoll als Hochstamm aus


Ich muß aber mal Malvern Hills Posten

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10270/Malvern%20Hills%20h1.JPG?pid=8287)

Schau mal den link, ist es das Violett was DU meinst?

http://rosenmeile.de/Rosengalerie/Rosen_jpgs/D-L/DaybreakGartS.html
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 12. Januar 2006, 12:07:19
...ich sehe schon, dass der schuss nach hinten losgeht: ich überlege schon, wo bei mir einige gelbe schönheiten hinkommen könnten ;D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 12. Januar 2006, 12:09:19
...ich sehe schon, dass der schuss nach hinten losgeht: ich überlege schon, wo bei mir einige gelbe schönheiten hinkommen könnten ;D
Also ich kann nie auf gelb verzichten! ::)
Nachdem ich irgendwann den "Rosakoller" im Garten bekommen habe.... ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 12. Januar 2006, 12:10:51
ich werde meine von dir entfachte gier bei ihr im garten austoben austoben :D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 12. Januar 2006, 12:13:16
ich werde meine von dir entfachte gier bei ihr im garten austoben austoben :D
noch kann ja keine Gier entfacht sein ::)
Wir fangen ja grad erst an :D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 12. Januar 2006, 12:24:36
Ich finde die Valencia von Kordes ist eine ganz tolle Teehybride mit einem wunderbaren Duft

(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10270/Valencia%201aa.JPG?pid=8289)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Loli am 12. Januar 2006, 12:49:41
In Kölle is doch wärm 8).

Da kämen auch Lady Hillingdon, China Town, Mrs. Oakley Fischer und Mermaid infrage.

LG Loli
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 12. Januar 2006, 14:03:13
Ja! Und die vielen schönen gelblichen Noisettesund Teerosen! :D

Valencia finde ich auch sehr schön, aber für einen HST sind ja eigentlich weichtriebigere Sorten besser, oder? Buff Beauty z.B. sieht als HST auch sehr schön aus und friert in der Kölner Bucht auch nicht weg.

Als blau-violette Begleitpflanzen finde ich u.a. Salvia nemorosa Sorten immer sehr hübsch, die blühen auch lange.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Loli am 12. Januar 2006, 14:32:19
Ja, die Buff Beauty, schwelg :D.

Und zu den tiefgelben Rosen petrol-lila Heliotrop, der den Teerosenduft mit Vanille anreichert. Der Mermaid pflanze ich sommers mauvefarbene Levkojen (Matthiola incana) zu Füssen. Den Heliotrop kann frau/man übrigens prima überwintern.

LG Loli
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: kat am 12. Januar 2006, 20:34:19
ja, das klingt auch sehr gut ....spontan würde ich meinen, dass sie eher an reine kräftige gelbtöne denkt und an blüten mit edelrosenhabitus
.......

ALso wenn sie mehr auf die "richtig" gelben mit Duft und öfterblühend raus will, dann käme was einfaches wie die Lichtkönigin Lucia vielleicht in Frage?
Meine Nachbarin hat sie seit Jahrzehnten und ich muß sagen, sie blüht sehr üppig, ist gesund und duftet auch noch. Und - sie sieht im Knospenzustand oder halberblüht einer Edelrose ähnlich.
Ich suche nämlich gerade auch nach einer "richtig gelben Rose" im Auftrag meiner Schwester.

LG Kat
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: tapir am 12. Januar 2006, 20:48:00
Gelbe Hst: Graham Thomas und Charlotte von Austin erfüllen die Ansprüche: öfterblühend, duftend. Machen sich als Hst gut (abgesehen vom einen oder anderen "Krakentrieb").

Violettblühende Pflanzen, die gut zu Rosen passen:Kräuter!

Der Klassiker zu Rosen: Lavendel (lavandula angustifolia), meine Empfehlung für Sorten: "Blue Cushion" (ein Zwergerl) und "Two Seasons" (da hat man zweimal was davon).
weitere mehrjährige violett-blühende Kräuter: Ysop (Hyssopus off.), Anis-Ysop (Agastache foeniculum), Schnittlauch (Allium schoenoprasum),
einjährig + violett: moldavische Melisse (Dracocephalon moldavica), "African Blue"-Basilikum (blüht den ganzen Sommer, schmeckt trotzdem gut, Ocimum basilikum), Duftblattpelargonien (gibt es mit violetten Blüten, sind aber nicht winterhart!), Rosmarin (Blüte eher schon im Frühling, Winterhärte je nach Sorte, Rosmarinus off.), Küchensalbei (Salvia off.)

Wenn es auch in Gelb sein darf:
Gelbblühende mehrjährige Kräuter: Estragon (Artemisia dracunculus), Currykraut (Helichrysum italicum), Johanniskraut (Hypericum perforatum), Zypressenkraut bzw. Heiligenkraut (Santolina), Tripmadam (Sedum reflexum)
einjährig + gelb: Dill(Anethum graveolens), Ringelblume (gibt es auch als selektierte rein gelb blühende, Calendula), nicht kletternde Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus, es gibt sonnengelbe bzw. vanillegelbe Sorten)

Da die Ansprüche der Kräuter zumeist ganz anders als die der Rosen sind könnte ich mir gut vorstellen, den Großteil in Töpfen zu kultivieren, was den Vorteil hätte, daß man sie zur Blütezeit "auf den Präsentierteller" zu den Rosen stellt und außerhalb dieser halt platzsparend in einem Eck auf Stellagen stapelt (die je nach Ausführung ja auch hübsch anzusehen sein können). Man könnte die Kräuter in leichten Plastiktöpfen halten, für den großen Auftritt während der Blüte stellt man sie dann in einen besonders schönen größeren Topf (z.B. mit gelber Glasur) ins Beet.
Gerade in geschütztem Stadtklima ist das Kultivieren der o.a. Kräuter in Töpfen kein Problem hinsichtlich Überwinterung, Gießen im Sommer muß man halt ein biserl häufiger als frei ausgepflanzt.

Natürlich müssen auch unbedingt violette Clematis zu den gelben Rosen!

Und im Herbst dann jede Menge violettblühender Allium-Zwiebeln, violett und gelbfarbene frühlingsblühende Zwiebeln (Narzissen, Tulpen etca...) zu den Rosen stecken.

Vielleicht noch ein violettblühendes, duftendes Gehölz: "Nanho Blue", der Zwerg unter den Schmetterlings-Fliedern (Buddlejah).

Hesperis matronalis, die duftende Nachtviole in violett passt m.E. hervorragend zu Rosen. Und irgendwo findet sich sicher auch ein Platz für den gelbblühenden Frauenmantel (Alchemilla mollis).


Liebe Grüße, Barbara
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: kat am 12. Januar 2006, 21:09:39
Und wunderschön zu gelben Rosen sind auch Iris, obwohl nicht so richtig violett sondern mehr blau. Nicht zu vergessen: Glockenblumen! Gehören für mich (wie Clematis) einfach zu Rosen.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: kat am 12. Januar 2006, 21:12:53
Foto vergessen
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 12. Januar 2006, 21:15:37
Wie ist denn der Gartenstil? Sollen es wirklich Hst-Rosen sein? Die passen für meinen Geschmack am besten in formale Gärten.
Wenn der Garten klein ist: kräftige und dunkle Gelbtöne verkleinern den Garten optisch und finde ich persönlich nicht so schön zu blassen Lilatönen. Würde da eher weiß-creme-zitronengelb zu lila-violett-purpur wählen. Also z.B. lila Sommerflieder+Clematis viticella Venosa Violacea, Rose 'The Pilgrim' und 'Graham Thomas' an Obelisken, dazu Clematis viticella 'Etoile Violette' und Jorma oder Tuczka, Salvia nemorosa Blauhügel und Schwellenburg, Katzenminze, Hemerocallis citrina (o.a. zitronengelbe), Frauenmantel, Geranium 'Ann Thomson' als Farbknaller, Achillea Moonshine oder Credo, ...Hach ja, Platz müßte man haben...
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Querkopf am 12. Januar 2006, 21:18:39
... für einen HST sind ja eigentlich weichtriebigere Sorten besser, oder? Buff Beauty z.B. sieht als HST auch sehr schön aus ...

'Buff Beauty' und weichtriebig? Nee, bei mir ist sie alles andere als ein Softie ;) - oder liegt's dran, dass ich sie regelmäßig schneide? Aber schön ist sie, so oder so :).

Mal weg vom Hochstamm-Thema, bei dem ich mich nicht auskenne: Unter den gelben Teehybriden finde ich einen Duft-Klassiker unverzichtbar, nämlich die gute alte 'Sutter's Gold' (gibt sie auch kletternd, Weingart lobt sie in seinem Katalog sehr). 'Autumn Sunset', der Sport von 'Westerland' in sanftem Warmgelb/Apricot/Kupfer, würde sich auch gut in Gelb-Dunkelviolett-Kombis einfügen. Dazu natürlich 'Lady Hillingdon', hier bereits genannt, ebenfalls mit Kupferhauch. Für die Höhe noch die Noisette 'William Allen Richardson', einen Tick bernsteinig. Und, wenngleich weniger duftend, 'Just Joey' - dieses halbe Dutzend wäre meine Wahl für die Warmton-Ecke. Ach ja, als Siebte 'Soleil d'Or'. Und als Achte, wiederum für die Höhe, 'Perle d'Or' - wobei ich da noch auf keine eigenen Winterhärte-Erfahrungen zurückgreifen kann.

Reingelbe Dufter: Da finde ich als Kletterer 'Goldfassade' schön. Als Strauch 'Graham Thomas'; und es soll sehr schöne Pimpinellifolias in klarem, leuchtendem Gelb geben, einfach wie gefüllt (kenne ich selber noch nicht). Als Bodenpersonal 'Friesia'.

Dazu in Violett von Hell bis Dunkel Campanula vorwärtsseitwärtsrückwärts, von den Polster-Minis über C. glomerata und c. punctata- bzw. C. trachelium-Hybriden bis zu den großen, schwebend zarten Blüten der hohen C. latifolia-, persicifolia- und lactiflora-Sorten. Außerdem Clematis, kletternde und staudige (da gibt's ein paar Dufter). Hohe und niedrige Astern. Fürs helle Lila-Spektrum Hesperis matronalis (duftet sehr!), in Hell bis Mittel Phlox paniculata (sind auch Dufter dabei). Fürs sehr dunkle z. B. herbstblühenden Eisenhut. Bei Iris finden sich auch wunderschöne Violett-Nuancen. Undundund :D...

Schöne Grüße
Querkopf

P.S. So geht's, wenn beim Schreiben das Telefon klingelt - jetzt hat sich allerhand gekreuzt... Egal, doppelt hält besser ;D.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 12. Januar 2006, 21:30:54
Ja! Und die vielen schönen gelblichen Noisettesund Teerosen! :D

Valencia finde ich auch sehr schön, aber für einen HST sind ja eigentlich weichtriebigere Sorten besser, oder? Buff Beauty z.B. sieht als HST auch sehr schön aus und friert in der Kölner Bucht auch nicht weg.

Als blau-violette Begleitpflanzen finde ich u.a. Salvia nemorosa Sorten immer sehr hübsch, die blühen auch lange.

Rapha, ich dachte Valencia auch nicht als Hochstamm. Ich finde AUstinrosen und Teehybriden als Hochstamm auch irgendwie nicht so gut.
Schön kann ich mir moschata vorstellen, oder polyantha

Ja, Buff beauty ist schön, aber auch nicht grade klein


(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10270/Buff%20Beauty%201a.JPG?pid=8296)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 12. Januar 2006, 23:15:07
Bei Renate ist sie schön buschig, aber von moderater röße. Wahrscheinlich weil sie im Winter gerne mal zurückfriert ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: sonnenschein am 12. Januar 2006, 23:36:46
Buff Beauty steht hier schon so 7-8 Jahre. Aber über einen Meter ist sie nie hinausgekommen. ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Loli am 13. Januar 2006, 01:11:40
Also hier im Rheinland wird Buff Beauty doch "etwas" höher. Das wird in Köln nicht anders sein. Mit > 2m muss gerechnet werden.

LG Loli
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: hanamai am 13. Januar 2006, 09:07:04
... wie wäre es mit einer Rugosa Hybride, Topaz Jewel Syn. Gelbe Dagmar Hastrup ?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 13. Januar 2006, 09:58:17
sie ist ja nicht dumm, meine liebe freundin mit neuem garten: ihr erster kommentar nach dem lesen: ohh, wahnsinn: da will und braucht man ja gleich mehrere gärten von vielen 100 quadratmetern...und ein vermögen wird es auch kosten ;D blitzgescheit, das mädel, no? und das nach gerade mal einem kleinen thread-lesen ;)

also, toll, was für gute ideen da zusammengekommen sind: super!!!

der garten ist wirklich klein, dass muß gesagt werden!!! viele rosen fallen daher direkt "flach", weil ich nicht in 2jahren von ihr die rechnung für die motorsäge auf den tisch gelegt haben will, die sie tgl braucht um zur gartenpforte zu kommen ::) ;)
der garten ist eher schmal und lang, links und rechts gibt es eine beetreihe, am ende soll ein gerateschuppen u.ä. stehen...der garten wird alo dierkt in der gänze mit einem blick zu erfassen sein, die gärten der nachbarn sind aus dem blickfeld nicht zu kriegen oder nur durch hohe zäune zu entfernen...optisch gesehen ;) ich denke, dass sollte berücksichtigt werden ;-) rechts ist eher ein wildschöner biogarten mit früchten und beeren ;) links die von mir verhasstete gartengestaltung marke rasen tuja und so hübsche kleine zweijährige in "leuchtenden" farben, die den rasen gut betonen...nun, gottes welt ist zum glück groß :D :D ich fand daher es gar nicht schlecht an die linke seite in die längsbeete eiin paar hts zu setzen und darunter viele der hier genannten unterpflanzungen...da würde ich eher moschatas bevorzugen....auf die rechte seite würde ich ihr raten ruhig etwas üppiger zu sein und strauchrosen mit buddleieas und clematis zu verbinden...was meint ihr zu der vorstellung???
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 13. Januar 2006, 11:27:32
sag doch mal konkrete Breite und Länge, damit man sich wirklich eine Vorstellung machen kann (400m² sind bspw. für den Einen klein, für den Anderen groß ;) )
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: findling am 13. Januar 2006, 11:31:55
kann kat da nur mehr als zustimmen; meine lucia ist in jedem blütenstadium wunderschön, gut in form zu halten und einfach schön.... die sollte jeder im garten haben, vor allem ein anfänger, weil sie anspruchslos ist und trotzdem was her macht.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 13. Januar 2006, 11:34:00
Habt Ihr ein Foto von der Lucia? Ist sie im Austrieb und/oder in den Knospen etwas rötlich oder nicht? (Liebäugele auch mit ihr)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 13. Januar 2006, 11:55:25
ja, nicht umsonst wird von der lichtkönigin gesagt, sie sei die am meisten unterschätze usw usw :D
ich finde sie auch sehr schön!!!! reichblühend, hübsches laub, sehr gesund...die knospen sind aber, glaube ich, nicht rötlich...höchstens mal leicht geflammt, wenn ich mich entsinne...habe sie selber nicht, nur meine eltern und ein freund, dem ich sie empfahl
der duft könnte voller sein ;)

guck mal hier, wenn das mit dem link geklappt hat bei help me find:
http://www.helpmefind.com/rose/l.php?i=A3807&tab=10

da war ein bild, wo die knospe deutlich rötlich war
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Beate am 14. Januar 2006, 11:11:00

der garten ist eher schmal und lang, links und rechts gibt es eine beetreihe

Ginge da vom Platz her ein Laubengang? Da wären gelbliche Noisetterosen mit violettfarbenen Clematis und z. B. Salvien oder Glockenblumen zu deren Füssen sehr hübsch und würden förmlich dazu einladen darunter zu lustwandeln ::).
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: findling am 14. Januar 2006, 11:17:57
andere frage, soll es bei der beetaufteilung "lang und schmal an jeder seite entlang bleiben" oder wäre es möglich durch eine versetzte anordnung der beete (damit meine ich keine durchgehenden beete dem garten entlang, sondern ähnlich einem reißverschluss abwechselnd links und rechts ein etwas breiteres beet) dem ganzen mehr otpische breite und tiefe zu geben?

wenn ja, könnte man sicher ganz toll irgendwo eine sitzgelegenheit unter rosenduft planen; jedes beet könnte als eigenständige kombination von rose mit rose/ rose mit clematis / rose mit lavendel, usw. angelegt werden, dann wirkt es ansprechender.

auch sieht es sicher toll aus, wenn in einem beet zb ein rankgitter mit entsprechender bepflanzung steht und in einem andereh hochstammrosen, nach geschmack unterpflanzt und dazwischen zb. ein passendes vgelhäuschen oder eine skulptur.

ich persönlich würde mir das überlegen, denn von der arbeit her ist nicht viel um...

kreative grüße
findling
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 14. Januar 2006, 20:15:07
Man könnte auch eure Vorschläge kombinieren: Ein Laubengang muß ja nicht immer grade sein. Dann könnte man unter den o.g. Pflanzen lustwandeln und an jeder Biegung des Ganges was Neues, vorher nicht zu Sehendes entdecken.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Ulli am 14. Januar 2006, 22:38:47
Hallo Roro!
Magst Du auch Iris?
LG
Ulli
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 16. Januar 2006, 10:30:52
hallo,
mittlerweile habe ich ein paar daten, aber leider kein photo: der garten ist wirklich klein: ca. 35 quadratmeter hinten und der vorgarten ist auch nur ca 18 groß: da ist nicht eben viel spielraum, denke ich ;) man könnte es als herausforderung betrachten :D

@ulli, dieser zart-waschblaue ton ist ja unglaublich schön!!!!!! fast schon lichtblau:so als ob er von innen erleuchted würde
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Tilia am 16. Januar 2006, 23:12:09
Ro...wenn der Garten eher schmal ist, dann würde ich findlings Vorschlag immer vorziehen, weil man damit die Fläche wunderbar größer mogeln kann. Der Laubengang bringt Dreidimensionalität und muss nicht schnurgerade bis zum Ende durchlaufen. Dabei würde es vollkommen ausreichen, wenn man ein Kleinen in einem Drittel des Grundstücks unterbringt.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 17. Januar 2006, 05:42:15
...die idee gefällt mir sehr gut, wenn ich ehrlich bin. ich will versuchen das anzubringen. leider handelt es sich um eine gartenanfängerin von großer willens-stärke ;) sie ist eine sog. "neue" frau...und ich bin ja eben bloß ein mann, no?
 ;D
das ganze wirkt aber ziemlich überzeugend...vor allem gegenüber dem langweiligen, üblichen plan...und dumm ist sie ja schließlich nicht! :D ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: findling am 17. Januar 2006, 07:53:26
hi rorobonn!

bin ja auch ne willensstarke frau, und vielleicht ist das ja ein förderndes argument.
35m2 sind wirklich klein und da wird es schnell überladen und vollgestopft aussehen, wenn man die beete nicht geschickt anlegt...
schließlich wachsen die pflanzen ja noch oben und in die breite.
wenn deine "kundin" oder du eine skizze anfertigt, dann bin ich gerne dazu bereit ihr da meine vorschläge zu ebenfalls zu papier zu bringen --> damit sie sich das besser vorstellen kann ;), als anfängerin ;D...

das überzeugenste argument dürfte aber wohl der schnöde mammon sein, denn wenn sie zu viele pflanzen kauft und pflanzt (oder vieleicht die falschen), dann kann sie nach zwei jahren die hälfte davon wieder herausnehmen und "entsorgen" - also pure geldverschwendung ;) ;D 8)

gruß
findling
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 17. Januar 2006, 08:42:02
ach, ich dachte, der letzte teil wäre eigentlich der spass des ganzen ;)

nein, im ernst: ich kann dieses forum wieder einmal nur loben: da stellt man eine frage in den raum und trifft soviele menschen, díe mit spass, intelligenz, esprit und freude soviel hilfestellung geben!!!!

ich habe meine liebe freundin nochmals gebeten sich diesen thread durchzulesen und mir infos zu geben: es ist hilfreicher als wenn dies immer nur über mich geht, denke ich...sie bildet sich ja ein, ich wolle bei ihr nur rosen in zartviolett pflanzen ::)

ach ja:.....worüber ich mir WIRKLICH gedanken mache....wie jubel ich da eine souvenir de la malmaison unter?????? ;D ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 18. Januar 2006, 09:34:45
Zitat meiner freundin mit ihrer erlaubnis hier eingestellt ;) ich fand, ich lass sie selber sprechen:
Zitat:Hab' gerade noch mal im Forum gelesen... Von den 35 qm geht ja auch noch die Terrasse ab - sind dann eher nur 25 qm. Laubengang ist mir zu viel... Stephan und ich wollen ja auch noch das bisschen Rasen nutzen. Aufteilung soll so bleiben, wie sie ist: links (wird aber etwas breiter als heute) und rechts ein Beet, hinten an den Gartenzaun (also unter halb Tannenbaum, halb Sträucher, die schon da sind) kommt auch noch ein Fahrradunterschlupf. Du merkst, so viel Platz zum Beetpflanzen ist nicht vorhanden... Aber die Vorschläge im Forum sind wirklich gut - ich bräuchte eben nur einen größeren Garten. Werde es hoffentlich in den nächten Wochen mal schaffen, eine Skizze zu machen. Die blassblaue Iris ist fantastsich - die will ich haben :-) Name? Wann kann man die planzen? Wo - Sonne, Halbschatten? Zitat ende

:-)
eine variante, die mir spontan einfällt um von den eckigen linien wegzukommen: den rasen in der mitte im halben oval anlegen und die beete daran anschliessen lassen? geht so etwas? sieht so etwas aus??? hat einer so etwas schon einmal versucht????
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 18. Januar 2006, 10:08:30
wie wollen die beiden denn den Rasen nutzen?
Vieleicht sollte man einen schönen Sitzplatz mit einbeziehen und vieeicht was hübsch pflastern,so daß man liegestühle hinstellen kann, wenn mann grillen will ;)
Sobald man einen schönen Sitzplatz hat, vermisst man auch den Rasen nicht so :D , und man kann sich von DUftpflanzen umgeben.
Klingt das nicht traumhaft, grins ;D

Ich hatte in meinem keine Vorgarten auch mal ein kleine Stück Rasen, das wär eher lästig zum mähen, hätte ich einen schönen SItzbereich gehabt, hätte es mehr Freude gemacht.
Man muß sich auch überlgen, wieviel Zeit man da mit Gartenarbeit verbringen möchte,oder ob es Pflegleicht sein soll
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 18. Januar 2006, 11:03:08
tolle idee, aber ich denke sie hat sich den rasen in den kopf gesetzt ;) ich kenne sie ja nun seit einigen jahren und weiß, dass der kardinalsfehler darin besteht auf etwas zu beharren bei ihr ;) so was weiß sie jahre später noch anzubringen ;D (duck und weg ;))

 im ernst: ich glaube der hauprgrund besteht bei den meisten darin (bei ihr weiß ich es jetzt nicht), dass sie glauben diese vorgeschlagenen art der gartengestaltung fast ohne rasen wäre letztlich anstrengender wegen der anlegung der beete...zudem teurer wegen der bepflanzung, ...auf dem rasen will man ja parties feiern können und rasen mähen geht schnell und ist kostengünstiger....man lernt meist leider erst jahre später, dass das nicht ganz richtig ist...und dann hat man seine lieblinge schon im beet und kann nicht gut alles umstelllen
...ich fürchte ich war damals ebenso uneinsichtig...folglich hat sich mein übernommener garten nie vond er ursprünglichen und eben sehr spiessigen gestaltung getrennt ::)

immerhinque hat sie sich schon ein wenig in die autumn sunst verliebt und zieht die orange- apricot-töne schon in erwägung :D persönlcih finde ich nämlich bei so einem kleinen garten die wahl von violett und zarten apricot- creme-tönen angenehmer fürs auge...oder was meint ihr?

...sagt, kann man einen kleinen schuppen mit einer crepuscule umranken lassen? oder hat man dann nach ein paar jahren keinen schuppenzugang mehr? gerne und schön hätte ich von ihren farbwünschen alleine schon eine veiochenblau oder rose marie vieaud gefunden, aber die sind ja nun wirklich zuuuu wüchsig ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 18. Januar 2006, 11:08:55
Mach ihr doch einen gepflasterten Sitzplatz schmackhaft, da kann man doch eher ne Party feiern, wobei sooo viele Leute ja nicht in den VOrgarten passen.
Sitzplatz mit Laube gegen das Sonnenlicht ;)So ein Rasenfetzen sieht doch eher lächerlich aus und ist unpraktisch ;)
Etwas gepflastertes macht doch nachher noch weniger Arbeit und sieht umgeben mit Pflanzen doch toll aus.
Crepuscule ist recht wüchsig, läßt sich doch aber gut schneiden.
DIe ist doch stachellos
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 18. Januar 2006, 11:19:44
...und die farbe müsste doch mit violett-tönen gut passen???
 oder bereite ich hier wieder bestimmten menschen zahnschmerzen und schwindelanfälle (schon einmal vorsorglich nach den mit lavendeöl geträngten tüchern wühlend und würzbehälter mit den nelken parat haltend :D)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 18. Januar 2006, 11:24:24
...und die farbe müsste doch mit violett-tönen gut passen???
 oder bereite ich hier wieder bestimmten menschen zahnschmerzen und schwindelanfälle (schon einmal vorsorglich nach den mit lavendeöl geträngten tüchern wühlend und würzbehälter mit den nelken parat haltend :D)
Ja würde sie, aber eher zu dunkeln Violettetönen, denke ich
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 18. Januar 2006, 11:45:07
als da wären?????? ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 18. Januar 2006, 11:52:12
hat jemand (roland?) vielleicht ein schönes bild von so einem garten mit ohne rasen :D meine freundin hat das in den falschen ahls bekommen und bei der vorstellung von einem "zubetonierten garten" die krise bekommen....sie will doch grün, wie sie meint ::)

crepuscule und autumn sunset sind hoch im kurs
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 18. Januar 2006, 12:01:39
VOn zubetoniert ist doch keine Rede, es war ein Sitzbereich gemeint, vieleicht mit Natursteinen gepflastert :D

Ich selber habe noch nichts gepflastert, mangels Geld..ABer ein Bereich mit Natrusteinen gepflastert habe ich mir immer gewünscht

Ich habe nur mein Kiesbeet, das könnte genau so gut gepflastert sein
(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10270/normal_y6a.JPG?pid=8452)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 18. Januar 2006, 12:19:31
Leider ist mein Rasen vorne völlig weg, hier sollte ja kein Sitzplatz hin, aber es hätte in den Pflanzen einer vieleicht gut ausgesehen?!(http://forum.garten-pur.de/galerie/albums/userpics/10270/normal_Vorgarten%20rechts.JPG?pid=8453)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 12:52:34
Nö, find ich nicht! Rasen wirkt eigentlich nur ab einer gewissen Flächengröße gut. Hab deshalb selbst auch an einigen Stellen den mickrigen Restrasen - durch ständiges Betreten wird er ja auch nicht ansehnlicher- durch Pflasterwege/-steine ersetzt.

Genug Grünwirkung kommt ja durch die Beete zustande (am Rand könnte man die höheren Pflanzen ja z.B. auch mit niedrigen Polsterstauden umgeben). Und ein gekiester odr gepflasterter Sitzplatz ist wesentlich schöner als ein Mini-Rasenstück. - Zum Rasenmähen müssen dann ja auch Tisch, Stühle, Gartenliegen etc jedesmal entfernt werden, das ist auch eine Heidenarbeit. Und Rasen, der ständig benutzt und betreten wird, sieht sehr schnell sehr jämmerlich aus. Das sollte auch bedacht werden.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Roland am 18. Januar 2006, 12:53:28
Nö, find ich nicht! Rasen wirkt eigentlich nur ab einer gewissen Flächengröße gut. Hab deshalb selbst auch an einigen Stellen den mickrigen Restrasen - durch ständiges Betreten wird er ja auch nicht ansehnlicher- durch Pflasterwege/-steine ersetzt.

Genug Grünwirkung kommt ja durch die Beete zustande (am Rand könnte man die höheren Pflanzen ja z.B. auch mit niedrigen Polsterstauden umgeben). Und ein gekiester odr gepflasterter Sitzplatz ist wesentlich schöner als ein Mini-Rasenstück. - Zum Rasenmähen müssen dann ja auch Tisch, Stühle, Gartenliegen etc jedesmal entfernt werden, das ist auch eine Heidenarbeit. Und Rasen, der ständig benutzt und betreten wird, sieht sehr schnell sehr jämmerlich aus. Das sollte auch bedacht werden.
gut argumentiert :D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 18. Januar 2006, 12:54:19
na, das sind ja wohl gute "argumente"
danke...ich würde mich freuen, wenn sie sich gedanklich der idee annähern könnte und sich vom traditionellen gartenbild lösen würde
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:38:16
Bilder sagen aber trotzdem immer mehr als Worte ::)
Ich guck mal, ob ich welche vom italienischen Rosenmuseum finde.
Die hätten da zwar genug Platz für Rasen, indes es fhlt die Zeit zu dssen Pflege und die klimatischen Bedingungen wären auch ungeeignet dafür: Rasen braucht ja eine gewise Feuchtigkeit und die fehlt auf einem italienischen Berggipfel nun mal öfter ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:40:28
Geht auch ohne Rasen! :)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:41:59
Statt Rasen kann man z.B. auch Thymian pflanzen.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:43:41
Plegeleichter geht´s nicht mehr!
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:44:31
Hübsch, oder?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:45:14
ganz ohne Rasenmähen! :)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 18. Januar 2006, 13:46:41
Auf dem ersten Bild wuchern übrigens auch keine "Unkräuter" zwischen den Steinen, sondern duftende Gewürzsträuchlein und -kräuter :)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 18. Januar 2006, 18:18:35
Schöne Fotos, Raphaela!

Das ist wirklich ein kleiner Garten. Da würde ich auch ernsthaft darüber nachdenken, die Rasenfläche wegzulassen! Dann könnte man sich gleich das Geld und den Platz für den Rasenmäher sparen (wo soll der denn hin, wenn auch noch Platz für Fahrräder gebraucht wird? Ins Gartenhäuschen? Dann muß das ja entsprechend größer sein!). Für das Geld könnte man sich locker einige schöne Stauden, Rosen,...leisten ;)

Fotos habe ich leider keine, aber ich könnte 2 sehr schöne und gute Bücher von der RHS zu dem Thema empfehlen:
1) Kleine Gärten ab 4,95€ bei Amazon
2) Gärten auf kleinstem Raum Sonderausgabe 10€ auch bei Amazon

Da sind tolle Fotos und auch Beispielgrundrisse drin! Ich schaue in beide Bücher immer wieder gern rein!
Im 2) ist bspw. der Garten eines engl. Gartenarchitekten, dessen Anlage hier vielleicht auch passen könnte. Am Haus ist eine rechteckige Terrasse mit Hochbeet, dann folgt ein schmales Wasserbecken über die gesamte Breite mit einem Wasserspiel links, dann wieder etwas Pflasterung. Das schlichte Gerätehaus ist in der Mitte des Gartens am rechten Rand plaziert, davor ein Strauch. Das Dach ist waagerecht, gut 1-1,5 Meter übers Häuschen rausgezogen (auf 2 Pfosten) und begrünt, was einen hübschen Durchgang bietet und Durchblick auf die hintere rechteckige Terrasse, die von unterschiedl. hohen Hochbeeten gerahmt wird.
Hier möchte ich anmerken, daß eine Gestaltung mit geraden Linien (Rechtecke, Quadrate,...) für so einen kleinen Garten schon optimale Platzausnutzung ist. Durch üppige Bepflanzung werden die strengen Linien wieder überspielt und aufgehoben.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 19. Januar 2006, 09:32:35
das sind wirklich tolle photos, die einen sehr guten eindruck vermitteln, raphaela: vielen lieben dank!!!! auch die buchempfehlung und ebschreibung sind sehr gute ideen, cydora :D
ich hoffe, sie lässt sich überzeugen ;D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 20. Januar 2006, 10:15:20
zitat meiner freundin:Hab mir gestern übrigens bei Amazon zwei Bücher bestellt: das für 10 € und noch ein anderes für 3,95 € vom selben Autor. Bitte danke in meinem Namen der Person, die das vorgeschlagen hatte
 :D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Ulli am 20. Januar 2006, 11:34:27
Hallo Roro!
Eine Alternative ist Rosone. Hier ein paar Muster-Beispiele:
http://www.fliesenkress.de/index.php?option=com_zoom&Itemid=84&catid=2
Das sieht nicht langweilig aus und Deine Freundin kann sich künstlerisch austoben. ;)
LG
Ulli
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 20. Januar 2006, 12:05:18
oh, das wäre ein gute idee sie zu "verführen", werde es ihr sagen.... ;) hoffentlich kommt sie nun aber nicht auf den trichter und pflastert alles und hat ein paar töpfe :-)

...von deiner iris war sie übrigens ganz begeistert. kannst du mir/ ihr etwas über sie sagen? name, ansprüche usw usw?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 21. Januar 2006, 15:31:50
So, hab' mich jetzt auch mal registrieren lassen, um selber antworten zu können. Bin die anspruchvolle, hoch komplizierte Freundin von rorobonn, die kaum Ahnung von Gartenbau hat.
Nun auch persönlich ein großes Dankeschön für eure Tipps. :D

Hat jemand schöne Bilder von Rosenbäumchen? rorobann hatte nämlich vorgeschlagen, dass ich vielleicht damit sozusagen mehrere Ebenen in meinen Minigarten zaubern könnte. Meinen Farbwunsch kennt ihr ja ;D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 21. Januar 2006, 15:34:34
Herzlich willkommen Anfängerin! :)
Wenn du dich im bisherigen Tempo weiter mit der Materie beschäftigst, brauchst du aber sicher bald einen neuen Namen! ::) ;)

Fotos von gelblichen oder apricotfarbenen Hochstämmen hab ich leider keine, aber da können bestimmt einige andere weiterhelfen.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 21. Januar 2006, 16:04:44
willkommen, meine liebe "anfängerin" :D

so hoch kompliziert bist du doch nicht ;) ganz ganz ehrlich ;)

schön, dich nun auch hier zu treffen :D

roland hatte ja schon ein paar vorschläge in dieser richtung gemacht...er dachte an bestimmte moschatas, die ich mir so auch sehr schön vorstellen würde...an der seite, wo dein/ euer garten an den sehr formal gehaltenen garten eurer nachbar stößt, denke ich, könnten einige hochstammrosen dieser art sich sehr schön ergänzend machen
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: findling am 21. Januar 2006, 20:28:04
servus anfängerin!

leider hab ich keine passenden fotos für dich, aber ich glaube mein freund "google" kann dir da weiterhelfen; die idee mit den versch. ebenen kam von mir und ich stehe da auch zu, nur wie gegenüber roro schon erwähnt wäre eine kleine skizze, lageplan, evtl. ein foto (wenn ich ganz unverschämt sein darf) doch recht hilfreich - nicht nur für mich, sondern für alle die dir hier so emsig helfen wollen.

lg und weiterhin viel spaß hier
findling
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Tilia am 22. Januar 2006, 02:15:34
Anfängerin....übrigens ein schöner Name :)....es freut mich, dass eine Freundin von Ro hierher gefunden hat. Genauso, wie er dich vielleicht unmerklich in ein Garten-Forum gelockt hat, lass dich einfach von seinen...manchmal unkonventionellen Gedanken....inspirieren. ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 22. Januar 2006, 11:23:56
 :D ich sehe schon: meine gewagten farbspiele werden mir nie verziehen werden ;) ;D am besten pflanze ich morgen ein paar duftwolke neben shocking blue und parole...vielleicht noch eine erotika dazu? ;D ;D

 :-* hallo???? noch jemand da oder alle schon ohnmächtig???? ;)

wie sieht es eigentlich mit amber queen aus? lolita und just joey?

und die moschatas mozart und oder thispe? gingen die auch auf hochstamm ggf?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 22. Januar 2006, 11:24:57
Fotos dann aber bitte nur in Schwarz-Weiß! 8)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 22. Januar 2006, 11:31:44
keine chance: ich will die schreie bis hierher hören ;D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 22. Januar 2006, 11:33:57
Sadist! :o ;D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 22. Januar 2006, 11:40:40
ach was, will nur das träge rosistenblut in wallung bringen ;) ohne unsere blühenden lieblinge werden wir ja gleich so matt und still :D so eine kleine farbliche vorstellung wie eben macht die arterien wieder frei ;D
wie wäre es eigentlich mir samba neben einer shocking blue???? wäre doch eine fröhliche farnmischung, no??? ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 22. Januar 2006, 11:42:57
Ääääh, willst du eine ehrliche Antwort? ;)
Der therapeutische Effekt zur Arterienentkalkung (interessante Idee übrigens!) könnte dem der vorher genannten Kombination in etwa gleichen 8)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 22. Januar 2006, 13:15:09
 ;D wußte ich es doch...und nicht wahr: das blut kreist viel schneller plötzlich, no?
 ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 22. Januar 2006, 13:20:53
 Z u schnell kann nach meinen bescheidenen medizinischen Kenntnissen aber auch gefährlich sein ::) ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 22. Januar 2006, 18:54:58
Hat jemand Erfahrung mit der Rosa Moschata Francesca. Finde, die sieht recht interessant aus, konnte aber nicht herausbekommen, in welchen Farben es die außer zart-apricot geben könnte. Wie sieht es mit den Pflegeansprüchen aus?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 22. Januar 2006, 19:03:48
Habe übrigens gerade eine tolle Seite im Internet gefunden, die die meisten Rosenfans aber wahrscheinlich schon kennen: www.rosenfoto.de Für mich als "Neuling" eine echte Fundgrube...
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 22. Januar 2006, 19:10:00
Francesca hab ich nicht selbst, aber sie ist wirklich schön :)
Wenn du auch in der Rheinebene wohnst, gibt es auch keine Probleme mit der Winterhärte.

Na klar! :D Christines Seite ist ein unverzichtbares Nachschlagewerk und ihre verführerischen Fotos werden einem immer wieder zum Verhängnis ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: tapir am 22. Januar 2006, 22:37:36
Bilder von Rosenbäumchen?

mein "Graham Thomas"-Hochstamm (im nicht sehr ansehlichen Kübel, daher kein Ganzkörper-Foto).
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: tapir am 22. Januar 2006, 22:38:41
und noch ein zweites Mal, an einem anderen Platz.

Liebe Grüße, Barbara
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 23. Januar 2006, 05:48:53
hübsch, der graham als hochstamm...ist ja ein echtes plus für die englischen rosen, die ich sonst nicht so mag...wie ist die belaubung das jahr über`sie wächst nicht im laufe der zeit zu sparrig????

neuling: sei bloß vorsichtig ;) hier gibt es einen thread mit rosenlinks...gehe nicht darauf, es könnte ein langer weg werden ;D obwohl es mich ja freuen würde, wenn endlich auch einmal einer aus meinem freundeskreis hier in der umgebung rosenverrückt würde ::) ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 23. Januar 2006, 10:37:25
Oje... Ich glaube, ich bin schon vom Rosenwahn infiziert... Was aber auch kein Wunder ist, da rorobonn mich heute früh schon mit Bildern an meine Arbeits-e-mail-Adresse bombadiert hat :-* .
Tapir, dein Graham gefällt mir auch gut. (Wäre nur seltsam, so etwas im Garten zu haben: Mein Kollege heißt auch so...) ;D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 23. Januar 2006, 20:28:58
...und dabei habe ich mich noch richtig zurückgehalten ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 25. Januar 2006, 08:39:24
andere frage:
hatte mir letzhin überlegt, ob nicht eine graham auf hochstamm mit einer clematis niobe zusammen sehr effektvoll aussehen könnte....ob man die niobe vielleicht sogar in den hochstamm wachsen lassen könnte? wie ist sie vom wuchs her? meine ist eine echter mickerer, der aber reich blüht- daher der gedanke
was meint ihr?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 25. Januar 2006, 09:19:13
Grundsätzlich muß man m.E. darauf achten, daß das Gewicht der Krone nicht zu groß wird, sonst besteht Bruchgefahr...Von daher sollte eine Clematis dann unbedingt eine eigene, zusätzliche Rankhilfe haben, sonst bricht einem nach ein paar Jahren alles runter ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 25. Januar 2006, 09:47:53
aber so ein clematidenhybridchen wiegt doch fast nix ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: KarinL am 30. Januar 2006, 14:30:16
Ich habe eine Warczawa Nike in den Ghislaine-Hochstamm wachsen lassen, der Hochstamm hat als Kaskade 1,8m Höhe, und muß alles jedes 2.Jahr herunterschneiden, damit der Stamm nicht bricht, Stamm durchmesser ist inzwischen gut 5 cm.

LG Karin
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Querkopf am 30. Januar 2006, 15:13:50
Hallo, Rorobonn,

aber so ein clematidenhybridchen wiegt doch fast nix ::)
täusch dich da bloß nicht: Wenn Clematis erstmal loslegen, entwickeln sie rasch ordentlich "Holz". Plus meterlange Neutriebe. Und das zusammen bringt durchaus was auf die Waage.

Ich habe je eine 'Perle d'Azur' und 'Jackmannii superba' links und rechts neben eine 'Ghislaine de Féligonde' (Strauch) gepflanzt. Brav mit eigener Kletterhilfe, und 40 cm dahinter steht eh der Maschendrahtzaun. Beides ist den Clematis aber egal, sie halten sich untenrum viel lieber an der Rose fest; und wenn sie ihr übern Kopf gewachsen sind, schlingen sie sich von oben in Lianenmanier umeinander und um die Ghislaine herum. Gibt - trotz radikalen Clematis-Rückschnitts im Frühjahr - jeden Sommer wieder einen im Wortsinn schwer wiegenden ;) Dschungel. Hätte die Rose nicht zwei Jahre Vorsprung gehabt und wäre sie nicht so ein kräftiges Prachtstück, würde ich für nix garantieren.

Cl. 'Niobe' hat bei mir auch lange gebraucht, um in die Strümpfe zu kommen. Streift aber allmählich die Hemmungen ab :D - unterschätz sie nicht!

Schöne Grüße
Querkopf
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: elis am 31. Januar 2006, 00:07:29
Hallo Anfängerin ! Du tust mir richtig leid Dich nach diesen vielen guten Vorschlägen entscheiden zu müssen. Jetzt will ich auch noch meinen Senf dazugeben. Das mit dem Rasenweglassen würde ich mir auch überlegen. So ein kleines Stückchen Grün sieht nicht gut aus und wenn alles schön geschickt bepflanzt ist mit so viel Grün da das Du den Rasen gar nicht vermissen wirst. Aber ich würde Dir noch einen anderen Rat geben. Lasse die Rosen-Hochstämmchen weg und pflanze eine robuste Strauchrose wie die Lichtkönigin Lucia, denn die Hochstämmchen machen nur Arbeit, mit im Winter zubinden, die Veredelungsstelle schützen sonst ist das Stämmchen nach ein paar Jahren kaputt oder es kränkelt dauernd so dahin und man hat keine rechte Freude dran. Das sind alles meine Erfahrungswerte. Ich hatte schon die schönsten Stämmchen, aber leider nicht lange. Also überlege es Dir gut, ich weiss sie sehen am Anfang wenn Du sie kaufst wirklich bezaubernd aus.Als Unterpflanzung denke auch an Katzenminzensorten, die blühen den ganzen Sommer, und pflanze Dir auch Buchs dazwischen, das Du auch im Winter etwas Grünes siehst. Es gibt so tolle Buchssorten.

Und nun wünsche ich Dir eine gute Wahl elis
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: KarinL am 31. Januar 2006, 11:59:31
Einspruch bei den Rosenhochstämmchen, da gibt es solche und solche.
Stämmchen, die wie Elis es beschreibt, einiges an Pflege brauchen und andere, die man getrost sich selbst überlassen kann.
Zu den Pflegeintensiven gehören die Stämmchen mit Teehybriden und Austin-Rosen wegen der schlechten Frosthärte und der nötigen Schnittmaßnahmen, allerdings ist die Auswahl in Gelb groß.
Die Lazy`s unter den Hochstämmen findet man unter den Ramblern, robusten Moschatas wie Trier, in so warmen Ecken wie der Kölner Bucht auch unter den Noisettes (ein Crepuscule-Hochstamm ist einfach göttlich, hält es mit Schutz sogar bei mir aus und ist in wärmeren Gegenden wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, diese zauberhaften Monster unter Kontrolle zu halten), man findet sie bei pimpinellifolia-Abkömmlingen wie Nevada oder Stanwell Perpetual, und auch die ein oder andere Bodendeckerrose wie die schöne zitronengelbe Celina bilden gute und robuste Hochstämme.
Grüße Karin
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 31. Januar 2006, 12:24:52
...nicht zu vergessen Schneekoppe! :)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 31. Januar 2006, 14:42:12
...keine frage: sie hat die qual der wahl...als ich letzhin mit ihr kommunizierte, gab sie zu "voll infiziert" zu sein...ich sollte sie dann bitte aber im moment nicht länger stören, weil sie ein paar kataloge bestellen müsste und außérdem eine idee im kopf hätte, die sie noch durchdenkem wolle ;)
klarer fall: gewonnen ;D
ich gesteh, gespannt zu sein
 ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 31. Januar 2006, 18:56:16
Ja, ja - ich gebe es zu, inzwischen lese ich mich fleißig durchs Forum. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, welche Rosen ich pflanzen soll. Das sind alles so tolle Rosen, die ihr empfehlt. :-\
Elis, Du erwähnst Katzenminzensorten. Davon habe ich noch nie was gehört. Kannst Du mir Näheres dazu sagen? Kennst Du sonst noch schöne "Immergrünpflanzen", die ich zwischen Rosen setzen könnte? Vielleicht nützliche Kräuter?
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 31. Januar 2006, 20:16:15
Im warmen Rheinland sind viele Stauden fast immergrün :)
Aber pflanz bloß nicht echtes Immergrün (Vinca minor or Vinca major) zwischen Rosen: Das wuchert alles zu, auch die Rosenwurzeln, und man wird´s nicht mehr los ::)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: elis am 31. Januar 2006, 23:14:32
Hallo Anfängerin !

Katzenminze ist eine Minzenart, sehr duftend,heißt auf lateinisch Nepeta, es gibt ganz viele Sorten von ganz niedrig 15 cm-100 cm,blüht wirklich den ganzen Sommer und zieht ganz viele Insekten-Wildbienen ect.an. Bei uns in Südbayern habe ich eine Gärtnerei, die hat mindestens 20 Sorten im Sortiment. Außerdem kann ich Dir noch Steinquendel empfehlen, auf lateinisch Calamintha,meine Gärtnerei hat auch mindestens 5 Sorten davon, blühen auch von Juni-Oktober. Dann gibt es auch schöne Salbeisorten, die niedrig sind ,schön grau und nicht wuchern, sie passen wunderschön zu Rosen, davon hat meine Gärtnerei 30 Sorten. Na was sagst Du dazu. Deine Qual der Wahl wird immer größer, aber ist das nicht schön. Viele liebe Grüße von elis
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Loli am 01. Februar 2006, 00:44:55
Stimmt schon, dass im Rheinland vieles wintergrün bleibt. Vor vinca major würde ich mich aber nicht bange machen, weil der Boden nicht geeignet ist und die Pflanze(n) in relativ kurzer Zeit verdrängt werden.

Im übrigen ist "wintergrün" dieses Jahr kein Thema, weil die Inversionswetterlage alles dahinrafft, was sonst "immer und überall" wächst (nur die Mermaids halten durch "überall" :D).

LG aus dem niederen Rheinland

Loli
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 01. Februar 2006, 03:20:12
...katzenminze mösstest du vom sehen her aus meinem garten kennen ;) es ist in meinen augen ein idealer rosenbegleiter...der duft hat mich jedoch nicht so umgehauen: ich finde ihn def. gewöhnungsbedürftig..katzenminzen liegen nach meinem gefühl jedoch eher in den blautönen als in den violetten, denke ich...es gibt sie aber auch in weiss :D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 01. Februar 2006, 10:09:18
Im warmen Rheinland sind viele Stauden fast immergrün :)
welche?
Meine Erfahrung ist da anders. Das Winterklima in Wiesbaden dürfte dem in Bonn ja sehr ähnlich sein. Bis Dezember sehen wirklich viele Stauden noch grün aus, aber dann matscht/fällt ziemlich schnell alles zusammen, so daß man dann bis März eine sehr triste Zeit hat. Rauhreif und Schnee, die den Garten verzaubern, sind hier -wie dieses Jahr - eine Ausnahme. Meist ist alles nur regnerisch trist grau in braun. Dadurch bin ich jetzt dazu übergegangen, mehr wirklich Immergrüne zu setzen, die dem Garten im Winter verläßlich Struktur geben: bei den Sträuchern Buchs, Kirschlorbeer, Aukube, Orangenblume, Säuleneiben und demnächst Scheinzypressen, bei den Stauden panaschierte Carex morrowii, Carex 'Evergold', Helleborus, Bergenien, Mittelmehrwolfsmilch, Heuchera, Waldsteinia ternata, Polystichum (wintergrüner Farn), Epimedium. Bei den Kletterpflanzen sind es Efeu (colchica 'Sulphur Heart') und Clematis armandii.
Damit bekommt man ganzjährig schöne Blattkontraste.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 01. Februar 2006, 10:12:13
Ach ja, die Junkerlilie hat auch im Winter einen schönen grasähnlichen blaugrünen Blatthorst. Aber die wintergrünen Blatthorste der Fingerhüte sehen etwas zerrauft aus.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 01. Februar 2006, 11:21:37
Meine Erfahrung ist da anders. Das Winterklima in Wiesbaden dürfte dem in Bonn ja sehr ähnlich sein.

nicht wirklich, denke ich: hier ist ja nicht nur die kölner bucht zu beachten, sondern auch der umstand, dass bonn noch tiefer liegt als köln...aus der ecke koblenz(nähe von bonn) kamen glaube ich daher schon die ersten rosen im jahr sehr, sehr früh....es ist nicht zu leugnen, dass die ecke hier schon recht beünstigt ist in punkto wärme...die nähe vom bodensee ist glaube ich noch besser...zudem landschaftlich schöner und klimatisch ansprechender...hier haben wir ja immer schimmelpilzhimmel und waschküchenklima ;)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 01. Februar 2006, 12:36:38
Hier bei mir (wesentlich kälter als im Rheinland, leider...) sind zusätzlich noch C. poscharskyana, verschiedene Nelken, Saxifragen, Aubrieta und diverse andere bodendeckende Stauden wintergrün (bzw. -silbergrau), dabei hab ich sicher noch was vergessen.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 01. Februar 2006, 18:10:12
Cydora: Ich habe mich mal im Internet über einige von Dir genannte Pflanzen schlau gemacht. Habe aber noch ein paar Fragen an Dich: Verträgt das Polystichum - Deiner Erfahrung nach - auch direkte Sonne? Die Literatur sagt da Verschiedenes: im Soomer ja, aber keine direkte Wintersonne.
Bei Clematis armandii stand, dass sie nicht frosthart seien. Erfahrung?
Besodners gut gefällt mir Aubrieta. Da wurde aber genannt, dass sie eine Pflanze für den Steingarten sei... ???
Calamintha ist ein super Tipp - gefällt mir sehr gut :)
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Raphaela am 01. Februar 2006, 19:16:47
Aubrieta wachsen hier an vielen Beeträndern, Steingarten muß nicht sein, sie mögen´s nur nicht zuuuu nass und matschig.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: Anfängerin am 02. Februar 2006, 12:01:27
Danke für den Tipp - dann steht meinem Wunsch ja eigentlich nix mehr im Wege.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: rorobonn † am 02. Februar 2006, 16:00:38
...für dich könnte es zudem interessant sein, dass thymian auch recht hübsch aussieht...und da gibt es viele interessante blattfarben...goldthymian dürfte zudem in deine frabvorliebe passen :D
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: cydora am 02. Februar 2006, 16:56:38
Cydora: Ich habe mich mal im Internet über einige von Dir genannte Pflanzen schlau gemacht. Habe aber noch ein paar Fragen an Dich: Verträgt das Polystichum - Deiner Erfahrung nach - auch direkte Sonne? Die Literatur sagt da Verschiedenes: im Soomer ja, aber keine direkte Wintersonne.
Also ich habe einen vor'm Haus, der ab 12Uhr im Sommer volle Sonne kriegt - kein Problem (Lehmboden, und ich gieße auch). Im garten standen welche 2 Sommer bis 14Uhr in der prallen Sonne - auch keine Probleme. Aber wie das im Winter ist, kann ich momentan nicht wirklich beantworten, da jetzt keine Sonne ist und ich mir nicht so sicher bin, ob da im Winter Sonne hinkommt... Aber ich würde es an Deiner Stelle einfach versuchen! Nimm nicht gerade den vordersten Platz, vielleicht findest Du was halbschattiges (unter/hinter einem Strauch)
Bei Clematis armandii stand, dass sie nicht frosthart seien. Erfahrung?
Ich habe sie erst seit 2 Jahren. Der letzte Winter war kein Problem, aber im Sommer ist sie mir plötzlich - wohl an der Clematiswelke - eingegangen. Im Spätherbst hat sie plötzlich wieder ausgetrieben, ob dieser junge, frische Trieb aber jetzt den Frost überlebt....
Vom Klima her dürfte es bei Dir kein Problem sein, vor allem nicht in Hausnähe, West-oder Ostseite. Kommt darauf an, wofür Du sie einsetzen würdest. Sie ist sehr wüchsig!
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: KarinL am 06. Februar 2006, 21:12:52
Schön und immergrün sind auch verschiedene Polsterglockenblumen und eine Kresseart mit elfenbein panaschiertem Blatt (namen ist mir leider entfallen, aber irgendwer hier weiß den bestimmt), die nahezu immer blüht und mit ihren dichten Polstern als Vorpflanzung gut geeignet ist, vor allem dann, wenn der Boden für Aubretia zu feucht ist, Polsterphlox ist dann auch gut geeignet und sieht mit seinen "Nadelkissen" schön zwischen allem Runden und nicht so Filigranem aus. In Bonn geht auch Rosmarin, der außerdem noch den Vorteil hat, daß er sehr früh im Jahr blüht, in Frankfurt bildet er jedenfalls ungeschützt mächtige Büsche. Und wenn wir schon dabei sind: Viburnum tinus, der Mittelmeerschneeball, der im Februar/März blüht, himmlisch nach Vanille duftet und in Wiesbaden als "Straßenbegleitgrün" ohne Schutz in Kübeln verwendet wird.

Bei Euch im Rheinland bleiben aber auch viele Rosen immergrün, die Noisettes z.B., um wieder zum Theam zurückzukommen.
LG Karin
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: sarastro am 06. Februar 2006, 21:25:45
Kresseart: Barbaraea vulgaris 'Variegata', das panaschierte Barbarakraut.
Oder die Gänsekresse Arabis caucasica 'Variegata'.
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: KarinL am 06. Februar 2006, 21:43:30
Danke Sarastro, für die Hilfe,
ich meinte Arabis caucasica "Variegata"

LG Karin
Titel: Re:gartenwunsch in gelb und violett
Beitrag von: tapir am 06. Februar 2006, 22:09:08
rorobonn: der Graham-Thomas-HST wird nicht sparrig, weil er jeden Winter vor dem Einpacken auf maximal 5 Augen gekürzt wird und im Frühling dann oft noch einmal (auf ca. 60 bis 70 cm Kronendurchmesser).
Eine Zwerg-Clematis-Hybride wie "Königskind" oder "Justa" könnte ich mir gut am Stützgerüst des Rosen-Hochstammes vorstellen, allerdings bekommt sie dann nur recht wenig Sonne, weil das meiste von ihr ja unter der beschirmenden Rosenkrone wäre!
Vom Gewicht her wäre es zumindest bei meinem Stützgerüst kein Problem, weil das muß Sturmböen von 50 km/h und mehr locker wegstecken und ist deshalb extrem stabil (und extrem häßlich). Meine Zwerg-Clematis haben überhaupt kein ordentliches Gerüst, die müssen mit ein paar dünnen, rauhen Drahtfäden und den Zweigen von Abraham Darby auskommen.

Zur Frosthärte von gelben Austin-Hst: bisher kein Problem bei mir: -17°C im Topf... (allerdings gut eingepackt). Aufwendig ist der Winterschutz nicht, mit etwas Übung hat man das in einer halben Stunde erledigt.


Im letzten Heft von "Kraut und Rüben" ist übrigens ein längerer Artikel über einen kleinen Garten (35 m² oder so), der gekonnt mit Rosen und Stauden gefüllt wurde (und ein wunderbarer Artikel von Raphaela! Der Auftakt einer Serie?)...

Liebe Grüße, Barbara