garten-pur

Pflanzenwelt => Glashaus => Thema gestartet von: echo am 23. Mai 2020, 01:44:53

Titel: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 23. Mai 2020, 01:44:53
Sowohl bei der echten "tropischen" wie auch der Ananas-Guave gibt es einige Sorten die sowohl zu der "Standardfrucht" wie auch untereinander erhebliche Unterschiede aufweisen.

Echte Guave - Psidium guajava

Beaumont
Selected from a seedling population derived from fruits found in Halemanu, Oahu, Hawaii. Medium to large, roundish fruits weighing up to 8 ounces. Flesh pink, mildly acid, seedy. Excellent for processing. Somewhat susceptible to fruit rots. Tree vigorous, wide spreading, very productive.

Detwiler
Originated in Riverside, Calif. in the early 1900’s. Selected by H. J. Webber. Medium to large, roundish fruit, about 3 inches in diameter. Skin greenish-yellow, moderately thick. Flesh yellowish to salmon, medium firm, relatively sweet, of pleasant flavor. Quality very good. Tree is a very heavy bearer.

Hong Kong Pink
Selected at Poamoho Experimental Farm, Oahu, Hawaii from seed obtained from a clone grown in Hong Kong. Medium to large, roundish fruit fruit weighing 6 – 8 ounces. Flesh is pinkish-red, very thick, smooth-textured. Flavor subacid to sweet, very pleasant, few seeds. Tree spreading, high yielding.

Mexican Cream
Originated in Mexico. Small to medium-small, roundish fruits. Skin light yellow, slightly blushed with red. Flesh creamy white, thick, very sweet, fine-textured, excellent for dessert. Seed cavity small with relatively soft seeds. Tree upright.

Red Indian
Originated in Dade County, Fla. by Fred Lenz. Introduced in 1946. Medium-large, roundish fruit, of strong odor. Skin yellow, often with pink blush. Flesh medium thick, red, sweet, quality good. Ascorbic acid content averages 195 mg per 100 g fresh fruit, total sugars 7 – 10%. Seeds numerous but small. Good for eating out of hand.

Ruby X
Hybrid of the Florida cultivars Ruby and Supreme. Small, roundish fruit. Skin greenish-yellow. Flesh dark pinkish-orange. Flavor delicious, sweet, seed cavity 33% of pulp. Tree bushy, low growing, with vigorous branches drooping outward.

Sweet White Indonesian
Large, round fruit, 4 inches or more in diameter. Thin, pale yellow skin. Thick white, melting flesh of a sweet, delicious flavor. Edible seeds in cavity surrounded by juicy pulp. Vigorous, fast growing tree, bears several times a year.

White Indian
Originated in Florida. Small to medium-sized, roundish fruit, 2-1/2 to 3 inches in diameter. Flesh thick, white, moderately seedy. Excellent, sprightly flavor. Tree somewhat of a shy bearer.

White Seedless
An improved selection from Florida with seedless, white flesh of good quality.
https://crfg.org/wiki/fruit/tropical-guava/



Ananas Guave, brasilianische Guave - Acca sellowiana

Apollo
Medium to large, oval fruit. Smooth, thin, light-green skin with blue-green surface bloom, subject to bruising and purpling. Pulp well-developed, slightly gritty. Flavor very pleasant, quality excellent. Ripens mid to late-season. Tree upright and spreading, to 8 ft. tall, vigorous and productive. Self-fertile, and will pollinate Gemini.

Choiceana
Originated in Australia. Small to medium-sized, round to oval fruit, 2 to 3-1/2 inches long. Skin fairly smooth. Flavor and quality good. Ripens in midseason. Tree moderately vigorous, spreading. Almost or always, but not less than 42% self-fertile.

Coolidge
Originated in Australia prior to 1908. Small to medium-sized fruit, 4 or more inches in length and 2-1/2 inches in diameter. Form pyriform to oblong or elongated. Skin somewhat wrinkled. Flavor mild, indifferent quality. Tree upright and strong growing, a reliable and heavy bearer, 100% self-fertile. The most widely planted cultivar in California.

Edenvale Improved Coolidge
Originated in Santa Cruz, Calif. by Frank Serpa of Edenvale Nurseries. Large, oblong fruit of very good to excellent flavor and quality. Ripens in October. Tree slow growing. Self-fertile, precocious and productive. Grows best in climates similar to cool, coastal ares of southern California.

Edenvale Late
From Edenvale Nurseries. Mediuim-sized, oblong fruit of very good to excellent flavor and quality. Ripens late, in January,and over a long period of time. Tree slow growing. Self-fertile, very productive. Grows best in climates similar to cool, coastal areas of southern California.

Edenvale Supreme
From Edenvale Nurseries. Medium-sized, oblong fruit of very good to excellent flavor and quality. Ripens in November. Best eaten soon after harvest. Tree slow growing. Self-fertile, precocious and productive. Grows best in climates similar to cool, coastal areas of southern California.

Gemini
Fruit small to medium, egg-shaped. Skin very smooth, thin, dark green with a heavy bloom. Flavor and texture excellent. Ripens in early autumn, earlier than Apollo. Tree upright, spreading, to 8 ft tall. Moderately vigorous, high yielding, partially self-fruitful, but cross pollination is recommended for best fruit quality.

Mammoth
Selected in New Zealand from seedlings of the Choiceana. Large, round to oval fruit, to 8-1/2 ounces, resembling Coolidge. Skin thick, somewhat wrinkled. Flesh somewhat gritty, quality and flavor very good. Matures early in midseason. Softer and not as good a shipper as Triumph. Tree of upright habit, to 10 ft. tall, strong growing. Self-fertile, but bears larger fruit, with cross-pollination.

Moore
Large, flavorsome fruit. Ripens in midseason. Very vigorous plant. Recommended for California.

Nazemetz
Originated in San Diego, Calif. by Alexander Nazemetz. Large, pear-shaped fruit, averaging 3 ounce in weight. Side walls moderately thin. Pulp translucent and sweet. Flavor and quality excellent. Ripens in late October to mid-December. Unlike that of many other cultivars, the pulp of Nazemetz does not darken after being cut or as it ripens, but retains its clear color. Tree self-fertile, but bears most heavily when cross-pollinated. Good pollinator for Trask.

Pineapple Gem
Originated in Azusa, Calif. by Monrovia Nursery. Small, round fruit of good to very good quality. Mid to late season ripening. Tree self-fruitful but bears heavier crops if pollinated. Does poorly under cool, coastal conditions.

Trask
Originated as a bud sport of Coolidge. Medium to large, oblong fruit, up to 3-1/2 inches long and weighing 3 to 5 ounces. Rough, dark green skin. Shells thicker and grittier than Coolidge. Flavor and quality good to very good. Ripens early. Tree self-fertile, but most productive when cross-pollinated. Precocious. Ideal pollinator for Nazemetz.

Triumph
Selected in New Zealand from seedlings of the Choiceana cultivar. Short, oval, plump fruits., not pointed as those of Coolidge, medium to large. Skin uneven but firm. Flesh somewhat gritty but with good seed to pulp ratio. Excellent sharp flavor. Ripens to midseason. Tree upright, of medium vigor. Bears heavily if pollinated. Good pollinator for Mammoth.
https://crfg.org/wiki/fruit/feijoa/
 


Leider ist die Verfügbarkeit dieser Sorten echt schwierig. In Deutschland aber auch im Ausland, scheint fast durchgehend nur die Standardpflanze (oder Pflanzen einfach ohne der Sortenbezeichnung) verfügbar zu sein. Die einzigen zwei verfügbaren Quellen die ich bisher finden konnte war
- Flora-Toskana mit der Mammouth (obwohl an anderer Stelle sagen die, dass zumindest früher auch Triumph verfügbar war), das allerdings ziemlich teuer
https://flora-toskana.com/de/tropische-fruchtpflanzen/636-acca-sellowiana-fruchtsorten-brasilianische-guave-feijoa.html

- und palmi.bg aus Bulgarien. Die haben derzeit sogar gleich drei Sorten: Gemini, Triumph und Mammouth
https://palmi.bg/de/search.html?phrase=acca

Trotzdem ist die Verfügbarkeit doch sehr bescheiden. Von der echten gibt es, insb. jetz zu Corona-Zeiten da manche Shops nicht ins Ausland liefern, keine einzige Sorte zu bekommen. Weiß jemand ob es doch irgendwo Quellen hierfür gibt?

P.S. Unklar scheint die Situation mit der Erdbeerguave zu sein. Manche Quellen sprechen davon, dass keine Züchtungen existieren, andere sagen es gibt welche insbesondere in Neuseeland, die auch schon ein großartiger Sortenentwickler bei der echten und der brasilianischer Guave ist.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: andreasNB am 23. Mai 2020, 10:59:45
Du suchst also noch Bezugsquellen?
Mit Kulturerfahrungen kann ich noch nicht dienen.
Für die echte Guave fehlen mir die Überwinterungsmöglichkeiten, aber von der Feijoa habe ich mir letzten Herbst bei Quissac Pflanzen gekauft.
Ob die bei mir (natürlich im Kübel) wachsen und gedeihen wird man sehen.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 24. Mai 2020, 22:07:30
Ja genau. Habe den Thread begonnen um nach unterschiedlichen Sorten der drei Guave Arten zu suchen und sich auszutauschen und die Quellen für den Kauf zu finden.

Vielen Dank für Dein Link. Die haben eine echt große Auswahl an Ananas Guaven. Die Sorte Marion scheint sogar eine neue zu sein, taucht zumindest in der Aufzählung von CRFG nicht auf. Ich werde dort mal eine Bestellung machen :)
Habe dann gleich auf französischen Seiten nach echte Guave Züchtungen geschaut, leider aber nicht fündig geworden.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 24. Mai 2020, 22:17:00
Herr Müller hat verschiedene Guaven im Angebot.
https://www.pflanzenfreund.info/abzugeben-%C3%BCbersch%C3%BCssige-exoten-2019/
Ich habe vor Jahren welche aus Samen gezogen, die auch gefruchtet haben.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: cydorian am 24. Mai 2020, 22:31:24
Eine ganz unbedarfte Frage: Sind Guaven nicht eher was für Kübelpflanzen, hier https://forum.garten-pur.de/index.php/board,21.0.html ?
Oder geht da was ohne Schutz und supertolle Speziallagen in Mitteleuropa?
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 24. Mai 2020, 22:37:28
Danke, der hat echte Raritäten im Angebot. Unterschiedliche Sorten konnte ich auf Anhieb dort nicht sehen, wobei die doppelte Bezeichnung der echten Guave deutet schon daraufhin.

"Guave  (Psidium guajava) ca. 100 cm Topf- u. Kübelpfl. Gelbe schmackhafte Frucht Granatapfel ähnelnd  (Betörender Früchteduft)  10.00 €

Guave Psidium birnenförmig, wie große Birne  100 cm, gut fruchtend 10.00 €"
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 24. Mai 2020, 22:39:12
Ja, Guaven sind nicht fürs Freiland geeignet, kannst du verschieben.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 24. Mai 2020, 22:40:14
Ananas Guave kann unter Umständen schon als Winterhart beschrieben werden. Im entsprechenden Thread gibt es auch Berichte drüber. Im französischen Shop der weiter oben verlinkt ist, wird die Sorte Marian angegeben. Die Sorte wird als kältebeständigste beschrieben mit Winterhärte von bis zu -12 Grad.
Wir können den Thread aber natürlich auch zu den Kübelpflanzen verschieben.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 24. Mai 2020, 22:45:36
Ja, klar, die kann man auspflanzen.
Herr Müller war viel in Asien usw unterwegs. So, wie ich ihn kenne, hat er bestimmt Originalstecklinge von seinen Reisen mitgebracht.
Links sind Bilder der Guaven zu sehen.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: kaliz am 24. Mai 2020, 23:10:27
Bei mir im Garten (westlicher Stadtrand von Wien) steht seit 5 Jahren eine Ananasguave ausgepflanzt im Garten. Anfangs hab ich im Winter noch ein dünnes Vlies drüber geworfen, aber die letzten drei Winter hatte sie überhaupt keinen Schutz. Wenn überhaupt dann hat sie die Winter ohne Vlies sogar besser weggesteckt als mit. Sie ist wintergrün, neigt aber dazu nach strengen Wintern im Frühjahr (wenn alle anderen Sträucher austreiben) kurz mal alle Blätter abzuwerfen um neue zu bilden. Nach milden Wintern behält sie die Blätter komplett. Letztes Jahr hat sie erstmals geblüht, aber noch keine Früchte angesetzt. Nachdem man die fleischigen Blütenblätter vorsichtig abtrennen und essen kann ohne die Fruchtanlagen zu schädigen, hab ich das mal gemacht und kann berichten, dass sie sehr süß und aromatisch schmecken. Sollte es dann also tatsächlich noch zur Fruchtbildung kommen erntet man zwei mal.
Bis jetzt sind auch in den strengeren Wintern keinerlei Triebe zurück gefroren. Für Mitteleuropa, würde ich sie also als komplett winterhart bezeichnen.
Sorte weiß ich leider nicht, gekauft habe ich sie bei Zitronenlust.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: kaliz am 24. Mai 2020, 23:18:15
Bild der Pflanze
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: kaliz am 24. Mai 2020, 23:18:58
Bild der Blüte
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 25. Mai 2020, 11:27:07
Meine Ananasguave blüht schon seit Jahren, setzt aber keine Früchte an, vermutlich braucht sie fremden Pollen.
Einmal waren 2 Früchte dran, haben schon geduftet, hat dann ein Tier geerntet.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: kaliz am 25. Mai 2020, 16:25:21
Soweit ich es verstanden habe gibt es sowohl selbstfruchtbare Sorten, als auch solche die eine zweite Pflanze als Bestäuber brauchen. Wäre halt jetzt praktisch, wenn ich wüsste zu welcher der Beiden Kategorien meine Pflanze gehört.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 26. Mai 2020, 00:31:32
Das Foto ist von 2016
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 26. Mai 2020, 00:36:20
So sah sie 2016 aus.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Amur am 26. Mai 2020, 07:15:17
.... Für Mitteleuropa, würde ich sie also als komplett winterhart bezeichnen.
..
Wie tief war denn die tiefste Temperatur in den 5 Jahren?
Man kann ja durchaus hoffen oder fürchten dass es so bleibt oder milder wird in der Zukunft.
Aber drauf wetten dass da nicht mal wieder ein "normaler" Winter kommt würde ich nicht.
Sonst wären Lorbeer, Jasminum officinale oder Trachelospermum schon längst zu den winterharten eingruppiert. Und die halten deutlich mehr aus als die Guaven.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: kaliz am 26. Mai 2020, 16:49:54
Ich denke wir hatten -17°C
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 27. Mai 2020, 11:43:36
Habe eine Seite mit unterschiedlichen Sorten der echten Guave (psidium guajava) gefunden. Es gibt die SorteN:

Ruby Extrem - könnte der Sorte von Ruby X aus der crfg Aufstellung entsprechen ?
White Supreme - Sweet White Indonesian oder White Indian oder White Seedless ?
Red Malaysian Guava - Red Indian ?
Thai Guava - neue Sorte ?

Bis auf Red Malaysian sind alle Psidium Sorten derzeit lieferbar. Die Preise sind aber recht happig
http://amazona-organic-duesseldorf.de/produkt-kategorie/subtro/guava-guave/
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 27. Mai 2020, 12:06:01
Wenn du die Preise mit Flora Toskana vergleichst, ok.
Die Rote nicht lieferbare würde mich auch interessieren.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 07. Juni 2020, 01:45:43
Heute kamen gleichzeitig die beiden Bestellungen von palmi.bg und quissac an. Bei beiden hatte ich diverse Ananas-guave (brasilianische Guave) bestellt.

Von Palmi hatte ich Gemini und Triumph bestellt. Die Pflanzen hatten sogar einige offene Blüten, es gabe aber auch noch einige geschlossene. Schon erstaunlich bei der geringen Größe.

Von Quissac gab es Marion, Apollo, Mammoth und Coolidge. Von der letzteren war leider der Stamm komplett abgebrochen, ganz vorne auf dem Foto. Bin aber recht sicher, dass die Pflanze es schaffen wird. Außerdem versuche ich nun den abgebrochenen Stamm zu bewurzeln, wer weiß vielleicht klappt es sogar. Sonst sind die Ananasguaven von einer guten Qualität. Die Pflanzen sehen gesund und robust aus. Offene Blüten oder auch geschlossene Blütenknospen waren nicht dran, an einer Pflanze waren aber bereits zwei kleine Früchte. :D
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 07. Juni 2020, 12:57:33
Pflanzt du sie alle aus?
Hast du bei Amazona in Düsseldorf bestellt?
Ich hatte gemailt und keine Antwort bekommen.
Früchte von der Ananasguave von 2016
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 11. Juni 2020, 01:19:31
Mindestens dieses Jahr werden die alle im Kübel überwintern. Langfristig möchte ich schon zwei Pflanzen draußen pflanzen. Wann das klappt, aufgrund des Platzmangels, ist noch offen. Könnte zwei, drei Jahre dauern.

Bestellt habe ich die wie gesagt bei palmi (https://palmi.bg/) und quissac (https://www.jardin-ecologique.fr/).

Meine Früchte von eines der quissac Sorten (habe mehr dazu im letzten Post geschrieben), ich glaube das war Apollo, sehen noch kleiner als Deine auf dem Foto.

Und die Pflanzen fangen jetzt auch immer mehr zu blüten. Hoffe es wird schon dieses Jahr was.  :)

Halte uns bitte auf dem Laufenden wegen Amazonas. Die haben bisher als einziger Shop diverse Sorten der echten Guave. Die, die ich bestellt hatte waren allesamt Ananasguaven.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: kaliz am 13. Juni 2020, 21:21:05
Ein aktuelles Bild von meiner ausgepflanzten Acca sellowiana.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 07. Juli 2020, 15:30:56
Zwischenergebnis. Beide Geminis und eine Triumph von Palmis hatten geblüht. Von Quissac waren Marion und Mammoth am blühen (Apollo doch nicht) bzw. hatten sogar Früchte dran. Auch hat die Dehner Pflanze zahlreiche Blüten angesetzt, wobei es sich hier um die mit Abstand die größte Pflanze handelt. Leider sind aber die meisten Früchte abgefallen. Ich versuche nun seit den letzten Wochen alle Ananasguaven deutlich mehr zu gießen und auch die Blätter dabei zu befeuchten. Wirklilche Hoffnungen mache ich mir dabei allerdings nicht.

Alle Ananas-Guaven stehen nebeneinander an der südlichen Hauswand. Fremdbestäubung durch unterschiedliche Sorten und Sonnenmangel scheiden von daher als Gründe für den Fruchtfall definitiv aus.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: NaDeWe am 07. Juli 2020, 16:45:58
Unseren Garten zieren zwei Ananas-Guaven, seit geschätzt 10 Jahren. Nach dreimaligem Standortwechsel (erst im Kübel, dann ausgepflanzt, wieder rein in einen größeren, dann wieder raus, aber woanders hin), bedingt durch ungünstiges Mikroklima bei anfangs härterten (bzw. normalen) Wintern, hat sie nach etwa 6 Standjahren erstmals geblüht, und zwar immer nur eine von beiden, die andere noch nie, bis heute. Die nicht Blühwillige, nach einem dieser Winter einmal stark zurückgeblieben, hat den Rückstand zur anderen bis heute nicht aufholen können, dennoch wären erste Blüten längst fällig.

Aus den Blüten wurden stets Früchte entwickelt, zuerst nur wenige, dann stetig mehr. Nur in diesem Jahr .... Fangen an zu blühen, aber Fruchtansätze bleiben irgendwie aus. Entweder dauert das dieses Jahr länger, oder das wird nichts. Regelmäßig gießen ist von großer Bedeutung. Vielleicht waren wir da nur wenige Tage lang zu nächlässig, kann ich mir aber nicht vorstellen – wir gießen eher zu viel als zu wenig. Wir schneiden auch im Herbst die Pflanze zurück, damit sie etwas kräftiger wird und kompakt bleibt. Welche Sorte das genau ist, kann ich nicht sagen, bei Flora .... gab es damals nichts anderes.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 29. Juli 2020, 12:56:49
Meine hat Früchte angesetzt, hoffentlich bleiben sie dran.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 01. August 2020, 12:46:05
Bei mir sind alle Früchte bis auf eine einzige bei der Dehner Pflanze abgefallen. Es muss doch irgendwelche Voraussetzung geben, warum die Ananasguave bei den allermeisten abfallen bei Paar wenigen aber dranbleiben und auch zu Ende reifen. ::)
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 02. August 2020, 12:42:11
Ich hatte gelesen,
daß die Befruchtung mit fremden Pollen besser ist.
Ich habe dieses Jahr fleißig Biene gespielt, habe aber nur 1 Pflanze.
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: echo am 02. August 2020, 21:59:20
Ich hatte gelesen,
daß die Befruchtung mit fremden Pollen besser ist.
Ich habe dieses Jahr fleißig Biene gespielt, habe aber nur 1 Pflanze.
Zumindest in meinem Fall kann ich das nicht bestätigen. Habe 6 unterschiedliche Sorten von zwei Lieferanten fast alle sechs sind in zweifacher Ausführung, plus eine große Pflanze, Sorte unbekannt von Dehner. Geblüht haben die meisten Pflanzen zwischenzeitlich, alle stehen nah beianander und trotzdem sind alle Früchte an allen Sträuchen bis auf eine Frucht abgefallen. :-\
Titel: Re: Guave Sorten
Beitrag von: Roeschen1 am 02. August 2020, 23:47:27
Ich habe meiner vor einigen Wochen eine ordentliche Portion Kompost gegönnt.
Letztes Jahr hat sie geblüht, Früchte entstanden keine, Kompost bekam sie nicht.