Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Januar 2020, 07:15:41
Erweiterte Suche  
News: Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)

Neuigkeiten:

|23|5| Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast. (Antoine de Saint-Exupéry)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Meerrettich - Kren  (Gelesen 5472 mal)

superdino

  • Gast
Meerrettich - Kren
« am: 02. April 2006, 18:19:18 »

Hallo,

habe heute einen Meerrettich/Kren von ner Gärtnerei mit. Jetzt bin ich mir aber nicht sicher, ob ich mir das schon antun soll, den in meinen Garten zu setzen.

Irgendwie kann ich mich erinnern, daß als ich noch jung war, wir manchmal Rettich wild wuchern sahen... ist das so, daß der wie wild rumwuchert?

Wo tut ihr euren Kren denn anpflanzen?

Günther
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #1 am: 02. April 2006, 18:53:59 »

hi günther, du könntest den kren unter einen pfirsichbaum setzen. das wäre ein alter tipp gegen kräuselkrankheit, hat aber bei mir auch nichts genutzt...... in den gemüsegarten sollst ihn nicht pflanzen, sondern lieber etwas außerhalb. er wuchert nicht direkt, aber jedes abgestochene würzelchen treibt wieder mal eine neue pflanze.
lg lisl
Gespeichert

lonesome

  • Gast
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #2 am: 02. April 2006, 19:01:57 »

ich pflanz ihn am liebsten irgendwo am rande des gartens ein. da ich in beiden gärten schmale randbeete am zaun habe, die auch dazu dienen, das eindrigen von mutter natur zu verhindern... ...ist das eine für mich optimale lösung.

wie lisl schon sagte: hast du den meerrettich einmal im garten, kann der kleinste wurzelrest, der vergessen wurde, zur plage werden.

klaus-peter
Gespeichert

Feder

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4047
  • Liebe Grüsse Maria
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #3 am: 03. April 2006, 07:52:29 »

Kren sät sich auch über Samen aus. Es kann schon passieren, dass da und dort etwas davon spriesst. :-\
Gespeichert
Das Natürliche bleibt immer gleich. Das Normale ändert sich alle 100 km oder alle paar Jahre.
  Pat Parelli

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #4 am: 09. Januar 2007, 19:30:59 »

da ich mich gedanklich schon mal mit der Planung meiner diesjährigen Gemüsebeete beschäftige, grabe ich einfach diesen alten Thread noch mal aus, weil ich 'ne Frage zum Meerrettich habe: und zwar habe ich gelesen, dass man ihn in Mischkultur mit Kartoffeln anbauen soll, Meerettich ist ja aber eine mehrjährige Pflanze und soll auch stark wuchern, läßt er sich dann überhaupt jährlich abernten und verpflanzen?
ließe er sich vielleicht im Beet in einen bodenlosen Eimer einsperren?
oder hat er im Gemüsegarten einfach nichts verloren und benötigt doch einen extra Standplatz?
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #5 am: 09. Januar 2007, 19:47:01 »

Zitat
ieße er sich vielleicht im Beet in einen bodenlosen Eimer einsperren?
ja. das ist sicher besser, als ihn wuchern zu lassen. aber in einen eimer bekommst du sicher nur zwei, drei pflanzen.
wenn du ihn gerne ißt, nimm vielleicht besser einen bodenlosen, rechteckigen mörtelkübel aus dem baumarkt
Gespeichert

Ginestra

  • Gast
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #6 am: 09. Januar 2007, 20:38:28 »

da ich mich gedanklich schon mal mit der Planung meiner diesjährigen Gemüsebeete beschäftige, grabe ich einfach diesen alten Thread noch mal aus, weil ich 'ne Frage zum Meerrettich habe: und zwar habe ich gelesen, dass man ihn in Mischkultur mit Kartoffeln anbauen soll, Meerettich ist ja aber eine mehrjährige Pflanze und soll auch stark wuchern, läßt er sich dann überhaupt jährlich abernten und verpflanzen?
ließe er sich vielleicht im Beet in einen bodenlosen Eimer einsperren?
oder hat er im Gemüsegarten einfach nichts verloren und benötigt doch einen extra Standplatz?

Bei mir dürfte er ruhig etwas stärker wachsen. Als sehr stark wuchernd kann ich den Meerrettich nicht bezeichnen. Bei mir ist aber bei den Bäumen in der Wiese und daher etwas beschattet. Auch Der Biogärtner meint, durch konsequentes entfernen der Blätter, liesse er sich wieder ausrotten. Eine gemähte Wiese wird er also schwierig überwinden, was ich z.B. von Agropyron repens nicht behaupten würde. Zwischen den Kartoffeln ziehe ich übrigens Pfefferminze.
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #7 am: 09. Januar 2007, 20:41:30 »

Zitat
Der Biogärtner meint, durch konsequentes entfernen der Blätter, liesse er sich wieder ausrotten.
im offenen gemüseland sicher nicht.
Gespeichert

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #8 am: 09. Januar 2007, 20:53:16 »

Ich habe einen schönen panaschierten Meerrettich auf meinen Rasen gepflanzt. Ich glaube aber der wächst nicht so gut wie der mit grünen Blättern.
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #9 am: 09. Januar 2007, 21:06:49 »

Meerrettich richtig anzubauen damit er nachher auch eine schöne lange starke Stange hat macht viel Arbeit und geschieht auf dem Gemüseland in Reihen. Nach dem Pflanzen von langen Wurzelstücken werden diese hin und wieder freigelegt und von den Seitenwurzeln befreit, sodass sich nur eine starke Wurzel bildet. Aber wer gibt sich schon soviel Mühe mit dem Anbau.
« Letzte Änderung: 09. Januar 2007, 21:08:28 von Crispa »
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

Pinguin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2899
  • Standort Lünebuger Heide
    • der-versteckte-garten.de
Re:Meerrettich - Kren
« Antwort #10 am: 10. Januar 2007, 08:28:01 »

eigentlich hatte ich vor, nur einmal im Jahr im Spätherbst zu ernten und dann aus einem der Fechser wieder eine neue Pflanze zu ziehen, was meint Ihr, könnte das funktionieren?
Gespeichert
LG Pinguin
der-versteckte-garten.de

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19803
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Meerrettich - Kren
« Antwort #11 am: 22. März 2016, 13:16:29 »

Wenn das unser einziger Meerrettichfred ist, dann hole ich ihn mal rauf.

Wie behandelt ihr Meerrettich, der noch nie beerntet wurde, im Frühling? Ich habe zwei starke Stellen im Garten, scheue mich aber irgendwie vor dem Neupflanzen der sogenannten Fechser. Kann ich nicht auch von einer kräftigen Pflanze einfach eine Wurzel rausmachen  und verarbeiten??
Gespeichert

Albizia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3716
  • Rheintal, RLP, 8a, 70m üNN
Re: Meerrettich - Kren
« Antwort #12 am: 22. März 2016, 13:26:20 »

Das habe ich diesen Herbst genauso gemacht, wie du das fragst, Gänselieschen.

Ich habe einfach eine dickere Stange aus dem Boden herausgehoben und sie hat geschmeckt. So viel benötige ich nicht, dass ich da einzelnen Fechseranbau betreibe. Das nimmt mir in meinem kleinen Garten auch viel zu viel Platz weg.

Hier geht es auch um Meerrettich.
« Letzte Änderung: 22. März 2016, 13:32:34 von Albizia »
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 19803
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Meerrettich - Kren
« Antwort #13 am: 22. März 2016, 16:41:02 »

Tatsächlich - und da hätte ich sogar meine Antwort gefunden  :D

Dann bin ich sehr dafür, dass beide Themen zusammengeführt werden - ein Modi in der Nähe??  :) so viel ist es ja noch nicht.

Dann könnte ich genau jetzt ja mal eine Wurzel rausmachen - zum Fisch Ostern z.B. . Kann man Meerrettich eigentlich einfrieren oder anders konservieren? Im Sommer soll der ja eher lasch oder wässrig schmecken - steht drüben drin.  Die Gläschen sind ja auch irgendwie eingeweckt....
Gespeichert

obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 610
Re: Meerrettich - Kren
« Antwort #14 am: 22. März 2016, 16:44:28 »

Soweit ich weiß, kann man ihn im Stück einfrieren und auch in gefrorenem Zustand reiben.
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de