Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Oktober 2020, 14:12:50
Erweiterte Suche  
News: Im schlimmsten Fall hebst du einen Graben aus und wirfst sie einfach hinein - hab ich mal mit Narzissen gemacht, geht  ;) (Anubias)
Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100  (Gelesen 3602 mal)

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15416
    • garten-pur
Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« am: 30. Januar 2004, 15:46:14 »

Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
Raphaela hat aus diesem Anlaß ein Portrait über diese Bourbonrose geschrieben.
Schaut mal rein:100-Jahre Mme D'Enfert

Vielen Dank auch an Binska für das Foto, das wir auch für das 100-Jahre-Logo benutzen durften.
« Letzte Änderung: 30. Januar 2004, 16:35:52 von Nina »
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #1 am: 30. Januar 2004, 16:15:01 »

Es ist eine wunderschöne Rose. Sie sollte wirklich populärer sein! :D

Dein Artikel ist sehr informativ und interessant, Raphaela. Ich frage mich immer, wo du solche Informationen ausgräbst! Toll!

Lieben Gruß
Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Thomas

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10515
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #2 am: 30. Januar 2004, 16:18:21 »

Vielen Dank für den anregenden Artikel, Raphaela, und für die schönen Fotos dazu, Binska und Piet (falls letztere das hier lesen).

Leider kann man übers Internet noch nicht riechen ...


Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Beate

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3415
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #3 am: 30. Januar 2004, 16:27:20 »

Super Raphaela, vielen Dank.

Sie steht ja schon länger auf meiner Wunschliste und nach dem Artikel rutscht Sie doch gleich gaaaaanz weit nach oben, ich muss gleich mal in der Loubert Liste nachgucken ;D.
Gespeichert
VLG - Beate

Raphaela

  • Gast
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #4 am: 30. Januar 2004, 18:23:57 »

Danke schön - Ich werd´s ihr ausrichten ;)
Ja, sie ist wirklich eine Schönheit und duftet auch wunderschön.
Ich wünschte, ich hätte genug Platz, um alle Bourbonrosen dieser Welt zu pflanzen....
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15416
    • garten-pur
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #5 am: 30. Januar 2004, 23:51:36 »

Raphaela, wäre schön, wenn Du uns erzählen könntest, wie die Rosen zu Dir (in den Garten und in Deine Wunschlisten oder Träume) kommen!

Das Thema der Lost Beauties interessiert bestimmt nicht nur mich. :D

Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #6 am: 31. Januar 2004, 03:15:09 »

Haaaalt! Ihr dürft euch erstmal bitte nur die Englische Version der LB-Website angucken: Die wird vom fleißigen Secretary General ständig aktualisiert (Daphne ist außerdem "minister for foreign affairs" und Webmaster sowieso, ganz "nebenbei" hat sie auch noch eine fantastische eigene Website namens www.rosegathering.com und ohne sie wären wir aufgeschmissen :)). Für die deutsche Version ist eine ziemlich schlampige und unzuverlässige Person zuständig, die immer hinter ihren Zeitplänen herhinkt, aaaaber jetzt hat sie jemanden gefunden, der auch die deutsche Seite aktualisieren wird :)
-Sorry für´s Ot-

Also eigentlich ist es ein bißchen peinlich zu gestehen, daß man sich aufgrund von, manchmal extrem kurzen, Beschreibungen in eine bestimmte Rose verliebt und dann den Jagdeifer einer ganzen Urmenschenhorde darauf verwendet, diese spezielle Sorte irgendwo aufzutreiben... ::)
Angefangen hat es ganz harmlos mit Vièrge de Cléry (immer noch einer meiner Lieblinge), von der es eine Beschreibung in einem recht dünnen Büchlein über Alte Rosen gab(den genauen Namen weiß ich nicht mehr).
Zumindest unter diesem Namen war sie den uns (Renate Philipp und mir) damals geläufigen Rosenberatern aber unbekannt und erst eine freundliche Dame bei Schultheis konnte uns sagen, daß es sie dort gab.
Dann kam das große Verhängnis in Form der sogenannten "Rosenenzyklopädie" (von Botanica) über uns. - Eigentlich sollte dieses Buch eine breite Banderole mit der Aufschrift "Achtung" Erhebliche Suchtgefahr!" tragen....
Inzwischen sind von euch wahrscheinlich auch die meisten der Gefahr erlegen, fürchte ich? - Na, dann wißt ihr ja, was passieren kann, wenn man da so wunderschöne Fotos sieht, mit Rosennamen drunter, die man noch nie gehört hat...
Die meisten Nachfragen bei den größeren und bekannteren Rosenschulen ergaben meist nur ein lapidares"Kennen wir nicht. Gibt´s bestimmt nicht mehr" aber wer einmal Blut geleckt hat, der schreckt auch nicht davor zurück, Rosenkataloge im Ausland zu bestellen...
Dann kam die Möglichkeit von Internetrecherchen dazu und siehe da:
Für die eine oder andere "Gibt´s-nicht-mehr-Rose" gab´s dann doch
noch Lieferanten :)
Teilweise nur in den USA, aber einen echten Jäger und Sammler schreckt auch das nicht ab...
Über einen Artikel im Rosenbogen und dann über´s Gardenweb lernte
ich noch mehr Wahnsinnige kennen und wir feuerten uns noch gegenseitig in unserer besinnungslosen Obsession an ;D:
Der eine kennt eine Bezugsquelle dafür, der andere dafür, man kann zusammen bestellen, dann lieber noch was dazu, damit es sich auch lohnt...
Durch die immer verzweigerten Kontakte stößt man dann auch auf Leute wie Herrn Weingart und Herrn Weihrauch und findet in deren Katalogen (bzw. filtert aus den spärlichen Angaben des letzteren geheime Bestände heraus ;)) zusätzlich noch ganz unerwartete Schätze...Und das Verhängni nimmt unaufhaltsam seinen Lauf.
- Vor allem, wenn man leichtsinnigerweise dann auch "einmal" nach Sangerhausen fährt und mit überquellenden Notizzetteln über Rosen, die "unbedingt noch irgendwo untergebracht werden müssen" nach hause kommt... Einmal ist keinmal und mit Glück, etwas Assistenz beim Stöbern ("He, Raphaela! Hier hab ich noch eine XyZ, willst du die auch mitnehmen?" :)) und genug Ersparnissen im Gepäck ::) kommt man von jedem Besuch mit einem Auto voller Raritäten zurück...
Suchterschwerend sind dann noch Bücher wie z.B. der "Old Rose Advisor" von Dickerson oder der Jäger (Hurra! Endlich hab ich einen, danke, Maria! :D), weil man da immer wieder neue alte Rosenbeschreibungen drin findet von Sorten, die gaaaaaanz vielleicht doch noch irgendwo existieren (und es manchmal überraschenderweise wirklich tun).
Tauschen ist natürlich auch ein wichtiger Faktor: Je verzweigerter die Kontakte zu anderen Verrückten werden, desto mehr Möglichkeiten ergeben sich dafür. - Auf privater Ebene durch Ausläufer, aber wichtiger noch: Auf nationaler Ebene durch den wechselseitigen Austausch von Reisern für Rosenschulen. Aber das ist alles erst am Anfang und es braucht mehr als Gärtner-Geduld, bis die ersten "richtigen" Erfolge vermeldet werden können...Vom Zeitpunkt, wo eine Rosenschule ein winziges, kostbares Stückchen Veredelungsreiser einer seltenen Sorte bekommt, bis zu dem Zeitpunkt, wo genug Pflanzen zum Verkauf zur Verfügung stehen, vergehen allerallermindestens zwei, eher aber drei bis fünf Jahre... :(

Auf jeden Fall ist es ein unvergleichbares Gefühl (für Reiter: Ähnlich wie ein Renngalopp über ein freies Feld ;)), wenn man eine lang gesuchte Rosensorte in einem Rosenkatalog entdeckt (und sei es ein neuseeländischer: Immerhin, es gibt sie irgendwo, also besteht Anlaß zur Hoffnung!).
Die nächste Stufe ist, wenn man diese Rose -oft Jahre später - tatsächlich in Händen hält und einpflanzen kann.
Dann die erste Blüte (die mich noch nie wirklich enttäuscht hat ;)).
Aber das Allerallerschönste ist, wenn diese Rose dann - wieder viiiiel später- tatsächlich wieder in einem Katalog einer Rosenschule im Inland (oder zumindest im leicht erreichbarem Ausland) auftaucht und
dadurch eine reelle Chance bekommt, auch in diesem Teil der Welt einen Platz in möglichst vielen Gärten zu erhalten :)

Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15416
    • garten-pur
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #7 am: 31. Januar 2004, 09:58:59 »

Vielen Dank für die schöne Ausführung über das entstehen einer (Sehn)Sucht, Liebe, Jagdttrieb.... :D
« Letzte Änderung: 31. Januar 2004, 09:59:40 von Nina »
Gespeichert

Beate

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3415
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #8 am: 31. Januar 2004, 11:27:52 »

Na, wenn sich das nicht leidenschaftlich anhört, dann weiß ich auch nicht.....

In kleinem Ausmaß erkennen sich sicherlich einige von uns wieder. Ihr leistet da eine ganz tolle Arbeit, Raphaela :D.
Gespeichert
VLG - Beate

steffi

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 222
    • namen-der-rosen.de
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #9 am: 31. Januar 2004, 16:20:16 »

Ja, danke Raphaela, für deinen ausführlichen Bericht ! ;) Ich bin zwar nicht ganz sooo süchtig, aber diese seltenen Sorten haben doch ihren ganz eigenen Reiz. Andererseits, wenn ich mit meinen Bekannten spreche - alles leider Nicht-Rosenverrückte - habe ich nur seltene Rosen im Garten ;D

Außerdem fand ich die Beschreibung über Mme d'Enfert klasse - und würde mich auch über weitere tolle Lost Beauties - Vorstellungen freuen ! Der Name d'Enfert könnte auf die damals bekannte Pariser Firma Ravinet d'Enfert hinweisen, die Vergoldeten und Versilberten und für ihre Arbeiten Auszeichnungen auf der Weltausstellung in Lyon(1894) und Brüssel erhielten.

Gruß von Steffi



Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #10 am: 01. Februar 2004, 11:26:11 »

Danke für den Hinweis, Steffi, das hört sich sehr plausibel an :)
Gespeichert

Elmar

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #11 am: 07. Februar 2004, 01:18:55 »

Nina und Raphaela,

meinen Respekt und Anerkennung für diesen sehr schönen Beitrag. Auch die Fotos sind von guter Qulität - so sollte es immer sein!

Vor zwei Jahren kam ich so begeistert aus Sangerhausen zurück, von Mme D'Enfert - und keiner kannte sie. Da wurde Kalbus-Senior hellhörig und überlegte ob er für Reiser mal dort nachfragen sollte. Leider war ich dann nicht hartnäckig genung, die Fotos unscharf und entäuschend und nichts passierte! Dabei ist sie eine Entdeckung wert. Allein der DUFT !

So wünsche ich dieser Rosendame einen glanzvollen Start in die nächsten 100 Jahre!

Elmar
Gespeichert

Nina

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15416
    • garten-pur
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #12 am: 07. Februar 2004, 09:56:33 »

Hallo Elmar,

will mich nicht mit fremden Federn schmücken. ::)
Der Beitrag ist ganz alleine von Raphaela. :D
Ich hatte lediglich das 100-Jahre Logo gestaltet.

Aber Dein Kompliment an anderer Stelle nehme ich gerne stellvertretend an:
Hallo Rosenfreunde,

habe gerade euer Forum entdeckt - optische sehr ansprechend, dazu bekannte Teilnehmer: zum Wohlfühlen!

Dankeschön! :D
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100
« Antwort #13 am: 07. Februar 2004, 12:27:53 »

Ich bedanke mich auch, Elmar, auch im Namen von Mme d´Enfert ;)
Es ist auch für Rosenschulen nicht immer leicht, einfach und billig, Reiser aus Sangerhausen zu bekommen. Wenn Herr Kalbus möchte, kann ich ihm im Sommer ein paar schicken, du kannst ihm ja bescheidsagen.
Für diejenigen, die weniger Geduld haben (ein paar allererste Pflanzen gibt es in Deutschland wahrscheinlich erst 2005): Die Pflanzen von Loubert sind auch sehr kräftig und - für französische Verhältnisse- vergleichsweise preiswert :)
Gespeichert

bernhard

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4197
    • garten-pur
Re:Mme D'Enfert - Eine Rose wird 100 - Veröffentlichung in Printmedium
« Antwort #14 am: 10. Juni 2004, 10:23:31 »

Raphaelas Artikel über Mme d´Enfert ist in der aktuellen Ausgabe (Juni 2004) der österreichischen Gartenzeitschrift Garten+Haus (bei dem link kann auch ein Probeheft geordert werden) nun auch in gedruckter Form veröffentlicht worden. Qualität zählt eben!

Zur Veröffentlichung im Printmedium gratuliere ich dir herzlich, Raphaela!
« Letzte Änderung: 10. Juni 2004, 10:23:59 von bernhard »
Gespeichert
Konstruktiven Gruß,
Bernhard
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de