Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
15. Januar 2021, 19:28:22
Erweiterte Suche  
News: Leute, die Dinge tun, die zählen, halten sich nie damit auf, sie zu zählen. (unbekannt)

Neuigkeiten:

|11|10|Hier brauchen wir was Neues! Der Spruch heute war doof.

Partnerprogramm Gewürzland
Seiten: [1] 2 3 ... 37   nach unten

Autor Thema: Suppen  (Gelesen 48026 mal)

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Suppen
« am: 27. Oktober 2005, 19:00:24 »

kartoffel-topinambur-morchelsuppe

man braucht:
kartoffeln
topinambur
getrocknete europäische morcheln
butter
krause petersilie
meersalz
schwarzer pfeffer

kartoffeln , möglichst der sorte "aula" schälen und in stücke schneiden. topinambur, etwa ein drittel der kartoffelmenge. beide in einem topf mit wenig butter ein paar minuten andünsten, meersalzen und mit wasser ablöschen. ca. 20 mt. köcheln.
derweil wenige (wieviel muß man ausprobieren) getrocknete morcheln in einem gefäß mit wenig kochendem wasser übergießen.
kartoffeln/topinambur im topf fein zerstampfen (ich mach das mit einem durchlochten metallstampfer), morcheln mitsamt dem einweichwasser dazugeben und weitere 5 mt. köcheln lassen.
noch einen klacks butter dazu, etwas krause feinstgeschnittene petersilie, schwarzer pfeffer und servieren.
haben wir gerade gegessen vom erstgeernteten topinambur.

aella-edit: bin gerade im aufräumwahn und habe somit dein leckeres suppenrezept hierher verschoben, damit es nicht untergeht...
« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:11:53 von Aella »
Gespeichert

caro.

  • Gast
Suppen
« Antwort #1 am: 27. Oktober 2005, 21:44:55 »

War doch bestimmt lecker, oder sauzahn?
Ich bräuchte mal einen Kochkurs!
 
« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:10:16 von Aella »
Gespeichert

lonesome

  • Gast
Suppen
« Antwort #2 am: 29. Oktober 2005, 18:13:09 »

nimmst du den topinambur mit schale oder schälst du ihn auch??

topinambur kocht viel schneller weich als kartoffeln. macht das ein problem??


klaus-peter


« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:10:21 von Aella »
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15555
    • garten-pur
Suppen
« Antwort #3 am: 29. Oktober 2005, 18:26:14 »

Da eh alles fein zerstampft wird ist es wohl egal.

Klingt lecker sauzahn! :P
« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:10:27 von Aella »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Suppen
« Antwort #4 am: 29. Oktober 2005, 18:46:55 »

@ nina
ist unfaßbar gut.
@lonesome,
ich hab meine vorher geschält. aber probier´s mal mit schale.
oder man könnte sie auch gegen ende des kochens grob dazuraspeln mit der schale.
das wichtigste ist aber, daß man richtige getrocknete europäische morcheln nimmt. in asien-läden gibt es für einen bruchteil des preises chinesische morcheln, die aber ganz anders schmecken. von den europäischen braucht man ganz wenige, so stark schmecken die. so drei, vier ganz kleine pro person etwa.
gruß
« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:10:33 von Aella »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Suppen
« Antwort #5 am: 29. Oktober 2005, 18:51:06 »

das müsste aber mit getrockneten (heimischen) steinpilzen auch gehen, sauzahn, oder?
das muss ich demnächst ausprobieren - obwohl: mit meinen 5 oder 6 geernteten topis komm ich nicht weit .... :-\
lg lisl
« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:10:41 von Aella »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Suppen
« Antwort #6 am: 29. Oktober 2005, 18:54:12 »

ja klar geht das.schmeckt halt vornehmer und delikater. getrocknete morcheln schmecken sehr stark.
gruß
« Letzte Änderung: 15. Februar 2011, 10:10:48 von Aella »
Gespeichert

brennnessel

  • Gast
Re:kartoffel-topinambur-morchelsuppe
« Antwort #7 am: 29. Oktober 2005, 18:57:18 »

vornehmer passt dann eh ;D !
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Suppen
« Antwort #8 am: 28. November 2005, 12:24:20 »

Gerne verscheucht man im Winter die Kälte mit warmen, sämigen und aromatischen Flüssigkeiten, die den Schlund wärmen. Seis Broccoli, seiens Hülsenfrüchte oder doch wieder Kürbis und Kartoffel.

Broccolisuppe:

2P.

1 grosse oder 2 kleine Broccoli
Wasser nach Belieben
Gemüsebrühe
1 Zwiebel
Knoblauchzehen
Ev. Salz, Chilli, Pinienkerne
Olivenöl, Sahne oder Hafer"sahne" (Oatly, vegan)

Broccoli in Röschen, Stiel in Stücke schneiden und im Steamer bzw. im Siebeinsatz in der Pfanne weich kochen. Im Schnellkochtopf wird er hingegen leicht bitter. Derweil n der Pfanne Zwiebel und druchgedrückte Knoblauchzehe(n) vorsichtig auf kleinem Feuer goldgelb anbraten. Etwas Wasser in den Mixer und Broccolistücke sowie Zwiebel-Knoblauch-Mischung beigeben, sehr fein mixen und mit Gemüsebrühe in Pfanne geben. Würzen und nach belieben Fett (Öl, Sahne) untermischen. Ev. geröstete Pinienkerne einstreuen. Schmeckt mit leicht getoastetem Brot, das mit Walnussöl beträufelt wird.
« Letzte Änderung: 28. November 2005, 16:41:33 von Nina »
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Suppen
« Antwort #9 am: 28. November 2005, 12:28:28 »

probier´s doch mal ohne gemüsebrühe. nur mit wasser. gemüsebrühen bzw. fleischbrühen sind für suppen nicht nur überflüssig, sondern verderben alle gemüsesuppen. diese schmecken dann halt nach der blöden brühe und nicht nach dem gemüse.
gruß
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Suppen
« Antwort #10 am: 28. November 2005, 12:39:15 »

Na gut. Ist halt praktisch. Am besten ist die selbstgemachte Brühe. Ansonsten gleich direkt in die Suppe Salz und vorgekochte "Julienne", also gaanz feine Gemüsewürfelchen (Karotte, Sellerie, Lauch).
Gespeichert

findling

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 973
  • wortkürze gibt denkweite
Re:Suppen - fettarme Kartoffelcremesuppe
« Antwort #11 am: 28. November 2005, 12:43:05 »

hier mein lieblingsrezept für fettarme kartoffelcremesuppe:

kartoffeln (pro person 100-150g) schälen und in kleine würfel schneiden; suppenwürfel in heißem wasser auflösen und kartoffelwürfel darin weich dünsten; nach belieben mit frischen suppenkräutern verfeinern.....
danach einen teil der kartoffelwürfel herausnehmen (ca. die hälfte) und die suppe mit den verbliebenen pürrieren; anschließend die herausgenommenen würfel wieder hineingeben und zum verfeinern ein bis zwei esslöffel cremiges naturjoghurt unterrühren...frischen schnittlauch drauf und schmecken lassen..

Zur besseren Findbarkeit habe ich den Suppennamen im Titel ergänzt. LG Nina
« Letzte Änderung: 28. November 2005, 16:45:37 von Nina »
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15555
    • garten-pur
Re:Suppen
« Antwort #12 am: 28. November 2005, 12:47:41 »

Kleine Korrektur: "Brunoise" nennen sich das gaanz fein gewürfelte Gemüse. In feine Streifen geschnitten heißt es "Julienne". ;)
Gespeichert

fisalis

  • Gast
Re:Suppen
« Antwort #13 am: 28. November 2005, 12:53:38 »

Kleine Korrektur: "Brunoise" nennen sich das gaanz fein gewürfelte Gemüse. In feine Streifen geschnitten heißt es "Julienne". ;)
Ah ja, genau. Mann dankt! :)
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:Suppen - Sauerkrautsüppchen mit Lachsstreifen
« Antwort #14 am: 28. November 2005, 13:05:15 »

 ??? Broccolisuppe im Winter ???
Als Gartenmensch kocht man doch was gerade Saison ist, oder nicht? ???

Gestern gab es bei mir ein Sauerkrautsüppchen mit geräucherten Lachsstreifen.

150g gekochtes Sauerkraut
1 Kartoffel mehlig kochend in kleine Würfel geschnitten
1,5 dl trockener Weisswein
6 dl Gemüsebouillon
1 Becher (180 g) Crème fraîche
1 Zwiebel fein gehackt
etwas Butter
Salz , Pfeffer und Muskat

Die Zwiebel in der Butter glasig dünsten, das Sauerkraut beigeben, mit Wein und Bouillon ablöschen, die Kartoffel dazugeben, leise köcheln bis sie zerfällt. Das ganze Pürieren, zurück in die Pfanne geben und die Crème Fraîche unter stetigem Rühren darunterziehen, bis kurz vors kochen bringen und sofort in vorgewärmte Teller anrichten und die Lachsstreifen darauf legen.


Zur besseren Findbarkeit habe ich den Suppennamen im Titel ergänzt. LG Nina
« Letzte Änderung: 28. November 2005, 16:47:49 von Nina »
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 37   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de