Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
04. Dezember 2020, 08:53:19
Erweiterte Suche  
News: Heute Barbarazweige schneiden! Blüten gibt es dann zu Weihnachten.  :)

Neuigkeiten:

|24|6|Reden ist das eine, manchmal ist auch zuhören angebracht. Und Reden wie auch Zuhören nutzt sowieso nichts, wenn man nicht imstande ist zu verstehen. (celli)

Partnerprogramm Markenbaumarkt 24
Seiten: 1 ... 89 90 [91] 92 93 ... 283   nach unten

Autor Thema: Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"  (Gelesen 404889 mal)

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16623
  • berlin|7a|42 uelzen|7a|70
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1350 am: 18. August 2014, 16:07:54 »

... man zieht ins Grüne, aber das Grün möchte man nicht. Dann kommen Eiben, Rasen und Kiesauffahrt und reichlich gepflasterte Stellplätze für die Dritt- und Viertwagen.

Der Garten wird zum Statussymbol, wie Auto und Edeleinbauküche. ...

... und ist eben kein/kaum garten mehr. :-\
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 16:10:51 von zwerggarten »
Gespeichert
pro luto esse

moin

"(…) die abstrakten worte, deren sich doch die zunge naturgemäß bedienen muß, um irgend welches urteil an den tag zu geben, zerfielen mir im munde wie modrige pilze."
hugo von hofmannsthal – der brief des lord chandos

Elke

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2253
  • Niederrhein - Klimazone 8a
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1351 am: 18. August 2014, 16:13:39 »

Geschotterte Stellplätze sind doch ok. Ich bin auch gegen Versiegelung der Landschaft.


Du meinst, der Buchs ist für die Vorderachsreinigung gedacht? :-\

Staudo, ein wunderbarer Vorschlag! ;D


Ich finde sie nur furchtbar in ihrer Häufung. Das ist ein Unterschied!

haben wir nicht mal wieder ein neues Beispiel?


Mediterraneus,
wir sind aufgrund Deines obigen Einwandes noch nicht ganz fertig mit diesem Vorgarten. Ich muss deshalb noch eine Ergänzung anbringen: Der untere Bereich des ersten Bildes (siehe hier) mit der Pflasterung ist die Zufahrt zur Garage. Ein Abstellplatz ist noch seitlich vom Grundstück erstellt worden (es handelt sich um ein Eckgrundstück). Die drei gekiesten Flächen sind die ehemaligen Vorgartenbeete.

Eure Diskussion mit den vielfältigen Aspekten ist wirklich außerordentlich interessant.

Viele Grüße
Elke
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 16:17:21 von Elke »
Gespeichert

DerTigga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 569
  • Klimazone 8a
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1352 am: 18. August 2014, 16:23:26 »

Bei manchen Menschen könnte man auf die Idee kommen, das denen das Innenleben eines Hauses einzurichten bzw. zu "gestalten" ganz erheblich leichter von der Hand geht, als der Außenbereich.
Mag auch was mit der Tatsache der vorhandenen Wände zu tun haben, die ein neugieriges beobachtet werden und ein doch bestimmt analysiert werden können so herrlich unterbinden. Im Gegensatz dazu nunmal der Außenbereich.
Da könnte ja jemand ankommen und womöglich völlig zurecht kritisieren ?
Da könnte man sich ja evt. hilflos und ausgeliefert fühlen, da vorhandene und dort wachsende Tatsachen eben nicht mal eben, der Meinung anderer gerecht werdend, um oder wegdekoriert werden können bzw. keine Zimmertür einfach vor der Nase zugemacht werden kann ..
Da könnte man sich ja aufgefordert sehen, von der eh schon knappen (Frei)Zeit was abknausern zu sollen, da man seinen Garten doch sicher Nachbarschaftsmeinungs bzw. Zustandskonform (um)gestalten möchte ?
Da könnte man auch schlicht feststellen, das man garnichts weiß, das bisherige Leben einen schlicht nicht drauf vorbereitet hat, was man am besten wollen sollte, regelrecht Angst vor einem Fehlinvestment hat ?
Manchmal überlege ich, ob solche Stein - Kiesel - Felsen-mit-gezogenem-Scheitel - Ansammlungen nicht einfach ein Ausdruck von Protest, gepaart mit Hilflosigkeit und anderen Meinungen aus dem Weg gehen wollen Notlösung sind. Oder eben von vermutlich extrem überredungsfähigen Gartenbau-Fachleuten ins Kundenhirn gedrückt (die demselben Kunden gegenüber womöglich sogar kaschieren müssen, keine Kapazitäten mehr frei zu haben, diesen / einen mit Pflanzen bewachsenen (Vor)Garten Auftragsmäßig und Pflanzengerecht zu pflegen ?)

Ich hab sowas "Steiniges" nicht, ich mag sowas nicht, ich möchte sowas nicht haben und ich würde sowas, falls vorhanden und unter meine Fuchtel fallend, ganz sicher eliminieren, aber manchmal kann ich mich einer gewissen Würdigung und einer mich tief drinnen erreichen dürfenden Ästhetik solcher Art von Garten nicht entziehen. Finde ich auch nicht schlimm, sowas zu fühlen, ich erwarte aber den Respekt, das das was ganz bestimmt nur temporäres bei mir ist...

Wenn ich dann wieder meinen Snackgarten bzw. Balkon betreten kann, tief Luft hole und alles ist gut empfinde, dann frage ich mich manchmal schon, wieso jemand die Chance auf Steigerung der Unabhängigkeit von Supermärkten usw. ungenutzt lassen will ;-)

 
Gespeichert

Gartenopa Gerhard

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe meinen Garten und er liebt mich.
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1353 am: 18. August 2014, 16:29:01 »

Ich finde solche Gärten bedauerlich - haben für mich etwas Defizitäres.

das muss man mir erklären!
Gespeichert
Lebe dein leben wie du es für richtig hälst und lass dir von niemanden darin rumpfuschen.

Gartenopa Gerhard

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe meinen Garten und er liebt mich.
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1354 am: 18. August 2014, 16:35:04 »

Bei manchen Menschen könnte man auf die Idee kommen, das denen das Innenleben eines Hauses einzurichten bzw. zu "gestalten" ganz erheblich leichter von der Hand geht, als der Außenbereich.
Mag auch was mit der Tatsache der vorhandenen Wände zu tun haben, die ein neugieriges beobachtet werden und ein doch bestimmt analysiert werden können so herrlich unterbinden. Im Gegensatz dazu nunmal der Außenbereich.
Da könnte ja jemand ankommen und womöglich völlig zurecht kritisieren ?
Da könnte man sich ja evt. hilflos und ausgeliefert fühlen, da vorhandene und dort wachsende Tatsachen eben nicht mal eben, der Meinung anderer gerecht werdend, um oder wegdekoriert werden können bzw. keine Zimmertür einfach vor der Nase zugemacht werden kann ..
Da könnte man sich ja aufgefordert sehen, von der eh schon knappen (Frei)Zeit was abknausern zu sollen, da man seinen Garten doch sicher Nachbarschaftsmeinungs bzw. Zustandskonform (um)gestalten möchte ?
Da könnte man auch schlicht feststellen, das man garnichts weiß, das bisherige Leben einen schlicht nicht drauf vorbereitet hat, was man am besten wollen sollte, regelrecht Angst vor einem Fehlinvestment hat ?
Manchmal überlege ich, ob solche Stein - Kiesel - Felsen-mit-gezogenem-Scheitel - Ansammlungen nicht einfach ein Ausdruck von Protest, gepaart mit Hilflosigkeit und anderen Meinungen aus dem Weg gehen wollen Notlösung sind. Oder eben von vermutlich extrem überredungsfähigen Gartenbau-Fachleuten ins Kundenhirn gedrückt (die demselben Kunden gegenüber womöglich sogar kaschieren müssen, keine Kapazitäten mehr frei zu haben, diesen / einen mit Pflanzen bewachsenen (Vor)Garten Auftragsmäßig und Pflanzengerecht zu pflegen ?)

Ich hab sowas "Steiniges" nicht, ich mag sowas nicht, ich möchte sowas nicht haben und ich würde sowas, falls vorhanden und unter meine Fuchtel fallend, ganz sicher eliminieren, aber manchmal kann ich mich einer gewissen Würdigung und einer mich tief drinnen erreichen dürfenden Ästhetik solcher Art von Garten nicht entziehen. Finde ich auch nicht schlimm, sowas zu fühlen, ich erwarte aber den Respekt, das das was ganz bestimmt nur temporäres bei mir ist...

Wenn ich dann wieder meinen Snackgarten bzw. Balkon betreten kann, tief Luft hole und alles ist gut empfinde, dann frage ich mich manchmal schon, wieso jemand die Chance auf Steigerung der Unabhängigkeit von Supermärkten usw. ungenutzt lassen will ;-)

Ich habe hier im Forum gelernt, dass hier Austausch von Informationen und das immer stattfindet.
Darum jetzt meine Frage:
Welchen Garten hast Du, stelle ihzn doch mal in Wort und Bild vor, damit auch ich Kritik (positive oder negative) abgeben kann und so ein Austausch stattfindet.
Ist das nicht eine gute Idee?
Gespeichert
Lebe dein leben wie du es für richtig hälst und lass dir von niemanden darin rumpfuschen.

DerTigga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 569
  • Klimazone 8a
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1355 am: 18. August 2014, 16:37:19 »

...Snackgarten bzw. BALKON ... überlesen ? ;)
Gespeichert

maigrün

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1719
  • südöstlich von berlin
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1356 am: 18. August 2014, 16:40:38 »

Bei manchen Menschen könnte man auf die Idee kommen, das denen das Innenleben eines Hauses einzurichten bzw. zu "gestalten" ganz erheblich leichter von der Hand geht, als der Außenbereich.


'gestaltet' wird auch im inneren von häusern wohl nur von den wenigsten. die komplett eingerichteten zimmer in möbelhäusern zeigen mir, was ich grad wollen soll. hier wird nur eine auswahl getroffen zwischen verschiedenen stilrichtungen und im rahmen des eigenen budgets: "wir nehmen das esszimmer nr. drei".

und ihr meint, im 'außenbereich' soll das dann aber bitte schön anders laufen?



« Letzte Änderung: 18. August 2014, 16:42:11 von maigrün »
Gespeichert
wenn das forum ein garten ist, dann sind die nicht nötigen zitate der giersch.

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 216
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1357 am: 18. August 2014, 16:41:40 »

Zu Elkes Beispiel fällt mir spontan ein, dass man da ja ...

... so schön Guerillagärtnern könnte ;D ;D :o ;D

Laßt Blumen sprechen!

Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5398
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1358 am: 18. August 2014, 16:46:42 »

...Snackgarten bzw. BALKON ... überlesen ? ;)

Was ist denn ein Snackgarten? Klingt spannend. Hast du Bilder?

Gartenopas Idee, die eigenen Gärten zur Diskussion zu stellen, finde ich ganz ausgezeichnet. Könnte von mir sein. 8)
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1914
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1359 am: 18. August 2014, 16:47:31 »

Ich finde solche Gärten bedauerlich - haben für mich etwas Defizitäres.

das muss man mir erklären!

Da ich es genauso wie Gänselieschen empfinde, versuche ich Dir meine Ansicht zu erklären.
Ich bin mitten in einer Großstadt groß geworden und habe das Grün schon als Kind vermisst. Die wenigen grünen Inseln waren für mich sehr kostbar.

Deshalb finde ich es um jedes Stück Erde, das grün sein könnte, schade. Natur, Pflanzen, die wachsen und Tiere, die dort leben, finde ich einfach schön.

Das Defizitäre ist doch offensichtlich: da lebt nichts mehr.

Heute habe ich eine Baumwiese in einem Landschaftsschutzgebiet, von der ein kleiner Teil eingezäunt mit Gartenhäuschen ist. Dort sagen sich Fuchs und Hase "Gute Nacht". Und mir gefällt das, da darf und will ich nichts zu (tot) bauen.


 
Gespeichert

DerTigga

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 569
  • Klimazone 8a
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1360 am: 18. August 2014, 17:01:37 »

...Snackgarten bzw. BALKON ... überlesen ? ;)
Was ist denn ein Snackgarten? Klingt spannend. Hast du Bilder?

Snackgarten ist laut dem, was ich gelesen habe, definitionsmäßig ein wachstums bzw. ausdehnungsreduzierter "Garten".
Sprich man akzeptiert, ( da platzmäßig auch garnicht anders machbar ) das man eben nur 40 Kirschen von einem 2 bis 2,5 m hohen oder eben bis zum nächst höheren Balkon reichenden Bäumchen ernten können wird, statt 500 wie in nem richtigen Garten. Oder eben 7 Birnen statt 35. Oder nur 10 (z.B. Issai) Kiwis statt 3 kilo Großfrucht-Kiwis, dank ner bewachsenen Hauswand.
Ein Snack ist ja auch per Definition nur ein kleiner (Genuss) Happen - aber, wie ich finde immernoch besser / erstrebenswerter als Nichts oder eben Chemie und Spritzmittel sei Dank perfektioniertes Supermarktzeugs ;-)
Von garnicht im Supermarkt kaufbarer Sorte / Variante oder garnicht erst angeboten werdenden Exoten wie z.B. Indianerbananen noch garnicht geredet..

Ich ertappe mich auch öfters mal dabei, mich dem Gedanken div. Leute, der Bepflanzung und Begrünung von z.B. Dächern von Hoch & Höherhäusern, anschließend zu können.
Mag sein es ist eine Illusion von mir, aber ich muss zugeben, das ich drüber nachdenke, in wie weit sich Schädlingsbefall grade durch sowas enorm reduzieren könnte, da die Viecherchens es schlicht nicht "gewohnt" sind, zig meter überm Erdboden zu fliegen bzw. SO hoch zu fliegen ;-)
« Letzte Änderung: 18. August 2014, 17:17:25 von DerTigga »
Gespeichert

Hummelchen

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 440
  • Salzhaff zwischen Wismar und Rostock
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1361 am: 18. August 2014, 17:09:12 »

Ich finde es ein klein bisschen erschreckend, was für Meinungen hier auftauchen.
Ich gehe davon aus, dass jeder Garten den Bedürfnissen und Möglichkeiten und dem Geschmack seiner Besitzer entspricht.
Wodurch das beeinflusst wird, ist so vielfältig, dass diese Diskussion hier endlos wird.

Nach dem Ende meines Studiums kauften wir ein Bauernhaus in Mecklenburg. Wir züchteten damals Hunde, so richtig mit Verein und Ausstellung usw.
Nebenbei arbeitete ich ca. 60 Stunden in der Woche, mein Mann im Schichtdienst und kleine Kinder hatten wir auch bald.
Unser 4000m² großes Grundstück wucherte langsam zu.
Wir schafften uns zwei Schafe an, bauten einen Koppelzaun, pflasterten Auffahrt und Wege und liehen uns Nachbars Rasentraktor.
Das Grundstück war grün, hatte Obstbäume auf der Koppel, einen Fliederbusch am Haus und sonst nix. Kein Blümchen, kein Salatköpfchen, nur Hunde und Schafe und es sah ordentlich aus.
Unsere bäuerlichen Nachbarn tratschten im Dorfkrug, dass die Scheiben klirrten, denn in ihren Gärten wucherten Gemüse und Blumen um die Wette.
Wir hatten schlicht keine Zeit für einen solchen Garten, kein Geld für einen Gärtner und überhaupt ganz andere Sorgen.
Jahre später, die Kinder wurden größer, legte ich ein Gemüsebeet an und pflanzte ein paar Beerensträucher.
Wieder lästerten die Nachbarn. Zehn Möhren und drei Johannisbeeren, da können sie es doch gleich lassen.
Es war mir wurscht, Möhren und Johannisbeeren wurden mit größtem Behagen aufgefuttert.
Heute habe ich einen eingezäunten Gemüsegarten, eine Beerenhecke, eine Stauden- und Gehölzrabatte und viel Rasen auf einem nicht mal halb so großen Grundstück.
Mein Garten hat damals zu unserem Leben gepasst und passt jetzt auch.
Und wenn mir eine weiß gekieste Auffahrt gefallen würde, hätte ich eine, egal, was die Nachbarn sagen.
Ich glaube fest, dass jeder die Gartenanlage hat, die er haben will. Und wenn nicht, es kann jederzeit geändert werden. Ob wegen der Nachbarn, der eigenen gesundheitlichen Einschränkungen oder weil sich die Mode ändert.
Daran ist nichts zu meckern, es ist halt so.
Gespeichert
Der Weg ist das Ziel.

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13485
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1362 am: 18. August 2014, 17:14:16 »


Deswegen sind mir heute auch Gestaltungen à la New German Style zutiefst suspekt, die viel Fläche verbrauchen und keinerlei Benutzbarkeit für die Menschen liefern. Moderne Kiesgärten oder die jetzt sehr breit beworbenen Gravel Gardens finde ich übrigens genauso wenig funktionell - aber wir leben sobald es die Witterung zuläßt im Freien und das machen die wenigsten Gartenbesitzer.


Du lieber Himmel, hemerocallis! Es kommt doch immer darauf an, was Du selbst als Gärtner aus solchen Vorgaben machst. So kann jeder New German, Dutch Wave oder sonstwie Style jede Voraussetzung von Benutzbarkeit erfüllen. Un auch auf/in einen modernen Kiesgarten kannst Du 'nen Teetisch und zwei Stühle stellen und sagen: das ist jetzt mein Eß-, Träum,-Lese-, oder sonstwas Platz.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13485
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1363 am: 18. August 2014, 17:16:29 »

Ich muss deshalb noch eine Ergänzung anbringen: Der untere Bereich des ersten Bildes (siehe hier) mit der Pflasterung ist die Zufahrt zur Garage. Ein Abstellplatz ist noch seitlich vom Grundstück erstellt worden (es handelt sich um ein Eckgrundstück). Die drei gekiesten Flächen sind die ehemaligen Vorgartenbeete.


Nach diesem Foto wirkt der ganze Bereich noch öder.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

Gartenopa Gerhard

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 73
  • Ich liebe meinen Garten und er liebt mich.
Re:Garten(verun)gestaltungen: "Shäng (p)Fui"
« Antwort #1364 am: 18. August 2014, 17:29:06 »

Im Rahmen des Austausches möchte ich bitten, einmal mehr über den Kiesgarten zu lesen.
Ein kleines Beispiel:
http://www.gartenberatung.de/gartengestaltung/stein_und_kiesgaerten.htm

Es gibt noch mehr darüber. Vielleicht können wir uns dann hier besser austauschen und reden hier über Sachen, die wir nicht richtige benennen.
Kiesflächen oder Kiesgarten ?
Gespeichert
Lebe dein leben wie du es für richtig hälst und lass dir von niemanden darin rumpfuschen.
Seiten: 1 ... 89 90 [91] 92 93 ... 283   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de