Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Oktober 2020, 10:20:53
Erweiterte Suche  
News: Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|16|2|Humor ist der Knopf, der verhindert, daß einem der Kragen platzt. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 ... 14 15 [16] 17 18 ... 446   nach unten

Autor Thema: Tops und Flops beim Pflanzenversand  (Gelesen 754779 mal)

sarastro

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #225 am: 18. Mai 2012, 07:12:14 »

Und genau diese Versandgärtnereien haben ihre Verfügbarkeit, Lieferfähigkeit optimal ausgestattet, einschließlich der punktgenauen Auslieferung, sowie einer Systemverpackung. Die Pflanzen entsprechen allerdings nicht den allgemeinen Standards und sind leider oft auch nicht sortenecht. Ich weiß, wovon ich spreche, da wurde beispielsweise ein leuchtend rotes, hohes Sedum mit Fantasienamen angepriesen und ausgeliefert wurde ein Sedum cauticola 'Lidakense', was etwas völlig anderes ist. Da erst beginnt für mich die Diskussion einer Unseriosität.

Übrigens hat mir nicht nur das Vorwort der Gartenpraxis sehr gefallen, sondern auch das des Grünen Anzeigers, was über Verfügbarkeit und Lieferfähigkeit nach diesem Katastrophenwinter ebenfalls den Nagel auf den Kopf traf! :o
« Letzte Änderung: 18. Mai 2012, 07:13:21 von sarastro »
Gespeichert

Günther

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #226 am: 18. Mai 2012, 07:47:17 »

Soll Gärtner P....... überhaupt zu den "seriösen" Firmen gezählt werden?
Gespeichert

Herr Dingens

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3668
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #227 am: 18. Mai 2012, 09:26:11 »

Also erstens: ich bevorzuge eindeutig Wochinger, und zwar beim Wochinger im Biergarten. Und dann 'rüber gehen zum Möritz, Mopeds schauen und Benzin quatschen ;D .

Zweitens, Christian: ob dieser Gärtner P. in Punkto Verfügbarkeit, Lieferfähigkeit, Verpackung was taugt, weiß ich nicht. Ich würde nie was bei einem bestellen, der mit Micky-Maus-artig aufgemachten Heftchen Werbung macht, auf denen einen ein grenzdebiler, weißbärtiger Typ angrinst.

Aber darauf kommt es mir auch nicht an. Ich brauche keinen Lieferanten, der alles immer verfügbar hat, lieferfähig ist, über Systemverpackungen verfügt und mir eine Gummipuppe mit schickt.

Aber ich brauche einen Lieferanten, bei dem ich sehen kann, ob und was verfügbar ist. Wenn da nämlich steht "im Moment wegen Hamsterfraß nicht lieferbar" oder "wieder lieferbar ab Juni" oder so was, dann brauche ich mich mit dieser Pflanze (im Moment) nicht aufhalten um dann, nach z.B. langer Beschäftigung mit ihr, enttäuscht zur Kenntnis nehmen zu müssen, dass sie nicht lieferbar ist. Sondern dann kann ich mich gleich nach einer Alternative umschauen.

Nochmals, im Klartext: ich lege keinen Wert auf eh illusorische, ständige Verfügbarkeit, sondern ich möchte gerne wissen, ob was überhaupt verfügbar ist oder nicht. Wenn nicht, dann wirft das in keinster Weise ein schlechtes Licht auf den Gärtner. Ein Gärtner ist ein Gärtner und kein Logistiker.
Und trotzdem verlange ich, auch von einem Gärtner, dass er mir keine Boltonia asteroides anbietet, wenn er keine hat.

Aber ich bin eh nur ein kleines Lichtle, auf mich hört eh keiner ;)
Gespeichert
Viele Grüße aus Nan, Thailand

hymenocallis

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #228 am: 18. Mai 2012, 09:46:31 »

Der Kunde bestimmt, wer am Markt erfolgreich ist.

Die Kundenschicht, der am perfekten Internet-Auftritt des Händlers gelegen ist, kauft bei den Logistik-Experten - andere Kunden mit anderen Prioritäten woanders.

Wer Logistik-Experte ist, ist leider nicht automatisch auch Pflanzenexperte. Hier muß man einfach seine Ansprüche auf das in der Realität verfügbare Angebot zurückschrauben oder schlicht nicht kaufen/bestellen.

Mir ist persönliches Kundenservice wichtiger als IT-Brillianz - ich hab aber auch oft recht spezielle Wünsche und laß mich gerne auch mal auf eine Warteliste setzen.

Wenn beides nicht funktioniert, ist der Anbieter ohnehin nicht lange am Markt.

LG
« Letzte Änderung: 18. Mai 2012, 09:47:18 von hymenocallis »
Gespeichert

sarastro

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #229 am: 18. Mai 2012, 09:52:56 »

Also erstens: ich bevorzuge eindeutig Wochinger, und zwar beim Wochinger im Biergarten. Und dann 'rüber gehen zum Möritz, Mopeds schauen und Benzin quatschen ;D .

Zweitens, Christian: ob dieser Gärtner P. in Punkto Verfügbarkeit, Lieferfähigkeit, Verpackung was taugt, weiß ich nicht. Ich würde nie was bei einem bestellen, der mit Micky-Maus-artig aufgemachten Heftchen Werbung macht, auf denen einen ein grenzdebiler, weißbärtiger Typ angrinst.

Aber darauf kommt es mir auch nicht an. Ich brauche keinen Lieferanten, der alles immer verfügbar hat, lieferfähig ist, über Systemverpackungen verfügt und mir eine Gummipuppe mit schickt.

Aber ich brauche einen Lieferanten, bei dem ich sehen kann, ob und was verfügbar ist. Wenn da nämlich steht "im Moment wegen Hamsterfraß nicht lieferbar" oder "wieder lieferbar ab Juni" oder so was, dann brauche ich mich mit dieser Pflanze (im Moment) nicht aufhalten um dann, nach z.B. langer Beschäftigung mit ihr, enttäuscht zur Kenntnis nehmen zu müssen, dass sie nicht lieferbar ist. Sondern dann kann ich mich gleich nach einer Alternative umschauen.

Nochmals, im Klartext: ich lege keinen Wert auf eh illusorische, ständige Verfügbarkeit, sondern ich möchte gerne wissen, ob was überhaupt verfügbar ist oder nicht. Wenn nicht, dann wirft das in keinster Weise ein schlechtes Licht auf den Gärtner. Ein Gärtner ist ein Gärtner und kein Logistiker.
Und trotzdem verlange ich, auch von einem Gärtner, dass er mir keine Boltonia asteroides anbietet, wenn er keine hat.

Aber ich bin eh nur ein kleines Lichtle, auf mich hört eh keiner ;)

Doooch, diese Botschaft hör' ich wohl, allein fehlt mir der Glaube!

Denn es kann mir einfach niemand weismachen, dass nach diesem Katastrophenwinter jede Boltonia beliebig für Aufträge aus dem Januar noch verfügbar ist, wo der Webshop und die Welt noch in Ordnung war, die Pflanzen bereits aber für den Gärtner unsichtbar starben, und die Leute weiterhin Boltonien bestellten!
Dass später nach Sichtbarwerden der Winterschäden die Verfügbarkeit so bald wie möglich wieder idealisiert wird, ist eh klar. Aber da sind dann jede Menge Aufträge, die man anderweitig geradebiegen muss, sei es durch Verständigung oder aber durch Ersatzlieferung, wenn dies gewünscht wird.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2012, 10:00:04 von sarastro »
Gespeichert

Windsbraut

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2383
  • Der Zweck heiligt nicht die Mittel.
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #230 am: 18. Mai 2012, 10:47:39 »

Denn es kann mir einfach niemand weismachen, dass nach diesem Katastrophenwinter jede Boltonia beliebig für Aufträge aus dem Januar noch verfügbar ist, wo der Webshop und die Welt noch in Ordnung war, die Pflanzen bereits aber für den Gärtner unsichtbar starben, und die Leute weiterhin Boltonien bestellten!

Ich denke, das meint Herr Dingens nicht. Wenn man im Januar für die Frühjahrslieferung etwas bestellt, weiß man als vernünftiger Gartenliebhaber, dass es bis zur Lieferung theoretisch noch Ausfälle geben kann. Ich erwarte dann halt eine zügige Information über die Nicht-Lieferbarkeit, sobald sie festgestellt wurde. Damit ich mich noch rechtzeitig nach etwas anderem/woanders umschauen kann.

Ich ärgere mich - und ich denke, genau das meint auch der Herr Dingens - wenn ich zu einem Zeitpunkt, an dem sofort nach Bestellung geliefert wird, etwas bestelle, welches als verfügbar gekennzeichnet ist - und es ist dann einfach bei Lieferung nicht dabei. Weil es eben doch nicht lieferbar war. Da war die Aktualisierung im online-shop nicht aktuell. Wenn man aktuelle Verfügbarkeitsdaten (z.T. verständlicherweise!!) nicht bieten kann, sollte man keine Verfügbarkeitsanzeige im Shop zeigen!

Ich habe kein Problem damit, dass Pflanzen eventuell nicht lieferbar sind - es liegt auf der Hand, dass das bei "lebender Ware" passieren kann. Ich habe ein Problem damit, wenn mir das nicht zeitnah mitgeteilt wird - oder gar eine Lieferbarkeit vorgegaukelt wird, die nicht besteht.

Ein Vermerk auf der Seite, dass aufgrund der Wetterverhältnisse nicht alle angebotenen Pflanzen in ausreichender Menge lieferbar sein können und dass man nach Eingang der Bestellung sofort über Lieferbarkeit informiert wird - das finde ich völlig in Ordnung.

Eine Lieferbarkeitsanzeige in einem Pflanzen-Shop sollte es m.E. - bei den nachvollziehbaren Argumenten der hier vertretenen Gärtnereien - überhaupt nicht geben . Das scheint sich von selbst zu verbieten - und scheint aufgrund der Nachvollziehbarkeit der hier gegebenen Gärtner-Informationen geradezu unseriös.


Gespeichert
Herzlichst, Windsbraut

Erfolg verändert den Menschen nicht. Er entlarvt ihn.
Max Frisch

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7287
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #231 am: 18. Mai 2012, 19:02:04 »

Eine Lieferbarkeitsanzeige in einem Pflanzen-Shop sollte es m.E. - bei den nachvollziehbaren Argumenten der hier vertretenen Gärtnereien - überhaupt nicht geben . Das scheint sich von selbst zu verbieten - und scheint aufgrund der Nachvollziehbarkeit der hier gegebenen Gärtner-Informationen geradezu unseriös.

Wie soll das gehen bitteschön? Stell ich dann alle 500 Funkien in den Shop, warte die Bestellungen ab, streiche dann 30% nicht lieferbare bei jeder Bestellung raus.
Da ist die Frustration noch größer.
Oder soll ich dann besser gar keinen Shop haben, nur eine Liste, mit dem gleichen Ergebnis für den Kunden wie im Absatz drüber beschrieben? und in die AGBs reinschreiben: manche Pflanzen sind lieferbar, manche nicht, manche manchmal, manche auch gar nicht, manche nie mehr.

Ist das dann seriös?

Dieses Jahr hatte ich bei ca. 5% der Bestellungen Sorten dabei die aus verschiedenen, weiter hinten im Thread schon beschriebenen, Unabwägbarkeiten (Winter, Verkauf, Frost,...) gestrichen werden mussten, obwohl ich jeden Tag im Shop zugange bin und Sorten rausnehme und andere wieder frei schalte. Im Anbetracht der Winterschäden halte ich das für angemessen.

Tut mir leid, aber das ist eine Sicht des Tagesgeschäftes die ich nicht ganz nachvollziehen kann. Antennenkabel oder DVDs sind da freilich einfacher zu handhaben.

Achja, Wochinger ist unschlagbar. Nicht das Bier, da gibt es noch lokale Brauereien die auch klasse sind, aber das Essen. :)
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23060
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #232 am: 18. Mai 2012, 19:29:48 »

Lebewesen lassen sich nicht verkaufen wie Autoteile oder DVDs. Jeder, der das von einer Gärtnerei erwartet, hat schlichtweg keine Ahnung und keinerlei Gespür für das Lebewesen Pflanze.

Wer auf Verfügbarkeitsanzeigen und einen perfekten Webshop mit toller Performance Wert legt, betrachtet die Pflanze als (Massen)Ware.
Dann soll er auch in den Massen-Web-Shops bestellen. Soll sich aber nicht wundern, wenn das dann wenig anspruchsvolle Pflanzen sind.

Ich, als Pflanzenliebhaber, freue mich schon, wenn ich überhaupt irgendwo ein seltenes Pflänzlein bekomme. Dass es überhaupt irgendjemand vermehrt. Da bin ich es gewohnt, mich in eine lange Bittstellerschlange zu stellen und hoffe, dass die Pflanze überhaupt momentan verfügbar ist.
Manche Pflanzen muss man kaufen, wenn sich gerade die Gelegenheit bietet. Später ist es zu spät. Da hat man dann Pech.
Und wenn ich die Pflanze unbedingt haben will, dann muss ICH mich halt auch ein bißchen ins Zeug legen und nicht nur auf eine Grüne Ampel in einem Webshop vertrauen.
Und wenn der Anbieter halt mal nicht gleich antwortet, was solls. Es gibt selten eine Alternative für bestimmte Pflanzen. Ich kann dann nicht einfach zum nächsten Anbieter gehen. Der nächste hockt vielleicht irgendwo in USA.
Das betrifft jetzt aber wirklich nur die Raritäten.

Mit gängigen Pflanzen funktioniert das Web-Shop-System doch eigentlich schon ganz gut. Und eine Gärtnerei, die auch nur Massenware anbietet und sich trotzdem keine Mühe mit der Kundschaft gibt, ist selber schuld.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2810
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #233 am: 19. Mai 2012, 19:29:08 »

Zu ahrens und sieberz:
Die machen alles mit Blümchen und Früchtchen wunderschön, lassen Pfirsiche wachsen, wo gar kein Trieb ist und geben den Aprikosenbäumen Die Blätter von Schwarzäugigen Susannen. :o
Ich habe mich kaputtgelacht, als ich das sah ;D
Dass alles lässt sich mit einem Wort beschreiben: VERARSCHUNG >:(
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 23060
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #234 am: 19. Mai 2012, 19:36:30 »

Die "Bergzitrone" auf S 144 entpuppt sich auch als Poncirus trifoliata. Der angegebene lateinische Name Citrus triptera ist mir nicht bekannt.

Auf dem Foto haben sie Blätter und Früchte von echten Zitronen reinkopiert. Auch die abgebildete duftende Blüte stammt von einer echten Zitrone.
Lediglich auf einem ganz kleinen Ausschnitt kann man die Mörderdornen von Poncirus sehen. Sehr fragwürdig ::)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

hargrand

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2810
  • Aprikösling & quittensüchtig
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #235 am: 19. Mai 2012, 19:50:31 »

Fragwürdig? dass ist einfach nur Verarschung >:(
Die meisten Leute glauben, was der Katalog ihnen verspricht und bekommen dann nicht einen wunderschönen
Mandarinenbaum mit stamm, sondern ein kleines Ästchen, mit einem Anhänger auf dem steht:"Die Wuchsform bestimmen sie durch Schnitt selbst".
hahaha :-X
Gespeichert

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10519
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #236 am: 21. Mai 2012, 22:36:11 »

Ich z.B. habe nie vom 'perfekten Webshop' gesprochen. Aber man kann guten Rat halt annehmen oder auch nicht. ::) ;)

Liebe Grüße
Thomas
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

planwerk

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7287
  • Seebruck, Chiemsee
    • planwerk, Die Hostagärtnerei am Chiemsee
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #237 am: 21. Mai 2012, 22:50:11 »

Ich z.B. habe nie vom 'perfekten Webshop' gesprochen. Aber man kann guten Rat halt annehmen oder auch nicht. ::) ;)

Liebe Grüße
Thomas

Dich hab ich auch nicht gemeint Thonas. Und Deine Ideen und Vorschläge sind in der Gärphase.

Aber wenn ich 14 Stunden am Tag mit der alltäglichen Arbeit beschäftigt bin, ist halt irgendwann Schicht im Schacht und manche Dinge bleiben auf der Strecke.

Und das passiert nicht nur mir, sondern auch mit Hartwaren handelnden Firmen wie zB smartc..d24.komm. Und die handeln dann genau so wie ich, sie bügeln den Lapsus aus. Und alles ist gut. Sind auch nur Menschen.

Für seriös halte ich mich dennoch. Und auch berechtigt eine Webshop zu betreiben. Das sagen mir die Reaktionen meiner Kunden. :)

Nichts für ungut. ;)

OT: habt ihr meine Mail bezüglich Wetterkarten erhalten? Grüßle.
Gespeichert
Staudige Grüße vom Chiemsee!

Thomas

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10519
  • Für die Freiheit des Spottes.
    • garten-pur
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #238 am: 21. Mai 2012, 23:34:55 »

Dich hab ich auch nicht gemeint Thonas. Und Deine Ideen und Vorschläge sind in der Gärphase.

Ich habe ebenfalls nicht dich gemeint. ;)

Hier wurde nur mehrfach der 'perfekte Webshop', den 'Ahnungslose' angeblich fordern, gegen den anspruchsvollen Liebhaber / Züchter was immer ausgespielt. Und das ist halt Quatsch (sorry).

Zitat
OT: habt ihr meine Mail bezüglich Wetterkarten erhalten? Grüßle.

Ich habe nichts erhalten, denn meistens kümmert sich Nina um eingehende Mails. Ich frage sie mal.

Liebe Grüße
Thomas
« Letzte Änderung: 21. Mai 2012, 23:35:25 von Thomas »
Gespeichert
Kaum macht man etwas richtig, klappt es auch.

Pewe

  • Gast
Re:Tops und Flop beim Pflanzenversand
« Antwort #239 am: 21. Mai 2012, 23:37:45 »

.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2012, 23:37:58 von Waldschrat »
Gespeichert
Seiten: 1 ... 14 15 [16] 17 18 ... 446   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de