Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein Tag mehr in 2024 - wir haben ein Schaltjahr
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. Februar 2024, 13:04:13
Erweiterte Suche  
News: Ein Tag mehr in 2024 - wir haben ein Schaltjahr

Neuigkeiten:

|29|8|Ich wollte lieben, ich wollte geliebt werden. Also verliebte ich mich. Mit anderen Worten: Ich machte mich zum Narren.  Albert Camus

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Abstand Kirschenbüsche  (Gelesen 4187 mal)

Ernesto

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Abstand Kirschenbüsche
« am: 09. Mai 2013, 15:02:54 »

Hallo

Ich habe 2 Kirschenbuschbäume(Burlat&Kordia) im Abstand von ca.4-5m gepflanzt, nun habe
ich noch eine Minisauerkirsche Kobold gekauft, kann ich die dazwischen
pflanzen?

Ernst
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #1 am: 09. Mai 2013, 17:16:21 »

Kirschenbuschbäume und riesige Kirschenkronen werden gleichgroß. Nur die Stammhöhe ist anders.

Richtig schwachwachsende Kirschen gibt's nämlich nicht. Ich würde keinesfalls dazwischenpflanzen, es sei denn ,du möchtest die Kobold wegen potentiellem jährlichem Moniliabefall in einigen Jahren wieder roden ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10633
  • Tschüss
    • Gartenzone
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #2 am: 09. Mai 2013, 18:01:49 »

Ich habe 2 Kirschenbuschbäume(Burlat&Kordia) im Abstand von ca.4-5m gepflanzt

Auf welcher Unterlage? Da noch etwas dazwischenzuquetschen wird bestenfalls bei GISELA 3 - Unterlage gehen.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #3 am: 09. Mai 2013, 18:09:39 »

Gibt's die mittlerweile öfters?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10633
  • Tschüss
    • Gartenzone
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #4 am: 09. Mai 2013, 19:59:17 »

Die gibts oft, aber nicht in Baumschulen die sich an Privatleute wenden.
Gespeichert

Pewe

  • Gast
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #5 am: 09. Mai 2013, 20:31:50 »

Kirschenbuschbäume und riesige Kirschenkronen werden gleichgroß. Nur die Stammhöhe ist anders.

Richtig schwachwachsende Kirschen gibt's nämlich nicht. Ich würde keinesfalls dazwischenpflanzen, es sei denn ,du möchtest die Kobold wegen potentiellem jährlichem Moniliabefall in einigen Jahren wieder roden ;)

Das mit dem gleich groß kann ich mir bislang nur schwer vorstellen. Der 'Kobold' steht im 2. oder 3. Jahr und ist kaum höher als links die Blätter der Narzisse.

Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #6 am: 09. Mai 2013, 20:36:44 »

Ich meinte die Süßkirschen, sorry, war etwas mißverständlich. Sauerkirschen kann man ja stark schneiden, da sie meist an jungem Holz tragen.

@cydorian: Also müsste man beim Profi was abluchsen, um auf Gisela 3 veredelte Bäume zu bekommen. Ob das Ernesto gemacht hat? :D

Meine "schwachwüchsige" Gisela 5 mit aufveredelter "Burlat" legt jedenfalls ganz schön los.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10633
  • Tschüss
    • Gartenzone
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #7 am: 09. Mai 2013, 21:18:31 »

@cydorian: Also müsste man beim Profi was abluchsen, um auf Gisela 3 veredelte Bäume zu bekommen. Ob das Ernesto gemacht hat? :D

Ich weiss nicht, was er gemacht hat, aber da er die Kirschen eng gesetzt und jetzt noch eine Minikirsche besorgt, wäre es logisch, wenn er in der Baumschule für Burlat und Kordia nach kleinbleibenden Bäumen gefragt hat. In einem Kirschanbaugebiet kann er dafür durchaus Gisela3 oder eine der kleinen Weiroots (158 oder 72) o.ä. bekommen haben. Mit etwas Schnitt kommen die auf 4 Meter Kronendurchmesser. Wenn mans drauf anlegt, haut man halt noch den Kobold dazwischen, wenigstens für ein paar Jahre.
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #8 am: 09. Mai 2013, 21:22:04 »

Er könnte aber auch im Baumarkt oder Discounter so einen verlockenden Buschbaum (auf Vogelkirsche) ergattert haben ;)

Zumindest macht man das hier oft so, und wundert sich, dass die Kirschbäumchen in den Himmel wachsen.

Er wird sich äußern...
« Letzte Änderung: 09. Mai 2013, 21:22:41 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Ernesto

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 63
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #9 am: 09. Mai 2013, 21:49:09 »

Ihr macht mir freude, ich dachte Buschbäume blieben klein, ich werde morgen mal schauen ob die Unterlage angegeben ist, ich will nicht Kirschen für das ganze Quartier, und mit Netz wäre dann auch nichts. Durch schneiden klein halten geht nicht?
Gespeichert

grafenburger †

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 130
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #10 am: 09. Mai 2013, 22:15:38 »

Natürlich gibt es schwachwachsende Kirschenunterlagen,sonst gäbe es im Erwerbsobstbau keine hunderte meter lange Reihen von Spindelbäumchen auf GiSelA 5.
Man kann es nur gebetsmühlenartig wiederholen:
Es kommt,egal auf welcher Unterlage immer auf den Erziehungs und Erhaltungsschnitt an!
Man macht immer den Fehler und assoziiert schwachwachsend mit "Pflegeleicht",was überhaupt nicht der Fall ist!
Kirschen müssen geschnitten und verjüngt werden,werden,wenn man vernünftiges Obst haben möchte,da an den jüngeren Trieben schönere Früchte gedeihen.Das gilt vor allem für schwachwachsende.Schau dir doch mal die Krücken in den Vorgärten an,da kann man eigentlich nur traurig wegschauen!
Schwachwachsend bedeutet im übrigen aber auch kurzlebig.
Informiere dich über die Unterlage deiner Büsche (erfahrungsgemässs sind das eher schwächerwachsende) und wenn das nicht gerade Sämling ist,kannst du den Kobold(kann man das überhaupt essen?) ruhig dazwischenpflanzen,sofern du halt die beiden anderen etwas im Zaum hältst.Selbst Anlagen aus den 60ern wurden auf F12/1 mit nur 5 Metern Abstand gepflanzt.

Gruss
Grafenburger
Gespeichert
Uff deera Wälld schwätzat vielzviel Leid en irgendra oodeitlicha Schbroooch....

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25874
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #11 am: 09. Mai 2013, 22:42:45 »

Ernesto, wo hast du die Bäumchen denn her?
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Zuccalmaglio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2777
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #12 am: 09. Mai 2013, 23:02:06 »

Selbst wenn die Büsche auf Gisela 5 sind, bekommt der Kobold bei dem Abstand doch kein Bein auf die Erde. Unabhängig von der Krone ist die Wurzelkonkurenz doch zu stark. Ich würde das noch nicht einmal als Versuch machen. Das bliebe ein kümmern im doppelten Wortsinn.
Gespeichert
Tschöh mit ö

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #13 am: 09. Mai 2013, 23:21:15 »

Es kommt,egal auf welcher Unterlage immer auf den Erziehungs und Erhaltungsschnitt an!
Na dann halte mal zwei Sämlinge, die auf 4-5m Abstand gepflanzt sind so, daß sie sich gut entwickeln ::)
Meiner Meinung ist da einer schon zuviel. Selbst eine schwachwachsende Unterlage wird locker 4-5m hoch und mindestens 3-4m breit. Da wird einer den andern erdrücken.
Gestern sah ich eine Burlat auf Giesela, das Bäumchen ist zweijährig und schon 3m hoch!

Sorry aber da muß ich immer sagen, wenn die Unterlage nicht paßt, dann wird das nix mit dem Wunsch kleine Bäume zu halten. Das gibt nur Holzproduktion.
Schau dir doch mal die Krücken in den Vorgärten an,da kann man eigentlich nur traurig wegschauen!
Das sind meist die starkwachsenden Sämlingsunterlagen. Da werden die Bäume mit Gewalt nieder geknüppelt.
Schwachwachsend bedeutet im übrigen aber auch kurzlebig.
Ja und, dann wird halt so ein Baum halt nur 30 Jahre oder bei guter Pflege etwas mehr. Das hält uns ja noch aus oder?
Informiere dich über die Unterlage deiner Büsche (erfahrungsgemässs sind das eher schwächerwachsende) und wenn das nicht gerade Sämling ist,kannst du den Kobold(kann man das überhaupt essen?) ruhig dazwischenpflanzen,sofern du halt die beiden anderen etwas im Zaum hältst.
Keine gute Empfehlung. Meist bekommt man keine schwach wachsenden Bäume im Baumarkt, das sind oft die aus der Abteilung Riesen.
Wie oben schon geschrieben ist meiner Meinung dazwischen kein Platz wenn ein Baum schon genug ist.

Den Kobold habe ich seit 10 Jahren. Der Kerl wird bei regelmäßigem starken Rückschnitt immer noch 2,50-3m und 2-2,50m im Durchmesser. Und durch Monilia trägt er oft nur alle zwei Jahre.
« Letzte Änderung: 09. Mai 2013, 23:22:50 von Elro »
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7836
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Abstand Kirschenbüsche
« Antwort #14 am: 09. Mai 2013, 23:25:11 »

Das mit dem gleich groß kann ich mir bislang nur schwer vorstellen. Der 'Kobold' steht im 2. oder 3. Jahr und ist kaum höher als links die Blätter der Narzisse.
Das reizt mich doch mal morgen meinen Kobold zu knipsen.
Dann kannste Deinem mal zeigen was er noch zu tun hat ;)
Gespeichert
Liebe Grüße Elke
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de