Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2024, 22:01:45
Erweiterte Suche  
News: Wer ist eigentlich darauf gekommen etwas so eigenartig schmeckendes wie Rhabarber zum Nahrungsmittel zu erheben? (Secret Garden)

Neuigkeiten:

|4|2|Ein Tag ohne zu Lächeln ist ein verlorener Tag! (Charlie Chaplin)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten  (Gelesen 8872 mal)

Roeschen1

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13292
  • BW, Stuttgart, 342m 7b
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #30 am: 06. Mai 2024, 18:37:30 »

Ich mag den Berlepsch.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

markoxyz

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 313
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #31 am: 07. Mai 2024, 00:11:39 »

Myra habe ich stark mit Mehltau infiziert erhalten, nach drei Jahren ist er eingegangen.
Der Baum wurde im November 2022 geliefert, im Dezember gepflanzt, und steht seit dem in einer Reihe mit fünf Bäumen aus der selben Lieferung: Odysso, New Year, Sparkling, Bella, Elegance (nur der Ladylike ist mir bei der Auswahl leider irgendwie durchs Raster gefallen, den hätte ich im Nachhinein auch gerne getestet). Also alles (angeblich) lagerfähige Äpfel. Und alle Bäume sind bis jetzt sehr gesund und wachsen gerade sehr schön los nach dem sie letztes Jahr angewurzelt sind.
Die einzigen Auffälligkeiten unter diesen Sorten ist der Odysso welcher ein wenig kahle, blattlose Stellen an den älteren Teilen der Äste hat. Und wohl auch Wetterbedingt durch die Dürre in der ersten Saisonhälfte letztes Jahr, gefolgt von viel Regen in der zweiten Hälfte: Anfangs haben alle Bäume reich geblüht und Büschelweise angesetzt, dann später aber alles was ich nicht eh schon ausgedünnt hatte wieder abgeworfen. Und dann im Herbst haben alle Bäume noch mal genau so reichlich geblüht und massenhaft wieder Kirschgroße Äpfelchen angesetzt. Und nun wieder so viele Blüten und wohl auch Fruchtansätze. Dabei hätte ich gedacht, dass die Bäume nun eine Zwangspause machen und ihr Pulver verschossen hätten.
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2365
  • 330m NN
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #32 am: 07. Mai 2024, 00:21:46 »

Die Verkahlung von Odysso kann ich auch bestätigen, muß also stärker geschnitten werden, Kostprobe hatte ich noch nicht.
Zum Sparkling kann ich noch sagen, daß er viel Fruchtansätze bildet aber durch Fruchtfall, Fäulnis und Gewürm, von 100 Äpfeln nur 2 - 4 Stück bis zur Ernte überleben. Der Geschmack ist sehr gut aber nicht wie beschrieben und sehr hart.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

NuffNuff

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 45
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #33 am: 07. Mai 2024, 07:34:47 »

Wir haben im Garten:

Schöner von Herrnhut
Idared
Baya Marisa
Purpurroter Cousinot
Black Macintosh
Gespeichert

kalle1980

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #34 am: 08. Mai 2024, 05:43:10 »

Vielen Dank für eure Antworten. Den Berlepsch als alte Sorte kann ich mir gut vorstellen.

Der Topaz schmeckt mir sehr gut. Allerdings soll ja seine Gesundheit nicht mehr so gut sein. Kann man den noch im Garten anbauen? Ich würde ihn eher einzeln stellen, damit er gut abluften kann.
« Letzte Änderung: 08. Mai 2024, 06:11:13 von kalle1980 »
Gespeichert

martweb

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 334
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #35 am: 08. Mai 2024, 16:07:13 »

Die Verkahlung von Odysso kann ich auch bestätigen, muß also stärker geschnitten werden, Kostprobe hatte ich noch nicht.
Zum Sparkling kann ich noch sagen, daß er viel Fruchtansätze bildet aber durch Fruchtfall, Fäulnis und Gewürm, von 100 Äpfeln nur 2 - 4 Stück bis zur Ernte überleben. Der Geschmack ist sehr gut aber nicht wie beschrieben und sehr hart.

Habe Odysso seit mehreren Jahren und noch keine Verkahlung bemerkt.
Gespeichert

555Nase

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2365
  • 330m NN
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #36 am: 09. Mai 2024, 03:16:43 »

Die Verkahlung von Odysso kann ich auch bestätigen, muß also stärker geschnitten werden, Kostprobe hatte ich noch nicht.
Zum Sparkling kann ich noch sagen, daß er viel Fruchtansätze bildet aber durch Fruchtfall, Fäulnis und Gewürm, von 100 Äpfeln nur 2 - 4 Stück bis zur Ernte überleben. Der Geschmack ist sehr gut aber nicht wie beschrieben und sehr hart.

Habe Odysso seit mehreren Jahren und noch keine Verkahlung bemerkt.

Kannst du mal ein Foto von dem Baum zeigen ? Muß ja nicht die gleiche Sorte sein. Ich hatte auch den Odysso bestellt, aber den Circe erhalten und auf Reklamation dann den Odysso bekommen.
Gespeichert
Gruß aus Karl-Chemnitz-Murx

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 993
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #37 am: 09. Mai 2024, 10:24:15 »

Ein normaler Hausgarten hat vielleicht Platz für drei Apfelbäume, aber da muß er für die heutige Zeit schon groß sein, meist sind die Grundstücke heutzutage nur noch knapp um die 300m² groß und da steht dann noch das mehr oder weniger große Haus drauf! Ich würde mir je nach Geschmack einen Gravensteiner, einen Boscoop und einen Peter Broich  setzten. Das sind relativ Ertragssichere Sorten, da hat man dann das ganze Jahr was davon. Aber das ist jetzt mein Geschmack andere haben eben einen anderen.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17840
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #38 am: 09. Mai 2024, 10:54:15 »

Ich habe auf 280m²
Gewürzluiken
Berlepsch rot
Jamba 69
Rewena
Pinova
Manga Super
Schlesischer Lehmapfel
Schwarzschillernder Kohlapfel
Heimeldinger
Baya Marisa
Graue Herbsrenette
Freinsheimer Taffetapfel
Ribston Pepping
Friesenheimer Eulenapfel
Ananasrenette

Manche sind doppelt, dazu kommen noch einzelne Äste mit anderen Sorten.

Zusätzlich gibts natürlich auch anderes Obst was kein Apfel ist.

Also es passen schon mehr als 3 Apfelbäume in kleine Gärten, wenn man Vielfalt möchte.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

kalle1980

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #39 am: 09. Mai 2024, 13:03:30 »

Platz habe ich genug. Dennoch überlege ich mir gut wo ich einen Baum hinsetze. Es soll pflegeleicht und gut erreichbar sein, ich will nicht alles voll machen.
Wenn ich drei weitere Äpfel gepflanzt habe, habe ich ausreichend Abwechselung und in einigen Jahren vermutlich viel zu viel Menge.

Ich bin beim Lesen noch über die Sorte Körler Edelapfel gestollpert. Könnte auch was sein...



Gespeichert

Tara2

  • Senior Member
  • ****
  • Online Online
  • Beiträge: 993
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #40 am: 10. Mai 2024, 09:33:56 »

Ich habe auf 280m²
Gewürzluiken
Berlepsch rot
Jamba 69
Rewena
Pinova
Manga Super
Schlesischer Lehmapfel
Schwarzschillernder Kohlapfel
Heimeldinger
Baya Marisa
Graue Herbsrenette
Freinsheimer Taffetapfel
Ribston Pepping
Friesenheimer Eulenapfel
Ananasrenette

Manche sind doppelt, dazu kommen noch einzelne Äste mit anderen Sorten.

Zusätzlich gibts natürlich auch anderes Obst was kein Apfel ist.

Also es passen schon mehr als 3 Apfelbäume in kleine Gärten, wenn man Vielfalt möchte.
Na ja, dass sind aber wahrscheins eher Bäumchen und keine Bäume! Aber klar wem das genügt, warum nicht.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17840
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #41 am: 10. Mai 2024, 11:44:35 »

Kleine Bäume auf M9 haben den Vorteil, das man überall drankommt, wenn es zB wieder Gespinstmotten gibt. Größere Bäume brauchts aber auch immer als Schattenspender und Strukturgeber. Ich habe alles, wobei groß nur 7m ist und auch erst rund 25 Jahre alt.
Menge reicht. Im Hausgarten Früchte für Apfelsaft machen, macht irgendwie nicht so richtig Sinn.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Rib-2BW

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6140
    • 2BW-Rib-esel
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #42 am: 10. Mai 2024, 12:01:11 »

Im Profianbau wird hier und da auch gern M9 oder Ähnliches genommen. Bäume werden angebunden und grob auf 2 bis 3 m gehalten. 150 bis 200 Äpfel sind da pro Baum locker möglich. Die 200 musst du dann auch irgendwie verarbeiten und lagern. Gute Spindeln und Buschbäume sind nicht zu unterschätzen.

https://youtu.be/3tJEP3Buk8I?si=3tOjHEzcPDf1VvI4
Gespeichert

kalle1980

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 35
Re: Eure Apfel-Favoriten im Hausgarten
« Antwort #43 am: 10. Mai 2024, 14:30:28 »

Für mich passt der Halbstamm am besten. Ein guter Kompromiss aus Erreichbarkeit, Pflegebedarf, Robustheit und Langlebigkeit.

Auf den Seiten des bergischen Streuobstwiesenvereins habe ich nützliche Infos gefunden:
https://bergischer-streuobstwiesenverein.de/welche-apfelsorten-eignen-sich-fuer-haus-und-kleingaerten/
https://bergischer-streuobstwiesenverein.de/robuste-und-schmackhafte-apfelsorten/
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de