Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juni 2021, 05:42:27
Erweiterte Suche  
News: Die Praxis sollte das Ergebnis des Nachdenkens sein, nicht umgekehrt.  (Hermann Hesse) 

Neuigkeiten:

|26|9|Was immer auch geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken; von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken. (Erich Kästner)

Seiten: 1 ... 1166 1167 [1168] 1169 1170 ... 1218   nach unten

Autor Thema: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte  (Gelesen 1718588 mal)

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 613
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17505 am: 17. Mai 2021, 19:10:54 »

Die RdB trägt am einjährigen Holz, gehen sich da noch Feigen dieses Jahr aus wenn sie noch nicht ausgetrieben hat?
Kommt wohl auf die Wärmesumme an die es bei dir noch gibt.
Südtirol ist ja auch nicht gleich Südtirol.
In Schenna auf 800m würde sie sicher noch reif werden. ;)
Gespeichert

Elias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17506 am: 17. Mai 2021, 19:37:16 »

Der Boden sieht *hüstel* etwas mager aus. Kommt da auch noch wo echte Erde?  ;D
;D ;D ;D
Das ist nur 5 cm Steinmulch, weil ich in der Gasse auch laufen will. Darunter geht's mit dem Gartenboden los.
Gespeichert
Elias

rohir

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17507 am: 17. Mai 2021, 19:38:30 »

Die RdB trägt am einjährigen Holz, gehen sich da noch Feigen dieses Jahr aus wenn sie noch nicht ausgetrieben hat?
Kommt wohl auf die Wärmesumme an die es bei dir noch gibt.
Südtirol ist ja auch nicht gleich Südtirol.
In Schenna auf 800m würde sie sicher noch reif werden. ;)

Es ist „leider“ Bruneck  ;)

Aber zum Glück trägt sie an den neuen Ästen, wär sonst bissl vergebene Liebesmüh.
Gespeichert

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 613
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17508 am: 17. Mai 2021, 20:01:12 »

Die RdB trägt am einjährigen Holz, gehen sich da noch Feigen dieses Jahr aus wenn sie noch nicht ausgetrieben hat?
Kommt wohl auf die Wärmesumme an die es bei dir noch gibt.
Südtirol ist ja auch nicht gleich Südtirol.
In Schenna auf 800m würde sie sicher noch reif werden. ;)

Es ist „leider“ Bruneck  ;)

Aber zum Glück trägt sie an den neuen Ästen, wär sonst bissl vergebene Liebesmüh.
Naja ich bin nördlich der Alpen auf 500m und da wird RdB normalerweise reif.
Dieses Jahr wirds auch spannend.Es gibt erst ganz kleine Blätter, also auch deutlich zurück im Vergleich zu den letzten Jahren.
Bei dir sind die Sommer wahrscheinlich etwas besser als bei mir, also lebt die Chance.
Gibt es in den Brunecker Gärten öfters mal Feigen zu sehen oder ist das bei dir schon unüblich?
Gespeichert

Fischotter

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 92
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17509 am: 17. Mai 2021, 20:04:46 »

Puh.. der Start in die Saison verläuft ja wirklich schleppend.

Ich bin übrigens auch in den Tiroler Alpen beheimatet  ;D auf ca. 650m

Bei mir sehen Michurinska und die Kadota Black noch ganz vielversprechend aus, was Brebas angeht.


Kadota:
Gespeichert

Fischotter

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 92
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17510 am: 17. Mai 2021, 20:05:45 »

Die Michurinska Breba, auf die ich schon mit meinen Mann gewettet habe:  ::)
Gespeichert

RePu86

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 613
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17511 am: 17. Mai 2021, 20:24:40 »

Die Michurinska Breba, auf die ich schon mit meinen Mann gewettet habe:  ::)
Sieht gut aus.Die ist aber im Topf oder?
Gespeichert

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3825
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17512 am: 17. Mai 2021, 20:56:54 »

Die RdB trägt am einjährigen Holz, gehen sich da noch Feigen dieses Jahr aus wenn sie noch nicht ausgetrieben hat?
Ich bedaure, aber langsam wird es knapp. Damit viel geerntet werden kann und in guter Qualität, wird es einen sehr warmen Sommer brauchen. Ganz aufholen wird sich das nicht lassen, aber doch teilweise.
Gespeichert

Markus_

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 40
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17513 am: 17. Mai 2021, 22:00:11 »

@ Arni
Dann hast ja dort die perfekte Lage ;D
Die Gärtnerei Hick ist eigentlich nicht weit von mir entfernt, war aber noch nie dort.
Ich schreib denen mal, auf der Homepage haben sie ja erwähnt, das Sortiment 2020 aufzustocken.... :)
Gespeichert

Elias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17514 am: 17. Mai 2021, 22:16:22 »

Meine unbekannte Kroatin könnte mir heuer die ersten Brebas schenken. Bin auf die Sorte gespannt. Am rechten Trieb sind noch die roten Hüllblätter sichtbar.
Gespeichert
Elias

rohir

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17515 am: 17. Mai 2021, 22:30:30 »

Die RdB trägt am einjährigen Holz, gehen sich da noch Feigen dieses Jahr aus wenn sie noch nicht ausgetrieben hat?
Ich bedaure, aber langsam wird es knapp. Damit viel geerntet werden kann und in guter Qualität, wird es einen sehr warmen Sommer brauchen. Ganz aufholen wird sich das nicht lassen, aber doch teilweise.

Ich freue mich schon wenn ich zwei Hände voll naschen kann  ;)

Naja ich bin nördlich der Alpen auf 500m und da wird RdB normalerweise reif.
Dieses Jahr wirds auch spannend.Es gibt erst ganz kleine Blätter, also auch deutlich zurück im Vergleich zu den letzten Jahren.
Bei dir sind die Sommer wahrscheinlich etwas besser als bei mir, also lebt die Chance.
Gibt es in den Brunecker Gärten öfters mal Feigen zu sehen oder ist das bei dir schon unüblich?

Ich würde sagen es ist eher unüblich. Hier werden auch nicht Weinreben im großen Stil angebaut, es funktioniert aber ganz gut. Der Winter war jedenfalls kalt und der Frühling ungewöhnlich kalt. Muss man wohl mal so hinnehmen.

Wie kann man die Winterhärte der Feige pushen? Hilft da düngen?
Gespeichert

Arni99

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2219
  • Wien Umgebung 248m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17516 am: 17. Mai 2021, 22:46:39 »

Im September Kali(um)dünger. Das hilft bei der Verholzung und somit bei der Winterhärte.
Kein Stickstoff mehr im Sommer würde ich meinen.
Pinzieren Ende Juni/Anfang Juli (Abdrehen der Triebspitzen länger als 20cm) fördert auch die Fruchtbildung und Stärke des Zweigs. 

Manche düngen im Frühjahr stickstoffbetont.
Im Sommer Phosphor und im Herbst Kalium.
« Letzte Änderung: 17. Mai 2021, 22:51:53 von Arni99 »
Gespeichert
Tmin 2019/2020: -3,7°C 12.12.2019, Letzter Frost: 2. April 2020
Tmin 2020/2021: -7,7°C 15.2.2021, Letzter Frost: 25. März 2021

Aliandra

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 200
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17517 am: 17. Mai 2021, 22:52:00 »

Meine unbekannte Kroatin könnte mir heuer die ersten Brebas schenken. Bin auf die Sorte gespannt. Am rechten Trieb sind noch die roten Hüllblätter sichtbar.

Deine unbekannte Kroatien sieht sehr vielversprechend aus. Hast Du sie auf eine Wärmematte gestellt?

Gespeichert

Elias

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 288
  • Nürnberger Land, 400 m
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17518 am: 18. Mai 2021, 08:40:35 »

Meine unbekannte Kroatin könnte mir heuer die ersten Brebas schenken. Bin auf die Sorte gespannt. Am rechten Trieb sind noch die roten Hüllblätter sichtbar.

Deine unbekannte Kroatien sieht sehr vielversprechend aus. Hast Du sie auf eine Wärmematte gestellt?
Nein. Ganz langweilig im Kübel im Gartenhaus überwintert. Mal eine Woche im Keller, weil der starke Dauerfrost mir dann zu heiß wurde. Und Anfang Mai raus auf die Terrasse.
Die Steckdose hat nichts damit zu tun. Das ist der Terrassenstrom.
« Letzte Änderung: 18. Mai 2021, 13:09:13 von Elias »
Gespeichert
Elias

philippus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3825
Re: Feigen - Sorten, Erfahrungen, Winterhärte
« Antwort #17519 am: 18. Mai 2021, 09:34:06 »

Wie kann man die Winterhärte der Feige pushen? Hilft da düngen?
Späteste Düngung im Juni, so wird das Wachstum früher eingestellt und die Triebe haben genügend Zeit zum Verholzen. Patentkali danach kann evtl. helfen, ich würde mich aber nicht nur darauf verlassen. Ich habe es noch nie verwendet.
Wichtig ist ein warmer und sonniger Standort, das hilft bei der Verholzung. Die Witterung ist wichtig, aber die kann man nicht beeinflussen. Und natürlich die richtigen Sorten: die nicht ewig wachsen und deren Holz eine gewisse Frostresistenz besitzt.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 1166 1167 [1168] 1169 1170 ... 1218   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de